Archive
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv für die Kategorie „Bahnnachrichten“

Vorbereitungen zum Start des RE 4 laufen auf Hochtouren

Die National Express Rail GmbH bereitet sich seit Monaten auf die Betriebsaufnahme der Linie RE 4 am 13. Dezember 2020 vor • Nun begannen ab dem 21. September 2020 auch die Einweisungen auf den RRX-Fahrzeugen für das Fahrpersonal des RE 4

Vorbereitungen zum Start des RE 4 laufen auf Hochtouren

Köln, 27.09.2020 (BA/gm)
Die National Express Rail GmbH bereitet sich seit Monaten auf die Betriebsaufnahme der Linie RE 4 am 13. Dezember 2020 vor. Die ersten Fahrzeuge des Typs Desiro HC, die im RRX-Design gestaltet sind, sind bereits ausgeliefert. Nun begannen ab dem 21. September 2020 auch die Einweisungen auf den RRX-Fahrzeugen für das Fahrpersonal des RE 4. Das benötigte Personal wird durch den internen Wechsel des Bestandpersonals, durch Neuzugänge bereits vorhandener Triebfahrzeugführerinnen und Triebfahrzeugführer sowie durch Absolventen eigener Triebfahrzeugführer-Qualifizierungskursen bereitgestellt.

Im Rahmen von Leerfahrten (ohne Fahrgäste) mit regulären Bahnsteighalten werden dem angehenden und dem bereits ausgebildeten Zugpersonal die Fahrzeugausbildung und Streckenkunde auf der Strecke des RE 4 vermittelt. Diese Schulungsinhalte sind Teil der praktischen Triebfahrzeugführer-Ausbildung. Die Ausbildung zur Triebfahrzeugführerin bzw. zum Triebfahrzeugführer dauert in der Regel bis zu zwölf Monate und beginnt mit einer etwa 6-8-monatigen Theoriephase sowie einer anschließenden ca. dreimonatigen praktischen Ausbildung.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Bus und Bahn werden am nächsten Dienstag bestreikt

Hannover, 27.09.2020 (BA/gm)
Die Gewerkschaft ver.di hat angekündigt, am Dienstag der kommenden Woche, den 29. September 2020, den Bus- und Bahnverkehr der ÜSTRA zu bestreiken.

Daher fahren an diesem Tag auf den Linien der ÜSTRA von Betriebsbeginn (ca. 3 Uhr morgens) bis Betriebsschluss (ca. 1 Uhr nachts) keine Busse oder Bahnen. Die ÜSTRA bittet ihre Fahrgäste, an diesem Tag auf andere Verkehrsmittel auszuweichen und auf nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verzichten. Die ÜSTRA bedauert die durch den Streik entstehenden Unannehmlichkeiten für ihre Fahrgäste.

Die S-Bahnen und die Busse der regiobus sind von dem Streik nicht betroffen und fahren wie gewohnt.

Ausstellung zum Ausbau der S-Bahn Köln macht in Kalk Station

Köln, 27.09.2020 (BA/gm)
Ab dem morgigen Montag können sich in Köln-Kalk Bürgerinnen und Bürger über den Ausbau der S-Bahn Köln informieren, eines der größten Infrastrukturprojekte in Nordrhein-Westfalen. Vom 28. September bis 10. Oktober 2020 gastiert die Wanderausstellung in den Köln Arcaden. Sie befindet sich im 1. Obergeschoss und ist zu den regulären Öffnungszeiten des Einkaufszentrums kostenfrei zugänglich (Montag bis Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr).

Mit einer Mischung aus Texten, Videos und Grafiken informiert die Ausstellung über verschiedene Aspekte des Ausbauprojekts. Das Netz der S-Bahn Köln wird in den 2020er und 30er Jahren in mehreren Stufen ausgebaut: Bisher dieselbetriebene Regionalbahnstrecken werden elektrifiziert, beschleunigt und in S-Bahn-Linien umgewandelt, zusätzliche Gleise und Stationen entstehen. Durch den Ausbau der S-Bahn Köln kann der Takt verdichtet werden und es entstehen neue, umsteigefreie Direktverbindungen. Im Endausbau wird die Zahl der S-Bahn-Linien von heute sechs auf neun wachsen und die Kapazität des S-Bahn-Systems verdoppelt sich.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Straßenbahn-Ausbau zwischen Wien und NÖ wird bis Frühjahr 2021 geprüft

