Archive
August 2020
M D M D F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv für die Kategorie „Verkehr allgemein“

Digitale InnoTrans-Preview ab September 2020

Digitale Convention erörtert Perspektive der Branche • Virtual Market Place bietet Ausstellern & Fachbesuchern zahlreiche neue digitale Angebote • Hoher Buchungsstand für die InnoTrans 2021

Berlin, 07.08.2020 (BA/gm)
Ab September 2020 ermöglicht die InnoTrans den Ausstellern einen ersten Vorgeschmack auf die Highlights der Weltleitmesse für Verkehrstechnik im kommenden Jahr. Bei der digitalen InnoTrans-Preview ab dem 21. September 2020 dreht sich alles um Innovationen in den Segmenten Railway Technology, Railway Infrastructure, Public Transport, Interiors und Tunnel Construction.

Zentrale Anlaufstelle ist der InnoTrans Virtual Market Place (VMP), der die Fachmesse als digitale Informations- und Kommunikationsplattform 365 Tage im Jahr begleitet. Anlässlich des verschobenen Termins der InnoTrans 2020 erhält der VMP ein neues Design sowie ein Angebot verschiedener neuer Produkte, wie Videos, 3D Fotos, Webinare oder auch virtuelle Rundgänge durch Züge oder Werkshallen. Das neue Angebot ist für Aussteller der InnoTrans ab 12.08.2020 online buchbar und wird in der Preview ab dem 21. September 2020 dem Fachpublikum zur Verfügung stehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

EVG fordert konsequente Durchsetzung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln

Frankfurt a. M., 07.08.2020 (BA/gm)
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fordert eine konsequente Durchsetzung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. „Bahn und Bus fahren ist sicher und es ist gesund. Und wir wollen, dass das so bleibt“, sagte EVG-Vorstand Kristian Loroch. „Dafür müssen alle ihren Beitrag leisten.“

Loroch wies darauf hin, dass die EVG sich bereits frühzeitig für eine Maskenpflicht in Bussen und Bahnen eingesetzt habe. „Für uns ist aber auch klar, dass die Aufgabe, die Maskenpflicht umzusetzen und zu kontrollieren, nicht den Beschäftigten an Bord der Züge übergeholfen werden kann. Auch eine Ausweitung des Hausrechts hätte keinen Sinn. Denn die Durchsetzung der Maskenpflicht ist eine hoheitliche Aufgabe und diese kann nur von der Polizei von Bund und Ländern ausgeübt werden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Badner Bahn ist wieder meistgenutzte Regionalbahn Österreichs

Mit 13,4 Millionen Fahrgästen 2019 klar Platz 1 unter 19 Regionalbahnen

Wien, 07.08.2020 (BA/gm)
Die Badner Bahn ist weiterhin mit großem Abstand Österreichs meistgenutzte Regionalbahn. Das ergab eine aktuelle Auswertung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ). Mit 13,4 Millionen Fahrgästen (Wert 2019) liegt die Badner Bahn deutlich auf Platz 1 aller 19 österreichischen Regionalbahnen. Im Vergleich zu 2018 stieg die Zahl der Fahrgäste im Vorjahr um 700.000 an. Gegenüber dem Jahr 2011 nahm die Zahl der Fahrgäste um fast 25 Prozent zu. Auf Platz zwei liegt die Graz-Köflacher-Bahn (6,3 Millionen Fahrgäste), dahinter folgt die Salzburger Lokalbahn mit knapp 5 Millionen Fahrgästen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ausflug in den Herrenkrug

8. August 2020, 14 und 16 Uhr • Mit der historischen Straßenbahn in die Sommerfrische

Ausflug in den Herrenkrug

Magdeburg, 07.08.2020 (BA/gm)
Wegen der zahlreichen Anfragen laden Nadja Gröschner und die Straßenbahnenthusiasten des Vereins IGNah gemeinsam mit der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) endlich wieder zu einer Entdeckungsfahrt mit der historischen Straßenbahn ein.

