Archive
Februar 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Archiv für die Kategorie „Verkehr allgemein“

Reinigungskraft findet Waffe im ICE

Bundespolizei räumt Zug und gibt Entwarnung

Frankfurt a. M., 17.02.2019 (BA/gm)
In einem ICE (519) mit über 700 Fahrgästen, auf dem Weg von Dortmund nach München, hat am gestrigen Samstagnachmittag gegen 15 Uhr, eine Reinigungskraft der DB AG eine Handwaffe auf einer Toilette gefunden.

Der Zug wurde daraufhin am Fernbahnhof Flughafen Frankfurt am Main gestoppt und von Kräften der Bundespolizei geräumt und durchsucht. Mit Hilfe von Sprengstoffspürhunden und den Kollegen der Landespolizei konnten hierbei keinerlei weitere gefährliche Gegenstände gefunden werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Temsa lieferte 25 umweltfreundliche Busse nach Kaunas

Kaunas/Litauen, 17.02.2019 (BA/gm)

Busse für Kaunas

TEMSA, mit derzeit fast 15 Tausend Bussen auf den Straßen von 66 Ländern auf der ganzen Welt, hat von den örtlichen Behörden von Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens, den Auftrag erhalten, Busse für den öffentlichen Verkehr zu liefern. Die 25 Busse des Typs TEMSA 12 zu Diensten der Stadt wurden im Rahmen einer Zeremonie unmittelbar vor dem 16. Februar 2019, dem Unabhängigkeitstag Litauens, geliefert.

Mit mehr als einem halben Jahrhundert Erfahrung mit der Fertigung von Bussen verschiedener Größenordnungen gehört TEMSA (https://europe.temsa.com/) zu den führenden Automobilmarken weltweit und stärkt weiterhin seine Position auf dem europäischen Markt. Der neueste Erfolg von TEMSA war eine Lieferung zur Erweiterung der Flotte der öffentlichen Verkehrsmittel in Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens, eines Landes, das zu den führenden europäischen Volkwirtschaften zählt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB-Sicherheitsmitarbeiter angegriffen

Berlin, 17.02.2019 (BA/gm)
Bundespolizisten nahmen am vergangenen Freitagmorgen am Bahnhof Friedrichstraße einen Mann vorläufig fest, der zuvor zwei Sicherheitsmitarbeiter angegriffen hatte.

Gegen fünf Uhr sprachen Mitarbeiter der DB-Sicherheit einen Mann auf dem Bahnsteig an, der dort in störender Weise lautstark Musik hörte. Der 21-Jährige zeigte sich uneinsichtig woraufhin ihn die Sicherheitsmitarbeiter des Bahnhofs verwiesen. Der Syrer schlug unvermittelt in Richtung der Sicherheitskräfte. Als diese ihn zu Boden brachten, trat der Angreifer einem der Männer, einem 25-jährigen Deutschen, mit dem Fuß gegen den Oberkörper und stach im weiteren Verlauf dessen 23-jährigen deutschen Kollegen mit einem Kugelschreiber in den Oberschenkel. Die Sicherheitsmitarbeiter erlitten leichte Verletzungen, verzichteten jedoch auf eine sofortige medizinische Versorgung.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Kein Fastelovend ohne Zöch: S-Bahn wird zum rollenden Karnevals-Botschafter

Närrisch gestaltete S-Bahn von Festkomitee Kölner Karneval, Nahverkehr Rheinland und DB Regio NRW wieder als jecker Botschafter in und um Köln unterwegs

Kein Fastelovend ohne Zöch

Düsseldorf, 17.02.2019 (BA/gm)
Zum 6. Mal hat Künstler Heiko Wrusch einen karnevalistischen „Zoch“ gestaltet, der die Jecken in und um Köln über die närrischen Tage hinaus begleiten wird: Ab sofort ist er für rund drei Monate im Netz der S-Bahn Köln unterwegs.

