Archive
Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Archiv für 11. Februar 2020

Sturmtief Sabine beeinträchtigt den Zugverkehr bei Meridian, BOB und BRB

Holzkirchen, 11.02.2020 (BA/gm)
UPDATE 11.02.2020 15:45: Uhr: Bahnbetrieb von Meridian, BOB und BRB weitestgehend wieder aufgenommen

Meridian:
Die Meridian-Züge zwischen München und Deisenhofen müssen weiterhin entfallen (Prognose: Wiedereinsatz zum morgigen Mittwoch, 12.2.2020 ab Betriebsstart).

BOB:
Die Strecken sind bis auf zwei Einschränkungen befahrbar:

  • Die nur eingleisig befahrbare Strecke zwischen Deisenhofen und Solln kann zu einzelnen Zugausfällen und Verspätungen im Gesamtnetz führen. Prognose zur Wiederherstellung: 17 Uhr.
  • Im Bahnhof Schliersee bedeutet eine defekte Weiche derzeit eine Sperrung des Bahnhofs und Züge enden bzw. wenden vorzeitig. Ein Schienenersatzverkehr wird eingesetzt, Fahrgäste werden gebeten, sich auf der Webseite www.meridian-bob-brb.de und in den Online-Auskunftssystemen zu informieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wegen „Nichtigkeit“ Bahnmitarbeiter mit Pfefferspray angegriffen

Ellenbogenschlag gegen Bundespolizisten

Dortmund/Kamen, 11.02.2020 (BA/gm)
Die Nichtannahme eines Grußes veranlasste einen 41-Jährigen offenbar dazu, erst Mitarbeiter der Bahnsicherheit mit Pfefferspray anzugreifen und anschließend auch Einsatzkräfte der Bundespolizei anzugehen.

Am vergangenen frühen Sonntagmorgen (9. Februar 2020) gegen 4 Uhr, informierte sich der Mann aus Kamen am Infopoint der Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof. Dort bekam er die gewünschte Information. Als er sich daraufhin mit einer „Ghetto-Faust“ (Der Faustgruß oder Faustcheck ist eine informelle Form der Begrüßung) bedanken wollte, schlug ein Bahnmitarbeiter seinen Dank aus.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Sturmtief Sabine: Schienenverkehr in Bayern

UPDATE Dienstag, 11. Februar 2020 – 14 Uhr: Trotz neuer Sturmböen und Schnee: Die meisten Strecken können in Bayern nach jetziger Prognose bis zum Abend frei gegeben werden

München, 11.02.2020 (BA/gm)
Anhaltende Sturmböen und Schneefall behindern die Aufräumarbeiten. Dennoch kann ein Großteil der blockierten Strecken sukzessive wieder frei gegeben werden.

Aktuell sind auf folgenden Strecken noch Einsatzkräfte im Einsatz. Die DB Netz gibt für die Freigaben folgende Prognosen – vorbehaltlich eines reibungslosen Ablaufs. Die Verkehrsunternehmen versuchen dann sehr rasch wieder einen Zugbetrieb aufzunehmen. Es kann aber noch zu Fahrplanabweichungen kommen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Renchtalbahn: Schienenersatzverkehr zwischen Oppenau und Bad Griesbach

Bis zum 21. Februar 2020

Stuttgart, 11.02.2020 (BA/gm)
Am 3. Februar 2020 waren mehrere Streckenabschnitte zwischen Appenweier–Bad Griesbach (Renchtalbahn) vom Sturmtief Petra betroffen. Dort verkehren die Züge aufgrund eines Erdrutsches nur bis zum Bahnhof Oppenau. Ab dort ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Aufräumarbeiten liefen bis Montag 10. Februar 2020. Die Aufnahme des Betriebes ist erst wieder nach der Sicherung des Hanges durch Anbringen von Spritzbeton und Schutznetzen möglich. Eine Spezialfirma hat mit den Arbeiten begonnen.

Voraussichtlich kann der Zugbetrieb bis nach Bad Griesbach ab dem 21.2.2020 wieder aufgenommen werden. Nach dem 21.2.2020 finden weitere Arbeiten außerhalb des Gleisbereichs statt, die auch nachts erfolgen. Insgesamt soll die Maßnahme bis zum 5. März 2020 abgeschlossen sein.

Sturmtief Sabine beeinträchtigt weiterhin den Zugverkehr bei Meridian, BOB und BRB

Holzkirchen, 11.02.2020 (BA/gm)
UPDATE 11.02.2020 11:05 Uhr: Bahnbetrieb von Meridian, BOB und BRB weitestgehend wieder aufgenommen

Meridian:
Die Meridian-Züge zwischen München und Deisenhofen entfallen weiterhin (Prognose: Bis zum heutigen Dienstagmittag).

