Archive
Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für die Kategorie „Themen-Seiten“

DB Schenker setzt auf autonome Roboter mit KI-Sicht

Einsatz in der Lagerlogistik • Künstliche Intelligenz kombiniert mit stereoskopischen Kameras

Autonomer Roboter mit KI-Sicht

Essen/Leipzig, 29.10.2019 (BA/gm)
DB Schenker hat an seinem Standort Leipzig im Rahmen eines Pilotprojekts autonome Roboter des Herstellers Gideon Brothers eingeführt. Der weltweit agierende Logistikdienstleister setzt damit auf eine flexible Lösung zur Automatisierung von Logistikprozessen in bestehenden Lagerhäusern. Die mit modernster Technologie ausgestatteten Roboter ermöglichen Produktivitätsgewinne ohne Umbau der Anlagen.

„Wir wollen unseren Kunden strategische Vorteile in der immer komplexeren digitalen Umgebung bieten, deshalb greift DB Schenker auch Innovationen von visionären Start-Ups auf“, sagt Xavier Garijo, Vorstand für Kontraktlogistik, Schenker AG. „Die Automatisierung von Logistik- und Lagerbetrieb ist der Grundstein für Lieferketten der nächsten Generation.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Alle Wetter! Neue S-Bahn für Berlin besteht Test im längsten Klimakanal der Welt

12-Wochen-Testprogramm im Klima-Wind-Kanal in Wien ⋅ Umfangreiche Prüfungen bei Eis, Schnee und Hitze

Alle Wetter!

Berlin, 27.10.2019 (BA/gm)
Egal, ob brütend heißer Sommer oder frostiger Winter: Die neue S-Bahn für Berlin und Brandenburg soll bei jedem Wetter reibungslos funktionieren. Dazu durchläuft ein vierteiliger Zug der Vorserie ein 12 Wochen langes Testprogramm in Wien. Im weltweit längsten Klima-Wind-Kanal des Rail Tec Arsenal (RTA) in Wien werden auf Knopfdruck extreme Temperatur- und Wetterverhältnisse erzeugt. Bei Temperaturen von -25 Grad Celsius mit Eis und Schnee bis +45 Grad Celsius und starker Sonneneinstrahlung entstehen realistische Simulationen für Zug und Fahrgäste. So kann geprüft werden, ob auch bei starkem Schneefall und Vereisung der Stromabnehmer funktioniert, die Türen öffnen und schließen und die Spaltminderungen reibungslos ein- und ausfahren. All diese Tests hat Berlins „Neue“ mit Bravour gemeistert.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Weitere Verbesserungen beim Niedersachsentarif

Mit dem Zugticket von Tür zu Tür

Hannover, 26.10.2019 (BA/gm)
Ab dem Fahrplanwechsel am 15.12.2019 profitieren Fahrgäste von zusätzlichen Anerkennungen der Fahrkarten des Niedersachsentarifs für die Weiterfahrt vor Ort. Dann gilt das Niedersachsen-Ticket im gesamten Bundesland in Bussen, Straßen- und U-Bahnen. Auch die Anschlussmobilität für gelegentliche Reisen und Vielfahrer wird erweitert.

Das Niedersachsen-Ticket ist ein Tagesticket für alle Nahverkehrszüge in Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Neu ist, dass dieses Ticket ab 15.12.2019 flächendeckend in öffentlichen Verkehrsmitteln in Niedersachsen anerkannt wird. Bisher sind Busfahrten in den Landkreisen Emsland, Osnabrück und Schaumburg davon noch ausgenommen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB: Kostenberechnung zur Anbindung der Fehmarnbeltquerung ist falsch

Kostenberechnung des Bundesrechnungshofs zur Anbindung der Fehmarnbeltquerung ist falsch ˖ DB kann die im Bericht genannten Kosten nicht nachvollziehen

Hamburg/Berlin, 18.10.2019 (BA/gm)
In einem Bericht des Bundesrechnungshofs an mehrere Ausschüsse des Deutschen Bundestages wird von prognostizierten Kosten der Anbindung der geplanten Fehmarnbeltquerung zwischen Deutschland und Dänemark in Höhe von rund 3,5 Mrd. Euro ausgegangen.

