Archive
April 2020
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv für die Kategorie „Verkehrsmeldungen“

Nächste Baustufe am Hauptbahnhof Dresden

Umbau Mittelhalle geht weiter • Arbeiten am Bahnsteig 10/11 • Tunnelarbeiten• Geänderte Ankunfts- und Abfahrtsbahnsteige • Baubedingter Lärm und Staub

Hauptbahnhof Dresden

Leipzig, 04.04.2020 (BA/gm)
Im Dresdner Hauptbahnhof beginnt am 6. April 2020 die nächste Baustufe des Umbaus der Mittelhalle. Der Bahnsteig 8/9 geht am 5. April 2020 in Betrieb. Damit können die Züge zunächst den Bahnsteig 8 ansteuern. Der Bahnsteig 9 kann noch nicht genutzt werden, da hier die sogenannte Staubschutzwand für die Arbeiten am Bahnsteig 10/11 stehen wird. Die Arbeiten starten ab 6. April 2020. Unter anderem werden der Flucht- und Medientunnel fertiggestellt, das äußere Bahnsteigdach saniert und das Blindenleitsystem angepasst.

Seit April 2018 wird der ehemalige Strohbachtunnel zu einem zweiten Flucht- und Rettungsweg für die Bahnsteige 6/7, 8/9 und 10/11 ausgebaut. Zudem wird der ehemalige Posttunnel ausgebaut, um ihn für bahninterne Medien zu nutzen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

WSW bieten weitere Frühfahrten im Busverkehr an

Wuppertal, 04.04.2020 (BA/gm)
Nach der Einführung des erweiterten Samstagsfahrplans „SamstagPLUS“, der montags bis freitags gilt, hat die WSW mobil das Busangebot erneut dem Bedarf angepasst. Zahlreichen Kundenanregungen folgend werden ab kommenden Mittwoch (8. April 2020) mehr Fahrten im Frühverkehr angeboten. Das neue Angebot soll gewährleisten, dass die Kunden mit frühem Arbeitsbeginn pünktlich zu ihrem Arbeitsplatz kommen und dass die Busse nicht zu voll werden, so dass die Fahrgäste Abstand zueinander halten können. Bei der weit überwiegenden Zahl der Fahrten ist dies gewährleistet. Nur in Einzelfällen lassen sich die Empfehlungen in den Bussen nicht einhalten. Dies lässt sich unter den gegenwärtigen Bedingungen in der Betriebsplanung leider nicht vollständig vermeiden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

SBB Cargo International: Güterzug entgleist bei Auggen (D)

Bern, 03.04.2020 (BA/gm)
Am 2. April 2020 entgleiste ein Güterzug von SBB Cargo International zwischen Freiburg und Basel. Gemäss den zuständigen Behörden kollidierte der Zug mit einem auf die Gleise gefallenen Brückenteil. Dabei verstarb der Lokführer. SBB Cargo International spricht den Angehörigen ihr Beileid aus.

Auf der Rheintalstrecke entgleiste am gestrigen Donnerstagabend (2. April 2020) um etwa 19.30 Uhr ein Zug der Rollenden Landstrasse von SBB Cargo International im baden-württembergischen Auggen (D). Gemäss Angaben der zuständigen deutschen Behörden ist ein Betonteil einer Brücke, die dieses Wochenende abgerissen werden sollte, in den Gleisbereich gestürzt. Der Güterzug kollidierte damit. Beim Unfall verstarb gemäss den aktuellen Informationen der Behörden der Lokführer; weitere Menschen seien verletzt worden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Weiterhin Einschränkungen im grenzüberschreitenden Bahnverkehr in die Schweiz

Züge im Regionalverkehr enden vorzeitig

Stuttgart, 03.04.2020 (BA/gm)
Die Regionalbahn Singen-Schaffhausen fährt aufgrund einer behördlichen Anordnung weiterhin bis 19.04.2020 24 Uhr nicht mehr. Ersatzweise verkehrt ein Bus von Singen bis Bietingen.

