Archive
Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archiv für die Kategorie „Verkehr allgemein“

Für ein starkes Europa: Am 26. Mai 2019 gilt das RMV-Einzelticket als Tageskarte

Darmstadt, 18.02.2019 (BA/gm)
Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) setzt mit seiner Unterstützung der Europawahl-Kampagne der Bürgerbewegung Pulse of Europe „Was immer du wählst, wähl Europa“, ein Zeichen für die Zukunft Europas.

Über Plakate in den S-Bahnen, Informationsdisplays der RMV-Automaten an den Bahnhöfen und die RMV-App ruft der Verkehrsverbund seine Fahrgäste auf, wählen zu gehen und sich für Europa zu entscheiden. Um zusätzlich auf den Wahltag aufmerksam zu machen, gilt am Tag der Europawahl der Einzelfahrschein automatisch als Tageskarte.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bombardier Transportation: Rüdiger Grube zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Berlin, 17.05.2019 (BA/gm)
Die Aufsichtsratsmitglieder der Bombardier Transportation GmbH und der Bombardier Transportation (Bahntechnologie) Holding Germany GmbH haben am gestrgen Donnerstag Prof. Dr. Rüdiger Grube einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Damit folgt er dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden, Wolfgang Tölsner, der seine Mandate als Mitglied und Vorsitzender der Aufsichtsräte im April 2019 aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.

Prof. Dr. Grube ist unter anderem Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hamburger Hafen und Logistik AG, sowie Chairman von Lazard in Deutschland. Er kann auf eine herausragende Karriere in der deutschen Industrie sowie im Mobilitätssektor verweisen. Von 2009 bis 2017 war er Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG und von 2001 bis 2009 Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG bzw. der Daimler AG.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB modernisiert das Eisenbahnviadukt über die Blankenauer Straße in Chemnitz

Umfassende Erneuerung und Rekonstruktion von April bis Oktober 2019 • Bund und Deutsche Bahn investieren rund 6,5 Millionen Euro • Einschränkungen im Reiseverkehr vom 23. Mai bis 19. September 2019

Leipzig, 17.05.2019 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn erneuert und rekonstruiert in den kommenden Monaten das Eisenbahnviadukt über die Blankenauer Straße, um die Bahninfrastruktur für die Zukunft fit zu machen. Die Eisenbahnüberführung über die Blankenauer Straße in Chemnitz wurde 1869 bis 1871 als Teil der Bahnstrecke Neukieritzsch–Chemnitz erbaut und genügt den künftigen Anforderungen ohne die geplante Ertüchtigung nicht mehr.

Das Steinviadukt, mit seinen neun Bögen erhält eine neue Stahlbetonfahrbahnwanne. Die im Boden befindlichen Fundamentriegel werden ertüchtigt, alle Ansichtsflächen rekonstruiert und die Entwässerung erneuert. Das Bauwerk wird dabei denkmalgerecht in seiner Substanz erhalten. Der Denkmalschutz der Stadt Chemnitz und des Freistaates Sachsen, das Tiefbau- und Umweltamt wurden in die Planungen und die Umsetzung des Vorhabens eingebunden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nationalrat behandelt RH-Prüfbericht zum Ticket-Vertriebssystem der ÖBB

Rechnungshof spricht sich für einheitliches Tarifsystem im öffentlichen Verkehr aus

Wien, 17.05.2019 (BA/gm)
Nach Ansicht des Rechnungshofs wäre eine Vereinfachung der Tarifstrukturen im öffentlichen Verkehr in Österreich sinnvoll. Ein wesentlicher Schritt im Sinne der besseren Nutzbarkeit für die Kunden wäre es aus Sicht des Rechnunghofs auch, wenn der ÖBB-Ticketshop für alle Anbieter von Mobilitätsdiensten geöffnet wird. Der Nationalrat nahm in seiner heutigen Debatte die Anregung im Rechnungshofbericht über das Ticket-Vertriebssystem der ÖBB-Personenverkehr AG auf, um die Weiterentwicklung des Tarifsystems im öffentlichen Verkehr zu diskutieren. Der Bericht wurde von den Abgeordneten einstimmig zur Kenntnis genommen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Vorsicht Tür: Das müsst ihr bei den Ruhrbahn-Türen beachten

Essen, 17.05.2019 (BA/gm)
Nur noch fünf Minuten liegen bleiben – und dann bin ich plötzlich spät dran. Diese Situation hast du sicher auch schon erlebt: Ob es nun die fünf Minuten im Bett sind, du dich mit jemandem verquatscht hast oder der vorherige Bus im Stau stand. Plötzlich schaust du auf die Uhr und denkst: Mist, das wird knapp!

