Archive
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv für 15. September 2020

100.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen: DB Regio schult Lokführer und Busfahrer

Neue Telematik-Systeme und umweltfreundliche Fahrweise reduzieren Verbrauch • Zehn Prozent Treibstoff-Ersparnis bei Diesel-Triebzügen • Technologie auch bei Elektro-Triebzügen und Bussen im Einsatz

DB Regio schult Lokführer und Busfahrer

Berlin, 15.09.2020 (BA/gm)
Dank neuer Telematik-Technologie und Schulungen für nachhaltige Fahrweise wird DB Regio zusätzlich rund 100.000 Tonnen CO2 pro Jahr bei Zügen und Bussen einsparen. Das entspricht dem jährlichen Heiz- und Stromverbrauch einer mittelgroßen deutschen Stadt.

„Wir handeln jetzt: Die Klimaziele warten nicht. DB Regio bringt den Verbrauch fossiler Kraftstoffe nach unten und hat die Klima- und Verkehrswende im Nahverkehr auch in den Zeiten von Corona fest im Blick“, sagt Dr. Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender von DB Regio.

Seit einigen Monaten hat DB Regio bei dieselbetriebenen Zügen Fahrerassistenzsysteme im Einsatz, die den Kraftstoffverbrauch deutlich senken. Über Displays erhalten die Lokführer Fahrempfehlungen für eine energiesparende Fahrweise. Sie können dadurch noch vorausschauender fahren, bergab den Schwung nutzen und den Zug über weite Strecken rollen lassen. Der Verbrauch wird so im Schnitt um bis zu zehn Prozent gesenkt. Das Einsparpotenzial liegt bei 11,5 Millionen Litern Diesel im Jahr.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Reisezug- und Triebwagen mit Farbe besprüht

Wer hat etwas gesehen?

Görlitz, 15.09.2020 (BA/gm)
Am vergangenen Sonntagvormittag wurde die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf über eine Sachbeschädigung zum Nachteil der Länderbahn informiert. Unbekannte Täter haben dabei einen auf der Abstellgruppe des Görlitzer Bahnhofes (Nähe Sattigstraße) abgestelen Trilex-Zug mit Farbe besprüht.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Hanau: Provisorischer Bahnübergang in Betrieb gegangen

Frankfurter Landstraße: Provisorischer Bahnübergang für Fuß- und Radverkehr in Betrieb gegangen

Hanau, 15.09.2020 (BA/gm)
Wie angekündigt, steht in der Frankfurter Landstraße seit dem gestrigen Montag der provisorische Bahnübergang für Fuß- und Radverkehr zur Verfügung. Weil dort im Zusammenhang mit der entstehenden Nordmainischen S-Bahn eine neue Bahnunterführung gebaut wird, ist die bisherige Überquerung der Bahngleise für den Kraftfahrzeugverkehr nicht mehr möglich. Während der Straßensperrung bis Ende Juni 2023 erfolgt die Umleitung für den motorisierten Verkehr über die Gustav-Hoch-Straße und die Kastanienallee.
Diesen Beitrag weiterlesen »

RE 3 überfährt Schrankenzaun

Bundespolizei ermittelt nach gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr

RE 3 überfährt Schrankenzaun

Essen, 15.09.2020 (BA/gm)
Einen Schrankenzaun warfen bislang Unbekannte am vergangenen Sonntagabend (13. September 2020) in die Gleisanlagen der Bahnstrecke zwischen Essen-Zollverein Nord und Essen Altenessen. Der RE 3 überfuhr das Hindernis. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Nach Angaben einer 47-jährigen Zeugin hatte diese gegen 20:30 Uhr einen lauten Knall gehört. Anschließend habe sie drei dunkel gekleidete Personen von der Fußgängerbrücke über die Bahnstrecke an der Rahmstraße wegrennen gesehen.

Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte einen Schrankenzaun von der Brücke auf die Gleisanlagen geworfen. Der RE 3 überfuhr den Gegenstand. Ob hierdurch Beschädigungen am Zug entstanden, müssen weitere Ermittlungen ergeben.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Technikführung durch die Ruhrbahn Hauptwerkstatt

Einblick in den Betriebshof Schweriner Straße im Rahmen der EMW

Essen, 15.09.2020 (BA/gm)
In der Hauptwerkstatt der Ruhrbahn in der Schweriner Straße werden Schienenfahrzeuge gewartet, umgebaut, modernisiert und (zum Beispiel nach Unfallschäden) wieder instand gesetzt. Die Dimensionen sind vor allem für Menschen, die bislang lediglich eine Kfz-Werkstatt von innen gesehen haben, sehr imposant.

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche lädt die Ruhrbahn nun zur Führung durch die Hauptwerkstatt ein:

  • Mittwoch, 16. September 2020
  • Freitag, 18. September 2020
  • Montag, 21. September 2020
  • jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang Betriebshof Schweriner Straße, Schweriner Str. 2–6, 45147 Essen

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt; eine telefonische Anmeldung ist erforderlich: bei Andrea Graf, Tel. 0201 27 99 163.