Archive
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archiv für 8. April 2018

Braunschweig: Online-Beteiligung für Lärmaktionsplan wird fortgeführt

Braunschweig, 08.04.2018 (BA/gm)
Umgebungslärm, insbesondere Straßen- und Schienenlärm, stellt für manche Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger eine große Belastung dar. Die Stadt Braunschweig ist als Ballungsraum der zweiten Stufe nach europäische Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet, alle fünf Jahren eine Lärmkartierung vorzulegen und einen darauf aufbauenden Lärmaktionsplan zu erarbeiten. Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, Lärmbrennpunkte zu verorten.

Mit einem Lärmaktionsplan sollen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen gemindert werden. Unter intensiver Einbeziehung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange wurde 2013 von der Abteilung Umweltschutz der erste Lärmaktionsplan für Braunschweig erarbeitet und im August 2013 von den politischen Gremien beschlossen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Lahr: Bahnhof und ZOB erstrahlen in neuem Glanz

Barrierefreier Umbau des Bahnhofs und Neugestaltung des ZOB pünktlich zur Landesgartenschau 2018 abgeschlossen • 9,7 Millionen Euro in Bahnhofsumbau und vier Millionen Euro in ZOB und Bahnhofs-vorplatz Investiert

Stuttgart, 08.04.2018 (BA/gm)
Am heutigen Sonntag wurden der modernisierte Bahnhof Lahr und der neue Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) im Beisein von Dr. Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister der Stadt Lahr, Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, und Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest, DB Station&Service AG, feierlich in Betrieb genommen. Die beiden Großprojekte wurden pünktlich zum Start der diesjährigen Landesgartenschau im April abgeschlossen.

DB-Regionalbereichsleiter Michael Groh: „Der modernisierte und barrierefreie Bahnhof ist bereit für die Landesgartenschau und darüber hinaus auch fit für die Zukunft. Der Bahnhof ist nicht nur das neue Tor zur Stadt Lahr, er ist auch der Zugang zum System Bahn, daher ist die Erreichbarkeit für jedermann ein wichtiges Thema. Mit Lahr sind nun 537 von insgesamt 684 Bahnhöfen in Baden-Württemberg barrierefrei.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

VAG berät Bürger zum Thema Mobilität

Südstadtgürtel jetzt an der Reihe

Nürnberg, 08.04.2018 (BA/gm)
Weniger Autos in der Stadt? Eine bessere Luftqualität? Mehr umwelt- und klimafreundliche Mobilität? Vielen Stadtbewohnern ist das derzeit ein besonders großes Anliegen. Ein Grund mehr, den Bürgern das Angebot der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg persönlich näher zu bringen.

Ab Montag, 9. April 2018 bieten Mitarbeiter der VAG den Bewohnern des Südstadtgürtels eine individuelle Mobilitäts-beratung an. Bis voraussichtlich Dienstag, 31. Juli 2018 haben die etwa 33.400 Personen in 18.300 Haushalten in den Bezirken Guntherstraße, Hummelstein, Steinbühl, Gibitzenhof, Hasenbuck und Bleiweiß die Gelegenheit, das Angebot der VAG in Anspruch zu nehmen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mann läuft auf den Gleisen und durch einen Bahntunnel

12 Züge verspäten sich mit 564 Minuten

Sangerhausen/Blankenheim/Halle, 08.04.2018 (BA/gm)
Am 05.04.2018, gegen 16:10 Uhr wurde ein 22-Jähriger am Bahnhof Blankenheim aus einem Regionalexpress, der aus Sangerhausen kam, verwiesen. Der Zugbegleiter handelte so, da der Mann aus Guinea-Bissau weder eine Fahrkarte, noch einen Ausweis und auch keine Zahlungsmittel zum Erwerb einer Fahrkarte hatte.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Im Deutschland der zwei Bahnen“

DB Museum zeigt bundesweit größte Ausstellung zur deutsch-deutschen Verkehrsgeschichte • Ausstellungsbereich umfassend saniert und umgestaltet – Eröffnung am 7. Juni 2018 • Schienenlegenden TransEuropExpress und Vindobona in Nürnberg zu sehen • Museumsstandorte Koblenz und Halle/Saale erzielen 2017 erneut Besucherplus • Sonderausstellungen und Sommerfeste in allen drei Museen geplant

Nürnberg/Berlin, 08.04.2018 (BA/gm)
Geschichten und Fachvorträge zur Eisenbahn. Angebote für Schulklassen und Familien. Einmalige Fahrzeugschauen in Nürnberg, Koblenz und Halle. Das Team des DB Museums hat sich für 2018 einiges vorgenommen. Museumsdirektor Dr. Oliver Götze stellte in Nürnberg das Programm vor. Unbestrittener Höhepunkt ist die Wiedereröffnung der modernisierten Ausstellungsbereiche zur deutschen Teilung unter dem Titel „Im Deutschland der zwei Bahnen“. Nach zweijähriger Schließzeit und völliger Neugestaltung wird dieser Teil der Dauerausstellung ab dem 7. Juni 2018 wieder zu sehen sein.

Dr. Oliver Götze: „Mit über 600 Exponaten auf über 600 Quadratmetern wird das DB Museum die bundesweit größte Schau zur deutsch-deutschen Verkehrsgeschichte nach 1945 zeigen. Die Rolle der Eisenbahn in West und Ost während der Teilung könnte unterschiedlicher nicht sein. Wir laden unsere Besucher ein, dieses Kapitel unserer Geschichte neu zu entdecken.“  Diesen Beitrag weiterlesen »