Du musst unbedingt noch die Bahn bekommen!
Du siehst die Bahn oder den Bus schon an der Haltestelle und rennst los, um das Fahrzeug noch zu bekommen. Schließlich darfst du auf keinen Fall zu spät zur Schule, der Arbeit oder dem Arzttermin kommen! Die Türen schließen sich bereits und alles, was du denkst ist: Ich muss irgendwie die Tür aufhalten, damit ich noch einsteigen kann!  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neubaustrecke nördlich des Tunnels Rastatt bekommt Konturen

2019 und 2020 weitere umfangreiche Bauarbeiten im Bereich zwischen Abzweig Bashaide und Ötigheim • Fertigstellung für 2021 geplant

Karlsruhe, 17.05.2019 (BA/gm)
Im Streckenabschnitt 1 der Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe‒Basel wird nördlich des Tunnels Rastatt aktuell die neue Trasse zwischen dem Abzweig Bashaide (südöstlich von Rheinstetten) und Ötigheim gebaut. Seit Juli 2018 finden dazu Erdarbeiten sowie Gründungs- und Montagearbeiten für Schallschutzwände und Oberleitungsmaste statt. Ab Juli 2019 sollen auf der Neubaustrecke, die parallel zur Bundesstraße 36 verläuft, die Gleise verlegt werden. Gleichzeitig werden Kabeltiefbauarbeiten durchgeführt und die Oberleitungsmaste entlang der neuen Strecke aufgestellt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

EVG-Mitglieder demonstrieren für „Mehr Bahn für die Menschen“

Am Montag, 20.5.2019, in Berlin

Berlin, 16.05.2019 (BA/gm)
Die EVG hat Mitglieder-Delegationen aus ganz Deutschland am Montag, den 20. Mai 2019, zu einer Demonstration in Berlin unter dem Motto „Mehr Bahn für die Menschen“ aufgerufen. Die Protestaktion, die um 13:00 Uhr vor dem Bundesfinanzministerium beginnt, ist Teil einer Kampagne, mit der die EVG um mehr Geld für den Verkehrsträger Schiene kämpft.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Zug mit Pflasterstein beworfen

Die Bundespolizei sucht Zeugen

Leipzig, 16.05.2019 (BA/gm)
Am vergangenen Mittwoch, den 08. Mai 2019, wurde am Bahnhof Liebertwolkwitz eine Regionalbahn mit einem Pflasterstein beworfen.

Der Zug der Mitteldeutschen Regiobahn war auf der Fahrt von Leipzig nach Chemnitz, als Unbekannte das Triebfahrzeug gegen 18:35 Uhr Bahnhof Liebertwolkwitz mit einem ca. 10 cm x 10 cm großen Pflasterstein bewarfen. Durch den Aufprall wurde die Zugzielanzeige komplett zerstört. Der Lokführer blieb glücklicherweise unverletzt, da der 2,5 Kilogramm schwere Granitstein die Frontscheibe nur knapp verfehlte.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Anton Hofreiter: Wir brauchen einen Klima-Vorbehalt

Berlin, 16.05.2019 (BA/gm)
Der Koalitionsausschuss hat sich wieder nicht mit einem Klimaschutzgesetz befasst. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter: „Es ist bestürzend, wie SPD und Union eine Chance nach der anderen verstreichen lassen, ihren klimaschädlichen Kurs zu korrigieren und endlich für wirksamen Klimaschutz zu sorgen. Wieder wurde kein konkretes und wirksames Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht, beim Kohleausstieg geht es nicht voran und auf einen CO2-Preis kann sich die Koalition auch nicht einigen. Diese Regierung gefährdet unsere Lebensgrundlagen. Das ist verantwortungslos.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wiener Linien: Sinkender Energieverbrauch trotz steigender Fahrgastzahlen

Innovationsprojekte und Investitionen in moderne Fahrzeuge zeigen Wirkung

Wien, 16.05.2019 (BA/gm)
Wer mit den Öffis fährt, schützt die Umwelt. Die aktuelle Energiebilanz der Wiener Linien zeigt: Trotz wachsendem Angebot und ansteigender Fahrgastzahlen wurde im vergangenen Jahr weniger Energie verbraucht, als noch in den Jahren zuvor. 2018 waren rund 966 Millionen Fahrgäste mit U-Bahn, Bim und Bus in Wien unterwegs, um rund 91 Millionen mehr als noch 2011. Im selben Zeitraum konnten trotz stark ausgebautem Angebot, mit neuen Linien oder dichteren Intervallen über 82 GWh Energie eingespart werden.