LR Schleritzko: „Wollen beste Lösungen für Pendlerinnen und Pendler über Ländergrenzen hinweg finden“

St. Pölten, 27.09.2020 (BA/gm)
In einer Pressekonferenz mit dem Wiener Standortanwalt Alexander Biach hat am vergangenen Freitag die Wiener Öffi-Stadträtin Ulli Sima über die wirtschaftliche Bedeutung der Straßenbahn informiert. Auch eine mögliche Verlängerung von Linien über die Stadtgrenze nach Niederösterreich war dabei Thema. Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko steht diesen Vorschlägen offen gegenüber: „Ulli Sima und ich sind übereingekommen, dass wir Umsetzungsmöglichkeiten und notwendige Rahmenbedingungen für diese Verlängerungen intensiv prüfen werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Umbau des Hauptbahnhofs in Hanau

Personenunterführung an Bahnsteig 104/106 von 3. bis 7. Oktober 2020 gesperrt • Pendelbus und Bus-linienverlängerung

Hanau, 26.09.2020 (BA/gm)
Der barrierefreie Umbau des Hauptbahnhof-Südteils macht es notwendig, dass die Personenunterführung in Höhe des Bahnsteigs 104/106 von Samstag, 3. Oktober, bis einschließlich Mittwoch, 7. Oktober 2020, gesperrt werden muss. „Das ist misslich und DB-seitig bedingt, aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Sicherheit für Fahrgäste aber unumgänglich“, sagt Stadtrat Thomas Morlock.

Um die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, wurde entschieden die notwendigen Arbeiten während einer einzelnen, zusammenhängenden Sperrung auszuführen. Die Arbeiten wurden deshalb auf das erste Wochenende bzw. die ersten Tage der Herbstferien verlegt, wenn weniger Reisende unterwegs sind. Dadurch werden die Bauzeit und damit die Dauer der Sperrung deutlich verkürzt. Zudem entfallen weitere sonst notwendige Sperrungen in diesem Bereich der Personenunterführung. Die Bahnsteige 1/2 bis 102/103 sind in diesem Zeitraum nach wie vor über den Haupteingang sowie den Parkplatz P2 zu erreichen.   Diesen Beitrag weiterlesen »

Testphase nextTicket 2.0 läuft seit 100 Tagen

Bereits über 6.000 Teilnehmer erproben Luftlinienkilometer-Tarif

Gelsenkirchen, 26.09.2020 (BA/gm)
Seit Mitte Juni 2020 können Nahverkehrskunden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) mit nextTicket 2.0 die neue Ticket-Generation über ihr Smartphone nutzen. Nach den ersten 100 Tagen ziehen die Beteiligten eine positive Bilanz. Seit dem Start haben über 6.000 registrierte Nutzer mehr als 15.000 Fahrten mit nextTicket 2.0 unternommen. Mit dem federführend von den Stadtwerken Neuss in Kooperation mit der Rheinbahn Düsseldorf und dem VRR entwickelten nextTicket 2.0 haben die Kooperationspartner ein digitales Angebot auf den Weg gebracht, das Fahrgästen in der Region den Zugang zum Öffentlichen Personennahverkehr erleichtert.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach LKW-Unfall auf der A40: Erste Erleichterungen für Pendler ab Montag

Eine von vier Brücken wird für den Eisenbahnverkehr freigegeben • Abrissarbeiten im Zeitplan • Schadenshöhe schon jetzt zweistelliger Millionenbetrag

Erste Erleichterungen für Pendler ab Montag

Düsseldorf, 26.09.2020 (BA/gm)
Nach dem schweren Unfall eines Tank-LKW auf der Autobahn A40 direkt unter Eisenbahnbrücken in Mülheim-Styrum liegen die Abrissarbeiten der einsturzgefährdeten Brücke im Zeitplan. Gute Nachrichten gibt es für Pendlerinnen und Pendler. Die äußerste der fünf Eisenbahnbrücken in Fahrtrichtung Essen kann ab dem kommenden Montag (28. September 2020) für den Verkehr wieder freigegeben werden. Sorgen machen nach wie vor die beiden Brücken neben der abgerissenen Brücke. Hier untersuchen Spezialisten, wie stark die enorme Hitze des Brandes die Bausubstanz und den Stahl beschädigt haben. Die DB erwartet, dass der Eisenbahnverkehr auf dieser wichtigen Pendlerstrecke über Monate eingeschränkt bleibt.

