Archive
April 2020
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv für die Kategorie „Veranstaltungen“

Bahn stellt Planungen zum Tunnel Offenburg vor

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung am 5. Mai 2020 in Offenburg • Zwei zusätzliche Informations-veranstaltungen in den Gemeinden

Stuttgart, 13.03.2020 (BA/gm)
Die Planungen der Deutschen Bahn zum Tunnel Offenburg sind weiter fortgeschritten. Der Tunnel ist mit seinen rund 11 Kilometern Länge das größte Bauwerk der Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe-Basel. Wenn der Tunnel erst einmal in Betrieb ist, wird er primär von Güterzügen genutzt. Dadurch werden die Anwohner im Raum Offenburg deutlich weniger vom Schienenverkehr hören.

Damit sich die Öffentlichkeit über den neuesten Stand der Planungen zum Tunnel Offenburg informieren kann, lädt die Deutsche Bahn zu einer Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung ein.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Baubeginn für Bahnbrücke Poeler Straße in Wismar

Bahn informiert am 2. April 2020 im Zeughaus Wismar über geänderte Verkehrsführung und Parksituation

Berlin, 10.03.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn beginnt am 1. Mai 2020 in Wismar mit dem Bau der neuen Eisenbahnüberführung über die Poeler Straße. Sie soll in zwei Jahren mit drei Gleisen die auf 177 Metern Länge abgesenkte Straße überspannen. Ohne lange Wartezeit an den beiden Bahnübergängen kommen dann Straßenbenutzer, insbesondere Rettungsfahrzeuge, schneller ans Ziel. An einer Straßenseite entsteht zusätzlich ein Fuß- und Radweg.

Mit der neuen Eisenbahnbrücke über die Poeler Straße schafft die DB in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Wismar an der Poeler Straße eine sichere und nachhaltige Lösung für den Eisenbahn- und Straßenverkehr.  Diesen Beitrag weiterlesen »

märklinMODERNE – Architektur in Miniatur

Eine Ausstellung des Online-Magazins moderneREGIONAL von 11. März bis 12. Juli 2020 im Hofmobilien-depot – Möbel Museum Wien

märklinMODERNE – Architektur in Miniatur

Wien, 10.03.2020 (BA/gm)
Das Hofmobiliendepot präsentiert von 11. März bis 12. Juli 2020 die Ausstellung „märklinMODERNE – Architektur in Miniatur“ des Online-Magazins moderne-REGIONAL gemeinsam mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main und der architekturgalerie am weißenhof in Stuttgart. Die Ausstellung zeigt, wie die „große“ Architektur ihren Weg auf die Modellbahnplatten fand und wie architekturbegeistert die Modelleisenbahner der Wirtschaftswunderjahre wirklich waren. Den Namen Märklin haben sich die Ausstellungsmacher dabei nur geliehen, denn es geht hier nicht um das „fahrende Material“. Aber Märklin ist längst zum Synonym für die Modellbahn im Allgemeinen geworden. Präsentiert werden ausgewählte Modellbausätze der Nachkriegsmoderne von Produzenten wie Faller, Vollmer und Kibri. Zu sehen gibt es Villen, Hochhäuser, Tankstellen, Bahnhöfe sowie eine Megacity.  Diesen Beitrag weiterlesen »

ÜSTRA: Infomobil ist wieder im Einsatz

Hannover, 09.03.2020 (BA/gm)
Nachdem das ÜSTRA Infomobil bei einem Unfall beschädigt wurde und somit nicht eingesetzt werden konnte, ist das mobile Kundenzentrum wieder im Einsatz. Am morgigen Dienstag (10.03.2020) steht das Infomobil am Standort Rethen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Die elektrische Zeitreise in die Magdeburger Moderne

Magdeburg, 09.03.2020 (BA/gm)

Die elektrische Zeitreise in die Magdeburger Moderne

In Magdeburg wird uns in besonderer Weise bewusst, dass dank der Impulse des Bauhauses vor 100 Jahren ein zukunftsweisendes Wohnungsbau-programm realisiert und eine ambitionierte Stadtplanung auf den Weg gebracht wurden. In den 1920-er Jahren begründeten der damalige Oberbürgermeister Hermann Beims und avantgardistische Architekten wie Bruno Taut, Johannes Göderitz, Carl Krayl sowie der Reformpädagoge Hans Löscher neben viele anderen Akteuren Magdeburgs Ruf als Stadt der Moderne.

