Archive
April 2018
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archiv für 21. April 2018

Deutsche Bahn für Frühlingsfest gerüstet

S-Bahn Stuttgart bietet rund 800.000 zusätzliche Plätze an • DB setzt zusätzliche Mitarbeiter in Zügen und auf Bahnsteigen ein

Stuttgart, 22.04.2018 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn ist gerüstet, wenn Europas größtes Frühlingsfest vom 21. April bis 13. Mai 2018 seine Pforten öffnet. „Die S-Bahn ist für den Großteil der erwarteten eine Million Besucher des Frühlingsfestes das Transportmittel Nummer eins“, sagt Dr. Dirk Rothenstein, Vorsitzender der S-Bahn Stuttgart.

Höheres Platzangebot durch mehr Fahrzeuge
„Durch den Einsatz von mehr Fahrzeugen bietet die S-Bahn Stuttgart während der Festtage insgesamt über 800.000 zusätzliche Sitzplätze“, kündigt Rothenstein an. Das Platzangebot wird Freitagabends und an den Wochenenden ganztags auf allen Linien erhöht. Auf den Linien S 1, S 2 und S 3, die unmittelbar über Bad Cannstatt fahren, fahren dann alle Züge mit maximaler Zuglänge. Auf den Linien S 4, S 5 und S 6 wird in den Abendstunden das Platzangebot verdoppelt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Langfristig mehr Feinstaub und Stickoxid durch Stuttgart 21

Studie kommt zu eindeutigen Ergebnissen

Stuttgart, 21.04.2018 (BA/gm)
Einer jetzt vorgestellten Studie des Verkehrswissenschaftlers Karlheinz Rößler zufolge wird sich die Luftbelastung in den kommenden 30 Jahren im Falle eines Weiterbaus von Stuttgart 21 um 638 bis 1.713 Tonnen erhöhen, jährlich also um 21,3 bis 57 Tonnen. Dieser großen Bandbreite liegen zwei unterschiedliche Entwicklungspfade der Automobilität zugrunde – ein Worst- und ein Best-case-Szenario.

Die verharmlosend „Feinstaub“ genannten Emissionen erhöhen sich entsprechend um 559 bis 747 Tonnen, jährlich um 18,6 bis 25 Tonnen. Dabei sind nur die Partikeldurchmesser PM 10 und PM 2,5 einbezogen. Die erheblich gefährlicheren Ultrafeinstaubpartikel (UFP) konnten mangels belastbarer Datenlage noch nicht einbezogen werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Verfüllung der Hohlräume in Essen-Hügel nach Bergbauschäden abgeschlossen

Zugverkehr soll nach Wiederherstellung der Gleisanlagen am 30. April 2018 wieder aufgenommen werden • Ab 7. Mai 2018 Gleisbauarbeiten in Essen Hbf

Düsseldorf, 21.04.2018 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat zwischenzeitlich alle festgestellten Hohlräume unterhalb der S-Bahnstrecke der S 6 in Essen-Hügel verfüllt und verpresst. Es wurden insgesamt 855 Bohrungen mit über 30.000 Bohrmetern durchgeführt. Hierbei wurden rund 5600 Tonnen Beton in den Untergrund eingebracht. Dies entspricht rund 200 Silowagen. Die Kosten liegen in einstelliger Millionenhöhe.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Unfähig, einen Bahnhof zu bauen

ROBIN WOOD-Denkanstoß gegen S21 in Stuttgart

Protestbanner gegen S21

Hamburg, 21.04.2018 (BA/gm)
„Erst wenn alles zerstört ist, werdet Ihr merken, dass sie unfähig sind, einen Bahnhof zu bauen“ – ein großes Banner mit dieser Aufschrift prangt seit dem heutigen Samstag früh aus Protest gegen S21 an der Brücke „Berger Steg“ in Stuttgart. Aufgehängt haben es dort Kletternde von ROBIN WOOD, die mit dieser Kunstperformance in Anspielung an die Weissagung der Cree einen öffentlichen Denkanstoß geben wollen. Die Brücke liegt in Sichtweite des „Cannstatter Wasen“, auf dem am heutigen Samstag das Stuttgarter Frühlingsfest beginnt, zu dem Jahr für Jahr über eine Million Besucher*innen kommen. Stuttgarts Bürgermeister Michael Föll wird heute das Frühlingsfest eröffnen.

ROBIN WOOD kritisiert das S21-Projekt als milliardenschwere, verkehrspolitische Fehlplanung und fordert den sofortigen Baustopp sowie die Realisierung des Umstieg-Konzepts.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Michael Odenwald neuer Aufsichtsratsvorsitzender der DB

Kontrollgremium der Deutschen Bahn wählt den Juristen bis März 2020 in sein neues Amt • Odenwald: „Es gibt viel zu tun, packen wir es gemeinsam an.“ • Vorstandsvorsitzender Dr. Richard Lutz: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Berlin, 21.04.2018 (BA/gm)
Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG hat einen neuen Vorsitzenden. Das Gremium wählte am vergangenen Dienstag einstimmig den Juristen und früheren Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Michael Odenwald. Er wird damit Nachfolger von Prof. Dr. Dr. Utz-Hellmuth Felcht, der Ende März 2018 sein Amt niedergelegt hatte. Odenwalds Amtszeit läuft bis März 2020. Der neue AR-Vorsitzende erklärte am vergangenen Dienstag in Berlin: „Die Deutsche Bahn steht vor großen Herausforderungen, nicht zuletzt, weil das digitale Zeitalter die Mobilität der Menschen und die Logistik von Gütern radikal verändert. Es gibt also viel zu tun, packen wir es gemeinsam an.“  Diesen Beitrag weiterlesen »