Bereits seit dem vergangenen Montagmorgen laufen die Abrissarbeiten an der einsturzgefährdeten mittleren Brücke “drei” mit vier großen Abbruchbaggern. Jetzt müssen die tonnenschweren Brückenteile zerkleinert und abtransportiert werden. Allein dafür sind rund 100 Sattelzugfahrten notwendig. Anschließend beginnt Straßen.NRW mit der Reparatur der beschädigten Autobahn.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ruhrbahn wird voraussichtlich am Dienstag bestreikt

Arbeitskampfmaßnahmen im Essener und Mülheimer Nahverkehr

Essen, 26.09.2020 (BA/gm)
Die Ruhrbahn geht aktuell davon aus, dass sie voraussichtlich am kommenden Dienstag (29. September 2020) ganztägig von Betriebsbeginn bis Betriebsende von der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di bestreikt wird; aktuell fehlt hierzu noch der offizielle Streikaufruf von ver.di.

Die Ruhrbahn macht ihre Fahrgäste darauf aufmerksam, dass während der voraussichtlichen Arbeitskampf-maßnahmen leider keine Nahverkehrsdienstleistungen in Essen und Mülheim zur Verfügung stehen. Da voraussichtlich auch die benachbarten Verkehrsunternehmen bestreikt werden, wären auch die städteüber-greifenden Linien betroffen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

100 Tage-Bilanz: WSW-Wasserstoffbusse auf Erfolgsspur

Eine geringerer Wasserstoffverbrauch und damit eine deutlich höhere Reichweite als erwartet sowie keine technischen Probleme • Die 10 Fahrzeuge umfassende Wasserstoffflotte der WSW übererfüllt die Erwartungen

Wuppertal, 26.09.2020 (BA/gm)
Seit Juni 2020 setzt die WSW mobil GmbH im Wuppertaler ÖPNV Wasserstoffbusse ein. Mit dem Einsatz der emissionsfreien Fahrzeuge sind die WSW nach den ersten 100 Tagen durchweg zufrieden. Die Fahrzeuge werden mit Wasserstoff betankt, der aus dem Müll der Wuppertaler Bürger gewonnen wird. Dazu wurde im Frühjahr 2020 am AWG-Müllheizkraftwerk Korzert ein Elektrolyseur installiert, der mit Strom aus dem Kraftwerk betrieben wird.

„Nicht nur die Busse, sondern das gesamte Betriebskonzept mit der Wasserstoffproduktion und der Betankungs-anlage bei der AWG haben unsere Erwartungen vollauf erfüllt“, so WSW-Chef Markus Hilkenbach.  Diesen Beitrag weiterlesen »

EVG fordert 100% Rettungsschirm für ÖPNV und SPNV

Zusagen müssen eingehalten werden

Berlin, 25.09.2020 (BA/gm)
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) übt scharfe Kritik an den Bundesländern Bayern und Sachsen. „Einige Länder wollen sich jetzt offenbar schleichend aus dem Rettungsschirm für den ÖPNV verabschieden“, sagte der stellvertretende EVG-Vorsitzende Martin Burkert. „Dazu sagen wir ganz klar: Zusagen sind einzuhalten, die Mittel zum Ausgleich der Corona-Schäden müssen in vollem Umfang fließen.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Altötting ist Bahnhof des Jahres 2020

Herausragendes Angebot für Radfahrer • Sonderpreis geht nach Rottenbach in Thüringen • Wettbewerb stellt diesmal Vorbilder im ländlichen Raum in Mittelpunkt

Berlin, 25.09.2020 (BA/gm)
Den Titel „Bahnhof des Jahres“ vergibt das gemeinnützige Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene in diesem Jahr an den bayerischen Wallfahrtsort Altötting. „Der Bahnhof Altötting zeigt beispielhaft, welch guten Service Bahnhöfe auch im ländlichen Raum ihren Besuchern und Besucherinnen bieten können“, sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, am heutigen Freitag in Berlin. „Besonders das Angebot für Radfahrer ist ein Vorbild für alle Bahnhöfe in Deutschland und für einen Bahnhof dieser Größenordnung bundesweit fast einzigartig“, so Flege. „So stellen wir uns einen Bahnhof im ländlichen Raum vor.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Öffentlicher Verkehr trägt dazu bei, Energie zu sparen und CO2-Ausstoss zu senken

