Archive

Archiv für 10. Mai 2020

Wien: Ab morgen fährt jeder U6-Zug nach Siebenhirten

Umsetzung des umfassenden U6-Pakets abgeschlossen

Wien, 10.05.2020 (BA/gm)
Am morgigen Montag (11.05.2020) ist es soweit: Dann fährt jeder Zug der U6 nach Siebenhirten und nicht mehr nur jeder zweite! „Wir kommen damit dem massiven Wunsch der Bevölkerung in Liesing nach, für den sich der Bezirk sehr eingesetzt hat und ich freue mich, dass wir im Zuge des umfassenden U6-Maßnahmenpakets vom Vorjahr nun auch diesen Schritt im Sinne der Öffi-Fahrgäste umsetzen können“, so Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

Mit der Aufnahme des regulären Fahrplans aller U-Bahnen im Zuge der Lockerungen nach den Corona-Beschränkungen fährt ab dem morgigen Montag die U6 mit jedem Zug nach Siebenhirten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Unbekannte legen Baumstumpf auf die Gleise

Bundespolizei leitet Ermittlungen sein

Unbekannte legen Baumstumpf auf die Gleise

Vollme/Kierspe, 10.05.2020 (BA/gm)
Bislang Unbekannte haben am vergangenen Donnerstagabend (7. Mai 2020) im Bereich der Ortschaft Vollme (Stadt Kierspe) einen Baumstumpf auf die Gleise gelegt. Eine Regionalbahn prallte auf den Gegenstand und wurde beschädigt. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen eingeleitet und warnt vor den Gefahren.

Die Bundespolizei wurde am vergangenen Donnerstagabend darüber informiert, dass eine Regionalbahn gegen etwa 18.30 Uhr im Bereich der Ortschaft Vollme (Stadt Kierspe) auf einen Gegenstand aufgefahren sei. Einsatzkräfte nahmen den Vorfall auf und leiteten erste Ermittlungen ein. Nach bisherigem Kenntnisstand, war die RB 25 auf dem Weg von Lüdenscheid nach Meinerzhagen. Der Triebfahrzeugführer der Bahn erkannte während der Fahrt in einer Kurve einen auf den Gleisen liegenden Gegenstand und leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Trotz dieser Bremsung überfuhr der Zug den Gegenstand, schleifte ihn mit und kam nach etwa 150m zum Stehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: Buslinien auf Lichtscheid werden umgeleitet

Wuppertal, 10.05.2020 (BA/gm)

Umleitung der Buslinien am Lichtscheider Kreisel

Ab dem morgigen Montag (11. Mai 2020) wird der erste Abschnitt des so genannten Lichtscheider Kreisels für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Stadt Wuppertal wird den Knotenpunkt der Landesstraßen 417, 418 und 419 in den nächsten sechzehn Monaten ertüchtigen. Der Verkehr wird über die Oberbergische Straße, die Müngstener Straße und die Obere Lichtenplatzer Straße umgeleitet.

Dies betrifft auch die Buslinien 620, 630, 640, 646, CE61 und CE62. Einzelne Haltestellen entfallen oder es werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Alle Linien in Richtung Barmen/Elberfeld/Hahnerberg fahren statt der entfallenden Haltestelle Lichtscheid Wasserturm eine Ersatzhaltestelle in der Parkstraße südlich der regulären Haltestellenposition an.

Die Linien 620, 630 und CE62 in Fahrtrichtung Kuckelsberg, Schulzentrum Süd bzw. Hauptbahnhof fahren ab der Ersatzhaltestelle Lichtscheid Wasserturm über den Überflieger.

Die Linien 640 und 646 in Richtung Echoer Straße bzw. Blombach Schleife fahren ab der Haltestelle Marper Schulweg über die Müngstener Straße und die Oberbergische Straße. Für die entfallende Haltestelle Scharpenacker Weg ist eine Ersatzhaltestelle in der Oberbergischen Straße eingerichtet.

Die Linie CE61 in Fahrtrichtung Barmen wird über die Obere Lichtenplatzer Straße und die Müngstener Straße umgeleitet. Aktuelle Informationen zu den Umleitungen gibt es hier.

Mehrere Böschungsbrände halten Rettungskräfte und Polizeien in Atem

Hannover, 10.05.2020 (BA/gm)
Kaum unter Kontrolle zu bringen waren am gestrigen Samstagnachmittag zahlreiche Böschungsbrände, die sich immer wieder durch die extreme Trockenheit und Windboen entfachten. Zunächst konnte man die Ursache nicht feststellen.

Ermittlungen der Bundespolizei zufolge war der Verursacher nach etwa einer Stunde ermittelt. Ein zuvor durchgefahrener Güterzug hatte ersten Ermittlungen zufolge durch eine schadhafte Bremse einen Funkenflug verursacht, der die Böschungen entlang der Bahnstrecke in Brand setzte. Am Boden bekämpften 120 Einsatzkräfte von sechs Ortsfeuerwehren die Glutnester und aus der Luft unterstützte eine so genannte „Super-Puma“ der Bundespolizei aus Fuldatal die Löscharbeiten. Sie ist in der Lage aus einem „Big-Pack“ (Wassserbeutel) ca. 2.000 Liter Löschwasser auf einen Brandpunkt oder über eine Brandfläche abzugeben.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR): Ab 11. Mai wieder alles auf Rädern und Schiene!

Ressortchefs Dorner (Bgld), Schleritzko (NÖ) und Hanke (W): Dank gilt den Mitarbeitern von über 40 Verkehrsbetrieben im VOR für ihre herausragenden Leistungen in Zeiten der Krise

Wien, 10.05.2020 (BA/gm)
In den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland, die mehr als ein Drittel der österreichischen Bevölkerung und rund 60% der heimischen Öffi-NutzerInnen ausmachen, konnte die Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ununterbrochen aufrechterhalten werden: Während das gesamte Regionalbusangebot zu „Corona-Zeiten“ immer zur Verfügung stand, erfüllten auch die Bahnleistungen und innerstädtischen Verkehre zu jedem Zeitpunkt die Anforderungen an ein stabiles Öffi-System.

Mit 11. Mai 2020 werden nun mit Ausnahme einiger spezieller Bus-Angebote für Internatsschüler sämtliche Nah- und Regionalverkehre in der Ostregion wieder hochgefahren. Auch Serviceleistungen wie Ticketverkauf in den Bussen und Beratung etwa im VOR-ServiceCenter am Wiener Westbahnhof laufen wieder an. Für Fahrgäste gilt der Appell, die Öffis unter Beachtung der bundesweit geltenden Vorsichtsmaßnahmen sicher und komfortabel zu nutzen: Damit der öffentliche Verkehr die sicherste Form der Mobilität bleibt.  Diesen Beitrag weiterlesen »