Der Ausflug in den Herrenkrug ist gleichzeitig eine Zeitreise zurück in das Jahr 1886, als die Magdeburger sich von einer damals hochmodernen Dampftram mit unfassbaren 15 km/h in den Landschaftspark befördern lassen konnten. Man musste als Ausflügler durchaus abenteuerlustig und risikobereit sein, denn Fachleute warnten, dass man wegen der hohen Fahrgeschwindigkeit den Verstand verlieren könne!  Diesen Beitrag weiterlesen »

Tram-Train für alle: Sechs Unternehmen starten gemeinsame Fahrzeugausschreibung

Vier Milliarden Euro Projektvolumen

TramTrain-Projekt Modell k

Karlsruhe, 07.08.2020 (BA/gm)
Es geht um nichts Geringeres als die Zukunftssicherung einer attraktiven und weltweit nachgeahmten Karlsruher Erfindung: Dem Tram-Train, der es Fahrgästen ermöglicht umsteigefrei aus der Region direkt in die Innenstadt zu fahren. Im Rahmen des Projekts VDV-Tram-Train haben jetzt sechs deutschsprachige Verkehrsunternehmen gemeinsam 504 Regionalstadtbahn-Fahrzeuge ausgeschrieben und warten in den kommenden Monaten auf die Angebote der Fahrzeughersteller.

Die Ausschreibung umfasst neben der Fahrzeugentwicklung, ‑produktion und -zulassung auch einen auf bis zu 32 Jahre angelegten anschließenden Instandhaltungsvertrag mit dem Hersteller. Dadurch entsteht ein Gesamtprojektvolumen von rund 4 Milliarden Euro. „Das ist ein nie dagewesenes Projekt, auf das wir alle stolz sein können. Ich bin froh und erleichtert, dass unsere dreijährige gemeinsame Arbeit nun Früchte trägt. Jetzt sind wir sehr gespannt auf die Angebote“, betont Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK). Die Gesamtprojektleitung liegt bei den Karlsruher Unternehmen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ceneri 2020: Eröffnung des Basistunnels und Start zur vollen NEAT-Nutzung

Bern, 06.08.2020 (BA/gm)
Die erste Woche im September 2020 steht im Zeichen der NEAT und des Ceneri-Basistunnels: Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, Bundesrat Ignazio Cassis und der Tessiner Staatsratspräsident Norman Gobbi werden den Tunnel am 4. September 2020 eröffnen und an die SBB als Betreiberin des Basistunnels übergeben. Am Vortag stehen für Bundespräsidentin Sommaruga Treffen mit Vertretern der Partnerländer auf dem Programm. Die NEAT – das Herzstück des Güterbahnkorridors durch die Alpen – stärkt die Schweizer Verlagerungspolitik. Dank dem Ceneri-Basistunnel erhält das Tessin zudem eine attraktive S-Bahn.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: SchokoTicket online bestellen

Wuppertal, 06.08.2020 (BA/gm)
Angesichts langer Schlangen vor den MobiCentern zum Ende der Sommerferien weisen die WSW darauf hin, dass Eltern und volljährige Schüler das SchokoTicket für Schülerinnen und Schüler auch bequem von zuhause aus online bestellen können. Das Ticket wird dann per Post an den Antragsteller geschickt.

Voraussetzung für eine Online-Bestellung ist der Besuch einer Schule in Wuppertal. Jugendliche nach Vollendung des 16. Lebensjahrs benötigen bei Antragstellung eine Schulbescheinigung. Eine Vorlage dafür kann auf der Website der WSW heruntergeladen werden.

Das SchokoTicket ist das AboTicket des VRR für Schülerinnen und Schülern unter 25 Jahren. Es ist für den Schulweg und Freizeitfahrten im gesamten VRR-Verbundraum (Preisstufe D) gültig. Weitere Infos und Bestellung unter www.wsw-online.de

Unterführung in Langenau wird „grün“

Bahn und Stadt organisieren Graffiti-Workshop für Schülerinnen und Schüler

Stuttgart, 06.08.2020 (BA/gm)
Als Teil des Sommerferienprogramms gestalten Schülerinnen und Schüler der Stadt Langenau und Umgebung eine Unterführung am Bahnhof. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Stadt Langenau und der Deutschen Bahn.

Sieben Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren machen bei dem Workshop vom 4. bis zum 6. August 2020 mit: Unter Anleitung des Graffitikünstlers Florian Oswald besprühen sie die Unterführung am Bahnhof zwischen Gleis 1 und 2. Die Deutsche Bahn stellt die Fläche zur Verfügung.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Erste Eckpunkte des Sachsentarifs stehen fest

Freistaat und Verbünde erarbeiten neuen Tarif für ganz Sachsen

Dresden, 06.08.2020 (BA/gm)
Entsprechend des Beschlusses zwischen den fünf Zweckverbänden und der sächsischen Staatsregierung arbeitet das Kompetenzcenter Sachsentarif seit Ende 2019 an der Entwicklung eines neuen Tarifs für Fahrten zwischen den Verkehrsverbünden im Freistaat. Nun stehen erste Eckpunkte für das neue Angebot fest, dessen Einführung für 2023 geplant ist.