„Öffi-Nützer sind Umweltschützer. Sie sparen nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch wertvolle Energie ein. Und das kommt uns allen zu Gute“, zeigt sich Öffi-Stadträtin Ulli Sima erfreut.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wegen Mitarbeiterversammlung: Kundenzentrum der ÜSTRA öffnet später

Hannover, 15.05.2019 (BA/gm)
Aufgrund einer internen Betriebsversammlung am Donnerstag, 16. Mai 2019, öffnet das ÜSTRA Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 erst um 11 Uhr. In der Zeit von 9.30 Uhr (reguläre Öffnungszeit) bis 11 Uhr können die Schalter nicht besetzt werden, die anderen Anbieter in den Räumlichkeiten sind hiervon jedoch nicht betroffen.

Auch der Fahrkartenverkauf vor dem Hauptbahnhof wird an diesem Tag erst ab 11 Uhr geöffnet sein. In der Zeit von 8 Uhr bis 10.30 Uhr ist zudem der telefonische Kundenservice nur eingeschränkt erreichbar.

SBB Cargo startet mit automatischer Kupplung

Europaweites Novum im Güterverkehr

Bern, 15.05.2019 (BA/gm)
Seit Anfang Mai 2019 verkehren Züge von SBB Cargo mit automatischen Kupplungen. Rund 100 Güterwagen und 25 Loks für den kombinierten Binnenverkehr sind zu diesem Zweck im letzten Jahr umgerüstet worden. Dies ist ein erster, wichtiger Schritt Richtung Teilautomatisierung auf der letzten Meile des Bahnbetriebs. SBB Cargo ist damit Pionierin in Europa. Der Bund unterstützt das Pilotprojekt mit einem Investitionsbeitrag und erhofft sich davon Impulse für die nötige Modernisierung des Schienengüterverkehrs.

Automatische Kupplungen sind ein erstes, wichtiges Element, um den Schienengüterverkehr effizienter, pünktlicher und damit konkurrenzfähiger zu machen. Dank der neuen Kupplungen wird der Rangiervorgang beschleunigt und sicherer. Wagen untereinander und Lokomotiven werden automatisch zusammengehängt – ohne Verletzungsgefahr für den Rangierarbeiter. Zum Trennen der Wagen ist nur ein Handgriff nötig. Heute erfolgen noch sehr viele Arbeiten manuell, was zeit-, personal- und kostenintensiv ist.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Abrissarbeiten auf dem WSW-Gelände an der Bromberger Straße

Wuppertal, 15.05.2019 (BA/gm)
Ab dem heutigen Mittwoch 15. Mai 2019) beginnen die Wuppertaler Stadtwerke im Zuge des geplanten Neubaus mit dem Abriss des Flachbaus auf dem Gelände an der Bromberger Straße.

Während der Arbeiten kann es zu Lärm- und Staubbelastung kommen. Einige Arbeiten werden auch an den Wochenenden durchgeführt. Der Abriss wird voraussichtlich Anfang Juni 2019 abgeschlossen sein. Die WSW bitten die Anwohner um Verständnis.

BMVI stellt Masterplan Binnenschifffahrt vor

Scheuer: Wir brauchen eine moderne und starke Binnenschifffahrt

Masterplan Binnenschifffahrt

Berlin, 15.05.2019 (BA/gm)
Bundesminister Andreas Scheuer hat am gestrigen Dienstag den Masterplan Binnenschifffahrt im Bundeministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin vorgestellt. Der Masterplan Binnenschifffahrt ist die Grundlage, um die Binnenschifffahrt zukunftsfähig und attraktiver zu machen. Er wurde in einem beispielhaften Prozess gemeinsam mit den Verbänden, der Wirtschaft und weiteren Akteuren erarbeitet.

Scheuer: Wir wollen die Binnenschifffahrt stärken und so viele Güter wie möglich über die Wasserstraßen transportieren. Das Binnenschiff ist ein heimlicher Gütertransport-Gigant – leistungsstark, sicher und effizient. Motorgüterschiffe können mit einer Tragfähigkeit von 3.000 Tonnen bis zu 150 Lkw ersetzen. Das ist ein enormes Potenzial, das wir noch besser nutzen wollen. Dafür haben wir jetzt den Masterplan Binnenschifffahrt geschaffen. Nur wenn wir die Binnenschifffahrt modernisieren und mehr Güter auf die Wasserstraßen bringen, können wir erreichen, dass in Deutschland weniger CO2, weniger NOx und weniger Feinstaub ausgestoßen werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Grundlegende Wende der Verkehrspolitik