Dazu stellt die DB klar:
Die im Bericht des Bundesrechnungshofs aufgestellten Kosten sind schlicht falsch und entbehren jeder Grundlage. Fakt ist: Die Kosten der Schienenanbindung zur Fehmarnbeltquerung liegen aufgrund der derzeitigen Planung bei 1,7 Mrd. Euro. Zusätzlich sehen die Planungen einen Risikopuffer von 1,1 Mrd. Euro für etwaige Baukostensteigerung und noch nicht bekannte Risiken vor.  Diesen Beitrag weiterlesen »

VAG: Angespannter Arbeitsmarkt für Berufskraftfahrer

Der angespannte Arbeitsmarkt für Berufskraftfahrer macht sich nun auch beim Angebot der VAG bemerkbar

Nürnberg, 18.10.2019 (BA/gm)
Der Bewerbermarkt für Berufskraftfahrer ist in Deutschland inzwischen extrem angespannt. Das bekommt auch die Nahverkehrsbranche zu spüren. Busfahrer werden dringend gesucht. In Nürnberg ist das nicht anders. Dort bedient die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft einige Buslinien mit Unterstützung durch private Verkehrsunternehmen. Während der Nürnberger Verkehrsbetrieb aktuell noch ausreichend Mitarbeiter im Fahrdienst hat, tun sich im Auftrag der VAG tätige Subunternehmer inzwischen schwer, genügend Personal zu finden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Berateraffäre bei der DB: Dieser Sumpf muss trockengelegt werden

Frankfurt a. M., 18.10.2019 (BA/gm)
„Wer glaubte, die Berateraffäre bei der DB sei nun offengelegt, der irrt. Tatsächlich wurde bisher nur die Spitze des Eisberges untersucht, denn die festgelegten Regeln zeigen nur Beratungsverträge, welche oberhalb von 100.000 Euro liegen. Die systematische Umgehung der Kontrollgremien ist jedoch auch in den Tochter- und Enkelunternehmen des Staatskonzerns betrieben worden“, so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky zum Compliance-Skandal bei der Deutschen Bahn. „Wir fordern eine vollständige Aufklärung der skandalösen Vorgänge und verlangen, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Dieser Sumpf muss ein für alle Mal trockengelegt werden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

BMVI investiert 23,5 Millionen Euro in Wasserstoffmobilität

Scheuer: Wasserstoff, Brennstoffzelle und Strom bewegen die Zukunft

Berlin, 18.10.2019 (BA/gm)
Wasserstoffmobilität wird konkret erlebbar: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat am gestrigen Donnerstag in Berlin Zukunftsschecks in Höhe von rund 23,5 Millionen Euro überreicht. Die Bandbreite der geförderten Projekte reicht vom Gabelstapler über die Ausstattung einer Ride-Pooling-Flotte hin zur Entwicklung eines Wasserstoffbusses und einer brennstoffzellenbetrieben Straßenkehrmaschine.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bocholt: Kostenlose StadtBus-Fahrten an Samstagen ab November 2019

Bocholt, 15.10.2019 (BA/gm)
Ab dem 1. November 2019 können die Bocholterinnen und Bocholter an Samstagen für die Dauer von einem Jahr kostenlos mit den StadtBus- und TaxiBus-Linien der StadtBus Bocholt GmbH und auf der Linie 61 zwischen Bocholt und Liedern fahren. Die Kosten trägt die Stadt Bocholt. Das Pilotprojekt läuft für die Dauer von einem Jahr, also bis zum 31. Oktober 2020.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Magdeburger Verkehrsbetriebe: Neue Mitglieder für den Fahrgastbeirat gesucht

Magdeburg, 15.10.2019 (BA/gm)
Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) sucht für die neue Wahlperiode des Fahrgastbeirats fünf engagierte Fahrgäste, die ehrenamtlich im Fahrgastbeirat mitwirken wollen.