Der neue Tarif wird Verbindungen mit Start und Ziel in Sachsen abdecken – entsprechend wird er auch im sächsischen Teil des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) gelten. „Zudem werden zahlreiche Bahnlinien integriert, die zwar sächsische Ziele verbinden, auf ihrer Fahrt jedoch den Freistaat verlassen wie beispielsweise die Strecke Hoyerswerda – Leipzig, die durch Brandenburg führt“ berichtet Susanne Illichmann vom Kompetenzcenter und ergänzt „für Fahrten innerhalb der Verbünde gelten aber weiterhin die bekannten Verbundtarife.“ Zudem steht die Logik der Preisbildung fest: Die bisherigen reinen Bahntarife werden durch den Sachsentarif ersetzt, der Bus und Bahn am Start- bzw. Zielort integriert.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nieder-Ramstädter Straße: Nach den Sommerferien fahren Straßenbahnen wieder regulär

Umleitung für Autofahrer noch bis Anfang November 2020

Darmstadt, 06.08.2020 (BA/gm)
Die Bauarbeiten in der Nieder-Ramstädter Straße für das neue Gleisdreieck und die neue Haltestelle „Hochschulstadion“ schreiten voran. Die Arbeiten innerhalb der bestehenden Gleistrasse werden wie geplant zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Mit Schulbeginn am 17. August 2020 verkehren die Linien 2 und 9 also wieder regulär.

Ersatzhalt für Haltestelle „Hochschulstadion“
Im westlichen Bereich der Nieder-Ramstädter Straße stehen im Anschluss an die Sommerferien jedoch noch Arbeiten an der neuen Haltestelle „Hochschulstadion“ an. Aus diesem Grund halten die Straßenbahnen bis Ende Oktober 2020 vorübergehend an der Ersatzhaltestelle südlich der Kreuzung im Bereich der Nachtbushaltestelle.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit großem Schrecken davongekommen

Kind fällt ins Gleisbett

Düsseldorf, 05.08.2020 (BA/gm)
Ein kleiner Junge (4) fiel am vergangenen Sonntagmittag (2. August 2020), um 12.30 Uhr, im Düsseldorfer Hauptbahnhof zwischen Bahnsteigkante und Zug. Die Großmutter (50) reagierte blitzschnell und zog ihren Enkel wieder heraus. Der 4-Jährige blieb unverletzt.

Als alarmierte Bundespolizisten auf Bahnsteig 14 im Düsseldorfer Hauptbahnhof eintrafen, waren Enkel und Großmutter wohlauf. Die 50-Jährige berichtete, dass sie mit dem 4-Jährigen die Rolltreppe zum Bahnsteig hochfuhr. Auf dem Bahnsteig wollten sie in die dort stehende S6 einsteigen. Das Kind ging zur Tür, wollte auf den Türöffner drücken, rutschte von der Bahnsteigkante und fiel zwischen Zug und Bahnsteig. Sie zog den 4-Jährigen sofort aus dem Gleisbereich und konnte schlimmeres verhindern. Der Zug stand zur Abfahrt bereit und war noch nicht in Bewegung.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Modernisierung Chemnitzer Viadukt

Halbzeit bei der öffentlichen Auslegung der Planänderungsunterlagen • Pläne liegen noch bis 12. August 2020 im Technischen Rathaus aus • Anmeldung beim Empfang erforderlich

Leipzig/Chemnitz, 05.08.2020 (BA/gm)
Die geänderten Pläne der Deutschen Bahn (DB) zur Ertüchtigung des Chemnitzer Viadukts liegen noch bis einschließlich Mittwoch, 12. August 2020, für jedermann zur Einsicht in der Stadtverwaltung Chemnitz, im Technischen Rathaus, aus. Die Unterlagen beinhalten den Erläuterungsbericht, wie die ingenieurstechnisch bedeutsame Brücke über die Chemnitz fit gemacht werden soll für den Eisenbahnverkehr der Zukunft, sowie alle weitergehenden technischen Angaben und Pläne.  Diesen Beitrag weiterlesen »

S-Bahn mit Steinen beworfen

Tatverdächtige mit Hilfe des Hubschraubers gestellt

Leipzig, 05.08.2020 (BA/gm)
Am vergangenen Samstagabend wurde am S-Bahnhaltepunkt Leipzig- MDR eine nach Borna fahrende S-Bahn mit Steinen beworfen. Dabei wurde ein Scheibe beschädigt. Diese wurde zwar nicht komplett durchschlagen, aber die Außenscheibe zersplitterte komplett. Im Bereich der getroffenen Scheibe saß ein Reisender, der zum Glück nicht verletzt wurde.

Als eine Streife der Bundespolizei Leipzig am Haltepunkt nur wenige Minuten später eintraf, flüchtete mehrere Personen. Mit den Beamten traf zeitgleich der alarmierte Hubschrauber der Bundespolizei im Bereich ein. Dieser konnte die flüchtenden Personen orten und dirigierte die Beamten zu der Personengruppe, bestehend aus zwei Mädchen (17, 17) und zwei Jungen (16, 17).  Diesen Beitrag weiterlesen »

Baden-Württemberg fördert Bürgerbusse im Ländlichen Raum

Stuttgart, 05.08.2020 (BA/gm)
Mit der Förderung von Bürgerbussen und Bürgerrufautos unterstützt das Land Baden-Württemberg den Einsatz und die Arbeit ehrenamtlich organisierter Verkehrsangebote. Bis 30. September 2020 können die Anträge zur Übernahme von Verwaltungskosten eingereicht werden.

Seit dem 1. August bis zum 30. September 2020 sind Betreiber ehrenamtlich getragener Gemeinschaftsverkehre, wie Bürgerbusse und Bürgerrufautos, wieder aufgerufen, ihren Antrag zur Übernahme von Verwaltungskosten einzureichen. Im Vergleich zum Jahr 2018 wurden 2019 rund 17 Prozent mehr Anträge gestellt. Dieser Zuwachs zeigt den Erfolg des Programms. Auch im dritten Jahr wird wieder ein Zuwachs erwartet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

RhB: Erste neue Rangierlokomotive in Betrieb

Innovativ und sauber

Rangierlokomotive Geaf 2/2 20601

Chur, 05.08.2020 (BA/gm)
Am vergangenen Montag wurde die erste Elektro-Akkulokomotive der Rhätischen Bahn (RhB) dem Betrieb in Chur übergeben. Mit den neuen Fahrzeugen werden Lärmemissionen deutlich und Abgasemissionen vollständig reduziert. Die RhB beschafft bei Stadler für insgesamt 21,5 Millionen Schweizer Franken sieben neue Rangierlokomotiven Geaf 2/2 20601 – 20607.

Die neuen elektrischen Rangierlokomotiven werden primär unter Fahrleitung verkehren. Sie verfügen zudem über eine Traktionsbatterie, mit welcher die Lokomotiven auch in nicht-elektrifizierten Gleisen betrieben werden können. Lithium-Ionen-Batterien sind mittlerweile so weit entwickelt, dass sie auch für Rangierfahrzeuge auf der Schiene eine angemessene Alternative zu den bisherigen Diesellokomotiven darstellen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Koks im Karussell und Zuse in Kreuzberg

S-Bahn startet Podcast-Serie mit kuriosen Berlin-Storys • Spannende und verblüffende Geschichten aus der Hauptstadt • Gesprochen von der Stimme der Berliner S-Bahn • Kostenlos im Abo

Berlin, 04.08.2020 (BA/gm)
Berlin schreibt Geschichte – und jetzt machen zehn Geschichten Station, denn die S-Bahn Berlin startet ihren erste eigene Podcast-Serie.

Nicht im Silicon Valley wurde der erste Computer der Welt erfunden, sondern in Kreuzberg – mitten im Zweiten Weltkrieg. Heute steht ein Nachbau der Maschine im Deutschen Technikmuseum in Berlin. Entwickelt hat ihn Konrad Zuse. Wie Zuse auf die Idee kam und wie er mehr als 50 Jahre später Bill Gates traf, erfahren die Zuhörer von seinem ältesten Sohn Horst Zuse in der neuen Podcast-Serie der S-Bahn Berlin.  Diesen Beitrag weiterlesen »

51-Jährige schubst kleinen Jungen im Regionalexpress

Düsseldorf, 04.08.2020 (BA/gm)
Eine Reisende (51) stieß am vergangenen Sonntagabend (2. August 2020) um 18.00 Uhr, im Regionalexpress 13 im Venloer Hauptbahnhof einen Jungen (5) zu Boden. Der Streit zwischen der 51-Jährigen und der Mutter (23) des 5-Jährigen spitzte sich im Düsseldorfer Hauptbahnhof zu. Bundespolizei ermittelt nun gegen die aggressive Frau.

