Archive
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Archiv für 2. Februar 2018

Mit dem NVR zum Karneval nach Kölle

Zusätzliche Züge, mehr Sitzplätze und ein besonderes Ticketangebot zu den tollen Tagen

Köln, 02.02.2018 (BA/gm)
Damit die Jecken während der Karnevalstage zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzt der Nahverkehr Rheinland in Zusammenarbeit mit den Verkehrsunternehmen DB Regio NRW, Trans Regio und National Express wieder eine Vielzahl von zusätzlichen Zügen ein.

An den Hochtagen des Karnevals werden aus und in Richtung Mönchengladbach, Dortmund/Düsseldorf, Wuppertal, Siegen, der Eifel, dem Oberbergischen und Aachen insgesamt mehr als 150 Sonderzüge fahren – das ist eine Steigerung von über 30 Fahrten im Vergleich zu den letztjährigen Karnevalstagen. Im Gebiet des NVR werden somit gut 6800 zusätzliche Zugkilometer angeboten. Die seit Anfang dieses Jahres laufenden Bauarbeiten auf der linksrheinischen Strecke zwischen Bonn und Köln ruhen zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag, so dass neben dem Regelverkehr auch dort Sonderfahrten stattfinden können.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Zillertalbahn fährt mit Wasserstoff in die Zukunft

Jenbach, 02.02.2018 (BA/gm)
Die Würfel sind gefallen. Die Zillertalbahn soll in Zukunft als erste Schmalspurbahn der Welt mit Wasserstoff fahren. Diese Entscheidung hat der Aufsichtsrat nach eingehender Variantenprüfung getroffen und LH Günther Platter und LHStv Josef Geisler präsentiert.

„Ja, wir betreten mit der Umrüstung der Zillertalbahn vom Dieselbetrieb auf Wasserstoff Neuland. Doch wer in Zukunft dabei sein will, muss neue Wege gehen und Visionen in die Realität umsetzen“, ist der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Zillertaler Verkehrsbetriebe (ZVB), Franz Hörl, überzeugt. Geht alles nach Plan, soll der Regelbetrieb bereits im Jahr 2022 aufgenommen werden. Der Fahrplan bis dorthin ist sportlich. Vom Test eines Prototyps bis hin zur Ausschreibung der Triebwagen und dem Aufbau der Wasserstoff-Produktionsanlage muss noch viel passieren.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Pflastersteine auf den Bahngleisen verursachen Schäden an einem ICE • Zeugenaufruf

Lutherstadt Wittenberg/Leipzig, 02.02.2018 (BA/gm)
Am 31.01.2018 kam es durch bisher unbekannte Täter in den frühen Nachmittagsstunden zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr am Haltepunkt Pratau/Lutherstadt Wittenberg.

Der oder die Täter legten mehrere Pflastersteine in der Größe von 20x10x7 Zentimeter und circa zwei Kilogramm schwer auf die Bahngleise. Um 14:12 Uhr überfuhr der Intercityexpress 691 Richtung Leipzig diese Hindernisse mit einer Geschwindigkeit von 160 – 180 km/h. Der Intercityexpress musste daraufhin sofort anhalten. Noch vor Ort wurde der Zug auf Schäden untersucht. Es wurden beidseitige Beschädigungen an den vorderen Radkränzen des Triebkopfes festgestellt. Nach der Freigabe der Lokleitstelle konnte der Intercityexpress um circa 15:00 Uhr seine Fahrt mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 100 km/h bis Leipzig fortsetzen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

ÖBB sind gerüstet für Eis und Schnee

Auf Grund der vorhergesagten Schneefälle für die nächsten Tage haben sich die ÖBB besonders darauf vorbereitet, um den Bahnbetrieb für die Fahrgäste so wintersicher wie möglich zu gestalten.

ÖBB sind gerüstet für Eis und Schnee

Villach, 02.02.2018 (BA/gm)
Der Süden des Landes blieb bislang von den großen Schneemassen verschont. Nun soll in den nächsten Tagen „Frau Holle“ für eine ordentliche Schneedecke in Kärnten und in Osttirol sowie in Teilen der Steiermark sorgen, wenn man den Wetterprognosen Glauben schenkt. Wie auch andere Infrastrukturunternehmen bereiten sich auch die ÖBB auf die zu erwartenden Schneefälle vor und haben sämtliche verfügbare Mannschaften und Räumgeräte in Bereitschaft versetzt.

Wenn Schnee, Eis, Wind und Kälte aufeinander treffen, kann es trotz zahlreicher getroffener Maßnahmen dennoch zu einzelnen Ausnahme-situationen kommen. Doch auch bei widrigen Wetterbedingungen sollen die Reisenden mit der Bahn zuverlässig und sicher in die Schule, ins Büro oder nach Hause kommen. Daher bereiten sich die ÖBB auch präventiv vor. Dennoch sind Fahrplanabweichungen nicht von vornherein auszuschließen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Zeit für Gold: Goldene Lokomotive mit Sven Hannawald in Berlin vorgestellt

Deutsche Bahn Partner von Olympia Team Deutschland und Deutscher Paralympischer Mannschaft • Deutsche Bahn AG und DB Schenker offizielle Mobilitäts- und Logistikpartner • Blogger mit Zug von Berlin nach PyeongChang gestartet

Berlin, 02.02.2018 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat im Rahmen ihrer Kooperation mit dem Olympia Team Deutschland und der Deutschen Paralympischen Mannschaft im Berliner Hauptbahnhof eine gestaltete Lokomotive auf die Reise geschickt. Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Winterspiele in PyeongChang wurde die golden folierte Fernverkehrslok der Baureihe 101 als rollende Botschafterin präsentiert. Außerdem zeigte die DB erstmals ihren Imagespot zur Partnerschaft.

Mit dem Schriftzug „Zeit für Gold“ in deutscher, koreanischer und japanischer Sprache wird die Lokomotive bis zum Ende der Olympischen Spiele Tokio 2020 in ganz Deutschland unterwegs sein.  Diesen Beitrag weiterlesen »