Die IRE-Linie Ulm-Basel verkehrt nur bis Basel Badischer Bahnhof. Der Halt Schaffhausen entfällt. Ebenso enden die bis Basel SBB verkehrenden Linien weiterhin in Basel Badischer Bahnhof.

Weitere Informationen erhalten Fahrgäste unter www.bahn.de/aktuell

Hessen: Baubedingte Fahrplanänderungen im Bahn-Verkehr während der Osterferien

Strecke zwischen Groß Karben und Frankfurt West wegen des viergleisigen Ausbaus der S6 an den Wochenenden vor und nach Ostern komplett gesperrt • Fahrplanänderungen aufgrund von nächtlichen Instandhaltungsarbeiten im S-Bahn-Tunnel

Frankfurt a. M., 03.04.2020 (BA/gm)
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es den Osterferien vereinzelt zu Fahrplanänderungen und Sperrungen im Bahnverkehr. Im Zusammenhang mit dem viergleisigen Ausbau der S6 muss die Bahnstrecke zwischen Frankfurt West und Groß Karben an den beiden Wochenenden vom 3. bis 6. April und vom 17. bis 20. April 2020 (jeweils Freitag 23.50 Uhr bis Montag 4.25 Uhr) komplett gesperrt werden. Die S6 fällt in dieser Zeit zwischen Frankfurt Süd und Groß Karben aus. Der Regionalverkehr zwischen Friedberg und Frankfurt (Main) Hauptbahnhof wird über Hanau umgeleitet. Zwischen Frankfurt (Main) Hauptbahnhof und Groß Karben wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bauvorhaben Eisenbahnknoten Köthen

Elektronische Stellwerke Köthen und Stumsdorf, neu gebaute Anlagen wie Gleise, Oberleitungen, Bahnübergänge, Signal-, Leit- und Sicherungstechnik in Betrieb

Leipzig, 01.04.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat heute am frühen Morgen gegen 02.00 Uhr die Elektronischen Stellwerke Köthen und Stumsdorf sowie die neu gebauten Anlagen wie Gleise, Oberleitungen, Bahnübergänge, Signal-, Leit- und Sicherungstechnik in Betrieb genommen.

Der Zugverkehr auf der Strecke Magdeburg–Köthen–Halle (Saale) und Aschersleben–Köthen–Dessau rollt. Die Züge des Fernverkehrs (IC-Linie Dresden/Leipzig–Halle (Saale)–Magdeburg–Köln/Norddeich Mole und die Nahverkehrszüge von Abellio und DB Regio steuern den Bahnhof Köthen wieder an. Informationen zum aktuellen Fahrplanangebot* gibt es in den Reiseauskunftsmedien unter anderem auf www.bahn.de, www.bahn.de/aktuell , im DB Navigator und unter https://www.abellio.de/de/mitteldeutschland beziehungsweise an den Aushängen auf den Bahnhöfen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Darmstadt: Gleisarbeiten in der Rheinstraße

Busse und Bahnen halten in den Osterferien anders

Darmstadt, 01.04.2020 (BA/gm/lsa)
Die HEAG mobilo wird in den Osterferien vom 4. bis 19. April 2020 die im letzten Jahr begonnenen Infrastrukturarbeiten an der Kreuzung von Rheinstraße und Berliner Allee zu Ende bringen. Dabei erneuert der Mobilitätsdienstleister die Weichen im Kreuzungsbereich und bringt dort sowie an verschiedenen Stellen in der Rheinstraße auf der ÖPNV-Spur einen neuen stabileren Fahrbahnbelag auf, der Spurrillen besser entgegenwirken soll.