Nach zwei Jahren endet planmäßig die Mitgliedschaft der fünf freien Mitglieder im Fahrgastbeirat. Daher sucht die MVB ab sofort wieder Fahrgäste, die sich ehrenamtlich engagieren und ihre Ideen, Kritik und Lob aus Fahrgastsicht an das Unternehmen herantragen wollen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB sucht Partner für Ökostromlieferungen

Mehr grüne Energie aus Sonne, Wind und Wasser: Europaweite Ausschreibung läuft • Bahn setzt konsequent auf erneuerbare Energien • Abfrage von 500 GWh in verschiedenen Laufzeiten und Mengen • Grüne Power Purchase Agreements (PPA)

Frankfurt a. M-., 14.10.2019 (BA/gm)
Mit einer europaweiten Ausschreibung sucht DB Energie, der Energieversorger der Deutschen Bahn, Vertragspartner für den Abschluss von Rahmenverträgen für die Stromlieferung aus erneuerbaren Energien. Mit dem Abschluss dieser sogenannten grünen PPA (Power Purchase Agreements) baut die DB ihr grünes Kraftwerksportfolio weiter aus und stellt sich so ihrer Verantwortung für Umwelt- und Klimaschutz.

Torsten Schein, Vorsitzender der Geschäftsführung DB Energie: „Wir haben mit der Strategie ‚Starke Schiene‘ unsere Klimaziele klar festgelegt: Ab 2038 ist die DB mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs. Auslaufende Kraftwerksverträge ersetzen wir konsequent durch erneuerbare Energien.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Überwachung der Luftverschmutzung von Schiffen aufgenommen

Spanien neues Mitglied • Scheuer: Bonn Übereinkommen wegweisend für besseren Schutz der Meere

Berlin, 13.10.2019 (BA/gm)
Die Vertragsstaaten des Bonn Übereinkommens haben sich am vergangenen Freitag auf Einladung von Bundesminister Andreas Scheuer zur Feier von 50 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Verschmutzung der Nordsee durch Öl und andere Schadstoffe in Bonn getroffen. Im Rahmen des sogenannten Bonn Übereinkommens erneuerten und erweiterten die Minister ihr Engagement für den Schutz der Nordsee und ihrer angrenzenden Bereiche.

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: 50 Jahre nach der Gründung des Bonn Übereinkommens war es mir eine Ehre, die Vertragsparteien erneut in Bonn zu begrüßen. Es ist uns gelungen, zwei wichtige Entscheidungen herbeizuführen: die Erweiterung des Anwendungsbereichs um die von Schiffen ausgehende Luftverschmutzung zu überwachen und die geographische Ausdehnung durch den Beitritt Spaniens. Zwei Entscheidungen, die den Weg weisen für einen noch besseren Schutz der Meere.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Verkehrsministerkonferenz fordert deutliche Stärkung des Schienenverkehrs

Stuttgart, 11.10.2019 (BA/gm)
Die Verkehrsminister der Länder fordern den Bund zu einer Stärkung des Schienenverkehrs auf. Der Bund müsse für eine lang anhaltende und dauerhafte Investitionsoffensive bei der Deutschen Bahn sorgen, so Landesverkehrsminister von Baden-Württemberg, Winfried Hermann.

Der Schienenverkehr in Deutschland muss nach den Worten von Verkehrsminister Winfried Hermann grundlegend verbessert, ausgebaut und nachhaltig stabilisiert werden. „Der Bund muss als Eigentümer der Deutschen Bahn für eine lang anhaltende und dauerhafte Investitionsoffensive sorgen. Das Schienensystem muss in den kommenden Jahren konsequent saniert und modernisiert werden. Nur so kann die aus Klimaschutzgründen dringend notwendige Verkehrswende gelingen“, sagte der Minister am Mittwoch am Rande der Verkehrsministerkonferenz in Frankfurt am Main. Die Verkehrsminister der Länder stimmten einer Beschlussvorlage zu, mit der sie den Bund auffordern, eine Stärkung des Schienenverkehrs in Angriff zu nehmen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neue Züge für den Vorarlberger Nahverkehr? Bitte warten!