BOB:
Die Streckensperrung zwischen Schaftlach – Tegernsee ist aufgehoben. Der erste Zug ab Schaftlach nach Tegernsee war BOB 86959 um 09:48 Uhr, ab Tegernsee BOB 86966 um 10:52 Uhr.

Die restlichen Strecken sind befahrbar, allerdings kommt es aufgrund der nur eingleisig befahrbaren Strecken zwischen Deisenhofen und Solln zu einzelnen Zugsausfällen und Verspätungen im Gesamtnetz.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Trotz App und Internet: Reisende suchen beim Sturmtief die persönliche Unterstützung

Frankfurt a. M., 11.02.2020 (BA/gm)
Angesichts eines sich normalisierenden Bahnbetriebs hat der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Torsten Westphal, darauf hingewiesen, „dass es insbesondere den vielen unglaublich engagierten Eisenbahnerinnen und Eisenbahnern zu verdanken ist, dass die in den Bahnhöfen gestrandeten Reisenden so gut betreut wurden“.

„Trotz Apps und Internet – es sind unsere Kolleginnen und Kollegen, bei denen die Fahrgäste Rat und Unterstützung suchen“, machte Torsten Westphal deutlich. „Das ist angesichts der Vielzahl an Reisenden, denen geholfen werden muss, oft eine riesige Herausforderung für jeden Einzelnen“, stellte der EVG-Vorsitzende fest. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bus- und Bahnbereich hätten aber wieder einmal ihr Bestes gegeben. „Wir als EVG sind stolz darauf, dass es diesen Zusammenhalt gibt, das ist nicht selbstverständlich“, sagte Westphal.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Sturmtief Sabine: Schienenverkehr in Bayern

UPDATE Dienstag, 11. Februar 2020 – 10 Uhr: Neue Prognosen für Streckenfreigaben an der S-Bahn München • Störungsbeseitigung läuft weiter mit Hochdruck • Aufgrund neuer aufkommender Sturmböen und Schneefall ist die Situation weiter angespannt

München, 11.02.2020 (BA/gm)
Die aktuelle betriebliche Lage im bayerischen Schienennetz gestaltet sich wie folgt. Aufgrund neuer aufkommender Sturmböen und Schneefall ist die Situation weiter angespannt.

S-Bahn München:

  • S7: Baierbrunn – Wolfratshausen -> Busnotverkehr
  • S6: Starnberg – Tutzing -> Busnotverkehr

Für diese Strecken kann unter Umständen bis zum Nachmittag eine Freigabe erfolgen.

  • S3: Im Bereich Deissenhofen-Solln ist nur eingleisiger Betrieb möglich, es kommt zu Verspätungen.

Für diese Schadenstelle wird am Abend mit einer Störungsbeseitigung gerechnet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Fernverkehr und S-Bahn Stuttgart fahren mit planmäßigem Angebot

Keine witterungsbedingten Beeinträchtigungen auf stark frequentierten Strecken in Baden-Württemberg • Im Regionalverkehr weiterhin starke Einschränkungen nach Schäden durch Sturmtief Sabine

Stuttgart, 11.02.2020 (BA/gm)
Auf den stark frequentierten Bahnstrecken in Baden-Württemberg gibt es infolge des Sturmtiefs Sabine keine witterungsbedingten Beeinträchtigungen mehr. Der Fernverkehr und die S-Bahn Stuttgart sind am Dienstagmorgen mit dem planmäßigen Angebot gestartet. Lediglich die IC-Züge zwischen Stuttgart und Singen beginnen und enden noch vorzeitig in Tuttlingen.

Im Regionalverkehr gibt es weiterhin noch starke Beeinträchtigungen durch die Schäden des Sturmtiefs.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahn bereitet Inbetriebnahme der westlichen Gleistrasse vor

Oberleitungsarbeiten in Weil am Rhein • Lärmbeeinträchtigungen durch Arbeiten in der Nacht und am Wochenende möglich

Freiburg, 11.02.2020 (BA/gm)
Im April 2020 schließt die Deutsche Bahn das zweite Gleis der westlichen Gleistrasse zwischen Haltingen und Weil am Rhein an das Bestandsnetz an. Im Anschluss wird der gesamte Zugverkehr über die neuen Gleise geführt und der Bau der östlichen Gleistrasse beginnt. Dazu sind im Vorfeld weitere Oberleitungsarbeiten im Bereich des Güterbahnhofs und des Bahnhofs Weil am Rhein sowie von der Trambrücke bis zur Grenze der Schweiz notwendig.

Im Zeitraum vom 15. Februar bis zum 23. März 2020 finden sowohl tagsüber als auch in der Nacht und am Wochenende verschiedene Baumaßnahmen statt. Lärmbeeinträchtigungen lassen sich dabei nicht vollständig vermeiden.  Diesen Beitrag weiterlesen »