Frankfurt a. M., 15.05.2019 (BA/gm)
Die GDL tritt für eine grundlegende Wende der Verkehrspolitik ein. „Nur wenn gleiche Wettbewerbsbedingungen zwischen den Verkehrsträgern Straße und Schiene geschaffen werden, ist der Verkehrsinfarkt zu vermeiden.“ Das erklärte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky am gestrigen Dienstag als Sachverständiger im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages. Die GDL fordert den Gesetzgeber daher auf, die strukturellen Benachteiligungen der Bahn aufzuheben. „Der milliardenschwere volkswirtschaftliche Schaden durch den Verkehrsstau kann nur durch eine konsequente Verkehrsverlagerung auf die Schiene beseitigt werden. Das Gleiche gilt für die Umweltverschmutzung. Unsere Klimaschutzziele 2030 werden wir ohne den konsequenten Ausbau des Schienenverkehrs nicht erreichen“, so der GDL-Bundesvorsitzende.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Hessische Landesbahn geht neue Wege bei der Suche nach Mitarbeitern

HLB trifft Tango

Frankfurt a. M., 14.05.2019 (BA/gm)
Mit eleganten Schritten bewegt sich das Tanzpaar aufeinander zu. Als sich die Oberkörper berühren, bietet der Herr der Dame seine linke Hand und leitet damit die „Umarmung“, die Tanzhaltung im argentinischen Tango ein. Die Beine der Tänzer gleiten zur Seite während sich ihre Gesichter berühren und sie in die Kamera blicken. Das Schlagwort „Leidenschaft“ erscheint im Bild. So beginnt der neue Werbespot, mit dem die Hessische Landesbahn (HLB) um Mitarbeiter wirbt. Weitere grundlegende Eigenschaften des Unternehmens wie Technik, Komplexität und Teamwork werden in dem 42 Sekunden Spot tänzerisch dargestellt und mit realen Arbeitsbereichen innerhalb der HLB gegenübergestellt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Schwerpunktkontrolle auf der RB 48 durch National Express und Bundespolizei Köln

Köln, 14.05.2019 (BA/gm)
Am Donnerstag, 9. Mai 2019, führte das Unternehmen National Express Rail GmbH zusammen mit der Bundespolizeiinspektion Köln eine Schwerpunktkontrolle durch. Servicemitarbeiter überprüften von 12.00 bis 20.00 Uhr Fahrscheine auf der Linie RB 48 im Raum Solingen – Köln – Bonn. Die Bundespolizisten begleiteten die umfangreiche Kontrollaktion.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Fahrradversteigerung im Leipziger Hauptbahnhof

Leipzig, 14.05.2019 (BA/gm)
Im Leipziger Hauptbahnhof werden in diesem Jahr wieder Fahrräder versteigert: Die nächste Versteigerung findet am kommenden Freitag, 17. Mai 2019, von 13 bis 17 Uhr auf dem Querbahnsteig auf Höhe der Bahnsteig 23 bis 26 statt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahnhofsoffensive für Vorarlberg – Teil zwei

Grundsatzvereinbarung für weitere Modernisierung von Bahnhöfenim Rheintal und Walgau bis 2030 wurde abgeschlossen

Bregenz, 14.05.2019 (BA/gm)
Im Zuge des Rheintal-Walgau-Konzeptes I, welcher auf einem Rahmenvertrag zwischen dem Land Vorarlberg, dem Verkehrsministerium und der ÖBB aus dem Jahr 2003 basierte, wurden in den vergangenen 15 Jahren auf den Strecken Bregenz – Bludenz und Lauterach – St. Margrethen zahlreiche Bahnhöfe modernisiert und barrierefrei ausgestattet. Im Fokus standen bisher Haltestellen und Bahnhöfe mit hohen Fahrgastfrequenzen, wie etwa die Bahnhöfe Riedenburg, Lauterach, Dornbirn, Schoren, Hohenems und Rankweil. Die Umsetzung dieses Konzeptes ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Die letzten offenen Ausbaumaßnahmen (z.B. Bhf. Götzis und bei der Strecke Feldkirch – Buchs) sollen in den nächsten Jahren umgesetzt werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundespolizei sucht Zeugen nach Übergriff auf S-Bahn-Fahrgast

Berlin-Pankow, 14.05.2019 (BA/gm)
Nachdem unbekannte Täter einen S-Bahn-Fahrgast am vergangenen Sonntagmorgen auf dem S-Bahnhof Pankow angegriffen und verletzt haben, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Gegen sechs Uhr gerieten fünf Männer und ein 20-jähriger deutscher Staatsangehöriger in eine verbale Streitigkeit. Daraufhin griffen die Männer den Reisenden an und schlugen ihn mehrfach. Anschließend flüchteten die Angreifer unerkannt in Begleitung von zwei Frauen in eine S-Bahn in Richtung Buch. Das Opfer erlitt Prellungen im Gesichtsbereich und eine Platzwunde an der Lippe. Eine ärztliche Versorgung lehnte der Mann ab.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am vergangenen Sonntag (12. Mai 2019) gegen sechs Uhr die Tat auf dem Bahnhof Pankow beobachtet und kann Angaben zur Tat und/oder zu den Tätern bzw. deren Begleiterinnen machen? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.