Bern, 25.09.2020 (BA/gm)
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) setzt sich dafür ein, dass der öffentliche Verkehr einen substanziellen Beitrag zum Energiesparen und zur CO2-Reduktion leistet. Es hat dazu in den letzten sieben Jahren 100 Projekte lanciert. Ziel ist, rund 600 Gigawattstunden pro Jahr einzusparen – Strom für 150.000 Haushalte. Wie vielseitig die Stromspar-Massnahmen sein können, zeigt das Beispiel der Standseilbahn Biel-Magglingen. Dank neuem Batteriespeicher, einer Photovoltaikanlage und moderner Energiesteuerung können Brems- und Sonnenenergie für den Betrieb der Bahn eingesetzt werden, so dass die Verkehrsbetriebe Biel (VB) nicht nur Energie, sondern auch Kosten einsparen können.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB Cargo will 500 Arbeitsplätze nach Mainz zurückholen

Vorstandsvorsitzende Sigrid Nikutta im „SWR Aktuell“-Exklusiv-Interview

Berlin/Mainz, 25.09.2020 (BA/gm)
Es ist ein Paukenschlag der seit gut neun Monaten amtierenden Vorstandsvorsitzenden der Bahn-Güter-verkehrssparte DB Cargo: Sigrid Nikutta kündigt im exklusiven Interview mit dem SWR Fernseh-nachrichtenmagazin „SWR Aktuell“ an, den Standort im Büroturm Alpharotex am Frankfurter Flughafen aufzugeben und nach Mainz zurückzuziehen. Nikutta wörtlich: „Jetzt gibt es die richtig gute Nachricht, dass wir den Standort Alpharotex am Frankfurter Flughafen aufgeben und alles nach Mainz ziehen wollen. Weil ich der festen Überzeugung bin: Mainz ist das Herz des Güterverkehrs und wir sollten auch alle wieder am Herzen zusammen ziehen.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

100.000 Kilowatt auf der Stadtbahn

Demonstration auf Schienen am kommenden Montag in Berlin

Berlin, 25.09.2020 (BA/gm)
Die erste Demonstration auf Schienen: das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) zeigt am kommenden Montag in Berlin seine Power. Der Verband, der die nicht zum DB-Konzern gehörenden Güterbahnen vertritt, hat seine Mitglieder in und durch die Bundeshauptstadt eingeladen. NEE-Geschäftsführer Peter Westenberger: „Die Resonanz ist bombig, bei 20 Unternehmen mussten wir einen Strich ziehen.“

Hör das Signal, Berlin!
Die Güterbahnen wollen ihren bereits stark gewachsenen Beitrag zur klimafreundlichen Logistik weiter ausbauen. Westenberger: „Mit unserer Sonderfahrt tragen wir drei Botschaften ins Regierungsviertel. Erstens: Es gibt viele Güterbahnen und wir sind leistungsbereit. Zweitens: Bei der geplanten Hilfe in der Corona-Krise dürfen die Wettbewerber vom Bund nicht schlechter behandelt werden als die Deutsche Bahn. Drittens: die Entlastung der Straßen vom Güterverkehr mit Hilfe der Schiene braucht mehr politischen Druck.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Standort für das SBB Reisezentrum im Bahnhof Brig

Bern, 24.09.2020 (BA/gm)
Die SBB eröffnet am heutigen Donnerstag (24. September 2020) das erneuerte Reisezentrum im Bahnhof Brig. Am neuen Standort im Westflügel können sich die Kundinnen und Kunden an vier Schaltern beraten lassen.

Bisher befand sich das SBB Reisezentrum in der Eingangshalle des Bahnhofgebäudes. Nach rund sechs-monatigen Umbauarbeiten wird heute der neue Standort eröffnet. Dieser liegt neben dem Restaurant «Stadtbistro» im Westflügel, ist heller und bietet mit denkmalpflegerisch bedeutenden Säulen und Rundbögen eine besondere Atmosphäre.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Lebensgefährlicher Leichtsinn

Leipzig, 24.09.2020 (BA/gm)
Meist um ein paar Minuten Zeit zu sparen, gibt es immer wieder Menschen, die die Gleise an nicht dafür vorgesehenen Stellen überqueren. Dabei unterschätzen sie die Gefahren, denn unerlaubte Gleisüberschreitungen sind lebensgefährlich. Am vergangenen Dienstag stellte die Bundespolizei Leipzig sieben von ihnen, im Alter von 10 bis 67 Jahren, zur Rede…  Diesen Beitrag weiterlesen »

