Archive
April 2021
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archiv für die Kategorie „Innotrans“

InnoTrans 2014: Themenroute Travel Catering & Comfort Services jetzt online

Branchenverband International Rail Catering Group zum ersten Mal auf der Leitmesse für Verkehrstechnik dabei

Berlin, 27.07.2014 (BA/gm)
Der Fahrgast soll jeden Moment seiner Bahnreise voll und ganz genießen können. Die passenden Produkte und Dienstleistungen für anspruchsvolles Bahncatering und Bordkomfort präsentieren zahlreiche internationale Firmen im Ausstellungsbereich Travel Catering & Comfort Services auf der InnoTrans 2014. Fachbesucher profitieren von der eigens für diesen Bereich konzipierten Themenroute, die jetzt auf der Internetseite der InnoTrans online steht: www.innotrans.de/Besucher-Service. Detaillierte Informationen dazu bietet auch der Virtual Market Place. Die InnoTrans App ermöglicht sogar eine Navigation entlang der Route. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans: Neue Spitzenwerte bei Ausstellerzahl und internationaler Beteiligung

Berlin, 19.07.2014 (BA/gm)
Sie gibt Impulse, verbindet Märkte und versammelt die globale Bahnbranche in Berlin: die InnoTrans. Über 2.700 Aussteller aus 51 Ländern zeigen auf der am 23. September 2014 beginnenden internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik ihre bahntechnischen Innovationen – mehr als jemals zuvor. Zudem erzielt die Messe einen neuen Spitzenwert bei der internationalen Ausstellerbeteiligung, sie steigt gegenüber der vergangenen Messe um drei Prozentpunkte auf knapp 60 Prozent. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf der InnoTrans 2014: Innovative Infrastrukturtechnik für den Schienenverkehr

Berlin, 03.07.2014 (BA/gm)
BahnaktuellEine moderne Schieneninfrastruktur ist die Basis für einen effizienten und Landesgrenzen überschreitenden Bahnverkehr. Im erneut gewachsenen Messesegment Railway Infrastructure der InnoTrans präsentieren in diesem Jahr rund 500 internationale Aussteller auf über 30.000 Bruttoquadratmetern ihre bahntechnischen Innovationen. In sechs Messehallen werden unter anderem Signal- und Leittechnik, gleistechnische Produkte sowie Oberleitungsausrüstungen gezeigt. Zudem werden vom 23. bis 26. September 2014 zahlreiche Services wie die Planung und Überwachung von Bauleistungen in Berlin vorgestellt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Alstom präsentiert auf der InnoTrans in Berlin drei wichtige Innovationen

Mannheim, 24.06.2014 (BA/gm)
BahnaktuellAlstom Transport wird auf der InnoTrans vertreten sein, der größten Fachmesse der Eisenbahnindustrie, die vom 23. bis 26. September 2014 in Berlin stattfindet. Das Unternehmen wird drei wichtige Innovationen vorstellen: Das neueste Modell seiner Citadis-Straßenbahnfahrzeuge, ein Tool für vorausschauende Wartung sowie neue Versionen der ERTMS-Lösung Atlas.

Das verbesserte Fahrgasterlebnis stand bei der Entwicklung des neuen Citadis-Modells im Vordergrund: Das brandneue Modell besticht durch noch mehr Komfort, es ist geräumiger und bietet bessere Einstiegsmöglichkeiten als alle bisherigen Modelle. Das neue Straßenbahnfahrzeug von Alstom zeichnet sich durch ein breiteres Angebot an Optionen als seine Vorgänger aus und kann dadurch individuell an die Vorgaben kleiner und großer Städte angepasst werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2014: Gemeinschaftsstände bündeln Bahntechnikkompetenz der Zuliefererindustrie

Berlin, 04.04.2014 (BA/gm)
BahnaktuellKonzentrierter Marktüberblick und umfangreiche Produktvielfalt: Die insgesamt 39 Gemeinschaftsstände der InnoTrans 2014 bieten den über 100.000 erwarteten Fachbesuchern einen repräsentativen Blick auf die Innovationskraft der Zuliefererindustrie aus 21 Nationen und Regionen. Japan belegt erneut eine ganze Messehalle – und mit Sachsen hat in diesem Jahr erstmals auch eine einzelne Region eine komplette Halle gebucht. Mit zwei Gemeinschaftsständen und 32 Firmen ist Sachsen in der Messehalle 7.2b vertreten. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2014 zeigt innovative Reinigungstechnik für die Bahnbranche