Die Straßenbahnlinien 5 und 9 fahren während der Osterferien eine Umleitung, für die Buslinien AIR, F, FU und H ergeben sich bis 3. Mai 2020 Haltestellenänderungen am Hauptbahnhof und auf der Rheinstraße. Auch auf den Auto- und Fahrradverkehr haben die Bauarbeiten Auswirkungen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bauarbeiten für viergleisigen Ausbau der Strecke Nürnberg–Ebensfeld

Im Bereich nördlich und südlich von Bamberg • Sperrung, Ersatz und Umleitung des Zugverkehrs an den Wochenenden vom 3. bis 5., vom 17. bis 20. und vom 24. bis 27. April 2020

Bamberg, 31.03.2020 (BA/gm)
Am viergleisigen Ausbau der Bahnstrecke München–Berlin wird südlich und nördlich von Bamberg in Oberfranken an drei Wochenenden konzentriert gebaut. Dafür müssen auch die sonst befahrbaren Gleise, die neben den Baustellen liegen, gesperrt werden.

Regionalverkehrszüge werden durch Busse ersetzt:
Von Freitag, 3. April, 22 Uhr bis einschließlich Sonntag, 5. April 2020 werden alle Regionalzüge und S-Bahnen zwischen Forchheim und Bamberg durch Busse ersetzt.

Von Freitag, 17. April, 22 Uhr bis Montag 20. April, 22 Uhr und von Freitag 24. April, 22 Uhr bis Montag, 27. April 2020, 22 Uhr werden alle Regionalzüge zwischen Bamberg und Lichtenfels durch Busse ersetzt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

SPNV in Bayern: Verlässlicher Fahrplan trotz notwendiger Reduzierungen

Zusätzliche Reduktion des Grundangebots notwendig • Weitere Einschränkungen traten am 30. März 2020 in Kraft • Alle aktuellen Verbindungen gibt es über die Auskunftsmedien der Verkehrsunternehmen und auf www.bayern-fahrplan.de

München, 31.03.2020 (BA/gm)
Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise, die auch vor den Eisenbahnunternehmen nicht Halt macht, sind ab sofort weitere Anpassungen des bereits geltenden Fahrplan-Grundangebots im bayerischen Schienen-personennahverkehr (SPNV) erforderlich. Der Freistaat verfolgt weiterhin das Ziel, die Grundversorgung im SPNV aufrechtzuerhalten. Denn nach wie vor gilt, dass Angehörige systemrelevanter Berufe aus dem Bereich der Pflegedienste, Medizin, Innere Sicherheit und Lebensmittelversorgung zu ihren Arbeitsstellen gelangen müssen.

„Diesen Daseinsvorsorge-Auftrag nehmen wir sehr ernst“, erklärt Verkehrsministerin Schreyer. Verkehrs-staatssekretär und BEG-Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Holetschek: „Das Bayerische Verkehrsministerium, die Bayerische Eisenbahngesellschaft und die in Bayern tätigen Eisenbahnunternehmen befinden sich im permanenten Austausch, um ein angemessenes und zugleich verlässliches Fahrplanangebot bereitzuhalten, das ausreichend Platzkapazitäten zur Einhaltung des empfohlenen Mindestabstands vorsieht. Die Gesundheit der Menschen steht für uns an erster Stelle.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Corona-Krise: Nachbesserungen im Sonderfahrplan für den Schienenverkehr

NVR und DB Regio arbeiten mit Hochdruck an einer Erweiterung des Angebots

Köln, 31.03.2020 (BA/gm)
Im Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen gilt seit Samstag, dem 21. März 2020, ein Sonderfahrplan. Dieser führte zu einer deutlichen Reduzierung des Angebots. Der Bereich des Nahverkehr Rheinland (NVR) ist besonders stark von den Leistungsreduktionen betroffen.

Dem NVR und DB Regio ist es im Laufe der vergangenen Tage trotz eines hohen Krankenstandes bei dem Eisenbahnverkehrsunternehmen gelungen, mehrere Nachbesserungen für die Fahrgäste umzusetzen.

Eine genaue Auflistung der Anpassungen finden Sie hier.

Darmstadt: AirLiner im Stundentakt, Buslinien G und WX wieder mit mehr Fahrten

Darmstadt, 30.03.2020 (BA/gm/lsa)
Die HEAG mobiBus passt in Abstimmung mit der DADINA die Fahrpläne von drei Buslinien an das aktuelle Fahrgastaufkommen an.

Die Linien G und WX, die den Stadtteil Wixhausen bedienen, fahren vom heutigen Montag (30.03.2020) an wieder nach dem Ferienfahrplan. Damit können Angestellte des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung das Gelände montags bis freitags wieder wie gewohnt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ab 4. April 2020 Weichenerneuerungen und Vorarbeiten für das ESTW in Viersen

Teilsperrungen zwischen Krefeld und Mönchengladbach • Fahrplanänderungen auf den Linien RE 8, RE 13, RE 42, RB 33 und RB 35

Düsseldorf, 30.03.2020 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn führt in der Zeit vom 04. April bis zum 14. April 2020 (früh) im Bahnhof Viersen umfangreiche Weichenerneuerungen durch. Hierzu sind zeitweise Sperrungen auf der Strecke Krefeld – Viersen – Mönchengladbach notwendig. Die DB investiert rund drei Millionen Euro für die Modernisierung der Infrastruktur, insgesamt werden 13 Weichen erneuert. Zeitgleich erfolgen vorbereitende Arbeiten für das Elektronische Stellwerk in Viersen, das Ende 2025 in Betrieb gehen soll. Damit wird die Voraussetzung für das europäische Zugsicherungssystem (ETCS) geschaffen. Damit wird die durchgängige Befahrung des Streckenabschnitts von den Niederlanden über Deutschland, Schweiz bis nach Italien gewährleistet.

Die Arbeiten erfordern eine Sperrung der Hauptstrecke Krefeld – Viersen – Mönchengladbach. In der Zeit von Samstag, 04. April 2020, 00:45 Uhr bis Dienstag, 14. April 2020, 04:30 Uhr kommt es daher zu Änderungen im Fahrplan.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Anpassungen im Bus- und Bahnverkehr im VVO

Unternehmen reduzieren Angebot im S-Bahn- und Regionalverkehr

Dresden, 30.03.2020 (BA/gm)
Ab dem 1. beziehungsweise 4. April 2020 passen die Bahngesellschaften im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) das Angebot an die deutlich gesunkene Nachfrage an. „Die Unternehmen rechnen mit einer hohen Zahl an Krankmeldungen und streichen daher Fahrten“, erklärt Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO. „Die Fahrgäste müssen daher mit Einschränkungen bei der DB Regio, der Mitteldeutschen Regiobahn und des trilex rechnen. Wir werden jedoch die Kapazität der Züge genau beobachten und auf Veränderungen bestehen, wenn die Auslastung der Züge die empfohlenen Mindestabstände unmöglich macht.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ostregion: Tägliches Öffi-Update auf www.vor.at

Übersicht über aktuelle Lage im Öffentlichen Verkehr von Wien, Niederösterreich und Burgenland

Wien, 29.03.2020 (BA/gm)
Die Corona-Situation hat viele Bereiche des öffentlichen Lebens zum Stillstand gebracht, eines bleibt jedoch weiterhin bestehen: Ein verlässliches und stabiles Öffi-Angebot in der österreichischen Ostregion. Die Fahrpläne der Regionalbusse, das Bahnangebot sowie die Leistungen der innerstädtischen Verkehrsbetriebe sind dem geringeren Bedarf bzw. der Situation in Österreich jedoch entsprechend angepasst.

Täglicher Überblick zur Lage im Öffentlichen Verkehr des VOR-Gebiets

  • Auf www.vor.at wird täglich ein Überblick zur aktuellen Lage des Öffi-Angebots in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland als pdf zum Download sowie als Webtext bereitgestellt.
  • Die Informationen werden jeden Tag bis spätestens 10 Uhr aktualisiert, auch am Wochenende.
  • Für detaillierte Fahrplanauskünfte steht der VOR AnachB Routenplaner unter www.anachb.vor.at oder auch als VOR AnachB App zur Verfügung. Alle Änderungen sind aktuell in den Routingservices eingearbeitet und abrufbereit.

