Archive
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv für die Kategorie „Hilfe für Krisengebiete“

Deutsche Bahn Stiftung leistet Hilfe für Flüchtlinge in Erbil

Zelte und Küchensets im Wert von 100.000 Euro ● DB-Chef und Stiftungsbeirat Dr. Rüdiger Grube: Humanitäre Hilfe ist wichtiges Anliegen und gelebte Praxis ● DB Schenker Arkas übernimmt Transport in den Nordirak

Berlin, 20.08.2014 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn Stiftung hilft den vor den Gräueltaten der IS geflohenen Menschen mit 276 Zelten und Küchensets, die mit LKW von DB Schenker Arkas in das kurdische Erbil transportiert werden. Die Zelte sind 16 Quadratmeter groß und schützen vor Hitze, Regen und Ungeziefer. Die Küchensets ermöglichen den Flüchtlingen, unter hygienischen Bedingungen Essen zuzubereiten. Da Zelte für Flüchtlinge derzeit knapp sind, hat die Deutsche Bahn Stiftung die Produktion eigens in Ankara in Auftrag gegeben. Der Wert der Hilfsleistung beträgt 100.000 Euro. Diesen Beitrag weiterlesen »

PHOENIX-Programmhinweis – THEMA: Haiti – Die vergessene Katastrophe

Mittwoch, 11. Januar 2012, 10.15 Uhr

Bonn, 10.01.2012 (BA/gm)
Ein Erdbeben verwüstete am 12. Januar 2010 Haiti – mehr als 220.000 Menschen starben, über 300.000 wurden verletzt. Zwei Jahre nach der Katastrophe leben noch immer eine halbe Million Menschen in Zeltstädten, erst die Hälfte der Trümmer ist beseitigt. PHOENIX-Reporter Klaus Weidmann besuchte den Karibikstaat und ging der Frage nach, wie das Land heute mit der Katastrophe umgeht. Titel des PHOENIX-THEMAS am Mittwoch, 11. Januar 2012, 10.15 Uhr: „Haiti – Die vergessene Katastrophe“. Diesen Beitrag weiterlesen »

Haitihilfe: Wunderland plant Schule in Haiti

Aktuell: Haiti-Hilfe – Es gibt noch viel zu tun!

Hamburg, 19.12.2011 (BA/gm)
Unmittelbar nach dem verheerenden Erdbeben im Januar 2010, bei dem mehr als 300.000 Menschen ihr Leben verloren, hat sich das Team vom Miniatur Wunderland entschieden den Menschen auf Haiti zu helfen. Innerhalb kürzester Zeit konnten 70.000 Euro aus Eintrittseinnahmen, Sonderaktionen, Spendenpins und privaten Spenden gesammelt werden und damit den Wiederaufbau eines Krankenhauses unterstützen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Miniatur Wunderland hilft Haiti

Sondervorstellung von Avatar in 3D zu Gunsten der Erdbebenopfer

Hamburg, 16.12.2011 (BA/gm)
Seit dem verheerenden Erdbeben in Haiti vor zwei Jahren engagiert sich das Miniatur Wunderland im ärmsten Land der westlichen Hemisphäre. In den vergangen Jahren hat das Miniatur Wunderland in Kooperation mit „Aktion Deutschland Hilft“ ein Krankenhaus mit aufgebaut, eine Schule in einem Flüchtlingslager ausgestattet, eine Armenküche gebaut und sich in der Nothilfe engagiert. In Haiti ist in den letzten Jahren viel passiert. Dennoch fehlt es an allen Ecken.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Avatar in 3D: Miniatur Wunderland hilft Haiti mit einer Sondervorstellung

Hamburg, 13.12.2011 (BA/gm)
Eine kleine Idee mit großer Wirkung? Vor ein paar Wochen saß das Team vom Miniatur Wunderland zusammen und stellte fest, dass man gerne noch mal Avatar 3D in einem großen Kino sehen würde. Kein Kino in Deutschland zeigt Avatar derzeit noch. Also hat man kurzerhand das Cinemaxx Dammtor, Saal 1 mit fast 1.000 Plätzen gemietet. Das Wunderland übernimmt die Kosten für Saalmiete und Filmleihe! Somit werden die gesamten Eintrittsgelder ohne Abzug zugunsten Haitis gespendet! Diesen Beitrag weiterlesen »

ARD fordert: Spendenbündnisse an „runden Tisch“

Köln, 12.04.2011 (BA)
Die Intendantinnen und Intendanten der ARD haben alle Hilfsbündnisse, die um Spendengelder konkurrieren, jetzt aufgefordert, sich zusammenzusetzen und sich auf eine gemeinsame Spendenkontonummer zu verständigen. Die ARD-Vorsitzende Monika Piel (WDR) wird Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker bitten, zwischen den Bündnissen zu vermitteln. Diesen Beitrag weiterlesen »

Aktion Deutschland Hilft begrüßt Entscheidung der ARD

Eine Kontonummer für schnelle Hilfe bei Katastrophen

Bonn, 11.04.2011 (BA)
Das Bündnis Aktion Deutschland Hilft begrüßt das Einlenken der ARD, künftig unter einer Kontonummer für mehrere Hilfsbündnisse um Spenden für Hilfe bei Katastrophen aufrufen zu wollen, wie Frau Piel in der Pressekonferenz der ARD am 6.4. 2011 in Stuttgart sagte. Damit trägt die ARD der Gründung von Aktion Deutschland Hilft im Jahr 2001 Rechnung, die eben genau dieses bezweckt: Eine Kontonummer für Spender, unter der für Hilfe im Katastrophenfall Spenden gesammelt werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Musikwelt unterstützt Katastrophenhilfe in Japan

Berlin, 29.03.2011 (BA)
Erlöse aus dem Album mit Songs von Top-Stars gehen zur Unterstützung der Hilfseinsätze an das Japanische Rote Kreuz.

Es ist eine gigantische Hilfsaktion der Musikwelt zur Unterstützung der von Erdbeben und Tsunami betroffenen Menschen in Japan. Über 30 der bekanntesten Namen der Musikwelt haben sich für die globale Veröffentlichung von „Songs for Japan“ zusammengetan.

Es ist eine Compilation, wie es sie noch nicht gegeben hat, mit 38 Nummer 1-Hits und Klassikern, erhältlich ab heute im iTunes-Store für 9.99 Euro. Mit den Erlösen aus den Verkäufen des Albums werden die Katastropheneinsätze des Japanischen Roten Kreuzes unterstützt. Diesen Beitrag weiterlesen »

ARD Stellungnahme zu Spiegel-online-Artikel „ARD verärgert Japan-Helfer“

Köln, 26.03.2011 (BA)
Selbstredend verlässt sich die ARD bei ihrer Entscheidung hinsichtlich möglicher Spendenaufrufe zu Japan nicht alleine auf die Einschätzung ihres langjährigen Kooperationspartners „Bündnis Entwicklung hilft“. Auch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen, DZI, weist darauf hin, dass die Mehrheit der erfahrenen Hilfsorganisationen sich bisher dagegen entschieden habe, eigenes Hilfspersonal oder Hilfsgüter nach Japan zu bringen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Japan: Deutsche Spenden werden auch langfristig eingesetzt

Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft planen Einsatz von Spenden für Wiederaufbau, Rehabilitation und Katastrophenvorsorge

Aktion Deutschland Hilft

Bonn, 26.03.2011 (BA)
Aktion Deutschland Hilft, das deutsche Bündnis der Hilfsorganisationen, hat aktuell gemeinsam mit seinen Bündnispartnern knapp eine Million Euro Spenden gesammelt. Die Spenden sollen für akute Nothilfe, aber auch langfristig und nachhaltig für Wiederaufbau und Rehabilitierung verwendet werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

MVB: Benefiz-Veranstaltung für die Opfer von Japan

Magdeburger Verkehrsbetriebe machen mit

Magdeburg, 22.03.2011 (BA)
Am 1. April und 2. April 2011 wird es eine Benefizveranstaltung zum Gedenken an die Opfer in Japan auf dem Moritzhof geben.

Alle Magdeburger sind zum Erleben und Fühlen Japans recht herzlich eingeladen. Ebenso wird während der Veranstaltungen zu Spenden aufgerufen. Diese sollen den Opfern des Erdbebens zugute kommen.

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe verlosen 2 x 2 Freikarten für die Benefizveranstaltungen am 2. April 2011 im Moritzhof. Wer dabei sein möchte, schickt einfach bis zum 27. März 2011 eine E-Mail an aktion@mvbnet.de mit Vor- und Zunamen und dem Kennwort „Japan“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Knorr-Bremse stellt 1,5 Mio. Euro für Opfer der Naturkatastrophen in Japan bereit

München, 21.03.2011 (BA)
Angesichts der einschneidenden Ereignisse der letzten Tage sowie der verheerenden Lage in der vom Erdbeben und Tsunami sowie den Folgen der Atomkatastrophe betroffenen Region im Nordosten Japans hat sich der Knorr-Bremse Konzern entschieden, 1,5 Mio. Euro für Hilfsmaßnahmen bereitzustellen. 1/3 des Spendengeldes wird dabei für Soforthilfemaßnahmen und 2/3 für Wiederaufbauprojekte verwendet. Um die Opfer der Katastrophen in Japan gezielt und effektiv unterstützen zu können, werden die Wiederaufbauprojekte gemeinsam mit der lokalen Knorr-Bremse Organisation vor Ort ausgesucht und umgesetzt. Diesen Beitrag weiterlesen »

SCHOTT spendet 100.000 Euro für Opfer der Erdbebenkatastrophe in Japan

Mainz, 21.03.2011 (BA)
Der Vorstand der SCHOTT AG hat heute beschlossen, 100.000 Euro an die Opfer der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe im Norden der Hauptinsel Japans zu spenden. Diese Nachricht hat die Konzernleitung dem verantwortlichen Landeschef, Airi Yukawa, telefonisch überbracht. Die Manager der japanischen SCHOTT und SCHOTT Moritex Standorte sind gebeten worden, diejenige japanische Hilfsorganisation zu benennen, der SCHOTT den Betrag zukommen lassen soll. Diesen Beitrag weiterlesen »

Schweigeminute im Essener Nahverkehr

Straßenbahnen stoppen am 18.03.2011 um 9.30 Uhr

Essen, 17.03.2011 (BA)
Als Zeichen der Verbundenheit mit Japan hat die Landesregierung NRW alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung für Freitag, den 18. März 2011, zu einer Schweigeminute um 9.30 Uhr aufgerufen und die Trauerbeflaggung angeordnet.

Daran beteiligt sich auch die EVAG. Dr. Horst Zierold: „Mit der Schweigeminute möchten wir unser Mitgefühl mit den Menschen in Japan und mit allen Opfer der Katastrophe zum Ausdruck bringen.“ Pünktlich um 9.30 Uhr werden alle Straßenbahnen im Bedienungsgebiet EVAG und MVG die nächste H-Stelle anfahren und für eine Minute anhalten.

Erdbeben Japan: Tausende von Rotkreuz-Freiwilligen im Einsatz

Bern, 15.03.2011 (BA)
Rettungshelikopter des Japanischen Roten Kreuzes evakuieren Menschen, 93 medizinische Rotkreuz-Teams leisten erste Hilfe, Tausende von Freiwilligen des Japanischen Roten Kreuzes stehen Tag und Nacht im Einsatz. Allein in der besonders verwüsteten Stadt Sendai erhalten Obdachlose in 200 Notunterkünften Schlafplätze, warme Mahlzeiten und psycho-soziale Betreuung vom Roten Kreuz. Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutschland unterstützt Suchmaßnahmen im Erdbebengebiet in Japan

Berlin, 15.03.2011 (BA)
Ein 41 – köpfiges Team der Schnellen Einsatz Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des Technischen Hilfewerkes (THW), ausgestattet mit moderner Technik und Suchhunden, unterstützt seit vergangenen Sonntagabend 22.30 Uhr MEZ die Suchmaßnahmen nach Überlebenden im Erdbebengebiet in Japan. Diesen Beitrag weiterlesen »

Tsunami Japan: Caritas und Kirche bereiten Hilfe für Katastrophenopfer vor

Kampagne der Solidarität – Hilfseinsätze überschattet von drohender atomarer Verseuchung

Freiburg, 13.03.2011 (BA)
Nach dem verheerenden Erdbeben bereiten die katholische Kirche und Caritas Japan die Hilfe für die Opfer der Katastrophe vor. Besonders schwer betroffen sind die Bistümer Sapporo, Sendai, Saitama und Tokio im Nordosten des Landes. Alle Hilfseinsätze werden von der Caritas Japan koordiniert. Erschwert wird die Hilfe weiterhin durch zusammengebrochene Telefonnetze, die eine Kommunikation für die Hilfskräfte untereinander stark behindert. Diesen Beitrag weiterlesen »

DLR veröffentlicht Satellitenbilder des japanischen Katastrophengebiets

Oberpfaffenhofen, 13.03.2011 (BA)
DLRNach dem schweren Erdbeben und dem folgenden Tsunami hat die „International Charter Space and Major Disasters“ am Morgen des 11. März 2011 alle beteiligten Einrichtungen gebeten, Satellitendaten des Katastrophengebietes zur Verfügung zu stellen. Daran beteiligt ist auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit dem Zentrum für Satellitengestützte Kriseninformation (ZKI) am DLR-Standort Oberpfaffenhofen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft helfen in Japan

Bündnis richtet Spendenkonto ein

Bonn, 12.03.2011 (BA)
Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft unterstützen Japaner, die von den Auswirkungen des Erdbebens betroffenen sind. So bietet ADRA etwa in Schulen Notunterkünfte für Obdachlose und versorgt die Menschen mit Mahlzeiten, World Vision stellt zunächst 400.000 US-Dollar bereit, die nach Bedarf eingesetzt werden. Malteser International kooperiert mit den Jesuiten in Japan und stellt 25.000 Euro zur Verfügung. Diesen Beitrag weiterlesen »

Erdbeben in Haiti: Bilanz nach zwölf Monaten

Bonn/Port-au-Prince, 12.01.2011 (BA)
ADH/gettyimagesHeute vor einem Jahr erschütterte ein Erdbeben Haiti und führte zu einer der schwersten Naturkatastrophen dieses Jahrhunderts. Das Beben war der Beginn für ein von mehreren Schicksalsschlägen geprägtes Jahr für den Inselstaat in der Karibik: Dem Erdbeben folgten Wirbelstürme, die Cholera und politische Unruhen. Das Technische Hilfswerk (THW) leistet seitdem in Haiti Hilfe. Nach der unmittelbaren Nothilfe im Bereich der Wasserversorgung konzentriert sich das Engagement des THW auf nachhaltige Hilfsmaßnahmen. Diesen Beitrag weiterlesen »