Berlin, 04.03.2014 (BA/gm)
BahnaktuellGepflegte Fahrzeuge sind für Fahrgäste eine Selbstverständlichkeit, für Verkehrsunternehmen wird Sauberkeit immer mehr zum Imagefaktor. Diese Entwicklung spiegelt die InnoTrans wider, denn auch dort gewinnt das Thema Reinigung an Bedeutung. So sind in diesem Jahr etwa 20 internationale Aussteller vertreten, die innovative Technik und Pflegeprodukte für die Reinigung von Verkehrsmitteln sowie Bahnhöfen und Haltestellen präsentieren. Dabei reicht die Produktpalette in diesem Bereich von Zug- und Straßenbahnwaschanlagen über Sauggeräte und Waschmaterialien bis zu Wasseraufbereitungssystemen. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2014 nutzt neue Messehalle CityCube Berlin

Berlin, 05.11.2013 (BA/gm)
BahnaktuellEin architektonisches Schmuckstück und mehr Ausstellungsfläche für die InnoTrans 2014: Mit der Nutzung der neuen multifunktionalen Messe-, Kongress- und Eventarena CityCube Berlin stehen der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik, InnoTrans, im nächsten Jahr zwei zusätzliche Ausstellungsebenen mit jeweils 6.000 Quadratmetern zur Verfügung. Damit reagiert die Messe Berlin auf die anhaltend große Nachfrage seitens der globalen Bahnindustrie nach Standflächen auf der InnoTrans 2014, die vom 23. bis 26. September 2014 auf dem Messegelände Berlin ExpoCenter City stattfindet. Diesen Beitrag weiterlesen »

Frühbucherrabatt für die InnoTrans 2014 gilt noch bis 31. Dezember 2012

Berlin, 12.12.2012 (BA/kmn/gm)
BahnaktuellZugegeben, die InnoTrans 2012 ist gerade erst vorbei und bis zur nächsten Messe sind noch fast zwei Jahre Zeit. Doch schon jetzt herrscht, zumindest was die Buchungen anbelangt, rege Betriebsamkeit bei der Messe Berlin. Grund dafür sind nicht zuletzt die attraktiven Frühbucherkonditionen für die InnoTrans 2014. Schnellentschlossene Firmen können sich noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres einen Kostenvorteil sichern, indem sie bei der Buchung ihrer Standfläche vom Frühbucherrabatt profitieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Brandenburg auf der Verkehrstechnik-Fachmesse InnoTrans 2012

Berlin, 25.09.2012 (BA/gm)
BahnaktuellEinen Überblick über die Weltneuheiten der Schienenverkehrstechnik und vor allem die Angebote der märkischen Aussteller verschaffte sich Brandenburgs Staatssekretär Rainer Bretschneider am Mittwoch, den 19. Sept. 2012, bei der diesjährigen InnoTrans. Die Weltleitmesse der Personen- und Güterverkehrsbranche öffnete vom 18. bis 21. September 2012 für das Fachpublikum ihre Tore. An den Publikumstagen am vergangenen Wochenende waren die Berliner Messehallen und das Freigelände unterm Funkturm dann auch für interessierte Gäste zu besichtigen. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2012 mit Rekordbilanz

Fachbesucherplus von 19 Prozent – Geschäftsabschlüsse in Milliardenhöhe – Hohe Zufriedenheit bei Ausstellern und Fachbesuchern – InnoTrans Convention mit großem Zuspruch – Bahnhofsfest lockt 19.081 Besucher auf das Messegelände

BahnaktuellBerlin, 24.09.2012 (BA/gm)
Ein Plus bei den Fachbesuchern und Ausstellern, volumenstarke Geschäftsabschlüsse und eine höhere internationale Beteiligung prägten die neunte Auflage der InnoTrans. 126.110 Fachbesucher aus 140 Ländern informierten sich an den Fachmessetagen bei 2.515 Unternehmen aus 49 Ländern über die neuesten Produkte und Services der globalen Bahnindustrie. Damit übertrifft die InnoTrans 2012 eindrucksvoll die Rekordwerte der letzten Veranstaltung. Diesen Beitrag weiterlesen »

