Archive
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für die Kategorie „Themen-Seiten“

Sicher durch die Sommerferien

DB AG und Bundespolizei appellieren an Kinder und Jugendliche: Bahnanlagen sind kein Abenteuer-spielplatz! • Jeder Unfall ist einer zu viel • Selfies im Gleis und Klettern auf abgestellte Züge sind nicht cool, sondern lebensgefährlich • Kostenloses Informations- und Unterrichtsmaterial online abrufbar

Berlin, 01.07.2018 (BA/gm)
Endlich – in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern haben die lang ersehnten Sommerferien begonnen! Zeit, sich zu verabreden, die Seele baumeln zu lassen und Abenteuer zu erleben. „Gerade unsere Anlagen, Züge und Gleise üben auf junge Menschen oft eine große Faszination aus und wecken die Neugierde. Es ist uns daher ein wichtiges Anliegen, jetzt zum Ferienbeginn noch einmal auf das richtige Verhalten an Bahnanlagen aufmerksam zu machen, damit aus Spaß nicht plötzlich bitterer Ernst wird“, betont Markus Krittian, Eisenbahnbetriebsleiter der DB Netz AG. „Jeder Unfall ist einer zu viel – und durch das Befolgen einiger einfacher Regeln zu vermeiden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Waffenverbotszone im Dortmunder Hauptbahnhof

Bundespolizei zieht erste Bilanz

Dortmund, 01.06.2018 (BA/gm)
Vom 29. Juni bis 01. Juli 2018 richtete die Bundespolizei erstmals in Nordrhein-Westfalen eine Waffenverbotszone im Dortmunder Hauptbahnhof ein. Grund war der Anstieg von Gewaltstraftaten im vergangenen Jahr von 18,7 %.

In den vergangen zwei Tagen hat die Bundespolizei jeweils von 18.00 Uhr bis 07.00 Uhr verstärkt Personen im Dortmunder Hauptbahnhof kontrolliert. Grund hierfür war die Einrichtung einer Waffenverbotszone.  Diesen Beitrag weiterlesen »

National Express: Marcel Winter zum zusätzlichen Geschäftsführer ernannt

Köln, 01.07.2018 (BA/gm)
Personelle Umstrukturierung: Marcel Winter, bisher Leiter Marketing, Vertrieb und Verwaltung, wurde zum zusätzlichen Geschäftsführung bestellt.

Die National Express Rail GmbH freut sich über einen weiteren Geschäftsführer: Ab sofort unterstützt Marcel Winter, bisher Pressesprecher und Leiter der Abteilungen Marketing, Vertrieb und Verwaltung die operative Führung des Unternehmens und wird die Bereiche des täglichen Betriebs auf den Linien RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie das Qualitäts- und Kundenmanagement zusammenführen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

EVG kritisiert: Das ist nicht nur Lohnraub und Sozialdumping der übelsten Sorte

Frankfurt a. M., 01.07.2018 (BA/gm)
Der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Alexander Kirchner, hat der österreichischen Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida, „viel Stärke und Mut in ihrem Kampf gegen die geplanten unsozialen Belastungen der österreichischen Bundesregierung“ gewünscht. Am gestrigen Samstag gab es in Wien eine Großdemonstration gegen Pläne der Regierung, einen zwölf Stunden-Arbeitstag, eine 60-Stunden-Arbeitswoche sowie mehr Arbeit an Wochenenden und Feiertagen möglich zu machen. „Das ist nicht nur Lohnraub und Sozialdumping der übelsten Sorte, das ist ein Rückschritt in das dunkelste soziale Mittelalter“, kritisierte Kirchner in einer Solidaritätserklärung der EVG mit der vida.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Halle (Saale) rückt im Güterverkehr in die Mitte Europas

Modernste Zugbildungsanlage ihrer Art geht in Betrieb • Klares Bekenntnis zum Schienengüterverkehr

Leipzig/Halle (Saale), 30.06.2018 (BA/gm)
Es ist so weit: Die neue Zugbildungsanlage in Halle (Saale) ging am gestrigen Freitag nach viereinhalb Jahren Bauzeit an den Start. Auf dem Gelände des ehemaligen halleschen Güterbahnhofs ist eine Anlage entstanden, die zu den modernsten in Europa zählt. Bund und Deutsche Bahn investierten insgesamt 180 Millionen Euro. Novum: Der gesamte Ablauf- und Rangierbetrieb in den 36 Gleisen wird vollelektronisch gesteuert und überwacht. Mit einer geplanten Kapazität von 2.400 Wagen pro Tag bietet die Anlage genügend Kapazität, um den Einzelwagenverkehr der Achse Berlin – München, aber vor allem Richtung Südosteuropa zu steigern.  Diesen Beitrag weiterlesen »

