Archive
Oktober 2020
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv für 23. Oktober 2020

Gewerkschaft begrüßt Forderungen der Bahnindustrie zu Investitionen in die Schiene

vida-Blumthaler fordert faire Spielregeln bei Auftragsvergabe: „Regierung muss jetzt mit unserem Steuergeld in Arbeitsplätze investieren“

Wien, 23.10.2020 (BA/gm)
„Wir freuen uns, dass sich die Bahnindustrie vor dem Hintergrund des neuen ÖBB-Rahmenplans unsere Forderungen nach Investitionen in die Schiene und nach fairen Spielregeln bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen anschließt“, sagt Günter Blumthaler, Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn in der Gewerkschaft vida. Gerade jetzt in der Corona-Krise sei es wichtig, „dass durch unser Steuergeld hochqualifizierte und klimafreundliche heimische Arbeitsplätze im Öffentlichen Verkehr und seinen Zulieferbetrieben entstehen und auch gehalten werden“, so Blumthaler.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bauarbeiten am Bahnhof Sandersleben

Ab Ende Oktober 2020 starten die Bauarbeiten zur Erweiterung des Stellwerks in Sandersleben

Leipzig, 23.10.2020 (BA/gm)
Ab Ende Oktober 2020 starten die Bauarbeiten am Bahnhof Sandersleben zur Erweiterung des Stellwerksgebäude (Arbeitsplatz der Fahrdienstleiter).

Folgender Zeitplan ist für diese Arbeiten vorgesehen:

  • Ende Oktober 2020: Start der bauvorbereitenden Maßnahmen (Tiefbau).
  • Freitag, 20. bis Samstag, 21. November 2020 (23.30 Uhr bis 3.30 Uhr): Einschnitt der Außenwand an der Südseite als Durchgangsöffnung zwischen altem und neuem Stellwerksgebäude (Wanddurchbruch unter Einsatz Betontrennschneider sowie Schlagbohrmaschine). Es handelt sich hierbei um Arbeiten unter Vollsperrung des Zugverkehrs sowie Nachtarbeiten mit Baulärm. Die Ladestraße ist zu diesem Zeitpunkt nur bis zum Stellwerksgebäude befahrbar.
  • 20. November bis 23. Dezember 2020: Hochbau des Stellwerksgebäudes, diese Arbeiten erfolgen in den Tagzeiten.

Die Deutsche Bahn ist bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten.

Die Deutsche Bahn bittet für die mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten um Verständnis.

ÖBB-Rahmenplan als wesentlicher Teil des Konjunkturpaketes

Gezielte Investition in Infrastruktur stärkt Wirtschaftsstandort und treibt Klimaschutz aktiv voran

Wien, 23.10.2020 (BA/gm)
In den nächsten sechs Jahren werden in Österreich 17,5 Milliarden Euro in unser Eisenbahnnetz investiert. Neben allen Projekten aus dem Rahmenplan 2018-2023 wurden neue Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von ca. acht Milliarden Euro aufgenommen. „Der Rahmenplan 2021-2026 ist ein wesentlicher Teil des Konjunkturpaketes“, so der VP-Verkehrssprecher Abg. Andreas Ottenschläger.

„Neben den nachhaltigen Investitionen in den Wirtschaftsstandort leisten wir damit auch einen wichtigen Beitrag zu den im Regierungsprogramm festgelegten Klimazielen.“ Eine Milliarde Investitionssumme für den Bau von Infrastruktur schaffe bzw. sichere etwa 15.000 Arbeitsplätze in Österreich. „Was die pro Kopf-Investitionen in die Schieneninfrastruktur betrifft, liegen wir im Europäischen Spitzenfeld und damit beispielsweise auch weit vor Deutschland“, so Ottenschläger.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Weltleitmesse InnoTrans auf 2022 verschoben

Berlin, 23.10.2020 (BA/gm)
Angesichts der dynamischen Lage rund um die Corona-Pandemie und der damit verbundenen mangelnden Planungssicherheit wird die InnoTrans auf 2022 verschoben. Dies hat die Messe Berlin in Abstimmung mit internationalen Marktführern und führenden Verbänden entschieden. Die dreizehnte Ausgabe der Weltleitmesse für Verkehrstechnik findet vom 20. bis 23. September 2022 in Berlin statt.

„Die InnoTrans auf das Jahr 2022 zu verschieben, war eine sehr schwierige Entscheidung“, so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. „Ausschlaggebend waren letztlich die fehlende Planungssicherheit und die Prognose der Entwicklung der Pandemie in den nächsten Monaten. Angesichts der Pandemielage kann aktuell schlicht niemand ausreichend sicher sagen, ob die Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel die Nutzung unseres Gleisgeländes im April 2021 die Durchführung einer internationalen Leitveranstaltung wie der InnoTrans zulassen.“ Die Präsentation von neuen Zügen auf den rund 3000 Gleismetern ist ein Alleinstellungsmerkmale der InnoTrans und für die Qualität der Veranstaltung entscheidend.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Beginn der Winterzeit: Nachtverkehr ruht eine Stunde lang

Magdeburg, 23.10.2020 (BA/gm)
In der Nacht vom 24. zum 25. Oktober 2020 ist es wieder soweit: Zum Ende der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) erfolgt die Umstellung der Uhren von drei Uhr auf zwei Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ). Der Nachtverkehr ruht eine Stunde lang.

Der Nachtverkehr NACHTAKTIV der Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) mit den Linien N1 bis N9 findet mit einer Ausnahme planmäßig statt: In der zusätzlichen Stunde gibt es kein zusätzliches Anschlusstreffen. Der Verkehr ruht in der zusätzlichen Stunde.

Das Anschlusstreffen am Alten Markt um 2.15 Uhr MESZ findet wie gewohnt statt. Der nächste planmäßige Anschluss ist dann um 3.15 Uhr MEZ.