Beim Blick auf das heutige Magdeburg begegnen dem aufmerksamen Betrachter überall in der Stadt die Zeugnisse jenes Jahrzehnts, das von gesellschaftlichem, politischem, künstlerischem und kulturellem Aufbruch geprägt war. Eine Entwicklung, die 1933 mit der Machtübergabe an die Nationalsozialisten jäh beendet wurde.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Girls‘ Day: Ein Tag als Projektingenieurin auf der Tunnelbaustelle Rastatt

Schnuppertag am 26. März 2020 in Ötigheim • 15 Mädchen erleben den Arbeitsalltag von Ingenieurinnen im Großprojekt

Stuttgart, 09.03.2020 (BA/gm)
Auch in diesem Jahr bietet das Großprojekt Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel Plätze für den Girls’ Day an. Interessierte Mädchen im Alter zwischen zwölf und fünfzehn Jahren haben am 26. März 2020 die Möglichkeit, zwei Projektingenieurinen auf der Tunnelbaustelle Rastatt zu begleiten um Einblick in dieses spannende Berufsfeld bei der Deutschen Bahn zu erhalten.

Wie sieht der Arbeitsalltag einer Ingenieurin auf einer Großbaustelle aus? Welche Aufgaben und besondere Herausforderungen bringt dieser Beruf mit sich? Und wie entsteht eigentlich ein Tunnel? Diese und viele weitere Fragen beantworten die beiden Ingenieurinnen beim Mädchen-Zukunftstag im Info-Center Tunnel Rastatt. Außerdem besuchen die Teilnehmerinnen die Ausstellung des Info-Centers und besichtigen die Tunnelbaustelle bei einer Baustellenrundfahrt.

Das Großprojekt Karlsruhe-Basel wird kofinanziert von der Fazilität „Connecting Europe“ der Europäischen Union.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden interessierte Mädchen hier.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.karlsruhe-basel.de

agilis startet neue Personalkampagne zur Gewinnung von Triebfahrzeugführern

Quereinsteiger gesucht

Regensburg, 07.03.2020 (BA/gm)
Lokführer sind noch vor Altenpflegern und Klempnern die begehrtesten Arbeitskräfte in Deutschland. Dies geht aus einer aktuellen Auswertung von Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor. agilis bildet deshalb seit langem selbst Triebfahrzeugführer aus und spricht ab sofort mit der Kampagne „Raus aus dem alten Job“ gezielt Personen an, die sich beruflich verändern wollen.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist es besonders wichtig, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Gleichzeitig bietet der Quereinstieg als Lokführer Beschäftigten in wirtschaftlich schwächelnden Branchen eine neue, zukunftssichere Perspektive. Im Rahmen einer groß angelegten Personalkampagne setzt agilis daher auf die Vorteile in der Eisenbahnbranche und den Mut zur Veränderung – egal in welchem Alter oder mit welchem beruflichen Hintergrund.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Lesen im Zug“ verbindet Lesen und Freizeitmobilität

LR Schleritzko: Lesezüge für Familien mit Kindern als neues Highlight

St. Pölten, 07.03.2020 (BA/gm)
Unter dem Motto „Lesen im Zug“ steht die Zusammenarbeit der Niederösterreich Bahnen mit Treffpunkt Bibliothek, welche die wesentlichen Themen Lesen und Freizeitmobilität verbindet und in den Vordergrund stellt. Mittels Lese- und Sprachförderung werden dabei Erlebniswelten geschaffen, die für Familien mit Kindern konzipiert sind.

„Die Lesezüge, speziell für Familien mit Kindern, sind das neue Highlight der Niederösterreich Bahnen in Kooperation mit den blau-gelben Bibliotheken“, freut sich Landesrat Ludwig Schleritzko über die Kooperation der beiden in seinem Ressort vertretenen Organisationen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nürnberg: Themenfahrten starten in eine neue Saison

Historisches Straßenbahndepot St. Peter öffnet seine Tore

Nürnberg, 04.03.2020 (BA/gm)
Am kommenden Sonntag geht sie wieder los, die Saison für die Themenfahrten mit historischen Fahrzeugen. Zum Auftakt geht es diesmal mit dem Bus über Zabo nach Mögeldorf. Außerdem erwartet das Historische Straßenbahndepot St. Peter der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg das ganze Wochenende, 7. und 8. März 2020, Besucher zu Rundgängen durch 139 Jahre Nürnberger Nahverkehrsgeschichte. Und die historische Burgringlinie 15 dreht ihre Runden um die Nürnberger Altstadt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit dem Minibus direkt zum Bewerber: DB startet neue Job-Offensive in Kleinstädten

Pilotprojekt in Schleswig-Holstein • „DB Job-Station“ macht Halt in Elmshorn, Husum, Schleswig, Itzehoe und Neumünster • Bewerbungsgespräche im Minibus • Jobzusage noch vor Ort möglich

Berlin/Hamburg, 03.03.2020 (BA/gm)
Ein Kleinstadt-Trip der ganz besonderen Art: Die Deutsche Bahn startet in Schleswig-Holstein ein Pilotprojekt zur Personalgewinnung, bei dem die DB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dahin gehen, wo potentielle Interessenten sind – in Kleinstädte, auf Marktplätze, vor Bäckereien, in Einkaufszentren. In umgestalteten Minibussen direkt vor Ort werden Bewerbungsgespräche angeboten. Und im besten Fall gibt es bei der „DB Job-Station“ sofort eine Zusage für einen neuen Arbeitsplatz.  Diesen Beitrag weiterlesen »

8. März 2020: Wiener Linien laden in die Österreichische Nationalbibliothek

Gratis Eintritt und Führungen mit der Öffi-Jahreskarte

Wien, 02.03.2020 (BA/gm)
Wer bei „Bibliothek“ an verstaubte Regale und den Bücherwurm denkt, sollte am 8. März 2020 in der Österreichischen Nationalbibliothek vorbeischauen. Dort wird klar: Bibliothek geht auch anders! Die Wiener Linien laden am 8. März 2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr alle Jahreskartenbesitzer in den Prunksaal ein, Eintritt und Führungen sind kostenlos.

Prunksaal: antikes Bücherparadies in barocker Pracht
Der Prunksaal ist ein barockes Juwel, das in jeder Hinsicht beeindruckt. Auf rund 80 Metern Länge, umgeben von prachtvollen Fresken und überragt von einer 30 Meter hohen Kuppel, lagern mehr als 200.000 Bücher aus vier Jahrhunderten. Allein die Sammlung des Prinzen Eugen von Savoyen umfasst 15.000 kostbare Bände.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Logistik für die ganze Familie

Tag der Logistik am 16. April 2020 bietet Wirtschaft zum Anfassen

Bremen, 02.03.2020 (BA/gm)
Für alle, die in den Osterferien auch etwas Wirtschaftsbildung planen, kommt der von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) initiierte Tag der Logistik am 16. April 2020 gerade recht. Denn hier öffnen zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen aus Industrie, Handel, Dienstleistung, Forschung und Bildung ihre Tore und geben Einblicke in den drittgrößten Wirtschaftsbereich Deutschlands. Wer Interesse an diesem vielseitigen und interessanten Feld hat, bekommt endlich Gelegenheit hinter die Kulissen zu schauen. Mehr als 100 Veranstaltungen sind schon jetzt zur kostenfreien Anmeldung verfügbar. Sie werden von den Unternehmen, bei denen sie stattfinden, selbst organisiert und durchgeführt. Es ist für jeden etwas dabei, denn es werden Vorträge, Betriebsführungen, Planspiele und vieles mehr angeboten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mobilität als digital optimierte Dienstleistung

IT-TRANS 2020 startet am Dienstag

Karlsruhe, 01.03.2020 (BA/gm)
Digitale Tools haben im ÖPV das Potenzial, dessen Qualität zu optimieren, die Effizienz zu steigern, Kosten zu reduzieren und zur Verbesserung des Fahrgast-Erlebnisses beizutragen. Vom 3. bis 5. März 2020 setzt sich die weltweit führende Konferenz und Fachmesse in der Messe Karlsruhe mit der digital vernetzten urbanen Mobilität auseinander.