Beim Einstieg in den Regionalexpress 13 von Venlo nach Düsseldorf schubste die 51-jährige Deutsche den kleinen Jungen, sodass er im Zug stürzte. Anstatt einer Entschuldigung hatte sie für die deutsche Familie nur beleidigende Worte über.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Maskenpflicht in Bahnen: Hausrecht ändern

Frankfurt a. M., 04.08.2020 (BA/gm)
In Deutschland gilt aufgrund der Corona-Pandemie die Verpflichtung zur Mund-Nase-Bedeckung in den Zügen. Zu Beginn der Maskenpflicht war an vielen Stellen noch Sicherheitspersonal unterwegs, das zum korrekten Tragen der Maske aufgefordert hatte. In der Durchsetzung gegenüber unwilligen Kunden in den Zügen sieht die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mittlerweile ein massives Problem.

„Das Management hat die Durchsetzung zur Maskenpflicht zuerst an unsere Zugbegleiterinnen und Zugbegleiter delegiert und sie dann im Regen stehen gelassen. Ja, sie haben nach dem Hausrecht noch nicht einmal die Möglichkeit, Maskenverweigerer am nächsten Bahnhof zum Aussteigen zu bewegen, wenn sie das nicht wollen. Das ist bei der österreichischen Bahn ÖBB gang und gäbe und das ist in Deutschland auch bei Schwarzfahrern grundsätzlich möglich“, so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky. Will ein Fahrgast partout keine Maske vorschriftsmäßig tragen, bleibe dem Zugbegleiter bisher nur der Anruf zur Bundespolizei.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Gemeinsam sicher ans Ziel“

Corona: Aufklärungskampagne zu Hygienemaßnahmen in bayerischen Bussen und Bahnen

München, 04.08.2020 (BA/gm)
Am heutigen Dienstag startet bayernweit eine Aufklärungskampagne im öffentlichen Nahverkehr. Hinter der Kampagne mit dem Motto „Gemeinsam sicher ans Ziel“ steht die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr im Auftrag des Freistaats plant, finanziert und kontrolliert. An der Entwicklung der Kampagne waren auch die bayerischen Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde beteiligt.

Die Kampagne rückt die Maßnahmen ins Rampenlicht, die von den Verkehrsunternehmen umgesetzt werden, um die Fahrt in Regionalzügen, S-Bahnen und Bussen so sicher wie möglich zu machen. Dazu zählen die verstärkte Innenreinigung in den Fahrzeugen, kürzere Reinigungs- und Desinfektionsintervalle und hohe Hygienevorgaben für Mitarbeiter. Thematisiert wird ebenso der Beitrag, den die Fahrgäste leisten, nämlich insbesondere das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im öffentlichen Nahverkehr sowie zum Beispiel die Entscheidung für den Kauf eines Online-Tickets. Das Motto der Kampagne, „Gemeinsam sicher ans Ziel“, unterstreicht diese gemeinsame Verantwortung von Verkehrsunternehmen und Fahrgästen für die Sicherheit aller.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Wir sind online!“

Hanauer Straßenbahn jetzt auf Twitter und Facebook vertreten

Hanau, 04.08.2020 (BA/gm)
Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Twitter sind heutzutage für die meisten Menschen fester Teil des alltäglichen Lebens. Diese informieren über aktuelle Geschehen und sorgen dafür, dass man sich schnell mit anderen Menschen unkompliziert austauschen kann. Angesichts der großen Verbreitung ist es inzwischen auch für Unternehmen heutzutage wichtig, sich auf Social Media zu präsentieren, um damit auf sich und sein Produkt aufmerksam zu machen.

Der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) ist dies bewusst. Schon länger befasst man sich dort mit der strategischen Planung doch die Corona-Krise gab jetzt den Anstoß zur schnellen Umsetzung. Ab sofort ist die HSB auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Twitter online.

Durch die Corona Pandemie haben viele Fahrgäste das Vertrauen in den ÖPNV verloren und fahren deshalb immer häufiger mit dem Auto statt mit dem Bus zur Arbeit.  Diesen Beitrag weiterlesen »