ÖBB-Güterverkehr: Eigene Güterzüge in Griechenland

Die Rail Cargo Group (RCG) erweitert ab Juli 2018 ihr Eigentraktionsgebiet ˖ Länderübergreifende Traktion aus einer Hand in elf Ländern mit modernen Triebfahrzeugen ˖ Qualitativ hochwertige Zugsprodukte in Zentral-, Südost- und Nordwesteuropa

Eigene Güterzüge in Griechenland

Wien, 29.06.2018 (BA/gm)
Die Rail Cargo Group, die Güterverkehrssparte der ÖBB, wickelt bereits in elf europäischen Ländern die Züge operativ selbst ab. Neuestes Land im Eigentraktionsgebiet der RCG ist ab Juli 2018 Griechenland.

Von Griechenland bis Deutschland
Die RCG-Tochterfirma Rail Cargo Logistics – Goldair SA tritt in Griechenland ab Juli 2018 als eigenes Eisenbahnverkehrsunternehmen auf und ist berechtigt, die operative Abwicklung selbst durchzuführen. Sie ist damit das erste aktive Eisenbahnprivatunternehmen in Griechenland das Eigentraktionsleistungen anbietet. Am 27. Juni 2018 fand am RCG-Terminal in Sindos der offizielle Start mit Vertretern der RCG, des griechischen Partnerunternehmens Goldair Cargo sowie hochrangigen Vertretern der griechischen Wirtschaft und Politik statt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Waffenverbotszone im Dortmunder Hauptbahnhof

Bundespolizei informiert über Kontrollmaßnahmen am kommenden Wochenende

Dortmund, 27.06.2018 (BA/gm)
Nach Hamburg und Berlin wird es am kommenden Wochenende (29. bis 01. Juli 2018) im Dortmunder Hauptbahnhof eine Waffenverbotszone geben. Zuwiderhandlungen gegen das Verbot können mit einem Zwangsgeld geahndet werden.

Im vergangenen Jahr (2017) verzeichnete die für die Ruhrgebietsbahnhöfe zuständige Bundespolizei-inspektion Dortmund einen Anstieg der Gewaltstraftaten um 18,7 %. Dabei kamen auch immer wieder gefährliche Gegenstände zur Anwendung. Einsatzkräfte stellten Messer jedweder Größe und Ausführung (Gürtelmesser, Scheckkartenmesser, Butterflymesser, Einhandmesser, Wurfmesser usw.) aber auch anderer gefährliche Gegenstände wie, z.B. Schraubendreher, sicher.  Diesen Beitrag weiterlesen »

12-Stunden-Tag: Versuch der FPÖ, Bevölkerung für dumm zu verkaufen, scheitert

Sucher: Peinliche Versuche der FPÖ-Spitze durch Verdrehung der Tatsachen macht Erklärungsnotstand von Kurz‘ Stiefelknechten Strache, Vilimsky und Co nur noch größer

Klagenfurt, 25.06.2018 (BA/gm)
Als peinliches Ablenkungsmanöver bezeichnet Kärntens SPÖ-Landesgeschäftsführer Andreas Sucher die Versuche von FPÖ-Vertretern, wie Generalsekretär Vilimsky, andere anzupatzen, um den Blick weg von der eigenen arbeitnehmerfeindlichen Politik a la 12-Stunden-Tag, 60-Stunden-Woche und den entlarvten Hartz IV-Plänen zu lenken.

„Vilimskys Aussagen machen deutlich, wie unehrlich und verantwortungslos die FPÖ Politik betreibt und so die Menschen hinters Licht führen will“, so Sucher.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Kern hat als ÖBB-Chef Bedienstete offenbar 12 Stunden arbeiten lassen

Kern-Sozialisten verkommen immer mehr zur traurigen Lachnummer

Wien, 25.06.2018 (BA/gm)
„Nachdem aufgedeckt wurde, dass in Kärnten unter SPÖ-Landeshauptmann Kaiser die Gemeindemitarbeiter sogar bis zu 13 Stunden arbeiten müssen, ist auch SPÖ-Chef Kern einmal mehr völlig unglaubwürdig geworden. Denn auch Kern als damaliger ÖBB-Chef hat die Bediensteten 12 Stunden arbeiten lassen, wie sich durch eine aktuelle Aussage von Bahnchef Matthä, wonach Zwölf-Stunden-Schichten bei den ÖBB seit Jahren Standard sind, bestätigt. Damit bricht das rote Lügengeflecht immer mehr in sich zusammen, die Kern-Sozialisten verkommen immer mehr zur traurigen Lachnummer“, so FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Berlin: Positive Bilanz zum Mitführverbot von gefährlichen Werkzeugen

Bundespolizeidirektion Berlin zieht positive Bilanz zum Mitführverbot von gefährlichen Werkzeugen im Bahnverkehr

Berlin, 24.06.2018 (BA/gm)
In den zurückliegenden beiden Nächten hat die Berliner Bundespolizei Kontrollen zum Verbot des Mitführens von gefährlichen Werkzeugen durchgeführt. Betroffen waren sieben innerstädtische Bahnhöfe und die jeweiligen Zugstrecken.