Die rund 150 Referenten der IT-TRANS Konferenz greifen diese Aspekte in 30 Sessions auf. Nicht nur in der Konferenz, auch in der Fachmesse stellen Branchenexperten ihre Best-Practice-Beispiele sowie neuesten Produkte und Mobilitätsdienstleistungen vor: In den beiden Market Update Foren werden 70 Referenten von Ausstellern wie IVU, INIT, Trapeze, Cityway, Bestmile, Masabi, Grupo Etra, Scheidt & Bachmann und Siemens Mobility ihre Visionen und Erfahrungen teilen. Mobility-as-a-Service (MaaS) und Seamless Mobility sowie Data Analysen, Mobile Ticketing und Integrierte Planungstools für Verkehrsbetriebe sind einige der Themen in den Market Update Foren.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Girls’- und Boys’-Day 2020 bei den Magdeburger Verkehrsbetrieben

MVB bietet Einblick in die Arbeitswelt eines Verkehrsunternehmens

Girls’- und Boys’-Day 2020

Magdeburg, 23.02.2020 (BA/gm)
Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) beteiligt sich auch 2020 am Zukunftstag Girls‘ und Boys’ Day, dem besonderen Tag der Berufsorientierung für Mädchen und Jungen. Interessierte Schüler können sich ab sofort um die Plätze bewerben.

Am Donnerstag, den 26. März 2020 findet bereits zum 20. Mal der bundesweite Girls’- und Boys’-Day, Zukunftstag für Jungen und Mädchen ab der 5. Klasse, statt.

Auch die Magdeburger Verkehrsbetriebe beteiligen sich am Zukunftstag und bieten interessierten Schülerinnen und Schülern an, einen Tag lang die abwechslungsreiche und aufregende Arbeitswelt des Verkehrsunternehmens zu erleben. Sie begleiten an diesem Tag Kaufleute, Elektroniker, Mechatroniker, Fachkräfte im Fahrbetrieb, Verkehrsmeister und Industriemechaniker.

Anmeldung
Anmeldungen werden per E-Mail oder Telefon bis zum 20. März 2020 entgegengenommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mit dem VMS Kraft für die Seele tanken

Kombiticket für die Messe Balance & Spirit am Wochenende • Eintrittskarte ist gleichzeitig Fahrausweis •Ticket gültig am jeweiligen Veranstaltungstag • Ganzer Verbundraum inklusive

Chemnitz, 15.02.2020 (BA/gm)
Rund um Gesundheit, Geist und Stressbewältigung dreht sich die Messe Balance & Spirit am Wochenende (15. und 16. Februar 2020) im Wasserschloss Klaffenbach in Chemnitz.

Die Eintrittskarte kann am jeweiligen Messetag als Fahrschein im gesamten Verbundgebiet genutzt werden. Achtung: Nur die im Vorverkauf erworbene Eintrittskarte berechtigt zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Und: Nur mit Eintrag des Namens und Nutzungstages ist die Eintrittskarte als Ticket gültig.  Diesen Beitrag weiterlesen »

EVG fordert: Keine Zusammenarbeit mit Rechtsradikalen und Rechtspopulisten

Frankfurt a. M., 15.02.2020 (BA/gm)
Die EVG hat ihre Mitglieder aufgerufen, an der großen Demonstration gegen eine Zusammenarbeit mit Rechtsradikalen und Rechtspopulisten teilzunehmen, die am morgigen Samstag (15.2.2020) in Erfurt stattfindet.

„Die politischen Ereignisse rund um die Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen haben sehr viele Eisenbahnerinnen und Eisenbahner zutiefst erschüttert. Wir, als Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, verurteilen die parlamentarische Zusammenarbeit mit Rechtsradikalen und Rechtspopulisten auf das Schärfste und rufen die demokratischen Parteien dazu auf, im Umgang gegen Rechtsaußen zusammenzuhalten“, machte der EVG-Vorsitzende, Torsten Westphal, deutlich.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Valentinstag bei der Oberweißbacher Bergbahn

Leipzig/Mellenbach-Glasbach, 10.02.2020 (BA/gm)
Die Oberweißbacher Bergbahn hat am Valentinstag für alle verliebten Paare eine besondere Überraschung: Beim Kauf eines Bergbahn-Tagestickets am 14. Februar 2020 über www.oberweissbacher-bergbahn.de kann am gleichen Tag eine zweite Person kostenlos mitfahren. Während einer Bergbahnfahrt haben die Gäste eine traumhafte Aussicht auf die romantische Landschaft des Thüringer Waldes. In der Gaststätte „Die Talstation“ erhalten die Gäste zu jedem Mittagessen ein Gläschen Liebeslikör gratis.

Für alle, die noch nach einer besonderen Geschenkidee suchen, eignen sich auch die Ticketgutscheine für die Oberweißbacher Bergbahn.

Weitere Informationen, Tickets und Gutscheine gibt es bei der Oberweißbacher Bergbahn.

