Archive
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Archiv für 3. Februar 2018

Bauarbeiten am Karower Kreuz in die Sommerferien verlegt

Linien S 2, S 8, RE 5, RB 12 zwischen Juni und August 2018 betroffen • Ersatzverkehre in Planung

Berlin, 03.02.2018 (BA/gm)
Für das Bauprojekt Nordkreuz–Karow der Deutschen Bahn wurden die nächsten Arbeiten, die den Zugverkehr beeinträchtigen, in die Ferienzeit im Sommer gelegt. Damit sind Pendler zwischen Bernau und Gesundbrunnen weniger stark betroffen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Beitrag der Automobilhersteller zum „Sofortprogramm Saubere Luft“ gesichert

Berlin, 03.02.2018 (BA/gm)
Der Anteil der Automobilhersteller am „Sofortprogramm Saubere Luft“ ist gesichert. Das ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen dem geschäftsführenden Bundesverkehrsminister Christian Schmidt und den Vorstandsvorsitzenden der drei deutschen Autohersteller BMW, Daimler und VW. Minister Schmidt und die Unternehmen verständigten sich darauf, dass die deutschen Autobauer den Anteil in Höhe von 250 Millionen Euro komplett übernehmen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Brenner-Gipfel: Grenzkontrollen bremsen Bahnen aus

Rückverlagerung auf die Straße droht • Mehr Prüfgleise in Rosenheim gefordert

Berlin, 03.02.2018 (BA/gm)
Im Vorfeld zum Brenner-Gipfel, der am kommenden Montag in München die Rückstaus durch Grenzkontrollen im Straßengüterverkehr zwischen Deutschland, Österreich und Italien auflösen soll, dringt die Allianz pro Schiene auf schnelle Abhilfe auch für die betroffenen Güterbahnen. „Nicht nur Lkw sind von Kontrollen an den Grenzen betroffen, sondern genauso die Güterbahnen, die eigentlich die Straßen entlasten sollen“, sagte der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege, am gestrigen Freitag in Berlin. Die Grenzkontrollen haben inzwischen eine Intensität erreicht, dass Güterzüge auf der Strecke Verona – München eine Verspätung von durchschnittlich vier Stunden einfahren. Flege kritisierte, dass der Wachstumskurs des umweltfreundlichen alpenquerenden Schienengüterverkehrs durch diese Rückstaus an den Grenzen „ernsthaft in Gefahr“ sei.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Gutachten zu möglichem Zugverkehr zwischen Braunschweig und Wendeburg

Testfahrten zeigen die Auswirkungen auf die Arbeit der PTB • Deutliche Unterschiede zwischen Personen- und Güterzügen

Braunschweig/Wendeburg, 03.02.2018 (BA/gm)
Wenn bestimmte Geschwindigkeiten und Taktfrequenzen nicht überschritten werden und wenn geeignete Zugtechnik zum Einsatz kommt, wäre ein regelmäßiger Personenzugverkehr zwischen Wendeburg und Braunschweig mit der hochsensiblen Messtechnik der PTB derzeit gerade noch vereinbar. Das ist das Ergebnis von Testfahrten und entsprechenden Messungen, die von der Stadt Braunschweig und der Gemeinde Wendeburg in enger Abstimmung mit der PTB in Auftrag gegeben worden waren und deren Auswertung, zusammen mit begleitenden Messungen der PTB selbst, jetzt vorliegt. Grundlage ist der aktuelle Stand der Technik, sowohl im Blick auf den bislang erreichten Präzisionsgrad der Messtechnologie wie auch auf die Eisenbahntechnik. Anders ist es bei den bereits fahrenden Güterzügen: Sie stören, wie bereits bekannt, die Arbeit der PTB massiv.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: Arbeiten an der Schwebebahn-Fahrschiene

Wuppertal, 03.02.2018 (BA/gm)

Arbeiten an der Schwebebahn-Fahrschiene

Ab kommenden Montag (5. Februar 2018) erneuern die WSW die Gummi-Einfederung an der Fahrschiene der Schwebebahn im Bereich der Stationen Robert-Daum-Platz und Pestalozzistraße. Die Arbeiten werden voraussichtlich sechs Monate dauern und finden jeweils von Montag bis Samstag nachts zwischen Betriebsschluss und Betriebsbeginn am frühen Morgen statt.

Für die Arbeiten montieren die Stadtwerke zunächst tagsüber die Arbeitsbühnen, die dann unter dem Gerüst hängen. Bereits im letzten Jahr hatten die WSW die Gummis im Bereich Loher Brücke und Alter Markt ausgetauscht. Die Gummi-Einfederung an der Fahrschiene dient dem Schallschutz. Die Gummis müssen etwa alle 15 Jahre erneuert werden.