Archive
Januar 2023
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für die Kategorie „Innotrans“

Vorläufiges Fazit: InnoTrans kehrt eindrucksvoll zurück

2.834 Aussteller • Rund 140.000 Besucher • Zahlreiche Geschäftsabschlüsse

Berlin, 25.09.2022 (BA/gm)
Die gesamte Welt der Verkehrstechnik und Mobilität traf sich vom 20.09. – 23.09.2022 auf der Weltleitmesse InnoTrans in Berlin. Nach vier Jahren fand die Messe zum 13. Mal wieder auf dem Berliner Messegelände statt und verzeichnete eine ähnlich große Nachfrage wie ihre Vorgänger. Zahlreiche Besucher, hohe Internationalität und viele Geschäftsabschlüsse kennzeichnen die InnoTrans ebenso wie die breite Marktabdeckung und hohe Innovationsdichte. Mit 250 Weltpremieren präsentierten die Aussteller so viele Neuheiten wie noch nie zuvor. Auf dem Gleis- und Freigelände erwarteten die Fachbesucher 128 Fahrzeuge und Exponate.

Rund 140.000 Besucher aus über 131 Ländern kamen auf die Weltleitmesse. 2.834 Aussteller aus 56 Ländern waren vertreten. Auf dem Berliner Messegelände zeigten sie die gesamte Produkt- und Service-Vielfalt der Mobilitätsbranche.  Diesen Beitrag weiterlesen »

HÜBNER ist Partner von Siemens Mobility in Ägypten

Auftrag über Übergangs- und Fahrerassistenzsysteme

Berlin/Kassel, 22.09.2022 (BA/gm)
Beim Ausbau des ägyptischen Bahnnetzes ist die HÜBNER-Gruppe Zulieferer wichtiger Produkte für Siemens Mobility. Sowohl für die Velaro-Hochgeschwindigkeitszüge als auch für die Desiro-Hochleistungs-Regionalzüge wird HÜBNER die Übergangssysteme liefern. Darüber hinaus wird die zur Unternehmensgruppe gehörende Gersys GmbH diese sowie die Vectron-Güterlokomotiven für Ägypten mit Fahrerassistenzsystemen ausstatten.

Den Vertrag haben Siemens Mobility und HÜBNER jetzt auf der Branchenleitmesse InnoTrans in Berlin unterzeichnet. Siemens Mobility und seine Konsortialpartner Orascom Construction und The Arab Constructors hatten Ende Mai 2022 mit der ägyptischen Tunnelbehörde National Authority for Tunnels (NAT), einer dem ägyptischen Verkehrsministerium unterstellten Regierungsbehörde, einen Vertrag über den Bau des sechstgrößten Hochgeschwindigkeitssystems der Welt unterzeichnet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2022: Mobilität der Zukunft erleben

Berlin, 20.09.2022 (BA/gm)
In Berlin öffnet die InnoTrans, die Weltleitmesse der Bahnindustrie, nach vier Jahren wieder ihre Tore für ein internationales Publikum. „Wie keine andere Messe auf der Welt steht die InnoTrans für die Mobilität der Zukunft. Eine Mobilität, die begeistert, die verbindet und nachhaltig das Klima schützt“, sagt Andre Rodenbeck, Präsident des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V..  Diesen Beitrag weiterlesen »

Weltreise der Innovationen: InnoTrans zeigt rund 250 Weltpremieren aus aller Welt

So viele Weltneuheiten wie nie zuvor erwarten die Fachbesucher auf der InnoTrans vom 20.-23.September 2022 • Rund 250 Weltpremieren präsentieren Aussteller auf der 13. Leitmesse für Verkehrstechnik in Berlin • Einen Überblick bieten geführte Rundgänge, die InnoTrans Webseite und der World Innovation Guide

Berlin, 23.08.2022 (BA/gm)
In den 42 Messehallen der InnoTrans ist die Welt zu Gast: Insgesamt präsentieren über 2.770 Aussteller aus 56 Ländern ihre neuen Produkte. Rund 250 Weltpremieren sind dabei, die Fachbesucher während der Fachmesse auf dem Berliner Messegelände begutachten können.