Zahl der internationalen Verkehrsunternehmen auf der InnoTrans steigt an

Multimodale Verkehrskonzepte im Fokus • Internationale Verkehrsunternehmen präsentieren Mobilität der Zukunft auf der InnoTrans

Berlin, 09.02.2020 (BA/gm)
Vom 22. bis 25. September 2020 präsentieren 23 internationale Verkehrsunternehmen auf der InnoTrans ihre innovativen Mobilitätslösungen, so viele wie nie zuvor. Die Fachbesucher dürfen sich unter anderem auf zukunftsweisende und emissionssparende Verkehrskonzepte aus China, Lettland, Japan, der Türkei, Italien, Ungarn, Dubai, Russland und Österreich freuen. Im Fokus stehen in diesem Jahr verstärkt inter- und multimodale Verkehrsangebote, welche aufgrund des Ausbaus der digitalen Infrastruktur an Bedeutung gewonnen haben. Ein weiterer Schwerpunkt der Verkehrsunternehmen ist das Thema Sicherheit. Dieses ist besonders für öffentliche Verkehrsunternehmen in urbanen Ballungsgebieten von richtungsweisender Relevz. Obama Yuko, Manager des International Relations Department, des japanischen Ausstellers Tokyo Metro bestätigt dies: „Die Tokyo Metro Co., Ltd. betreibt neun U-Bahn-Linien im Herzen von Tokio. Als Betreiber des öffentlichen Verkehrs, der täglich 7,58 Millionen Fahrgäste befördert, sehen wir unsere Aufgabe vor allem darin, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, indem wir uns für weitere Sicherheitsverbesserungen einsetzen und gleichzeitig unser Angebot aus der Sicht der Kunden erweitern und verbessern.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertaler Stadtwerke lassen Friedrich Engels leuchten und schweben

Wuppertal, 05.02.2020 (BA/gm)

WSW lassen Friedrich Engels leuchten und schweben

Wuppertal feiert den 200. Geburtstag von Friedrich Engels. Von den Wuppertaler Stadtwerken (WSW) wird der berühmteste Sohn der Stadt spektakulär in Szene gesetzt – mit einer Lichtkunstschau am Engelsgarten. Zudem zieren Engels-Portraits die Eckpfeiler kommunaler Daseinsvorsorge in Wuppertal – die Schwebebahn, den Wasserturm Lichtscheid und Fahrzeuge der Müllabfuhr, AWG.

Am 15. Februar startet Wuppertal ins Engels-Jahr. Die Stadt im Bergischen Land feiert den 200. Geburtstag ihres berühmten Sohnes mit über 100 Veranstaltungen. Der Startschuss für die Feierlichkeiten fällt am Samstag, 15. Februar, im Wuppertaler Opernhaus. Zur Eröffnungsfeier steuern die WSW eine Outdoor-Lichtinstallation bei. Dafür haben die Stadtwerke den international renommierten Wuppertaler Lichtkünstler Gregor Eisenmann beauftragt. Zum Start des Jubiläums-Jahres wollen wir mit einem Highlight der Lichtkunst Friedrich Engels leuchten lassen“, verspricht der WSW-Vorstandsvorsitzende Markus Hilkenbach.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: Fotoausstellung zum Schwebebahnausbau

Wuppertal, 04.02.2020 (BA/gm)
2014 haben die WSW den Ausbau der Schwebebahn abgeschlossen. Jetzt erinnern die WSW noch einmal mit einer Fotoausstellung im Foyer der WSW-Verwaltungshäuser an der Bromberger Straße an die Zeit des Neubaus des Schwebebahngerüsts.

Der ehemalige Leiter der Schwebebahn-Gerüstbauwerkstatt Paul von Jutrzenka hat die Ausbau-Arbeiten fotografisch festgehalten. Die 26 ausgestellten Fotografien sind 1998 im Rahmen eines Wettbewerbs von WSW und Westdeutscher Zeitung entstanden. Zu der Zeit war von Jutrzenka bereits im Ruhestand. Er war von 1969 bis 1994 bei den WSW tätig und hatte zuletzt die Schwebebahn-Gerüstbauwerkstatt an der Gutenbergstraße geleitet.

Die Fotoausstellung „Das Kleid der alten Dame“ war bereits im Caritas Altenzentrum „Augustinusstift“ zu sehen. Die Ausstellung ist noch bis zum 29. Februar 2020 montags bis freitags jeweils von 8 bis 18 Uhr im Foyer der WSW-Verwaltung, Bromberger Straße 39-31 zu sehen.