Vectron DC: Unbefristete Zulassung in Polen

Berlin, 22.09.2012 (BA/gm)
BahnaktuellDie neue Lokomotivengeneration Vectron hat für die 3-kV-DCVariante die unbefristete Zulassung in Polen erhalten. Dies ist die zweite Länderzulassung für den Vectron in Europa. Vorher war bereits in Rumänien die unbefristete Zulassung erteilt worden. Für Schweden liegt bereits eine vorläufige Zulassung vor. Für Deutschland sind die Zulassungsfahrten bereits abgeschlossen, ebenso die Netzzugangsfahrten für Österreich. Für die Schweiz, Italien und die Niederlande laufen die Zulassungsarbeiten ebenfalls. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2012 baut Position als Weltleitmesse für Verkehrstechnik aus

Geschäftsabschlüsse in Milliardenhöhe Etwa 125.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern – Hohe Zufriedenheit bei Fachbesuchern – Bahnhofsfest am Wochenende

BahnaktuellBerlin, 21.09.2012 (BA/gm)
Positive Bilanz in allen Bereichen. Die InnoTrans 2012 hat als internationale Leitmesse für Verkehrstechnik die hohen Erwartungen seitens der Aussteller und Fachbesucher auf ganzer Linie erfüllt. Auf der Messe wurden Geschäftsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von über 1,8 Milliarden Euro bekannt gegeben. Der auf der InnoTrans geschlossene Rahmenvertrag zwischen der Deutschen Bahn und der polnischen PESA über die Lieferung von bis zu 470 Dieseltriebzügen im Gesamtwert von 1,2 Milliarden Euro unterstreicht dabei beispielhaft die Bedeutung der InnoTrans als B2B-Plattform für die Bahnbranche. Vom 18. bis 21. September 2012 präsentierten bei der bislang größten InnoTrans 2.515 Aussteller aus 49 Ländern ihre neusten bahntechnischen Innovationen in Berlin. Diesen Beitrag weiterlesen »

Niedersachsen, Alstom und DLR unterstützen Forschungsprojekt

Intelligente Informationsplattform im Bahnverkehr

BahnaktuellBerlin, 21.09.2012 (BA/gm)
„Der Bahnverkehr in Niedersachsen soll intelligenter werden“, erklärte der Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Oliver Liersch anlässlich der Unterzeichnung einer Absichtserklärung auf der InnoTrans in Berlin. Gemeinsam mit Dr. Martin Lange, ALSTOM Deutschland, und Prof. Dr. Karsten Lemmer, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, wurde eine Zusammenarbeit an einer Informationsplattform „Innovative Reise und Maintenance-Information“ (IRMI) für den Bahnverkehr vereinbart. Gemeinsam wolle man eine intelligente Informationsplattform aufbauen. „Die Plattform ermöglicht die Kommunikation zwischen Fahrzeug, Station und Betreiber und bietet die Grundlage für intermodale Mobilität“, erklärte Staatssekretär Liersch. Diesen Beitrag weiterlesen »

InnoTrans 2012: Schiene vergrößert Umweltvorsprung

Neue Lokgeneration drosselt den Energieverbrauch

BahnaktuellKöln/Berlin, 21.09.2012 (BA/gm)
Der Schienenverkehr hat seinen Umweltvorsprung in den Jahren von 2000 bis 2011 weiter vergrößert. Das geht aus den neuesten Zahlen des Umweltbundesamtes (UBA) hervor, die das Heidelberger IFEU-Institut für die Datenbank „Umwelt & Verkehr“ regelmäßig aktualisiert und im Auftrag der Allianz pro Schiene, des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) und des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) benutzerfreundlich aufbereitet. Mit ihrer weiter gesteigerten Energieeffizienz zeige der Schienenverkehr, wie in Zeiten des knapper und teurer werdenden Erdöls die Mobilität künftig aussehen könne, teilten die drei großen Verbände des Bahnspektrums im Rahmen der Bahntechnikfachmesse InnoTrans am gestrigen Donnerstag in Berlin mit. Diesen Beitrag weiterlesen »

Zug mit Batterie an Bord

DLR entwickelt gemeinsam mit Industriepartnern einen Energietender

DLRBerlin, 20.09.2012 (BA/gm)
Um elektrisches Fahren in Zukunft auch ohne Oberleitungen und ohne Lokwechsel zu ermöglichen, plant das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit der Deutschen Bahn und weiteren Industriepartnern die Entwicklung eines sogenannten elektrischen Tenders. Dieser „E-Tender“ besteht aus mehreren elektronisch geregelte Batterien, welche die E-Lok auf Streckenabschnitten ohne Oberleitung mit Strom versorgen.

