Archive

Archiv für 12. August 2018

Nach dem Rastatt-Desaster stehen die verkehrspolitischen Konsequenzen aus

Berlin, 12.08.2018 (BA/gm)
Anlässlich des Jahrestags des Rastatt-Desasters, bei dem vor einem Jahr die europäische Bahnmagistrale am Oberrhein für rund zwei Monate unterbrochen war, erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik: Auch ein Jahr nach der Havarie von Rastatt hat die Bundesregierung daraus keine verkehrspolitischen Konsequenzen gezogen. Die Unterbrechung einer der wichtigsten Eisenbahnstrecken Europas hat schlagartig klar gemacht, wie verwundbar die Eisenbahninfrastruktur in Deutschland ist und wie wenig aufnahmefähig Alternativstrecken sind.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahnhof Landquart: Gastfreundliches und modernes Bistro-Angebot

Chur, 12.08.2018 (BA/gm)
Am vergangenen Freitag (10. August 2018) wurde der neue avec Store am Bahnhof Landquart im Gebäude der Rhätischen Bahn (RhB) mit einer Medienbesichtigung offiziell wiedereröffnet. Auf 144 Quadratmetern werden frische, handgemachte und regionale Produkte angeboten. Landquart ist der erste Standort schweizweit, welcher in dieser Grösse mit dem neuen, modernen Konzept der avec Stores ausgestattet wird. Der avec Store hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ein Jahr nach Rastatt

Verbesserte Zusammenarbeit im internationalen Krisenmanagement

Bern, 12.08.2018 (BA/gm)
Am 12. August 2018 jährt sich der Totalunterbruch von Rastatt. Nach dem Ereignis stand das Umleitungskonzept erst nach zwölf Tagen bereit. Als Lehre daraus hat die SBB zusammen mit den europäischen Kollegen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit intensiviert und ein Notfallhandbuch erarbeitet.

Ab dem 12. August 2017 konnte der Güterverkehr die deutsche Rheintalstrecke während sieben Wochen nicht befahren, weil bei einer Tunnelbaustelle bei Rastatt Gleise abgesackt sind. Der Totalunterbruch bis zum 2. Oktober 2017 hat die Logistikkette auf der Schiene empfindlich getroffen. Ein grenzüberschreitendes Notfallkonzept bestand bis dahin nicht. Ein Umleitungskonzept aufzuziehen dauerte zwölf Tage und damit deutlich zu lange. Der Güterverkehr kam fast vollständig zum Erliegen. Anfangs konnte über Umleitungen nur 20 Prozent der normalen Mengen bewältigt werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Die neue Schwebebahn: Außen blau, innen gelb

Wuppertal, 12.08.2018 (BA/gm)

Außen blau, innen gelb

Bei den neuen Schwebebahnen kommt jetzt noch mehr Farbe ins Spiel: Die WSW nehmen die ersten beiden Gelenktriebwagen mit gelbem Interieur in Betrieb. Mit den Wagen Nr. 12 und 13 erhält Wuppertals Wahrzeichen somit eine neue farbliche Facette.

Das Farbkonzept stammt, wie das komplette Design der neuen Wagengeneration, vom Berliner Designbüro büro+staubach, das vor acht Jahren den Designwettbewerb für die neue Schwebebahn-Generation gewonnen hatte. Für Ihren Entwurf waren die Designer 2017 mit dem renommierten IF Design Award ausgezeichnet worden. Nach grün und gelb wird es in den neuen Bahnen aber noch bunter, denn die letzte Farbserie wird mit ziegelrotem Innenraum ausgeliefert.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Regelungen zur Fahrradmitnahme bei der S-Bahn Mitteldeutschland

Leipzig, 12.08.2018 (BA/gm)
Zum Ende der Urlaubs- und Ferienzeit werden die Züge der S-Bahn Mitteldeutschland durch den nun wieder einsetzenden Berufs- und Schülerverkehr voller und die Zahl der mitgenommenen Fahrräder steigt. Um ein konfliktfreies Miteinander von S-Bahn-Nutzern mit und ohne Fahrrad zu gewährleisten, weist die S-Bahn Mitteldeutschland ihre Kunden auf die Beförderungsbestimmungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) hin. Demnach haben mobilitätseingeschränkte Fahrgäste oder Kinder im Kinderwagen Vorrang vor der Fahrradbeförderung. Fahrräder und Fahrradanhänger dürfen nur dann mitgenommen werden, wenn es die Beförderungskapazitäten zulassen und andere Fahrgäste nicht behindert werden. Ein Anspruch auf Beförderung von Fahrrädern besteht nicht.  Diesen Beitrag weiterlesen »