Mit 14 Innovationen einmal um die Welt
Unsere Auswahl der Innovationen startet mit der „Mission possible“ aus Finnland. Die Firma SATEL hat eine robuste MCCU-(Mission-Critical Connectivity Unit)-Plattform entwickelt, um weltweit Vernetzungsherausforderungen von Off-Highway-Maschinen in rauen Umgebungen zu lösen. Weiter geht es mit dem Videoüberwachungssystem FiberCAMERA des polnischen Ausstellers Neo.Net, das auf Glasfaser-Datenübertragungstechnologie basiert und Eisenbahnsignalisierung, Stromabnehmerpositionierung, sowie gefährliche Ereignisse an Bahnübergängen erkennen und in Abhängigkeit zueinander setzen kann.  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2022: Women in Mobility lädt weibliche Führungskräfte ein

Women in Mobility lädt weibliche Führungskräfte aus der Mobilitätsbranche zum Get-together auf der InnoTrans 2022 ein

Berlin, 24.07.2022 (BA/gm)
Im Rahmen der weltgrößten Mobilitätsmesse InnoTrans 2022 in Berlin lädt Women in Mobility am 21. September 2022 zu einem Programm für weibliche Führungskräfte in der Mobilitätsbranche ein.

Nach vierjähriger Pause findet die InnoTrans vom 20.-23. September 2022 erstmals wieder in Präsenz auf dem Berliner Messegelände statt. Sie gilt als internationale Fachleitmesse für Verkehrstechnik und wird von der Messe Berlin organisiert.  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans startet gut gebucht ins neue Jahr

Berlin, 24.01.2022 (BA/gm)
Zuversichtlich startet die Bahnbranche in das InnoTrans Jahr. Auch 2022 prägen die Weltleitmesse eine große Nachfrage, hohe Internationalität sowie erweiterte digitale Services. Motto des diesjährigen Branchentreffs ist „The Future of Mobility in times of climate change“.

Bereits zum Start des InnoTrans Jahres sind 98 Prozent der Ausstellungsfläche ausgebucht. „Die anhaltend hohe Nachfrage zeigt, dass die Mobilitätsbranche nach langer Zeit begierig darauf ist, im September 2022 endlich wieder auf der globalen Branchenplattform zusammen zu kommen“, sagt InnoTrans Direktorin Kerstin Schulz.  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans Podcast: „Ohne Nachfrage kein Markt, ohne Markt keine Industrie“

Pedro Fortea, Generaldirektor des spanischen Eisenbahnverbands MAFEX, spricht über den öffentlichen Nahverkehr in Megacitys, den Einfluss von Corona, wie man junge Talente gewinnt und das Mekka für Eisenbahner. Die Folge ist ab 11. Januar 2022 online

Berlin, 11.02.2022 (BA/gm)
Die Bevölkerung wächst, immer mehr Menschen leben in Städten, und die Klimakrise spitzt sich zu – auf diese Veränderungen müsse die Bahnindustrie reagieren und Lösungen finden. „Was würden Menschen in Ballungsräumen wie Madrid oder Shanghai ohne den öffentlichen Nahverkehr machen, insbesondere den Eisenbahnverkehr? Die Konzentration der Bevölkerung in Städten ist für den Schienenverkehr eine große Herausforderung und Chance“, betont Pedro Fortea, Generaldirektor des spanischen Eisenbahnverbands MAFEX.

Zu den globalen Trends sei die Bahnindustrie auch mit sich verändernden Marktbedingungen, technologischen Entwicklungen sowie regulatorischen Anforderungen konfrontiert. Hinzu komme die Corona-Pandemie, die zu einer paradoxen Situation geführt habe: „Einerseits sind Massentransportmittel das Rückgrat einer künftigen Mobilität, andererseits nutzen sie seit der Pandemie deutlich weniger Reisende. Wir müssen die Menschen wieder zurück in öffentliche Verkehrsmittel bringen, denn ohne Nachfrage kein Markt, ohne Markt keine Industrie“, sagt Pedro Fortea im Podcast.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Team von Bahnaktuell wünscht ein gutes neues Jahr

InnoTrans Podcast: Integrierte Mobilitätslösungen für den öffentlichen Nahverkehr

Berlin, 15.08.2021 (BA/gm)
Eine App, in der sämtliche Mobilitätsangebote integriert werden – egal ob auf dem Land oder in der Stadt. Mit Lösungen wie diesen will Chris Snyder, CEO Europe von Via Transportation, den Wandel hin zum bedarfsgesteuerten, emissionsfreien öffentlichen Nahverkehr vorantreiben. „Der nächste große Meilenstein im öffentlichen Nahverkehr ist die nahtlose Integration bestehender Systeme – vom Zahlungsverkehr bis zur verkehrssystemübergreifenden Reiseplanung und von der Servicegestaltung bis hin zum Betrieb. Diese integrierte Vision ist das, was wir heute mit unseren Verkehrspartnern auf der ganzen Welt aufbauen.“

In der neuen Ausgabe des InnoTrans-Podcasts, die am 10. August 2021 im Rahmen der InnoTrans Preview erschient, erläutert Chris Snyder, warum es vor allem darum gehen müsse, Fahrten zu teilen und smarte integrierte Lösungen anzubieten. Denn auch wenn Elektromobilität und autonom fahrende Fahrzeuge die Mobilität zukünftig stark verändern würden, brauche es hier noch Zeit. Die Batterien seien nach wie vor eine Herausforderung in der Elektromobilität, hier erwarte er in fünf Jahren signifikante Fortschritte. Doch integrierte Mobilitätsangebote könne es schon heute geben. Bestes Beispiel sei hier ein Projekt von Via Transportation und der Kommune Milton Keynes, nördlich von London. Hier wurde die erste vollelektrische Flotte Großbritanniens für bedarfsgesteuerte Mitfahrten eingeführt. So konnten Kosten als auch Fahrtzeiten deutlich reduziert werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neu: Messe Berlin Studio – Exklusives Angebot für Aussteller der InnoTrans 2022

Berlin, 19.05.2021 (BA/gm)
Ob virtuelle Pressekonferenz, Webinar oder Talkrunde – mit dem Messe Berlin STUDIO erweitert die Messe Berlin ihre Services und bietet die ideale Plattform für digitale Events. Ab sofort kann jeder ein vollausgestattetes Streaming-Studio auf dem Messegelände buchen.

Basis bilden dekorative Aufbauten und Szenenflächen, die individuell und dem Corporate Identity entsprechend gestaltet werden können. Die technische Grundausstattung entspricht höchsten Standards in puncto Kamera-, Video- und Tontechnik sowie Studiolicht. Ein auf die Gegebenheiten perfekt eingespieltes Team von Technikern, Kamerapersonal sowie Regisseuren ist buchbar mit Zusatzsoftware, die performante Livestreamings von 1.000 bis zu mehreren 10.000 Usern bietet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2021 verschoben

Bahnindustrie: „Schwere, aber absolut richtige Entscheidung“

Berlin, 25.10.2020 (BA/gm)
Die globale Leitmesse für innovative, klimafreundliche Mobilität, InnoTrans, wird von April 2021 auf September 2022 verschoben. Das teilte die Messe Berlin jetzt mit. „Die InnoTrans abermals zu verschieben war eine fraglos sehr schwere, aber absolut richtige und verantwortungsbewusste Entscheidung“, so Dr. Ben Möbius, VDB-Hauptgeschäftsführer des Verbands der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V. „Die aktuelle Lage der Covid-19-Pandemie gebietet höchste Priorität für den Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, internationalen Kunden sowie Fachbesucherinnen und Besucher. Eine adäquate Messe wäre eindeutig nicht durchführbar gewesen.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Weltleitmesse InnoTrans auf 2022 verschoben

Berlin, 23.10.2020 (BA/gm)
Angesichts der dynamischen Lage rund um die Corona-Pandemie und der damit verbundenen mangelnden Planungssicherheit wird die InnoTrans auf 2022 verschoben. Dies hat die Messe Berlin in Abstimmung mit internationalen Marktführern und führenden Verbänden entschieden. Die dreizehnte Ausgabe der Weltleitmesse für Verkehrstechnik findet vom 20. bis 23. September 2022 in Berlin statt.

„Die InnoTrans auf das Jahr 2022 zu verschieben, war eine sehr schwierige Entscheidung“, so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. „Ausschlaggebend waren letztlich die fehlende Planungssicherheit und die Prognose der Entwicklung der Pandemie in den nächsten Monaten. Angesichts der Pandemielage kann aktuell schlicht niemand ausreichend sicher sagen, ob die Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel die Nutzung unseres Gleisgeländes im April 2021 die Durchführung einer internationalen Leitveranstaltung wie der InnoTrans zulassen.“ Die Präsentation von neuen Zügen auf den rund 3000 Gleismetern ist ein Alleinstellungsmerkmale der InnoTrans und für die Qualität der Veranstaltung entscheidend.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Digitale InnoTrans-Preview ab September 2020

Digitale Convention erörtert Perspektive der Branche • Virtual Market Place bietet Ausstellern & Fachbesuchern zahlreiche neue digitale Angebote • Hoher Buchungsstand für die InnoTrans 2021

Berlin, 07.08.2020 (BA/gm)
Ab September 2020 ermöglicht die InnoTrans den Ausstellern einen ersten Vorgeschmack auf die Highlights der Weltleitmesse für Verkehrstechnik im kommenden Jahr. Bei der digitalen InnoTrans-Preview ab dem 21. September 2020 dreht sich alles um Innovationen in den Segmenten Railway Technology, Railway Infrastructure, Public Transport, Interiors und Tunnel Construction.

Zentrale Anlaufstelle ist der InnoTrans Virtual Market Place (VMP), der die Fachmesse als digitale Informations- und Kommunikationsplattform 365 Tage im Jahr begleitet. Anlässlich des verschobenen Termins der InnoTrans 2020 erhält der VMP ein neues Design sowie ein Angebot verschiedener neuer Produkte, wie Videos, 3D Fotos, Webinare oder auch virtuelle Rundgänge durch Züge oder Werkshallen. Das neue Angebot ist für Aussteller der InnoTrans ab 12.08.2020 online buchbar und wird in der Preview ab dem 21. September 2020 dem Fachpublikum zur Verfügung stehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans findet vom 27. bis 30. April 2021 statt

Berlin, 27. 04. 2020 (BA/gm)
Zur Eindämmung des SARS-CoV-2 hat der Senat von Berlin per Verordnung vom 21.04.2020 verfügt, dass Großveranstaltungen und insbesondere Messen mit mehr als 5.000 Personen bis zum 24.10.2020 nicht stattfinden dürfen. Der Messe Berlin ist es daher nicht möglich, die InnoTrans wie geplant im 22. – 25. September 2020 durchzuführen.

In Abstimmung mit den Gründungsverbänden sowie den wichtigsten Marktführern hat sich die Messe Berlin dazu entschieden, die InnoTrans 2020 zu verschieben.

„Die Gesundheit der Aussteller, Fachbesucher sowie aller Messe-Mitarbeiter hat dabei höchste Priorität. Die InnoTrans wird deshalb vom 27. – 30. April 2021 stattfinden. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Ausstellern der InnoTrans für ihr Verständnis und ihre Treue“, sagt Kerstin Schulz, Direktorin der InnoTrans.

Weitere Informationen über die Verschiebung der InnoTrans finden Sie hier.

Zahl der internationalen Verkehrsunternehmen auf der InnoTrans steigt an

Multimodale Verkehrskonzepte im Fokus • Internationale Verkehrsunternehmen präsentieren Mobilität der Zukunft auf der InnoTrans

Berlin, 09.02.2020 (BA/gm)
Vom 22. bis 25. September 2020 präsentieren 23 internationale Verkehrsunternehmen auf der InnoTrans ihre innovativen Mobilitätslösungen, so viele wie nie zuvor. Die Fachbesucher dürfen sich unter anderem auf zukunftsweisende und emissionssparende Verkehrskonzepte aus China, Lettland, Japan, der Türkei, Italien, Ungarn, Dubai, Russland und Österreich freuen. Im Fokus stehen in diesem Jahr verstärkt inter- und multimodale Verkehrsangebote, welche aufgrund des Ausbaus der digitalen Infrastruktur an Bedeutung gewonnen haben. Ein weiterer Schwerpunkt der Verkehrsunternehmen ist das Thema Sicherheit. Dieses ist besonders für öffentliche Verkehrsunternehmen in urbanen Ballungsgebieten von richtungsweisender Relevz. Obama Yuko, Manager des International Relations Department, des japanischen Ausstellers Tokyo Metro bestätigt dies: „Die Tokyo Metro Co., Ltd. betreibt neun U-Bahn-Linien im Herzen von Tokio. Als Betreiber des öffentlichen Verkehrs, der täglich 7,58 Millionen Fahrgäste befördert, sehen wir unsere Aufgabe vor allem darin, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, indem wir uns für weitere Sicherheitsverbesserungen einsetzen und gleichzeitig unser Angebot aus der Sicht der Kunden erweitern und verbessern.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2020: 80 Prozent der Ausstellungsfläche bereits gebucht

Berlin, 05.02.2019 (BA/gm)
Die Nachfrage nach mehr Ausstellungsfläche bei der InnoTrans, gerade aus dem internationalen Raum, bleibt ungebrochen hoch. Rund 1,5 Jahre vor der nächsten internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik sind bereits 80 Prozent der Ausstellungsfläche gebucht.

„Die InnoTrans wird 2020 wieder Dreh- und Angelpunkt sein, für alle, die sich mit dem Thema Mobilität beschäftigen – sei es nun Bus, Bahn oder übergreifende Verkehrsträger“, sagt InnoTrans-Direktorin Kerstin Schulz. „Viele Aussteller bereiten sich schon jetzt auf die kommende InnoTrans vor und haben das Frühbucherangebot genutzt.“

Knorr-Bremse nach der InnoTrans 2018

Kundenlösungen mit echtem Mehrwert treiben Geschäft weiter voran ˖ Messeauftritt im Zeichen der Megatrends Urbanisierung, Digitalisierung und Eco-Effizienz ˖ Überholungsvertrag für Desiro-, Velaro- und Lokomotivenflotten mit Siemens Mobility Services unterzeichnet ˖ Absichtserklärung mit Siemens Mobility Services zur Integration von iCOM-Applikationen in Railigent® unterzeichnet ˖ Kooperation mit Perpetuum zur Überwachung von Fahrzeugkomponenten ˖ Vorstellung Projekt iCOM Monitor bzgl. Zustands-überwachung mit Rheinbahn ˖ Erprobungsprojekt mit der Deutschen Bahn für umweltfreundliches CO2-Kältemittel in Klimaanlagen gestartet ˖ Erstmaliger Erhalt einer Zulassung des Eisenbahnbundesamtes im Rahmen eines Bremsen-Modernisierungsprojektes während der InnoTrans

München, 17.11.2018 (BA/gm)
Für Knorr-Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, war die InnoTrans 2018 in Berlin ein voller Erfolg und Ausgangspunkt für neue Geschäftsabschlüsse.

