Archive
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv für die Kategorie „Themen-Seiten“

Berlin: Positive Bilanz zum Mitführverbot von gefährlichen Werkzeugen

Bundespolizeidirektion Berlin zieht positive Bilanz zum Mitführverbot von gefährlichen Werkzeugen im Bahnverkehr

Berlin, 24.06.2018 (BA/gm)
In den zurückliegenden beiden Nächten hat die Berliner Bundespolizei Kontrollen zum Verbot des Mitführens von gefährlichen Werkzeugen durchgeführt. Betroffen waren sieben innerstädtische Bahnhöfe und die jeweiligen Zugstrecken.

Das Mitnahmeverbot betraf u.a. Messer jeglicher Art, Reizgas sowie Gegenstände, die als Schlagwaffen eingesetzt werden können. Die Überwachung per Allgemeinverfügung ermöglichte es den Beamten, Kontrollen auch ohne konkrete Verdachtsmomente durchzuführen. So kam es insgesamt zu 870 Personenkontrollen. Der Fokus der Kontrollen lag auf der Einhaltung der Verbotsverfügung. Hierbei deckten die Beamten insgesamt 24 Verstöße auf. Neben sieben Fällen, die zugleich Verstöße gegen das Waffengesetz bildeten, fanden die Beamten 17 verbotene Messer, Messerklingen, Reizstoff, Schraubenzieher sowie mögliche Hiebwaffen und stellten sie zum Großteil sicher.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Tag der Daseinsvorsorge: ÖPNV in ländlichen Räumen stärken

Köln, 23.06.2018 (BA/gm)
Anlässlich des zweiten Tags der Daseinsvorsorge, der am heutigen Samstag bundesweit stattfindet, spricht sich der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) für eine Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in ländlichen Räumen aus. „Laut Bundesregierung lebt über die Hälfte der deutschen Bevölkerung in ländlichen Räumen. Für diese Menschen brauchen wir im Rahmen der Daseinsvorsorge maßgeschneiderte, flexible und bezahlbare Mobilitätsangebote. Der ländliche Raum darf deshalb nicht vom ÖPNV abgehängt werden. Angesichts neuer digitaler Möglichkeiten und der zu erreichenden Klimaschutzziele im Verkehr sehen wir gute Voraussetzungen für eine Stärkung von Bus- und Bahnangeboten auch außerhalb von Großstädten und Ballungsräumen“, so VDV-Präsident Jürgen Fenske.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Tag der Daseinsvorsorge: Gut versorgt mit den WSW

Wuppertal, 23.06.2018 (BA/gm)
Die Wuppertaler Stadtwerke ziehen zum Tag der Daseinsvorsorge, dem 23. Juni 2018, Bilanz. Die WSW stellen nicht nur die Energie- und Trinkwasserversorgung, sondern auch die Stadtentwässerung und den ÖPNV in Wuppertal sicher. Für die Modernisierung und Erhalt der Infrastruktur in Wuppertal zahlt jeder Bürger rechnerisch knapp 80 Cent am Tag.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundespolizei geht gegen Gewalt mit Messern vor

Berlin, 23.06.2018 (BA/gm)
An diesem Wochenende führt die Bundespolizei auf Berliner Bahnhöfen Kontrollen durch, um mitgeführte Waffen aufzufinden. Für die betroffene Strecke gilt Freitag- und Samstagnacht ein Verbot von Messern und anderen gefährlichen Werkzeugen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Luftreinhalteplan in Leverkusen: Voraussichtlich kommt die Grüne Umweltzone

Leverkusen, 22.06.2018 (BA/gm)
Zu einem letzten Treffen vor der ersten Offenlage des Luftreinhalteplans lud die Bezirksregierung Köln am Donnerstag, 21. Juni 2018, die Leverkusener Projektgruppe ein. Dargestellt wurden die Maßnahmen, die voraussichtlich Teil dieses Plans werden. Als zentrale Maßnahme wurde die Einrichtung einer Grünen Umweltzone vorgestellt. Voraussichtlich wird sie sich von Osten nach Westen zwischen Alkenrather Straße und Europaring ausdehnen und von Norden nach Süden zwischen Fixheider Straße und Willy-Brandt-Ring. Auf diesen Straßen und außerhalb dieser Zone kann wie bisher gefahren werden, im Straßenraum dazwischen brauchen nach Inkrafttreten des Luftreinhalteplans PKW, Lastwagen und Busse die grüne Umweltplakette.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Sicher durch die Sommerferien