Auf dem Zug als gewimmelte Motive in diesem Jahr traditionsgemäß dabei: Das amtierende Dreigestirn des Kölner Karnevals, Prinz Marc I, Bauer Markus und Jungfrau Catharina, der diesjährige Gewinner der Aktion „Ich will auf den Zoch!“, das bekannte WDR-Moderatorenduo Lukas Wachten und Andrea Schönenborn, natürlich die Kölner Kultband HÖHNER als langjährige Partner der S-Bahn Köln und viele weitere Überraschungen. Genaues Hinsehen lohnt also wieder.  Diesen Beitrag weiterlesen »

UIC organisiert den 1. Afrikanischen Digital Summit

Die weltweite Eisenbahnorganisation UIC organisiert den 1. Afrikanischen Digital Summit der Eisenbahnen • Auf dem Weg zu einer modernen strategischen Digitalisierung der Eisenbahnen in Afrika

Paris, 17.02.2019 (BA/gm)
Der internationale Eisenbahnverband UIC und die NEPAD-Planungs- und Koordinierungsagentur laden zusammen mit der Afrikanischen Union zum ersten Afrikanischen Digital Summit zum Thema „The Continent of the Digital Future for Rail” (Der Kontinent der digitalen Zukunft der Bahn) ein.

Die Konferenz wird vom 25.-27. Februar 2019 im Cape Town Marriott Hotel Crystal Towers in Kapstadt in Südafrika stattfinden. Diese Veranstaltung bietet erstmalig die einzigartige Gelegenheit, zwischen Politikern, Eisenbahnern, Fachleuten aus der Wirtschaft, der Zulieferer­branche und dem digitalen Ökosystems Afrikas (afrikanische Start-Ups und Universitäten) Synergien zu entwickeln und zu erweitern und damit die Entwicklung der Bahn auf dem afrikanischen Kontinent mithilfe digitaler Technologien zu fördern.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Runder Tisch“ für die Bürgerinnen und Bürger in Haltingen/Weil am Rhein

Stuttgart, 16.02.2019 (BA/gm)
Auch 2019 wird es eine Reihe von Baumaßnahmen geben, die Auswirkungen auf die Bevölkerung von Haltingen und Weil am Rhein haben werden. Deshalb möchte die Bahn am Donnerstag, 14. März 2019 um 18 Uhr wieder einen „Runden Tisch“ für die Bürgerinnen und Bürger in Haltingen/Weil durchführen. Natürlich sind auch die Medienvertreter zu dieser Veranstaltung eingeladen. Die Veranstaltung findet im Info-Center in Haltingen in der Güterstraße 3 statt.

Im Anschluss an die Präsentation der geplanten Bauarbeiten ist wieder eine Diskussionsrunde mit den Anwesenden geplant.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.karlsruhe-basel.de

Neuer Rekord: MVG hatte 2018 fast 600 Millionen Fahrgäste

München, 16.02.2019 (BA/gm)
Zum 14. Mal in Folge verzeichnet die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) einen Nachfrage-Rekord. 2018 waren erneut so viele Menschen mit den MVG-Verkehrsmitteln U-Bahn, Bus und Tram unterwegs wie nie zuvor, nach vorläufigem Ergebnis ca. 596 Millionen. Dies entspricht einer Steigerung von rund zwei Prozent bzw. elf Millionen zusätzlichen Fahrten. 2017 hatte die MVG rund 585 Millionen Fahrgäste. Bundesweit nahm die Zahl im vergangenen Jahr um 0,6 Prozent zu. Werte für die einzelnen MVG-Betriebszweige U-Bahn, Tram und Bus werden im Frühjahr vorliegen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Änderungen am Schienenersatzverkehr Chemnitz – Aue beschlossen

ZVMS beschließt als erster der fünf sächsischen Aufgabenträger die Umsetzung der Ergebnisse der ÖPNV-Strategiekommission