Schnellere Zugverbindungen ohne Lokwechsel
Auf der internationalen Schienenverkehrsmesse InnoTrans 2012 in Berlin haben die Partner am gestrigen Mittwoch (19. September 2012) die Zusammenarbeit für die Entwicklung dieses Energietenders vereinbart. Weitere Projektpartner sind der Schienenfahrzeughersteller Bombardier Transportation, der Elektrokonzern General Electric, der die Batterien zur Verfügung stellt, sowie der Elektronik- und IT-Dienstleister ESG. Die Partner planen die gemeinsame Entwicklung, Zulassung und Erprobung eines Versuchsfahrzeugs. Rund 60 Prozent des deutschen Schienennetzes sind elektrifiziert. Viele Zugverbindungen nutzen jedoch Streckenabschnitte mit und ohne Oberleitungen. Dafür müssen die Lokomotiven umgespannt, also elektrische Triebfahrzeuge durch Diesellokomotiven ausgetauscht werden. Dieser Vorgang kostet Zeit, erfordert exakt abgestimmte Prozesse und eine umfangreiche Infrastruktur.

„Beim Projekt E-Tender übernimmt das DLR die konzeptionelle und wissenschaftliche Begleitung und Beratung der Deutschen Bahn. Wir wollen vor allem herausfinden, wie hoch die Speicherkapazitäten des E-Tenders auf den Bahnstrecken in Deutschland sein müssen und wie die Energiewandlung am wirksamsten durchgeführt werden kann“, erklärt Prof. Ulrich Wagner, DLR-Vorstand für Verkehr und Energie. Das DLR-Institut für Fahrzeugkonzepte in Stuttgart wird die Batterien auf einem speziellen Prüfstand umfangreichen Tests unterziehen. Im sogenannten Klimaschrank testen die Forscher, wie sich Änderungen bei der Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf die Leistung der Batterien im E-Tender auswirken. Außerdem wollen sie untersuchen, wie schnell die Batterien laden beziehungsweise entladen und wie viele Ladezyklen möglich sind. Weiterhin wird das DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik in Braunschweig den Energieverbrauch für unterschiedliche Streckenprofile berechnen.

Die Entwicklung des E-Tenders ist ein Gemeinschaftsprojekt im Rahmen der Plattform Eco Rail Innovation (ERI), an der das DLR als Forschungspartner beteiligt ist. Die Plattform soll innovative technische Lösungen entwickeln, um das System Bahn ökonomisch und ökologisch zu verbessern.

NETINERA und Alstom unterschreiben einen Vertrag über 63 Coradia Lint-Züge

Auftragswert von rund €300 Millionen

Berlin, 20.09.2012 (BA/gm)
NETINERA Deutschland und Alstom haben am gestrigen Mittwoch auf der internationalen Verkehrsmesse InnoTrans einen Vertrag über die Bestellung von 63 Coradia Lint-Regionalzügen im Wert von knapp 300 Millionen Euro geschlossen. Die Züge werden ab Dezember 2014 auf den Strecken zwischen Frankfurt und Saarbrücken sowie zwischen Koblenz und Kaiserslautern in der Region Nahe/ Rheinhessen und dem Saarland fahren. Es handelt sich bei diesem Gebiet um das Dieselnetz Südwest (Los 2) mit 6,7 Millionen Zugkilometern. Diesen Beitrag weiterlesen »

DB vergibt Rahmenverträge für neue Dieseltriebzüge an polnischen Hersteller PESA

Mögliches Investitionsvolumen bis zu 1,2 Milliarden Euro • Geplanter Abrufzeitraum bis Ende 2018 • Vertragsunterzeichnung auf der InnoTrans 2012 in Berlin