DB AG und Bundespolizei appellieren an Kinder und Jugendliche: Bahnanlagen sind kein Abenteuer-spielplatz! • Jeder Unfall ist einer zu viel • Selfies im Gleis und Klettern auf abgestellte Züge sind nicht cool, sondern lebensgefährlich • Kostenloses Informations- und Unterrichtsmaterial online abrufbar

Frankfurt a. M., 22.06.2018 (BA/gm)
Endlich – in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland stehen die lang ersehnten Sommerferien vor der Tür! Zeit, sich zu verabreden, die Seele baumeln zu lassen und Abenteuer zu erleben. „Gerade unsere Anlagen, Züge und Gleise üben auf junge Menschen oft eine große Faszination aus und wecken die Neugierde. Es ist uns daher ein wichtiges Anliegen, jetzt zum Ferienbeginn noch einmal auf das richtige Verhalten an Bahnanlagen aufmerksam zu machen, damit aus Spaß nicht plötzlich bitterer Ernst wird“, betont Markus Krittian, Eisenbahnbetriebsleiter der DB Netz AG. „Jeder Unfall ist einer zu viel – und durch das Befolgen einiger einfacher Regeln zu vermeiden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mönchengladbach – mobil in die Zukunft

Planungs- und Bauausschuss: Leitlinien der zukünftigen Mobilitätsplanung sowie der Entwurf eines Vorrangstraßennetzes eingebracht

Mönchengladbach, 20.06.2018 (BA/gm)
Städtische Mobilität verfügt über viele Formen, angefangen beim Fußgängerverkehr über Radfahrer und Busnutzer bis zum Kfz-Verkehr. Beim individuellen Verkehrsbedürfnis jedes einzelnen Bürgers wie auch beim Wirtschaftsverkehr lassen sich die verschiedenen Mobilitätsformen unter vielerlei Aspekten und Anforderungen betrachten. Die Wahl des Verkehrsmittels wird dabei beeinflusst durch den Wegezweck, die Verfügbarkeit verschiedener Verkehrsmittel sowie Fragen des Komforts, der Kosten und der Sicherheit.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Berlin: Bundespolizei erlässt Mitführverbot von gefährlichen Werkzeugen

Berlin, 20.06.2018 (BA/gm)
Für das kommende Wochenende hat die Berliner Bundespolizei ein Verbot zum Mitführen von gefährlichen Werkzeugen (u.a. Messer) an verschiedenen Bahnhöfen erlassen und wird die Einhaltung entsprechend kontrollieren.

Pro Werktag sind etwa 1,3 Millionen Menschen auf dem 327 km langen Streckennetz der S-Bahn unterwegs. Die Anzahl festgestellter Gewaltdelikte auf Bahnanlagen bewegt sich seit Jahren auf anhaltend hohem Niveau. Auf Grund der Zunahme der Gewaltintensität hat die Bundespolizeidirektion Berlin eine Ordnungsverfügung erlassen und weist in diesem Zusammenhang auf das Verbot des Mitführens von gefährlichen Werkzeugen (Messer jeglicher Art, Reizgas, Schlaggegenstände usw.) hin.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Von der DB favorisierte Ausbauvariante IV für die ICE-Strecke nach Fulda begrüßt

Hanau, 19.06.2018 (BA/gm)
Hanaus Stadtrat Thomas Morlock hat die Entscheidung der Deutschen Bahn begrüßt, für die geplante ICE-Aus- und -Neubaustrecke zwischen Hanau und Fulda die Variante IV zu favorisieren. Die verläuft im Kinzigtal parallel zur Autobahn 66. „Das hat für Hanau mehr Vorteile als die nicht zum Zuge gekommen Alternative am südlichen Rand des Vogelsbergs“, unterstreicht der Verkehrsdezernent.   Diesen Beitrag weiterlesen »

Suizidprävention: Ansprechen, Zuhören und Hilfe holen!

Bern, 18.06.2018 (BA/gm)
Suizidgedanken sind bei Jugendlichen häufig. Die SBB und Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich führen deshalb zusammen mit Pro Juventute und weiteren Partnern eine gemeinsame Kampagne zur Suizidprävention durch. Diese zeigt auf, wie junge Menschen helfen können, wenn eine Freundin oder ein Freund Suizidgedanken hat. Fünf junge Erwachsene erzählen in kurzen Clips von ihren Erfahrungen und machen Mut, das Tabuthema anzusprechen und Hilfe anzufordern.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mecklenburg-Vorpommern: Energieministerium startet mit Film zur A20 auf Facebook

Schwerin, 18.06.2018 (BA/gm)
Ab sofort ist das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung von Mecklenburg-Vorpommern auch über Facebook erreichbar. Wir starten unsere Facebook-Präsenz mit einem Film, der erklärt, wie die abgesackte A20 zunächst provisorisch mit einer Behelfsbrücke und dann dauerhaft wieder befahrbar gemacht wird.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Augen zu und durch“ darf nicht das Motto sein

Anhörung im Verkehrsausschuss über Aus- und Umstieg beim Bahnprojekt „Stuttgart 21“

Stuttgart, 16.06.2018 (BA/gm)
„Fehler intelligent zu korrigieren, scheint für Regierende tabu zu sein.“ So bewertet Rechtsanwalt Eisenhart von Loeper, Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21, den Entschluss von CDU/CSU und SPD, zur Anhörung des Verkehrsausschusses über „Aus- und Umstieg beim Bahnprojekt Stuttgart 21“ vier ausgewiesene Protagonisten und Profiteure von S 21 zu benennen: „Thomas Bopp und Bernd Hillemeier, Manfred Leger und Walter Wittke – diese Drahtzieher des Projekts eignen sich denkbar schlecht für eine vorbehaltlose Aufklärung.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB Schenker führt intelligenten Scanhandschuh in Deutschland ein

Essen, 16.06.2018 (BA/gm)
DB Schenker hat in seinem Lager in Eching bei München den intelligenten Scanhandschuh ProGlove eingeführt. ProGlove ist ein Gerät zum Einscannen von Barcodes im Kommissionierprozess. Der kleine, leichte Scanner ist an einem Handschuh angebracht, der von Mitarbeitern im Lager getragen wird.

Der Scanner sitzt auf dem Handrücken und wird durch Zusammendrücken von Daumen und Zeigefinger aktiviert. Nach dem Scannen eines Barcodes erhält der Mitarbeiter unmittelbar eine optische, akustische und haptische Rückmeldung. Per Tablet erhält der Mitarbeiter Informationen aus dem Lagerverwaltungssystem, z. B. über Mengen oder den nächsten Kommissionierungsort.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Dritte Verhandlungsrunde für den kommunalen ÖPNV beendet

Arbeitgeber legen verbessertes Angebot vor

Nürnberg, 15.06.2018 (BA/gm)
Die im Kommunalen Arbeitgeberverband Bayern e. V. (KAV) organisierten Verkehrsunternehmen haben den Gewerkschaften im Rahmen der dritten Verhandlungsrunde ein nochmals verbessertes Angebot unterbreitet. Das Angebot zur Entgelterhöhung orientiert sich weiterhin an dem Abschluss des öffentlichen Dienstes und berücksichtigt die von den Gewerkschaften geforderte verkürzte Laufzeit.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Müngstener Brücke soll auf UNESCO Bewerbungsliste

120 Jahre alt und topfit

Solingen, 15.06.2018 (BA/gm)
Sie steht mitten im Wald. Sie taucht aus dem Nichts auf, überspannt mittig unter sich die Wupper und verschwindet auf der anderen Bergseite zwischen den Bäumen. Sie ist eine technische Schönheit: luftig und leicht – eine filigrane Stahlkonstruktion, die viel tragen kann. Steht man unter ihr auf den grünen Wupperwiesen, hört man von Zeit zu Zeit ein Grollen herannahen – ein Zug fährt auf der Müngstener Brücke zwischen Solingen und Remscheid. Sie trägt als Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke seit 120 Jahren Züge. Sie ist 107 Meter hoch.  Diesen Beitrag weiterlesen »