Chemnitz, 16.02.2019 (BA/gm)
In seiner Verbandsversammlung am gestrigen Freitag hat der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) als erster der fünf sächsischen ÖPNV Zweckverbände die Umsetzung der zwischen den Verbandsvorsitzenden und dem SMWA vereinbarten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des sächsischen ÖPNV beschlossen. Dazu gehören der Angebotsausbau des PlusBus- bzw. TaktBus-Konzeptes und die Vorbereitung eines Sachsentarifs als Dachtarif für Fahrten über Verbundgrenzen hinaus. Weiterhin wird es ab dem 1. August 2019 ein verbundweit gültiges Azubi-Ticket mit der Zukaufoption für weitere sächsische Verkehrsverbünde sowie ab dem neuen Schuljahr ein im ganzen Verkehrsverbund nutzbares Schülerfreizeitticket geben. Beide Tickets sollen in einem zweiten Schritt eine sachsenweite Gültigkeit erhalten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

NEE: Politik muss dem Trassenpreischaos ein Ende setzen

Bundesnetzagentur zeigt DB Netz bei den Trassenpreisen zum dritten Mal die rote Karte

Berlin, 16.02.2019 (BA/gm)
Die Bundesnetzagentur hat zum dritten Mal in Folge die von der DB Netz AG beantragte Trassen-preissteigerung für den größten Teil der Güterzugfahrten untersagt. Statt um 22 Cent darf die DB Netz AG die Nutzerkosten für den „Standard-Güterzug“ ab der nächsten Fahrplanperiode nur um 7 Cent auf dann 2,98 Euro je Zugkilometer erhöhen. „Das entspricht immer noch einer Steigerung von 2,4 Prozent“, so Ludolf Kerkeling, Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen (NEE) und sei damit immer noch zu viel.

Die Schienengüterverkehrsunternehmen müssten im harten Preiswettbewerb mit der Straße schon deutlich steigende Personal- und Energiekosten bewältigen, die sie kaum oder gar nicht an ihre Kunden weitergeben könnten. Die jetzt genehmigte Trassenpreiserhöhung schmälere die zuletzt ohnehin deutlich gesunkene Marge noch weiter.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Gut in der Spur: S-Bahn Berlin fährt Erfolge mit Qualitätsoffensive S-Bahn PLUS ein

Pünktlichkeit gestiegen ⋅ weniger Zugausfälle ⋅ attraktivere Bahnhöfe

Berlin, 16.02.2019 (BA/gm)
Vor gut einem halben Jahr hat die S-Bahn Berlin ihr bisher umfassendstes Qualitätsprogramm S-Bahn PLUS vorgestellt – für mehr Pünktlichkeit, Qualität und Service. Erstes Fazit: Es wirkt!

Die S-Bahn Berlin ist pünktlicher
Im zweiten Halbjahr 2018 – seit dem Start der Qualitätsoffensive – waren 95,4 Prozent der Züge pünktlich. Im Vergleich zu 2017 ist das eine Verbesserung um 1,8 Prozentpunkte. Besonders gut schnitt die Ringbahn mit einem Pünktlichkeitsplus von 2,3 Prozentpunkten ab.

Hier griffen unter anderem die neuen Störfallkonzepte sowie das bereits 2017 gestartete Programm Ringbahn PLUS.  Diesen Beitrag weiterlesen »

NRW: Das Verkehrsministerium unterstützt und fördert „Fokus Bahn“

Jetzt ist Zusammenarbeit gefordert! Bahnbranche startet Programm zur Personalgewinnung