Das Mitnahmeverbot betraf u.a. Messer jeglicher Art, Reizgas sowie Gegenstände, die als Schlagwaffen eingesetzt werden können. Die Überwachung per Allgemeinverfügung ermöglichte es den Beamten, Kontrollen auch ohne konkrete Verdachtsmomente durchzuführen. So kam es insgesamt zu 870 Personenkontrollen. Der Fokus der Kontrollen lag auf der Einhaltung der Verbotsverfügung. Hierbei deckten die Beamten insgesamt 24 Verstöße auf. Neben sieben Fällen, die zugleich Verstöße gegen das Waffengesetz bildeten, fanden die Beamten 17 verbotene Messer, Messerklingen, Reizstoff, Schraubenzieher sowie mögliche Hiebwaffen und stellten sie zum Großteil sicher.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Tag der Daseinsvorsorge: ÖPNV in ländlichen Räumen stärken

Köln, 23.06.2018 (BA/gm)
Anlässlich des zweiten Tags der Daseinsvorsorge, der am heutigen Samstag bundesweit stattfindet, spricht sich der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) für eine Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in ländlichen Räumen aus. „Laut Bundesregierung lebt über die Hälfte der deutschen Bevölkerung in ländlichen Räumen. Für diese Menschen brauchen wir im Rahmen der Daseinsvorsorge maßgeschneiderte, flexible und bezahlbare Mobilitätsangebote. Der ländliche Raum darf deshalb nicht vom ÖPNV abgehängt werden. Angesichts neuer digitaler Möglichkeiten und der zu erreichenden Klimaschutzziele im Verkehr sehen wir gute Voraussetzungen für eine Stärkung von Bus- und Bahnangeboten auch außerhalb von Großstädten und Ballungsräumen“, so VDV-Präsident Jürgen Fenske.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Tag der Daseinsvorsorge: Gut versorgt mit den WSW

Wuppertal, 23.06.2018 (BA/gm)
Die Wuppertaler Stadtwerke ziehen zum Tag der Daseinsvorsorge, dem 23. Juni 2018, Bilanz. Die WSW stellen nicht nur die Energie- und Trinkwasserversorgung, sondern auch die Stadtentwässerung und den ÖPNV in Wuppertal sicher. Für die Modernisierung und Erhalt der Infrastruktur in Wuppertal zahlt jeder Bürger rechnerisch knapp 80 Cent am Tag.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundespolizei geht gegen Gewalt mit Messern vor

Berlin, 23.06.2018 (BA/gm)
An diesem Wochenende führt die Bundespolizei auf Berliner Bahnhöfen Kontrollen durch, um mitgeführte Waffen aufzufinden. Für die betroffene Strecke gilt Freitag- und Samstagnacht ein Verbot von Messern und anderen gefährlichen Werkzeugen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Luftreinhalteplan in Leverkusen: Voraussichtlich kommt die Grüne Umweltzone

Leverkusen, 22.06.2018 (BA/gm)
Zu einem letzten Treffen vor der ersten Offenlage des Luftreinhalteplans lud die Bezirksregierung Köln am Donnerstag, 21. Juni 2018, die Leverkusener Projektgruppe ein. Dargestellt wurden die Maßnahmen, die voraussichtlich Teil dieses Plans werden. Als zentrale Maßnahme wurde die Einrichtung einer Grünen Umweltzone vorgestellt. Voraussichtlich wird sie sich von Osten nach Westen zwischen Alkenrather Straße und Europaring ausdehnen und von Norden nach Süden zwischen Fixheider Straße und Willy-Brandt-Ring. Auf diesen Straßen und außerhalb dieser Zone kann wie bisher gefahren werden, im Straßenraum dazwischen brauchen nach Inkrafttreten des Luftreinhalteplans PKW, Lastwagen und Busse die grüne Umweltplakette.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Sicher durch die Sommerferien

DB AG und Bundespolizei appellieren an Kinder und Jugendliche: Bahnanlagen sind kein Abenteuer-spielplatz! • Jeder Unfall ist einer zu viel • Selfies im Gleis und Klettern auf abgestellte Züge sind nicht cool, sondern lebensgefährlich • Kostenloses Informations- und Unterrichtsmaterial online abrufbar