„Mit unseren Lösungen zu den Markttreibern System connection, Life-cycle efficiency, Availability und Transport capacity sowie Ecodesign haben wir unsere Position als Innovationsführer der Branche gefestigt und den Mehrwert aufgezeigt, den wir den weltweiten Fahrzeugherstellern und Bahnbetreibern bieten können. Damit haben wir den Nerv der Branche voll getroffen“, bilanziert Dr. Jürgen Wilder, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und zuständig für die Division Schienenfahrzeuge.  Diesen Beitrag weiterlesen »

VMS mit eigenem „Speakers‘ Corner“ auf der InnoTrans 2018

Gesprächsrunde über EMS-Instandhaltungskonzept vor internationalem Publikum

Berlin/Chemnitz, 28.09.2018 (BA/gm)
Der Verkehrsverbund Mittelsachsen war zur diesjährigen internationalen Verkehrstechnik-Messe „InnoTrans“ in Berlin erneut mit einem eigenen Stand vertreten. Den Messebesuchern wurden vom 18. – 21. September 2018 die beiden Projekte Chemnitzer Modell und Elektronetz Mittelsachsen präsentiert.

Erstmalig war der VMS in diesem Jahr auch Gastgeber für eine Podiumsdiskussion. Mit dem Format Speakers‘ Corner wurden während der InnoTrans-Woche regelmäßig durch verschiedene Unternehmen und Aussteller einstündige Diskussionsrunden und Podiumsgespräche zu verschiedenen verkehrstechnischen und betrieblichen Themen durchgeführt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB und Siemens Mobility unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zum Ideenzug

Ideenzug als Entwicklungsplattform für innovative Konzepte im Regionalverkehr • Mit Siemens Mobility erstmalig ein Fahrzeughersteller Partner des Ideenzugs • Gemeinsam Besteller für neue Ideen und digitale Technologien im Regionalverkehr überzeugen

Ideenzug

Berlin, 23.09.2018 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn und Siemens Mobility haben am vergangenen Donnerstag auf der Innotrans, der führenden Leitmesse für Schienen- und Verkehrstechnik, eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit beim Ideenzug von DB Regio beschlossen. Eine entsprechende Vereinbarung haben Prof. Dr. Sabina Jeschke, DB-Vorstand Digitalisierung und Technik, Dr. Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender der DB Regio AG und Sabrina Soussan, Chief Executive Officer (CEO) der Siemens Mobility in Berlin unterzeichnet.

Auf der weltweit größten Messe für Schienenverkehrstechnik können die Besucher in den Themenwelten des Ideenzuges derzeit das Reisen im Regionalverkehr der Zukunft in einem 1:1-Modell eines Doppelstockwagens erleben. Innovationen bei der Raumgestaltung und bisher einzigartige Reiseerlebnisse unter Einsatz digitaler Technologien werden so anfassbar.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt

Bern/Berlin, 20.09.2018 (BA/gm)

Flirt «Traverso»

Der Flirt «Traverso», der künftig auf der Gotthard-Panoramastrecke verkehrt, ist ein Blickfang. Die SOB und Stadler haben den neuen Fernverkehrszug der SOB am gestrigen Mittwoch an der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans in Berlin im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt.

Im Juli 2017 haben die SBB und die SOB einen Kooperationsvertrag unterzeichnet: Ab Ende 2020 wird die SOB die Linie über die Gotthard-Panoramastrecke betreiben und vermarkten. Dies mit eigenem Rollmaterial und im Auftrag der SBB. Diese langfristig angelegte Kooperation zwischen den beiden Bahnen bringt den Kunden eine Angebots- und Komfortsteigerung: Sie profitieren von einer durchgängigen Verbindung von Basel bzw. Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke nach Locarno ohne Umsteigen in Erstfeld.  Diesen Beitrag weiterlesen »