Bei Vergabe an die WESTbahn wäre das Bahnpaket günstiger gewesen und längst mit neuen Garnituren auf Schiene

Wien, 10.10.2019 (BA/gm)
In Vorarlberg wird viel und gern Zug gefahren. Der Kapazitäts-Notstand und somit dringende Bedarf für neue Nahverkehrs-Züge im Westen Österreichs war die Grundlage für den Zeitdruck bei der Vergabe des Vorarlberger Bahnpakets im Jahr 2016. Da man „die höheren Kapazitäten wie einen Bissen Brot“ benötigte, wurde am 22. Juli 2016 eine Absichtserklärung zwischen dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und dem Land Vorarlberg unterzeichnet, die die Direktvergabe eines zehnjährigen Verkehrsdienstevertrages an die ÖBB-PV AG ab Ende 2018 zum Inhalt hatte. Zentraler Punkt des 400 Millionen Euro schweren Pakets war die kurzfristige Beschaffung neuer Züge, deren Einsatz ab Fahrplanwechsel im Dezember 2018 auch in der an die Erklärung folgende, gemäß EU-Vergaberecht erforderliche Vorinformation über den geplanten Abschluss des Verkehrsdienstevertrages bekannt gemacht wurde.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Lebensgefahr! 3,1 Promille – Mann drohte in Gleise zu stürzen

Bundespolizei warnt vor Gefahren des Bahnverkehrs

Dortmund, 07.10.2019 (BA/gm)
Am vergangenen Donnerstagnachmittag (03. Oktober 2019) brachten Mitarbeiter der Bahnsicherheit einen stark alkoholisierten 44-jährigen Dortmunder zur Bundespolizeiwache am Dortmunder Hauptbahnhof.

Nach Angaben der Bahnmitarbeiter hielt sich der polnische Staatsangehörige auf einem Bahnsteig, direkt an der Bahnsteigkante auf. Dort soll der Mann, mutmaßlich auf Grund seiner erheblichen Alkoholisierung, beinahe in die Gleisanlagen gestürzt sein.   Diesen Beitrag weiterlesen »

Ehrlich währt am Längsten: Verstärkte Kontrollen bei allen Bayerischen Bahnen

Bayern-Ticket ist das beliebteste Länderticket Deutschlands • Zahlreiche Betrugsfälle benachteiligen ehrliche Fahrgäste • Konzertierte bayernweite Kontrollaktion im Oktober 2019

München, 04.10.2019 (BA/gm)
Vom 14.10. bis 27.10.2019 werden in allen Bahnen des bayerischen Nahverkehrs, also auch in den Zügen von DB Regio Bayern detaillierte Kontrollen über die korrekte Nutzung der Pauschalpreistickets durchgeführt. Pauschalpreistickets, wie etwa das Bayern-Ticket, zählen zu den am häufigsten verkauften Ticket im Schienenpersonennahverkehr.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nichtigerklärung der beabsichtigten 15-jährigen Vergabe in der Ostregion

WESTbahn begrüßt die Nichtigerklärung der beabsichtigten 15-jährigen Vergabe in der Ostregion durch das Bundesverwaltungsgericht • Die Privatbahn denkt in der Folge über rechtliche Schritte gegen die Freigabe des 11-Milliarden-Pakets für Direktvergaben an die ÖBB-PV AG nach

Wien, 04.10.2019 (BA/gm)
Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) hat am vergangenen Mittwoch dem Nachprüfungsantrag der WESTbahn gegen die Vorinformation zur Direktvergabe des Schienenpersonennah- und -regionalverkehrs (SPNV) in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland in einem wesentlichen Bereich stattgegeben. Die Vergabe von rund 15,8 Mio. Zugkilometern sollte gemäß Vorankündigung vom 4. Dezember 2018 über eine Laufzeit von 15 Jahren erfolgen. Das BVwG hat die Rechtsmeinung der WESTbahn geteilt, dass dies im konkreten Fall mit der in den einschlägigen Bestimmungen vorgesehenen Höchstlaufzeit von zehn Jahren für Direktvergaben nicht vereinbar ist. Die in der Vorankündigung vorgesehene Verlängerung der Laufzeit diverser Lose um weitere fünf Jahre nach 2029 wurde durch das BVwG somit für nichtig erklärt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mehr Sicherheit mit mehr eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