Köln/Düsseldorf, 15.02.2019 (BA/gm)
„Fokus Bahn“, so heißt das Programm, mit dem das Land Nordrhein-Westfalen, die Aufgabenträger Nahverkehr Rheinland (NVR), Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) sowie die Eisenbahnverkehrsunternehmen die Situation im Schienenpersonennahverkehr verbessern wollen. Dabei steht der Personalmangel im Vordergrund. Bei einer Veranstaltung der Bahnunternehmen in NRW, der „Jobparade“ in Düsseldorf, erläuterten Branchenvertreter die Hintergründe, Inhalte und Ziele des neuen Programms. Zum Auftakt unterzeichneten die Bahnunternehmen ein Abkommen über die Erstattung von Ausbildungskosten bei Unternehmenswechseln.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Digitalisierung im Wangerooge-Verkehr

eTicket ab 18. Februar 2019 im Einsatz • Enge Kooperation zwischen Deutscher Bahn und Kurverwaltung Wangerooge

Harlesiel, 15.02.2019 (BA/gm)
Ab Montag, 18. Februar 2019 können Gäste von und nach Wangerooge mit ihrem eTicket (Papierausdruck oder Handy) direkt durch das Gate an Bord der Schiffe gehen. Hierzu wird künftig nur noch der QR-Code eingescannt. In enger Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung wurde hier eine bequeme Möglichkeit des Ticketkaufs für Inselbesucher gefunden.

Durch die enge Kooperation mit der Kurverwaltung Wangerooge wird es zudem ab März 2019 möglich sein, die Leistungen der Deutschen Bahn, Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge (SIW), auch über die Homepage der Kurverwaltung Wangerooge, www.wangerooge.de, zu erwerben. Neben dem Gepäckservice und den Tickets kann hier der Gästebeitrag gebucht werden sowie die Strandkorbvorbestellung online erfolgen. Im Gegenzug kann über die Homepage der SIW der Gästebeitrag beim Kauf des Tickets gleich mit bezahlt werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

rbb exklusiv: Siemensbahn fährt vor 2030

Kosten muss Steuerzahler übernehmen

Berlin, 15.02.2019 (BA/gm)
Auf der Siemensbahn in Berlin sollen bereits vor 2030 erste Züge fahren. Das sagte der Konzernbevollmächtige der Bahn, Alexander Kaczmarek, in der Abendschau. „Wir sind bei den Vorplanungen sehr gut unterwegs und haben den Ehrgeiz fertig zu sein, bevor Siemens seinen Campus eröffnet“, sagte Kaczmarek.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Förderschüler besuchen die WSW

Wuppertal, 15.02.2019 (BA/gm)

Förderschüler besuchen die WSW

15 Schülerinnen und Schüler der LVR-Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung sowie der Schule am Nordpark haben bei der WSW an einer dreitägigen Berufsfelderkundung teilgenommen. Die Jugendlichen lernten die Bereiche Metall, Elektro und Kfz kennen. Dabei standen ihnen WSW-Azubis als Paten zur Seite und begleiteten sie bei den praktischen Arbeiten. Das Kurzpraktikum für Förderschüler fand bei den WSW bereits zum zweiten Mal statt und ist Teil des Projekts „Anschub“, das von den Wuppertaler Förderschulen für Kinder mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, die Schulen besser mit Unternehmen zu vernetzen, um Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf einen besseren Zugang zum Ausbildungsmarkt zu ermöglichen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB Aufsichtsratschef Odenwald übt scharfe Kritik: Leistung der Bahn „inakzeptabel“

Ex-Bahn-Chefs Grube und Mehdorn mitverantwortlich für prekäre Lage

Berlin, 15.02.2019 (BA/gm)
Michael Odenwald, der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bahn, hat in seinem ersten Interview deutliche Kritik an Bahn-Vorstand, Bundesrechnungshof sowie an den Aufspaltungsplänen für den Staatskonzern geübt. Der Negativrekord bei der Pünktlichkeit und die häufigen Mängel an den Zügen seien „inakzeptabel“, sagte Odenwald gegenüber dem am heutigen Freitag erscheinenden Wirtschaftsmagazin BILANZ. „Wir müssen besser werden. Das mache ich auch immer wieder dem Vorstand deutlich.“ Dass Bahn-Chef Richard Lutz in seiner Not das eigene Management vor gut einem halben Jahr in einem Brandbrief öffentlich vorführte, sei falsch gewesen. „Wir alle wollen die Bahn gemeinsam vorwärts bringen“, so Odenwald. „Ich persönlich, und das habe ich Herrn Lutz auch gesagt, hätte diesen Brief nicht geschrieben.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: Busumleitungen wegen Kundgebung am Freitag

Wuppertal, 14.02.2019 (BA/gm)
Am morgigen Freitag (15. Februar 2019) wird es wegen einer Kundgebung auf der B7 und in der Wittensteinstraße zwischen Kluse und Alter Markt zu Behinderungen im Busverkehr kommen.