BahnaktuellBerlin, 19.09.2012 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn AG hat mit dem polnischen Hersteller PESA (Pojazdy Szynowe PESA Bydgoszcz Spolka Akcyjna) zwei Rahmenverträge über die mögliche Lieferung von insgesamt bis zu 470 Dieseltriebzügen für den Regionalverkehr abgeschlossen. Die Verträge wurden am heutigen Mittwoch auf der InnoTrans 2012 in Berlin durch Dr. Volker Kefer, Vorstand Infrastruktur und Technik sowie Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn und Robert Świechowicz, Finanzvorstand sowie Marcin Jędryczka, Vorstand Marketing und Entwicklung bei PESA, unterzeichnet. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Frecciarossa 1000 bei der Innotrans: der italienische Superzug mit 400 km/h

das mock up des “Zuges der Zukunft” in Berlin vom 18. bis 21. September 2012 – er wird eine Maximalgeschwindigkeit von 400 km/h erreichen – er kann alle AV-Schienennetze in Europa befahren – modernste technische Lösungen garantieren Sicherheit, Zuverlässigkeit, Komfort und Lautlosigkeit – innovative Projektideen sorgen für beste Leistungen in Sachen Energieverbrauch, Umweltschutz und WiFi-Anschlussfähigkeit

BahnaktuellBerlin, 19.09.2012 (BA/gm)
Sie beginnt in Berlin, die Road Show des Frecciarossa 1000, der Hochgeschwindigkeitszug des 21. Jahrhunderts der Italienischen Staatsbahn. Nach der Enthüllung, mit der der Ministerpräsident Mario Monti den „Zug der Zukunft“ der Weltöffentlichkeit beim Meeting von Rimini vorgestellt hatte, kommt dieser nun zur Innotrans, die internationale Fachmesse für Verkehrstechnik.

Hausherr im für den Frecciarossa1000 reservierten Bereich, wo eine Reproduktion in realer Größe (Skala 1:1) des neuen Zuges bis zum 21. September 2012 zu sehen sein wird, ist der Vorstandsvorsitzende der Gruppe Gruppo FS Italiane, Mauro Moretti zusammen mit den Vorstandsvorsitzenden der Konstruktionsunternehmen, Maurizio Manfellotto von AnsaldoBreda und Roberto Tazzioli von Bombardier. Ebenfalls anwesend ist Vincenzo Soprano, Vorstandsvorsitzender von Trenitalia, Michele Mario Elia, Vorstandsvorsitzender von Rete Ferroviaria Italiana (RFI), Alberto Rosania, Präsident der AnsaldoBreda und Luigi Corradi, General Manager von Bombardier Italia. Diesen Beitrag weiterlesen »

Innotrans-Impression: ABB Railway präsentiert erstmals den neuen PETT

ABB auf der Innotrans 2012Berlin, 19.09.2012 (BA/kmn)
ABB Railway wolle seine Marktanteile weiter ausbauen, beispielsweise in Indien, Lateinamerika und Russland, sagte Communications Manager Cécile Félon gegenüber Pressevertretern zu Beginn der InnoTrans 2012. Sie verwies darauf, dass das jährliche Wachstum in dieser ABB-Sparte in den vergangenen Jahren bis Ende 2011 bei rund 25 Prozent gelegen habe. Im Jahr 2011 beispielsweise betrug das Auftragsvolumen nach den Worten der Managerin eine Milliarde Dollar. Eine Spezialität von ABB Railway sind Traktions-Transformatoren. Auf diesem Gebiet sei der InnoTrans-Aussteller mit einem Marktanteil von über 50 Prozent Weltmarktführer, so Cécile Félon. Zu den Highlights auf dem Messestand in Halle 9 zählt das neue PETT-Modell, das erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Der Power Electronic Traction Transformer ist dank Leistungselektronik kleiner und leichter als konventionelle Modelle. Er erhöht die Energieeffizienz des Zuges und basiert auf einer innovativen Multilevel-Umrichtertopologie.

Innotrans-Impression: Zugsitze der Spitzenklasse von BORCAD aus Tschechien

Galerie: BORCAD-SitzeBerlin, 19.09.2012 (BA/kmn)
Das Unternehmen BORCAD aus dem tschechischen Fryèovice bietet mit dem „EXCELLENT“ einen Servo-verstellbaren Zugsitz der Spitzenklasse an, bei dem alle Verstellmöglichkeiten über eine in die Armstütze eingebaute kleine Steuertafel regelbar sind. Daneben verfügt der komfortable Sitz über einen herausschwenkbaren Tisch und einen Monitor für diverse Medienangebote. Daneben sind am Stand von BORCAD verschiedene Sitztypen für Erste und Zweite Klassen Fern- sowie Regionalzüge zu sehen. Sie basieren teilweise auf einem modularen System, bei dem die Kunden aus verschiedenen Polsterungen, Armlehnen und Kopfstützen wählen können. Der Sitz „COMFORT“ ist mit dem begehrten „reddot“-Designpreis ausgezeichnet worden.