Frankfurt a. M., 22.06.2018 (BA/gm)
Endlich – in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland stehen die lang ersehnten Sommerferien vor der Tür! Zeit, sich zu verabreden, die Seele baumeln zu lassen und Abenteuer zu erleben. „Gerade unsere Anlagen, Züge und Gleise üben auf junge Menschen oft eine große Faszination aus und wecken die Neugierde. Es ist uns daher ein wichtiges Anliegen, jetzt zum Ferienbeginn noch einmal auf das richtige Verhalten an Bahnanlagen aufmerksam zu machen, damit aus Spaß nicht plötzlich bitterer Ernst wird“, betont Markus Krittian, Eisenbahnbetriebsleiter der DB Netz AG. „Jeder Unfall ist einer zu viel – und durch das Befolgen einiger einfacher Regeln zu vermeiden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mönchengladbach – mobil in die Zukunft

Planungs- und Bauausschuss: Leitlinien der zukünftigen Mobilitätsplanung sowie der Entwurf eines Vorrangstraßennetzes eingebracht

Mönchengladbach, 20.06.2018 (BA/gm)
Städtische Mobilität verfügt über viele Formen, angefangen beim Fußgängerverkehr über Radfahrer und Busnutzer bis zum Kfz-Verkehr. Beim individuellen Verkehrsbedürfnis jedes einzelnen Bürgers wie auch beim Wirtschaftsverkehr lassen sich die verschiedenen Mobilitätsformen unter vielerlei Aspekten und Anforderungen betrachten. Die Wahl des Verkehrsmittels wird dabei beeinflusst durch den Wegezweck, die Verfügbarkeit verschiedener Verkehrsmittel sowie Fragen des Komforts, der Kosten und der Sicherheit.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Berlin: Bundespolizei erlässt Mitführverbot von gefährlichen Werkzeugen

Berlin, 20.06.2018 (BA/gm)
Für das kommende Wochenende hat die Berliner Bundespolizei ein Verbot zum Mitführen von gefährlichen Werkzeugen (u.a. Messer) an verschiedenen Bahnhöfen erlassen und wird die Einhaltung entsprechend kontrollieren.

Pro Werktag sind etwa 1,3 Millionen Menschen auf dem 327 km langen Streckennetz der S-Bahn unterwegs. Die Anzahl festgestellter Gewaltdelikte auf Bahnanlagen bewegt sich seit Jahren auf anhaltend hohem Niveau. Auf Grund der Zunahme der Gewaltintensität hat die Bundespolizeidirektion Berlin eine Ordnungsverfügung erlassen und weist in diesem Zusammenhang auf das Verbot des Mitführens von gefährlichen Werkzeugen (Messer jeglicher Art, Reizgas, Schlaggegenstände usw.) hin.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Von der DB favorisierte Ausbauvariante IV für die ICE-Strecke nach Fulda begrüßt

Hanau, 19.06.2018 (BA/gm)
Hanaus Stadtrat Thomas Morlock hat die Entscheidung der Deutschen Bahn begrüßt, für die geplante ICE-Aus- und -Neubaustrecke zwischen Hanau und Fulda die Variante IV zu favorisieren. Die verläuft im Kinzigtal parallel zur Autobahn 66. „Das hat für Hanau mehr Vorteile als die nicht zum Zuge gekommen Alternative am südlichen Rand des Vogelsbergs“, unterstreicht der Verkehrsdezernent.   Diesen Beitrag weiterlesen »

Suizidprävention: Ansprechen, Zuhören und Hilfe holen!

Bern, 18.06.2018 (BA/gm)
Suizidgedanken sind bei Jugendlichen häufig. Die SBB und Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich führen deshalb zusammen mit Pro Juventute und weiteren Partnern eine gemeinsame Kampagne zur Suizidprävention durch. Diese zeigt auf, wie junge Menschen helfen können, wenn eine Freundin oder ein Freund Suizidgedanken hat. Fünf junge Erwachsene erzählen in kurzen Clips von ihren Erfahrungen und machen Mut, das Tabuthema anzusprechen und Hilfe anzufordern.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mecklenburg-Vorpommern: Energieministerium startet mit Film zur A20 auf Facebook

Schwerin, 18.06.2018 (BA/gm)
Ab sofort ist das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung von Mecklenburg-Vorpommern auch über Facebook erreichbar. Wir starten unsere Facebook-Präsenz mit einem Film, der erklärt, wie die abgesackte A20 zunächst provisorisch mit einer Behelfsbrücke und dann dauerhaft wieder befahrbar gemacht wird.  Diesen Beitrag weiterlesen »