Archive

Archiv für Januar 2019

Nach Serie von Graffitis: Bundespolizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Wohnungsdurchsuchungen in Dortmund und Mülheim

Dortmund/Mülheim, 27.01.2019 (BA/gm)
Zwei Graffitisprayer konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei am vergangenen Donnerstagabend (24. Januar 2019) in der Abstellgruppe am Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen. Die Männer stehen im Verdacht, in jüngster Vergangenheit, für mehrere Graffitis an Zügen verantwortlich zu sein. Bei zwei Wohnungsdurchsuchungen in Dortmund und Mülheim konnte neben umfangreichen Beweismitteln auch Drogen sichergestellt werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Fachverband Schienenbahnen: Klimaschutz braucht mehr Schiene!

FV-Obmann Scheiber: Nur mit einer Bevorzugung gegenüber der Straße können wir die Klimaziele erreichen

Wien, 27.01.2019 (BA/gm)
Mehr als 80 Entscheidungsträger und Manager aus dem Eisenbahnsektor sind am vergangenen Donnerstag und Freitag der Einladung des Fachverbandes Schienenbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zur jährlichen Wintertagung gefolgt. Fachverbands-Obmann Thomas Scheiber und ÖBB-Holding Vorstandsdirektor Andreas Matthä hoben unisono die zentrale Bedeutung der Schiene für den Klimaschutz hervor.

„Die österreichischen Schienenbahnen sind nicht nur einfach eine Alternative, sondern schlichtweg DIE Lösung zur Erreichung der Klimaziele. Der Schienenverkehr ist der wichtigste Hebel, um die Treibhausgas-Emissionen schnell und nachhaltig zu senken,“ so Scheiber.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutsche Bahn und zahneins entwickeln mobile Zahnarztpraxis

Gemeinsame Absichtserklärung für eine bessere zahnärztliche Versorgung in ländlichen Regionen

Berlin, 27.01.2019 (BA/gm)
Nach dem erfolgreichen Start des DB Medibus in der hausärztlichen Versorgung will die Deutsche Bahn ihr Angebot ausweiten. In einer gemeinsamen Absichtserklärung haben sich zahneins, die deutschlandweit zahnmedizinische Versorgungszentren in Städten und auf dem Land betreiben, und die DB darauf verständigt, einen Zahn-Medibus zu entwickeln. Dieser soll zunächst in Ostfriesland und Südbayern getestet werden.

Der Medibus wird wie eine zahnärztliche Praxis mit Behandlungsstühlen und der nötigen Technik ausgestattet. An Bord der mobilen Arztpraxis sollen ein Zahnarzt und zwei medizinische Fachangestellte von zahneins für eine zahnärztliche Grundversorgung auf höchstem medizinischen Niveau verantwortlich sein. Der Betrieb des Busses wird von DB Regio sichergestellt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die wohnortnahe, zahnmedizinische Versorgung in ländlichen und strukturschwachen Regionen zu verbessern.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Regiobahn Infrastruktur bekommt neue Zugsicherungstechnik

Mettmann, 27.01.2019 (BA/gm)
Im Zuge der Streckenverlängerung nach Wuppertal wird sowohl die gesamte Zugsicherungsanlage erneuert, als auch aufgrund von Signalanpassungen auch die Bahnsteige Gleis 1 und 2 in Mettmann Stadtwald um ca. 35 m Richtung Osten verlängert.

Für das neue ESTW der Firma Scheidt & Bachmann werden neue Signale entlang der Eisenbahnstrecke aufgestellt und an den vier Standorten Mettmann Stadtwald, Erkrath Nord, Kaarst Mitte/Holzbüttgen und Dornap-Hahnenfurth auch neue Zugsicherungshäuser (Betonfertighäuser) aufgesetzt. Die alten Zugsicherungshäuser der Firma Siemens werden nach der Inbetriebnahme des neuen ESTW am Standort verbleiben, aber einer anderen Nutzung zugeführt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

25-jähriger „Schwarzfahrer“ bedroht und beleidigt Zugbegleiterin

Magdeburg, 26.01.2019 (BA/gm)
Ein 25-jähriger „Schwarzfahrer“ bedrohte und beleidigte am vergangenen Donnerstag (24. Januar 2019) gegen 15:45 Uhr eine Zugbegleiterin mit den Worten „Ich mache dich kalt“ und „Ich bringe dich um, du Schlampe“. Dafür erhielt er von der Bundespolizei Strafanzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und wegen des Erschleichens von Leistungen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Zuschlag erteilt für Eisenbahnnetz Elbe-Spree

Ostdeutsche Eisenbahn fährt ab Dezember 2022 den Regionalexpress RE 1 Magdeburg – Berlin – Frankfurt (Oder)

Magdeburg, 26.01.2019 (BA/gm)
Der Zuschlag für die Leistungen im Eisenbahnnetz Elbe-Spree wurde in dieser Woche erteilt. Bestandteil des Vertrages sind für Sachsen-Anhalt die Regionalexpress-Linien

  • RE 1 Magdeburg – Brandenburg – Berlin – Frankfurt (Oder)
  • RE 7 Dessau-Roßlau – Bad Belzig – Berlin – Senftenberg

Den Zuschlag für den RE 1 erhielt die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG) und für den RE 7 die DB Regio AG. Der RE 1 wechselt also von DB Regio zur ODEG; der RE 7 bleibt bei DB Regio. Der Elbe-Spree-Vertrag beginnt zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022 und läuft 12 Jahre (bis Dezember 2034). Die Vergabe ist Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung der Länder Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und der Stadt Berlin.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Stuttgart 21: Bahn legt Pläne für Gäubahn-Anbindung aus

Offenlage im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den Projektabschnitt 1.3b beginnt am 28. Januar 2019 ● Bürgerinnen und Bürger können sich bis Ende März zur Planung äußern

Stuttgart, 26.01.2019 (BA/gm)
Die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH tritt bei der Anbindung der Gäubahn an den Flughafen Stuttgart und die Neubaustrecke nach Ulm in die nächste Phase des Planfeststellungsverfahrens. Am Montag, 28. Januar 2019, beginnt die einen Monat dauernde Offenlage der überarbeiteten Pläne für den Abschnitt 1.3b des Projekts Stuttgart 21. Bürgerinnen und Bürger haben bis Mittwoch, 27. Februar 2019, die Möglichkeit, in den betroffenen Städten und Gemeinden alle Planunterlagen einzusehen. Ausgelegt werden die Pläne in den Rathäusern der Landeshauptstadt Stuttgart, der Städte Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt, Ostfildern und Sindelfingen sowie im Rathaus der Gemeinde Schechingen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

WSW saniert Schwebebahnstation Döppersberg

Wuppertal, 26.01.2019 (BA/gm)

WSW saniert Schwebebahnstation Döppersberg

In den Ladengeschäften des Schwebebahnhofs Döppersberg haben schon erste Arbeiten begonnen. So werden zum Beispiel in der Immobilie, die 1900 errichtet und 1926 erheblich umgebaut und erweitert wurde, Decken entfernt und die Baustelle für die Sanierung vorbereitet. Noch stehen die Planungen der Wuppertaler Stadtwerke, die das Gebäude im Auftrag der Stadt sanieren, am Anfang, aber einige Maßnahmen sind bereits sicher.

So soll die Station nach Absprache mit dem Denkmalschutz von außen wieder das Erscheinungsbild der 1930-er Jahre bekommen. Werbetafeln werden ebenso entfernt, wie die Rampe am westlichen Ende. Auch der Zugang von der B7 wird zurückgebaut und die Fassade einen grau-grünen Farbton erhalten. Dach und Fenster müssen erneuert sowie eine Fassadenbeleuchtung installiert werden. „Für die Stadt ist es wichtig, dass nach dem Umbau des Döppersbergs auch diese wichtigste Schwebebahnstation zu einem Schmuckstück wird und so das neue Tor der Stadt ergänzt“, so Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Kreis Viersen: Landrat bittet Landesregierung um Unterstützung bei der S28

Dr. Coenen schreibt Brief an Verkehrsminister Wüst mit der Bitte um Übernahme der Planungskosten

Viersen, 26.01.2019 (BA/gm)
Landrat Dr. Andreas Coenen hat sich zum Thema Westverlängerung der Regiobahn S28 an Landesverkehrsminister Hendrik Wüst gewandt. „Für den Kreis Viersen wäre hierbei jegliche Unterstützung durch das Land von großer Hilfe“, betont der Landrat.

Dr. Coenen bittet den Minister zudem um finanzielle Unterstützung: „Ich möchte Sie höflich um eine Prüfung bitten, ob die Landesregierung eine Möglichkeit sieht bzw. bereit ist, die Planungskosten für die Westverlängerung der S 28 zu fördern bzw. zu finanzieren.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ohne Automat zum VVO-Ticket

Ist der Automat am Bahnsteig defekt oder fehlt, gibt es Alternativen

Dresden, 25.01.2019 (BA/gm)
Ist der Ticketautomat am Bahnsteig defekt, ist das Rätselraten bei vielen Fahrgästen groß, denn im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) gilt: Erst Ticket lösen, dann einsteigen. Dabei sind die Alternativen oft nicht weit – im Idealfall stecken sie in der Hosentasche.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahn beginnt ökologischen Waldumbau in Halle-Trotha

Naturschutzfachliche Kompensationsmaßnahme für die Zugbildungsanlage auf 8,5 Hektar • Vor-Ort-Erläuterung 4.02.2019 10-12 Uhr

Halle/Saale, 25.01.2019 (BA/gm)
Das Waldgebiet in Halle-Trotha zwischen verlängerter Mötzlicher Straße, Karl-Ernst-Weg und S-Bahn-Trasse wird derzeit gezielt ökologisch aufgewertet. Dabei müssen u.a. nicht gebietsheimische Bäume wie Hybrid-Pappeln, Robinien und Eschen-Ahorn entfernt werden. Ziel ist es, den Wald mittel- bis langfristig mit naturnahen und gebietsheimischen Baumarten aufzustocken. So sollen gute Bedingungen für eine Vielfalt an einheimischer Flora und Fauna geschaffen und das Gebiet aus Sicht des Naturschutzes aufgewertet werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Punktlandung für 500-Tonnen-Puzzlestein am Bahnhof Hall

Innsbruck, 25.01.2019 (BA/gm)
Die ÖBB liegen mit Umbauarbeiten am Bahnhof Hall genau im Zeitplan. Kürzlich erfolgte der Einschub des 500 Tonnen schweren Rahmens für die neue Personenunterführung. Wie bei Bausteinen im XXL-Format wurde das Bauteil mittels zwei hydraulischer Pressen punktgenau in die Endposition manövriert.

Seit Mitte Juli 2018 laufen die umfangreichen Umbauarbeiten am Bahnhof Hall in Tirol. Ziel der Hauptbaumaßnahmen ist, den Kundinnen und Kunden einen modernen und barrierefreien Zugang zum öffentlichen Verkehr zu bieten. So werden künftig alle Verkehrsträger am Bahnhof optimal miteinander verknüpft sein. Kurze Wege zwischen Bushaltezonen, Bike & Ride-, sowie Park & Ride-Flächen und der umweltfreundlichen Bahn machen das Reisen mit den Öffis künftig noch einfacher und angenehmer. Nach Abschluss der Arbeiten werden alle Züge barrierefrei erreichbar sein. Dies kommt insbesondere mobilitätseingeschränkten Reisenden sowie Menschen mit schweren Gepäcksstücken, Kinderwägen oder Fahrrädern zugute.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Arbeiten im Katzenbergtunnel sowie im Zulaufbereich im Februar 2019

Vermehrter Zugverkehr auf der Rheintalbahn im Streckenabschnitt zwischen Schliengen und Haltingen

Stuttgart, 25.01.2019 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn führt im Februar 2019 im Bereich des Katzenbergtunnels Instandhaltungsarbeiten am Tunnel und Arbeiten im Zusammenhang mit dem viergleisigen Ausbau der Rheintalbahn aus. Auf Grund der Arbeiten werden in folgenden Nächten Züge des Güterverkehrs über die Rheintalbahn im Streckenabschnitt zwischen Schliengen und Haltingen umgeleitet:

  • Dienstag/Mittwoch, 5./6. Februar 2019,
  • Dienstag/Mittwoch, 12./13. Februar, bis Mittwoch/Donnerstag, 20./21. Februar 2019,
  • Sonntag/Montag, 24./25. Februar, bis Dienstag/Mittwoch, 26./27. Februar 2019.

Für die notwendigen Arbeiten an der Infrastruktur und die daraus resultierenden Umleitungen bittet die Deutsche Bahn um Verständnis.

Lebensgefahr! Mann fährt bei Tempo 200 km/h auf Zugkupplung mit

Bundespolizei warnt vor Lebensgefahr!

Essen/Duisburg, 25.01.2019 (BA/gm)
Seinem Schutzengel und Reisenden im Zug verdankt ein 33-jähriger Mann aus Ibbenbüren sein Leben. Er hatte wegen einer Zigarettenpause die Abfahrt seines Zuges verpasst und war kurzerhand auf die Kupplung zwischen zwei Waggons geklettert. Trotz einer Geschwindigkeit von 200 km/h überlebte er seinen lebensgefährlichen Leichtsinn.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Nie mehr Bahnhof verstehen!“

Startschuss für innovatives Audiosystem von HOLOPLOT im Frankfurter Hauptbahnhof • Ansagen werden wie ein Lichtstrahl auf die Bahnsteige ausgerichtet • Klar verständliche Information für S-Bahn-Fahrgäste

Frankfurt a. M., 24.01.2019 (BA/gm)
Auf den S-Bahn-Gleisen im Tiefbahnhof des Frankfurter Hauptbahnhofs verkehren die Züge im Minutentakt. Ansagen erfolgen in sehr kurzen Intervallen. Damit auch im Trubel des Berufsverkehrs die Informationen aus den Lautsprechern bei allen Fahrgästen klar und sauber ankommen, setzt die Deutsche Bahn gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund ab heute auf das innovative Audiosystem von HOLOPLOT.

Das Berliner Startup kann Schallwellen gezielt wie einen Lichtstrahl auf beliebige Punkte im Raum fokussieren. Die Durchsagen werden so präzise auf bestimmte Bahnsteigbereiche gerichtet. Reisende bekommen, egal wo am Bahnsteig sie sich gerade befinden, nur die für sie relevanten Informationen verständlich vermittelt. Ansagen für das jeweils gegenüberliegende Gleis sind nicht mehr zu hören. Das sorgt für eine leichtere Orientierung und eine insgesamt geringere Geräuschkulisse.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Schwebebahn: Oberbürgermeister informiert sich vor Ort

Wuppertal, 24.01.2019 (BA/gm)

Oberbürgermeister informiert sich vor Ort

Gemeinsam mit Ulrich Jäger, dem Chef von WSW Mobil, hat sich Oberbürgermeister Andreas Mucke am vergangenen Freitag (16.01.2019) die Stelle angesehen, wo am 18. November 2018 die Stromschiene der Schwebebahn abgestürzt ist. Seit dem steht die Schwebebahn still.

„Natürlich wünschen wir uns alle, dass die Schwebebahn so schnell wie möglich wieder fährt“, macht Andreas Mucke vor Ort deutlich, „aber die Sicherheit hat hier oberste Priorität! So etwas darf nicht wieder vorkommen.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

2018 brachte Badner Bahn neuen Fahrgastrekord

12,7 Millionen Fahrgäste • Züge legten 5-fache Entfernung von Erde zum Mond zurück

Wien, 24.01.2019 (BA/gm)
Die Badner Bahn verzeichnete 2018 insgesamt 12,7 Millionen Fahrgäste auf der Strecke von Wien nach Baden. „Das bedeutet einen neuen Fahrgastrekord mit 200.000 Fahrgästen mehr als noch 2017“, zeigt sich Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Wiener Lokalbahnen zufrieden. Im Vergleich zu 2010 stieg die Zahl der Fahrgäste auf der Badner Bahn 2018 um zwei Millionen an.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Immer mehr Wuppertaler wollen umweltschonend mobil sein

Das Fördervolumen des WSW Klimafonds ist 2018 gestiegen • Gefragt waren besonders Erdgas- und Elektrofahrzeuge

Das Fördervolumen des WSW Klimafonds ist 2018 gestiegen.

Wuppertal, 24.01.2019 (BA/gm)
In der Jahresbilanz ihres Klimafonds für 2018 verzeichnet die WSW einen deutlichen Anstieg der Förderungen für umweltschonende Mobilität. 387 Förderanträge für die Anschaffung von Erdgas- und Elektrofahrzeugen, Pedelecs sowie die Installation von Strom-Ladeboxen bewilligten die Stadtwerke im vergangenen Jahr. Das sind fast 50 mehr als noch 2017. „Damit haben wir erstmals den größten Teil der Fördermittel, nämlich 57 Prozent des Gesamtfördervolumens, für klimaschonende Maßnahmen im Bereich Mobilität ausgegeben“, erläutert Matthias Ertel vom WSW Klimafonds. Die Höhe der Förderbeträge liegt dabei zwischen 150 und 1000 Euro pro Maßnahme.  Diesen Beitrag weiterlesen »

S-Bahn überfährt Hindernis

Bundespolizei sucht Zeugen

S-Bahn überfährt Hindernis

Berlin-Pankow, 24.01.2019 (BA/gm)
Nachdem unbekannte Täter am vergangenen Dienstagmittag ein Fahrrad ins S-Bahngleis zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen warfen, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Gegen 13:30 Uhr warfen unbekannte Täter ein Fahrrad ins S-Bahngleis. Eine Ringbahn der Linie 41 überfuhr das Hindernis und wurde so stark beschädigt, dass der Zug zur Reparatur ausgesetzt werden musste. Das Fahrrad wurde komplett zerstört. Verletzt wurde dabei niemand.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Dienstag, den 22. Januar 2019 um 13:38 Uhr die Tat oder verdächtige Personen im Bereich der Fußgängerbrücke zwischen Sonnenberger Straße und Dänenstraße beobachtet und kann Hinweise zur Tat und/oder den Tätern geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 206229360 entgegen.

rbb exklusiv: Pop fordert mehr Geld für öffentlichen Nahverkehr

Berlin, 23.01.2019 (BA/gm)
Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat an die Koalitionspartner SPD und Linke appelliert, verstärkten Investitionen bei der BVG zuzustimmen.

Pop, die auch Aufsichtsratsvorsitzende der BVG ist, sagte am gestrigen Dienstag dem rbb, mit dem neuen Nahverkehrsplan müssten die Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr verdoppelt werden. Dies müssten alle Koalitionspartner mittragen, die jetzt sagten, was auf der Schiene sei, reiche nicht. Es dauere allerdings einige Zeit, bis die fehlenden Bestellungen neuer U-Bahn-Züge der vergangenen 20 Jahre aufgeholt seien.  Diesen Beitrag weiterlesen »