33. Treffen des Gemischten Landverkehrsausschusses Schweiz‒EU

Bern, 15.06.2018 (BA/gm)
Zur Berücksichtigung der Entwicklung bei den technischen Vorschriften im Strassenverkehr und der Interoperabilität im Schienenverkehr wurde der Anhang 1 des Landverkehrsabkommens geändert. Die Schweiz und die Europäischen Union (EU) haben diese Fortschreibung am vergangenen Dienstag anlässlich des 33. Treffens des Gemischten Landverkehrsausschusses in Bern verabschiedet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Auch die EVG spricht sich für starke öffentlich-rechtliche Medien aus

Bündnis fordert: Unsere Demokratie braucht starke öffentlich-rechtliche Medien

Frankfurt a. M., 14.06.2018 (BA/gm)
In einer gemeinsamen Erklärung sprechen sich 23 zivilgesellschaftliche Organisationen für starke öffentlich-rechtliche Medien aus und fordern deren solide Finanzierung. Dazu gehört auch die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Man sei besorgt angesichts der Stimmen, die die öffentlich-rechtlichen Medien „bis zur Unkenntlichkeit reduzieren wollen, ihn pauschal diskreditieren oder gar seine Berechtigung in Frage stellen. Ihnen setzen wir ein deutliches Signal entgegen, denn wir sind überzeugt: Unsere Demokratie braucht starke öffentlich-rechtliche Medien“, heißt es in der Erklärung. Anlass des gemeinsamen Appells ist das Treffen der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten am heutigen Donnerstag, bei dem es auch um die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien gehen soll.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Fernverkehrskonzession: Politischer Dialog und rechtliche Klärung sind nötig

Bern, 13.06.2018 (BA/gm)
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat der BLS ab Dezember 2019 den Betrieb von zwei Fernverkehrslinien übertragen. Obwohl es sich um zwei kleinere Linien handelt, wird damit ohne vorgängigen Einbezug der Politik ein verkehrspolitisch bedeutender Systemwechsel vollzogen. Offene Fragen zu den gesetzlichen Grundlagen und den langfristigen Auswirkungen auf Kunden, Bund und Kantone sind zu klären.

Die vom BAV verfügte Aufteilung der Fernverkehrskonzession stellt einen Systemwechsel dar und hat weitreichende Folgen für das bewährte ÖV-System der Schweiz. Die SBB stellt sich nicht gegen Wettbewerb. Mit einer aufgeteilten Fernverkehrskonzession entsteht jedoch kein echter Wettbewerb. Denn einheitliche nationale Tarife, bestehende Fahrplankonzepte und vergleichbares Rollmaterial lassen kaum Spielraum für eine echte Differenzierung unter den nationalen Bahnbetreibern.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Fernverkehrs-Konzession: Grösster Teil der Linien an SBB, zwei Linien an BLS

Bern, 13.06.2018 (BA/gm)
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat am 12. Juni 2018 die Konzessionsverfügung für den Betrieb des Eisenbahn-Fernverkehrs ab Ende 2019 erlassen. Der grösste Teil der Linien und das ganze Intercity-Netz gehen an die SBB. Die BLS erhält die Konzession für zwei Interregio-Linien. Aufgrund der Anhörung der betroffenen Kreise hat das BAV den Deckungsbeitrag für die Fernverkehrsnetze der SBB tiefer festgelegt als zunächst geplant. Die künftigen Gewinne der SBB werden dadurch weniger stark geschmälert. Das BAV kommt damit der SBB und dem Preisüberwacher entgegen. Dank dem Mehrbahnenmodell in moderater Ausprägung profitieren die Passagiere von zusätzlichen Angeboten. Die Steuerzahlenden werden um 75 Millionen Franken pro Jahr entlastet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundespolizei warnt vor gefährlichen Mutspielchen an der Bahnsteigkante

Ebersbach, 12.06.2018 (BA/gm)
In der vergangenen Woche kam es wieder zu auf der Bahnsteigkante sitzenden Kindern, die während der Zugeinfahrt mit den Beinen baumeln. Zuletzt stellte die Bundespolizei Ebersbach am 13. Mai 2018 in Neusalza-Spremberg einen solchen Fall fest. Dieses Mal waren es Schülerinnen und Schüler am Ebersbacher Bahnhof.  Diesen Beitrag weiterlesen »