Die WSW geht davon aus, dass zwischen 10.30 und 12.00 Uhr der SchwebebahnExpress, die Linie 611 sowie die am Barmer Bahnhof und am Alten Markt verkehrenden Buslinien zeitweise umgeleitet werden müssen. Es muss mit Verspätungen gerechnet werden. Die WSW informiert aktuell auf www.wsw-online.de und über die mobile App „WSW move“.

Qualität und Kapazität im Schienenverkehr Deutschland-Schweiz stärken

Berlin, 14.02.2019 (BA/gm)
Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages traf sich am gestrigen Mittwoch mit einer Delegation der Kommissionen für Verkehr und Fernmeldewesen des Schweizer Parlaments zu einer gemeinsamen Sitzung.

Die deutschen und Schweizer Parlamentarierinnen und Parlamentarier besprachen die zentrale Rolle der Eisenbahn bei der Bewältigung des Verkehrswachstums und der gleichzeitigen Reduktion der Emissionen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus

Zugreisen führen bei Passagieren 56-mal seltener zu Todesfällen als Pkw-Fahrten

Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus

Berlin, 14.02.2019 (BA/gm)
Die Eisenbahn hat ihren Sicherheitsvorsprung gegenüber Pkw und Bus ausgebaut. Wer sich in Deutschland für den Zug statt für das Auto entschieden hat, ging laut Verkehrsträgervergleich von Allianz pro Schiene und Automobil-Club Verkehr (ACV) im Zeitraum 2008 bis 2017 pro Personenkilometer ein über 56-mal geringeres Todesrisiko ein. Damit hat sich der Abstand im Vergleich zum Zehnjahreszeitraum 2007 bis 2016 noch einmal erhöht. Die Wahrscheinlichkeit, sich bei einer Fahrt mit dem Zug zu verletzen, liegt laut der aktuellen Analyse sogar fast 133mal niedriger als bei einer Autofahrt. Der Bus ist zwar um ein Vielfaches sicherer als der Pkw.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Logistik erfolgreich gemeinsam gestalten

BMVIT startet neue Logistikförderung 2019 – 2023

Wien, 14.02.2019 (BA/gm)
Güterverkehr ist eine komplexe Thematik mit vielen Beteiligten und spezifischen logistischen Anforderungen und Prozessen. Ausgangsbasis von Diskussionen sind meist die durch den steigenden Güterverkehr verursachten Emissionen, ungeeignete oder zu wenige Logistikflächen, Fehl- und Leerfahrten durch ineffiziente Abwicklung und die daraus entstehenden Behinderungen für den Personenverkehr. Die damit verbundenen Probleme gilt es im Sinne aller Verkehrsteilnehmer gemeinsam zu lösen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

ÖPNV-Bilanz 2018: erneuter Fahrgastrekord im Nahverkehr

Köln, 14.02.2019 (BA/gm)
2018 sind die Fahrgastzahlen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) erneut gestiegen. Insgesamt nutzten im vergangenen Jahr 10,4 Milliarden Kunden Busse und Bahnen und sorgten damit im einundzwanzigsten Jahr hintereinander für ein Rekordergebnis bei den Verkehrsunternehmen. Der Fahrgastzuwachs fiel mit plus 0,6 Prozent allerdings deutlich geringer aus als in den Jahren zuvor.  Diesen Beitrag weiterlesen »