Archive
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv für 2. Dezember 2017

Bahnprojekt Hamburg/Bremen – Hannover erweitert Informationsangebot

Ab sofort mit neuer Webseite www.hamburg-bremen-hannover.de

Hannover, 02.12.2017 (BA/gm)
Das Bahnprojekt Hamburg/Bremen – Hannover ist ab sofort mit einer eigenen Internetpräsenz online. Die Webseite wird das Informationsangebot vergrößern und gleichzeitig vereinfachen. Alle wichtigen Daten, Fakten, Zahlen sowie Ziele und Vorteile des Projekts stehen übersichtlich auf einer Plattform zur Verfügung. Sie lassen sich schnell und einfach abrufen. Regelmäßige Updates liefern aktuelle Informationen. Damit wird die Planung noch transparenter gestaltet und der Dialog mit der Öffentlichkeit erleichtert.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Güterzugumfahrung St. Pölten“ offiziell eröffnet

LH Mikl-Leitner: „Ein Jahrhundertprojekt von regionaler, nationaler und europäischer Bedeutung“

St. Pölten, 02.12.2017 (BA/gm)
„Grünes Licht“ gab es am gestrigen Freitag bei der offiziellen Eröffnung des Lückenschlusses zwischen St. Pölten und Loosdorf im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Weststrecke zwischen Wien und Linz Kleinmünchen. Die auch als „Güterzugumfahrung St. Pölten“ bekannte Strecke ist fast 25 Kilometer lang und umfasst drei Tunnel sowie 23 Brückenobjekte. Ab dem Fahrplanwechsel 2017/2018 am 10. Dezember 2017 werden die ersten Züge die Strecke passieren. Damit wird auch der Knotenbahnhof St. Pölten wesentlich entlastet, wodurch neue Kapazitäten für den Personenverkehr entstehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Zukunftsfähiger Verkehr in Nordrhein-Westfalen

In NRW haben 20 neue Mobilitätsmanager den Landeslehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ abgeschlossen

Düsseldorf/Köln, 02.12.2017 (BA/gm)
In Nordrhein-Westfalen gibt es 20 neue Mobilitätsmanager. Staatssekretär Hendrik Schulte aus dem Verkehrsministerium überreichte am gestrigen Freitag den Absolventen des landesweiten Lehrgangs die Urkunden für ihre erfolgreiche Teilnahme. Ziel des mehrstufigen Lehrgangs war es, die Kommunen auf die neuen Mobilitätsanforderungen vorzubereiten und sie bei der Entwicklung von kombinierten Angeboten für Fußgänger und alle Verkehrsmittel – von Bus und Bahn über Fahrrad, Carsharing bis hin zum Mitfahrauto – zu unterstützen. Schulte sagte bei der Urkundenübergabe: „Sie haben die Meisterschmiede für eine zukunftsfähige Mobilität absolviert. Damit sich die Fortbildung für Ihre Kommunen lohnt, sollen Sie mit diesem Wissen bezahlbaren, sicheren, effizienten und umweltschonenden Verkehr in Ihrer Stadt oder Gemeinde weiterdenken und gestalten.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Merkel würdigt Bedeutung der Schnellfahrstrecke Berlin – München

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist der kommende Freitag, an dem die Schnellfahrstrecke Berlin-München eröffnet wird, „ein großer Tag nach einer langen Bauzeit“

Berlin, 02.12 2017 BA/gm)
In ihrem neuen Video-Podcast sagt Merkel, sie freue sich, dass sie dabei sein könne. Mit dieser Strecke sei eines der großen „Verkehrsprojekte Deutsche Einheit“ zum Abschluss gebracht. Es sei gleichzeitig ein europäisches Verbindungsstück von großen Verkehrsachsen. Die Verbindung zwischen der Hauptstadt Berlin und einer wirtschaftlichen Zentrale wie München habe eine sehr große Bedeutung, erklärt Merkel. Wichtig sei aber auch, dass Halle, Leipzig und Erfurt Knotenpunkte würden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

VRR: Vereinfachungen im Tarifsystem und neue Preise ab Januar 2018

Tickets aus dem Jahr 2017 gültig bis Ende März 2018

Gelsenkirchen, 02.12.2017 (BA/gm)
Mit attraktiven neuen Ticketprodukten, strukturellen Maßnahmen und einer moderaten Preisanhebung startet der VRR ins Tarifjahr 2018. Zum 1. Januar 2018 werden die Ticketpreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) um durchschnittlich 1,9 Prozent angehoben. Diese bereits im Sommer 2017 durch den VRR-Verwaltungsrat beschlossene Preisanpassung hat eine Laufzeit von zwölf Monaten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahnhof Basel SBB ab Samstagnachmittag wieder ohne Einschränkungen in Betrieb

Bern, 02.12.2017 (BA/gm)
Nach der Entgleisung eines ICE der Deutschen Bahn am vergangenen frühen Mittwochabend können die Instandstellungsarbeiten voraussichtlich am heutigen Samstag abgeschlossen werden. Der Bahnhof Basel SBB war für den Zugverkehr nur eingeschränkt befahrbar.

Am vergangenen Mittwoch sind um 16.59 Uhr bei der Einfahrt des ICE 75 in Basel SBB drei Wagen aus den Schienen gesprungen. Verletzt wurde niemand. Die rund 500 Reisenden verliessen den Zug von Hamburg Altona geordnet über die vorderen Wagen am Perron 5.  Diesen Beitrag weiterlesen »