Archive
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archiv für 2. April 2018

40 Jahre U-Bahn: Die U4 – von der Stadtbahn zur U-Bahn

Wien, 02.04.2018 (BA/gm)
Mit Eröffnung der allerersten Neubaustrecke auf der U1 zwischen Karlsplatz und Reumannplatz startete Wien am 25. Februar 1978 ganz offiziell in das U-Bahn-Zeitalter. Die U4 war damals bereits zwei Jahre lang zu Testzwecken auf der bereits bestehenden Stadtbahn-Strecke zwischen Heiligenstadt und Friedensbrücke im Einsatz. Am 3. April 1978 wurde schließlich die adaptierte U4-Teilstrecke zwischen Friedensbrücke und Schottenring für den täglichen Betrieb freigegeben. Fünf weitere Eröffnungen folgten noch bis 1981. Seit damals braucht die maigrüne Linie für die 16,5 Kilometer lange Strecke von Heiligenstadt bis Hütteldorf etwa 29 Minuten, fährt 20 Stationen an und verbindet nicht weniger als elf Bezirke miteinander.  Diesen Beitrag weiterlesen »

April, April

Bochum, 02.04.2018 (BA/gm)
Am gestrigen 1. April 2018 gab es einige Aprilscherze auf unserer Seite. Die Mitteilung das Ex-Bahn-Chef Grube eine Tunnelbauer-Firma brät war kein Scherz. Bahnaktuell hat bereits darüber berichtet.

Hier die Übersicht:

Gewerkschaft vida: Wechsel im Bahncatering darf kein faules Osterei sein

vida-Blumthaler: „Für Beschäftigte muss es reibungslosen Übergang geben“

Wien, 02.04.2018 (BA/gm)
„Es steht außer Frage, dass es für die hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Donhauser eine reibungslose Übergabe der Catering-Aufgaben in den ÖBB-Zügen geben muss“, mahnt Günter Blumthaler, Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn der Gewerkschaft vida. „Wir wissen, dass der neue Betreiber Donhauser im Zuge der Service-Umstellung mit großen logistischen Herausforderungen konfrontiert ist. Es muss aber sichergestellt sein, dass diese außergewöhnliche Situation nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen wird. Sie sind letztendlich jene, die dann den berechtigten Unmut der Fahrgäste zu spüren bekommen“, so der vida-Gewerkschafter.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Alstom liefert 25 Coradia Lint Regionalzüge nach Süddeutschland

Zwei Verträge für Alstom im Wert von 116 Mio. Euro

Coradia Lint Regionalzüge für Süddeutschland

Salzgitter, 02.04.2018 (BA/gm)
Alstom hat zwei Aufträge über die Lieferung von insgesamt 25 Coradia Lint Regionalzügen in Süddeutschland erhalten. Die DB Regio Bayern hat 20 Züge mit einem Gesamtvolumen von 93 Millionen Euro bestellt, während die Hohenzollerische Landesbahn AG (HzL) fünf weitere Züge im Wert von 23 Millionen Euro bestellt hat. Alle Coradia Lint Dieseltriebwagen werden in Alstoms größter Produktionsstätte weltweit – in Salzgitter hergestellt.

„Wir freuen uns sehr über das uns erneut entgegengebrachte Vertrauen in unseren bewährten Coradia Lint. Ab 2019 werden Alstoms Coradia Lint Züge dann in Baden-Württemberg und ab Ende 2020 in Bayern fahren und auch hier eine Bereicherung für die Region sein und den Fahrgastkomfort auf ein neues Niveau heben“, sagt Jochen Slabon, Vertriebsleiter für Alstom in Deutschland und Österreich.  Diesen Beitrag weiterlesen »