EVG-Forderung umgesetzt

Frankfurt a.M., 03.10.2019 (BA/gm
Die EVG und der Konzernbetriebsrat haben die gemeinsam mit der DB AG bereits abgeschlossene „Trilaterale Vereinbarung“ weiterentwickelt. Das Ziel ist, auch bei steigenden Fahrgastzahlen die Sicherheit der Kunden und der Beschäftigten zu garantieren. Sicherheit wird neben Qualität und Pünktlichkeit künftig für die Deutsche Bahn oberste Priorität haben. Dazu sollen geschäftsfeldübergreifende Strukturen geschaffen werden, die einen koordinierten Einsatz von Sicherheitskräften ermöglichen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit dem Literaturzug zur Frankfurter Buchmesse

Deutsche Bahn bringt Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen mit dem Literaturzug zur Frankfurter Buchmesse • Norwegen ist diesjähriger Ehrengast der Buchmesse • Mit an Bord: Schulkinder und norwegische Autorinnen und Autoren

Berlin, 02.10.2019 (BA/gm)
Wie kann man sich besser auf einen Besuch der Frankfurter Buchmesse einstimmen, als bei einer Zugfahrt mit einem Buch in der Hand? Anlässlich der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, bei der Norwegen Ehrengast ist, stellt die Bahn einen Sonderzug bereit. An Bord trifft das norwegische Kronprinzenpaar Schulkinder aus Deutschland sowie norwegische Autorinnen und Autoren. Kronprinzessin Mette-Marit ist Botschafterin für norwegische Literatur im Ausland.

Der Literaturzug fährt am Montag, 14. Oktober 2019, zunächst von Berlin nach Köln. Die Kronprinzessin wird einer Gruppe von Schulkindern der John-F.-Kennedy-Schule Berlin, der Nelson-Mandela-Schule und der Berlin Brandenburg International School aus norwegischen Kinderbüchern vorlesen. Begleitet wird sie zudem von den norwegischen Autorinnen und Autoren Anna Fiske, Jostein Gaarder, Maria Paar und Svein Nyhus. Am 15. Oktober 2019 reist Kronprinzessin Mette-Marit dann gemeinsam mit 19 norwegischen Autoren(komplette Liste s.u.) im Literaturzug von Köln nach Frankfurt, um dort bei der Eröffnung der Buchmesse zu sprechen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wolfsburg: Vorlage zur Änderung des Busfahrplans zurückgestellt

WVG und Stadt Wolfsburg beschäftigen sich eingehend mit Anregungen

Wolfsburg, 02.10.2019 (BA/gm)
Die Änderungen im Busliniennetz der Wolfsburger Verkehrsgesellschaft (WVG) in den Schwachverkehrszeiten sollen noch nicht am 2. Oktober 2019 in den Rat eingebracht werden. Bei der Beratung des Vorschlages in den Ratsgremien und den Ortsräten, aber auch mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig als Aufgabenträger für den Öffentlichen Nahverkehr wurden viele Anregungen eingebracht. Dies gilt auch für den interfraktionellen Antrag der Fraktionen SPD, CDU, PUG und Linke&Piraten, der am gestrigen Dienstag (1. Oktober 2019) eingegangen ist.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Sicherheit genauso wichtig wie Pünktlichkeit

DB, EVG und Konzernbetriebsrat legen Grundlage für erweiterte Security-Strategie • Stärkere Qualifizierung, technische Unterstützung und Präventionsarbeit

Berlin, 02.10.2019 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn AG (DB), die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG sowie der Konzernbetriebsrat der DB haben beschlossen, die Sicherheitsstandards für die Mitarbeiter der DB weiterzuentwickeln. Basierend auf der bereits 2017 geschlossenen trilateralen Vereinbarung „Sicher unterwegs“ haben die Vertragspartner jetzt weitere Handlungsfelder zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern verabredet.

DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla: „Sicherheit hat für uns genauso oberste Priorität wie Pünktlichkeit. Wir werden unsere Sicherheitskräfte zukünftig noch besser steuern und gezielt dort einsetzen, wo sie gebraucht werden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »