Archive
Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für 10. Dezember 2019

Münchner U-Bahn: Freistaat fördert neue Züge mit 53 Millionen Euro

Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart übergibt Bescheid

München, 10.12.2019 (BA/gm)
Der Freistaat Bayern finanziert neue Züge für die Münchner U-Bahn mit: Er fördert die aktuelle Beschaffung mit rund 53 Millionen Euro vor allem aus dem bayerischen Maßnahmenpaket zur Luftreinhaltung. Die Förderung betrifft zunächst 22 von insgesamt 24 neuen Fahrzeugen. Es handelt sich da-bei um sechsteilige Gliederzüge vom Typ C2 von Siemens Mobility, die mehr als 250 Millionen Euro kosten. Drei dieser Züge sind bereits in München und durchlaufen derzeit das erforderliche Inbetriebsetzungs- und Zulassungsverfahren. Die 21 weiteren folgen sukzessive bis 2022. Die MVG erwartet nach heutigem Planungsstand, dass der Einsatz des ersten neuen Zuges bis Mitte 2020 von der Regierung von Oberbayern genehmigt wird.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Einstellungsziel 2019 erreicht – und übertroffen: DB begrüßt 23.000. Mitarbeiterin

Personalvorstand Seiler und Bundesverkehrsminister Scheuer treffen neue Bauingenieurin in München • 2020 geht die DB-Joboffensive weiter

Berlin/München, 10.12.2019 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn hat ihr Einstellungsziel für 2019 in Rekordzeit erreicht und bereits übertroffen. Bislang haben in diesem Jahr gut 23.000 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Job bei der DB angetreten, tausend mehr als ursprünglich geplant. Unter den neuen DB-Beschäftigten sind auch viele Lokführer, Servicekräfte, IT-Spezialisten und Ingenieure. Rund 500 Berufe gibt es im Konzern.

DB-Personalvorstand Martin Seiler: „Mehr und mehr Menschen wollen an unserer großen Aufgabe mitarbeiten, ein gutes und nachhaltiges Mobilitätsangebot für Deutschland zu schaffen. Nur so wird das System Schiene insgesamt robuster und die Qualität für die Kunden spürbar besser.“ Auch 2020 werde die DB anders als andere Unternehmen ihre Einstellungsoffensive fortführen. „Das ist der Beitrag der Mitarbeiter für eine starke Schiene“, so Martin Seiler weiter.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Raucherin löst „Tumult“ auf Bahnsteig aus

Schwangere zu Boden gestoßen • Unbeteiligter niedergeschlagen • Bundespolizei ermittelt nach Körperverletzung und Widerstand

Dortmund/Billerbeck, 10.12.2019 (BA/gm)
Am vergangenen Samstagabend (7. Dezember 2019) soll es auf einem Bahnsteig im Dortmunder Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Grund der tumultartigen Auseinandersetzung soll eine 25-jährige niederländische Frau gewesen sein, welche in der noch geöffneten Tür eines Zuges rauchte.

Gegen 21:30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei zu einem Bahnsteig gerufen. Dort sollte es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen sein. Zeugen sprachen später von „tumultartigen“ Zuständen die auf dem Bahnsteig geherrscht hätten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Kanal für Störungsmeldungen in NRW

Streckenagenten informieren Nahverkehrskunden ab sofort über Notify • Echtzeit-Service für Kunden von DB Regio in NRW • Seit fast fünf Jahren erfolgreich: Streckenagent verzeichnet stetig steigende Nutzerzahlen

Düsseldorf, 10.12.2019 (BA/gm)
Seit dem 7. Dezember 2019 ist der News-Versand über WhatsApp nicht mehr möglich. Als Alternative dazu nutzt DB Regio NRW für den Informationsdienst des Streckenagenten daher ab sofort den Messengerdienst Notify. Der Service für Nahverkehrskunden der DB in Nordrhein-Westfalen bleibt in vollem Umfang erhalten und wird weiterhin kostenfrei angeboten.

Seit fast fünf Jahren unterrichten die digitalen „Informanten“ die Fahrgäste darüber, wenn es auf Regionalzug-Linien in NRW Störungen gibt und helfen bei der alternativen Reiseplanung. Seit dem Start im Jahr 2015 wurde das Angebot immer weiter ausgebaut: Neben Notify informieren die Streckenagenten via Twitter und über eine eigene App. Die Nutzerzahlen steigen stetig an.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: Hastener Straße wird wieder freigegeben

Wuppertal, 10.12.2019 (BA/gm)
Ab kommenden Donnerstag (12. Dezember 2019) wird die Hastener Straße gegen Mittag wieder für den Verkehr freigegeben. Die dort verkehrenden Buslinien 615, 633, NE7 und NE15 werden dann wieder auf den regulären Linienweg zurückgeführt und fahren in beiden Fahrtrichtungen wieder über die Hastener Straße.  Diesen Beitrag weiterlesen »