Direkter Link zur täglichen Öffi-Übersicht.

Weitere betriebliche Einschränkungen im Mangfalltal und Oberland ab 01.04.2020

Holzkirchen/Augsburg, 29.03.2020 (BA/gm)
Meridian, BOB und BRB bieten als systemkritische Unternehmen stabilen Grundfahrplan. Vorsorgliche Einschränkungen im Mangfalltal (Meridian) und im Oberland (BOB) ab 1. April bis voraussichtlich 19. April 2020 aufgrund der Personalsituation beim Infrastrukturbetreiber DB Netz.

Der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) und damit auch die Unternehmen Bayerische Oberlandbahn GmbH und Bayerische Regiobahn GmbH, gilt als systemkritische Infrastruktur. Der SPNV ist demnach für die Aufrechterhaltung wichtiger gesellschaftlicher Funktionen in Deutschland von wesentlicher Bedeutung. Wie alle SPNV-Betreiber, mussten auch die Bayerische Oberlandbahn GmbH und die Bayerische Regiobahn GmbH ihr Fahrplanangebot reduzieren, um in Krisenzeiten – trotz 80% bis 90% Rückgang im Fahrgastaufkommen – ein stabiles und verlässliches Grundangebot für die Menschen in unserer Region sicherstellen zu können, die auf Meridian, BOB und BRB angewiesen sind.   Diesen Beitrag weiterlesen »

WSW erweitern Fahrplanangebot

Wuppertal, 28.03.2020 (BA/gm)
Aufgrund des Corona-Virus haben die Wuppertaler Stadtwerke ihr Fahrtenangebot seit Donnerstag, 26. März 2020, angepasst. Das „SamstagPLUS“ genannte Angebot gilt montags bis freitags und basiert auf dem bekannten Samstagfahrplan mit ganztägigem 30-Minuten-Takt. In den frühen Morgenstunden werden aber auf einigen Linien zusätzliche Fahrten angeboten.

Wie angekündigt haben die WSW das Fahrgastaufkommen beobachtet und zahlreiche Hinweise der Kunden ausgewertet. Auf dieser Grundlage haben die WSW das Fahrtenangebot nochmals überarbeitet und ausgeweitet. Vor allem Gewerbegebiete und Klinikstandorte waren dabei im Fokus. Überall, wo möglich, werden weiterhin Gelenkbusse eingesetzt. Alle Informationen zum neuen Angebot gibt es unter wsw-online.de/samstagplus. Die WSW werden weiterhin das Busnetz auf Optimierungen überprüfen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

RRX: Baubeginn im Abschnitt Leverkusen

Kabelarbeiten zum Ausbau der Schieneninfrastruktur • Einschränkungen auf den Linien S 6 und der S 68 in den Osterferien

Düsseldorf, 25.03.2020 (BA/gm)
Damit der RRX zukünftig Köln und Dortmund noch besser verbinden kann, sind im Jahr 2020 umfangreiche Aus- und Umbaumaßnahmen an der Schieneninfrastruktur geplant. Im Abschnitt Leverkusen beginnen in den Osterferien Kabelarbeiten mit Auswirkungen auf den Schienenverkehr.

Über die Baumaßnahmen in den Osterferien hinaus plant die Deutsche Bahn weitere Arbeiten in den Sommer- und Herbstferien. Für den Ausbau werden 2020 insgesamt rund 6.000 Bohrungen zur Kampfmittelsondierung getätigt, 18 Kilometer neue Kabelkanäle errichtet und mehr als 50 Kilometer Kabel verlegt. Zudem beginnen die Arbeiten an der Fußgängerunterführung „Manforter Straße“.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Corona: WSW passen Fahrplan an

Wuppertal, 14.03.2020 (BA/gm)
Sinkende Fahrgastzahlen, nun noch ein Kontaktverbot – aufgrund der durch das Corona-Virus ausgelösten Entwicklungen im Nahverkehr passen die Wuppertaler Stadtwerke ihr Fahrtenangebot ab Donnerstag, 26. März 2020, an.

Das „SamstagPLUS“ genannte Angebot gilt montags bis freitags und basiert auf dem bekannten Samstagfahrplan mit ganztägigem 30-Minuten-Takt. In den frühen Morgenstunden werden aber auf einigen Linien zusätzliche Fahrten angeboten. Wichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen werden dabei besonders berücksichtigt. So wird zum Beispiel die Linie 628, die zum Bethesda- und Petrus-Krankenhaus fährt, häufiger unterwegs sein. Hier werden etwa zum Schichtwechsel um 6 Uhr zusätzliche Fahrten angeboten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Öffis: Vorübergehende WESTbahn-Anerkenntnis für VOR-Tickets

VOR-Kunden steht ab 23.03.2020 bis auf weiteres kombiniertes Angebot von WESTbahn und ÖBB auf der Weststrecke (Amstetten – Wien) zur Verfügung

Wien, 23.03.2020 (BA/gm)
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) und WESTbahn Management GmbH konnten sich auf eine vorübergehende Ticket-Anerkenntnis für VOR-Fahrkarten einigen: VOR-Tickets werden ab dem heutigen Montag (23. März 2020) bis auf weiteres auch in den Zügen der WESTbahn akzeptiert. Durch die kombinierten Angebote beider Unternehmen kann VOR-Kunden somit selbst in Zeiten von Corona auch auf der Weststrecke ein sehr dichtes Angebot unterbreitet werden: Durch die Einbindung der WESTbahn kommen zwischen Amstetten und Wien (mit Zwischenhalt St. Pölten) werktags acht Verbindungen hinzu. Alle verfügbaren Verbindungen sind unter anachb.vor.at bzw. in der VOR AnachB App ersichtlich.

Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) vereint sämtliche öffentlichen Verkehrsmittel in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland, mit wenigen Ausnahmen: Neben rein touristischen Angeboten wie Flughafenbussen oder CAT ist auch das Angebot der privatwirtschaftlich agierenden WESTbahn aus dem VOR ausgenommen. VOR-Tickets gelten also unter normalen Umständen nicht für die WESTbahn. Um den Fahrgästen auch während der Corona-bedingten Einschränkungen im ÖBB-Fernverkehr auf der Weststrecke ein bestmögliches, stabiles und verlässliches Angebot unterbreiten zu können, konnten sich VOR und WESTbahn rasch und unbürokratisch auf eine vorübergehende Anerkenntnis der VOR-Tickets einigen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahn setzt Verkehr von Verdichterzügen zwischen Berlin und Stralsund aus

Schwerin, 23.03.2020 (BA/gm)
Die Corona-Pandemie betrifft zunehmend auch Bahnunternehmen, die in, nach und aus Mecklenburg-Vorpommern fahren. So kommt es ab Dienstag, 24. März 2020, auf der Strecke der RE 5 zwischen Berlin und Neustrelitz zu Ausfällen der sogenannten Verdichterzüge, mit denen das eigentlich zweistündliche Angebot zwischen Neustrelitz und Stralsund teilweise auf einen Stundentakt angehoben wird.

Ab dem morgigen Dienstag verkehren deshalb die Züge zwischen Neustrelitz und Stralsund sowie in der Gegenrichtung in der Regel alle zwei Stunden – aus Berlin kommend bzw. nach Berlin fahrend. Auch auf der Strecke des RE 3 Berlin-Angermünde-Pasewalk-Stralsund kommt es aufgrund der Corona-Pandemie ab Dienstag zu Einschränkungen: Der Zug von Stralsund nach Berlin um 4.05 Uhr bzw. von Pasewalk um 5.18 Uhr fällt aus, in der Gegenrichtung der Zug von Angermünde nach Pasewalk um 23.40 Uhr.

Diese Einschränkungen gelten zunächst bis 19. April 2020.  Diesen Beitrag weiterlesen »