Maskenpflicht in Bahnen: Durchsetzung nicht Sache der Zugbegleiter

Frankfurt a. M., 24.09.2020 (BA/gm)
Wie bekannt, hat die Ministerpräsidentenkonferenz und Bundeskanzlerin Angela Merkel ein einheitliches Bußgeld von 50 Euro bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Zügen beschlossen und wollte dieses von den Zugbegleitern durchsetzen lassen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat von Anfang an dagegengehalten und davor gewarnt, die vor Ort arbeitenden Kollegen sehenden Auges ins Kreuzfeuer zu schicken.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Chemnitzer Modell: Bau-Info-Tag in Dittersdorf

Verkehrsverbund Mittelsachsen verkündet Neuigkeiten zur Ausbaustufe 2 • Viele Baustellen an der Eisenbahnstrecke schon weit fortgeschritten • Inbetriebnahme voraussichtlich im Juli/August 202

Amtsberg, 24.09.2020 (BA/gm)
Anwohner und interessierte Bürger konnten sich am gestrigen Mittwochmittag beim Bau-Info-Tag am Bahnhof in Dittersdorf zu den Bauarbeiten an der Eisenbahnstrecke zwischen Chemnitz und Aue informieren.

Dabei führten die Mitarbeiter des Verkehrsverbundes Mittelsachsen die Besucher entlang der Baustelle und erläuterten die dortigen Arbeiten. „In Dittersdorf erneuern wir gleich zwei Eisenbahnbrücken, hier ist in den vergangenen Monaten eine ganze Menge passiert“ freut sich Mathias Korda, Geschäftsbereichsleiter für Verkehr und Infrastruktur beim VMS. Er gibt außerdem einen Ausblick auf die Inbetriebnahme der gesamten Strecke bis nach Aue: „Voraussichtlich im Juli/August 2021 werden wir die Strecke wieder in Betrieb nehmen. Dann werden zwischen Chemnitz und Aue die Züge im Stundentakt, zwischen Chemnitz und Thalheim alle halbe Stunde rollen. Wir sind zuversichtlich, dass alle am Projekt Beteiligten nun ihren Beitrag im Sinne einer pünktlichen Fertigstellung leisten.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB bringt größtes rollendes WLAN-Netzwerk Europas an den Start

Das Internet, das mitreist: „WIFI@DB“ ab jetzt im ICE, an über 100 Bahnhöfen, in rund 200 Regionalzügen und Bussen verfügbar • DB investiert rund 44 Millionen Euro bis Ende 2020 in WLAN-Infrastruktur an über 130 Bahnhöfen

Berlin, 23.09.2020 (BA/gm)
Das neue DB-WLAN „WIFI@DB“ reist mit: von Berlin bis an den Bodensee, vom ICE über den Bahnsteig in den Regionalzug. Die Deutsche Bahn (DB) bringt mit ihrem neuen, kostenlosen Internetangebot ein zusammenhängendes WLAN-Netzwerk an den Start. Die komplette ICE-Flotte, mehr als 100 Bahnhöfe, alle DB Lounges, erste Regionalzüge und Busse sind bereits angeschlossen. Und WIFI@DB wächst weiter: Schon bis Ende 2020 verfügen insgesamt mehr als 130 Bahnhöfe über das neue Angebot. Auch die IC-Züge, die gerade mit WLAN ausgestattet werden, erhalten direkt WIFI@DB. 2021 folgen mehrere hundert Regionalzüge und Busse.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Güterzug in Bottrop entgleist

Bundespolizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr

Güterzug in Bottrop entgleist

Bottrop/Oberhausen, 23.09.2020 (BA/gm)
Ein Güterzug entgleiste am heutigen Mittwochnachmittag (23. September 2020) mit mehreren Waggons im Bereich einer Bahnstrecke in Bottrop. Der Triebfahrzeugführer des Zuges wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 17 Uhr fuhr der unbeladene Güterzug vom Güterbahnhof Bottrop-Süd in Richtung Oberhausen Osterfeld. Kurz vor einem Bahnübergang an der Bahnhofsstraße in Bottrop entgleisten zwei Waggons des Güterzuges im Bereich einer Weiche. Der Zug kam anschließend noch vor dem Passieren des Bahnübergangs zum Stehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »