Archive
Februar 2021
M D M D F S S
« Jan    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Archiv für 6. Februar 2021

Die DB hat Vorbereitungen für ihre Kunden getroffen

Berlin, 06.02.2021 (BA/gm)
Die DB hat sich für den Fall vorbereitet, dass ihre Kunden aufgrund des Extremwetters ihr Reiseziel mit dem Zug nicht mehr erreichen. So wurden in mehreren Städten Übernachtungsmöglichkeiten organisiert und das Servicepersonal an den Bahnhöfen verstärkt, um Reisende zu unterstützen.

Kostenlose Servicenummer der DB: 08000 996633

Die DB hat eine Service-Hotline eingerichtet

Berlin, 06.02.2021 (BA/gm)
Die DB hat ab sofort für die Reisenden eine kostenlose Servicenummer unter 08000 996633 eingerichtet. Hier erhalten Kunden Auskunft rund um den Bahnverkehr während der aktuellen Wetterlage.

Aktion gegen Gewalt im Öffentlichen Dienst

Ruhrbahn unterstützt DGB-Initiative

Aktion gegen Gewalt im Öffentlichen Dienst

Essen, 06.02.2021 (BA/gm)
„Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch“ – die Plakat-Kampagne des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gegen Gewalt an Mitarbeitenden des Öffentlichen Dienstes findet bei der Ruhrbahn Unterstützung.

Siegfried, einer der Protagonisten der Kampagne, steht stellvertretend für die Mitarbeitenden der Ruhrbahn GmbH. Ab sofort fährt ein Bus mit seinem Motiv durch die Städte Essen und Mülheim an der Ruhr: „Ich fahre dich im Bus nach Hause, und du verprügelst mich?“

„Gewalt und Herabsetzung gegenüber den Menschen, die ihre Arbeit für die Gesellschaft leisten, ist nicht akzeptabel. Leider erfahren das unsere Mitarbeitenden in den kundennahen Bereichen, wie dem Fahrdienst, im KundenCenter oder in anderen Servicebereichen am eigenen Leib. Das darf es gar nicht geben. Es fehlt oftmals an Respekt“, so die Ruhrbahn-Geschäftsführer Michael Feller und Uwe Bonan.  Diesen Beitrag weiterlesen »

VOR stellt Profitmaximierung über Gesundheit des Buspersonals und der Fahrgäste

Postbusbetriebsrat und vida gehen mit einstweiliger Verfügung und Feststellungsklage gegen Lockerungen bei den Corona-Schutzmaßnahmen vor

Wien, 06.02.2021 (BA/gm)
Mit Entsetzen und Unverständnis reagieren die Gewerkschaft vida und der Betriebsrat des ÖBB-Postbusses auf den aktuellen Dienstauftrag des Verkehrsverbund Ostregion (VOR) an alle seine Verbundpartner. Gemäß diesem Dienstauftrag sollen ab 8. Februar 2021 aufgrund der Lockerungsmaßnahmen der Bundesregierung in Bezug auf die COVID-19 Regelungen auch die Schutzmaßnahmen für die Linienbuslenker und in der Folge auch für die Fahrgäste heruntergefahren werden. U.a. sollen der Ticketverkauf durch die Buslenker und auch die Öffnung der Vordertüren wieder ermöglicht werden.

„Das werden wir nicht hinnehmen, dass der VOR die Profitmaximierung über die Gesundheit des Personals und der Fahrgäste stellt“, kündigt vida-Vorsitzender und Chef des ÖBB-Konzernbetriebsrats, Roman Hebenstreit, noch für heute die Beantragung einer einstweiligen Verfügung durch den ÖBB-Postbusbetriebsrat mit sofortiger Wirkung samt Feststellungsklage bei Gericht auf Unterlassung gegen die im Dienstauftrag des VOR genannten Lockerungsschritte an.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB: Einzelne Fernverkehrslinien aus dem Fahrplan genommen

Berlin, 06.02.2021 (BA/gm)
Aufgrund der meteorologischen Vorwarnungen wurden einzelne Fernverkehrslinien in den durch das Extremwetter voraussichtlich stark belasteten Regionen mit dem Betriebsbeginn am heutigen Samstag zur Sicherheit für unsere Reisenden aus dem Fahrplan genommen.

Alle Informationen hierzu auf bahn.de/aktuell

Modernisierungsmaßnahmen auf der Mariazellerbahn-Strecke

Im Fokus stehen Sicherheit und Komfort

St. Pölten, 06.02.2021 (BA/gm)
Im Frühling 2021 finden bei der Mariazellerbahn umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen statt, um die traditionsreiche Bahn im Sinne der Fahrgäste und der Region nachhaltig fit für die Zukunft zu machen. Im Fokus, der lange geplanten Arbeiten, stehen Sicherheit und Komfort für die Fahrgäste. „Durchgeführt werden unter anderem Gleisneulagen in gleich mehreren Abschnitten, wie etwa im kleinen und großen Eisbergtunnel in St. Pölten. Hinzu kommen Entwässerungs- und Unterbausanierungen, Arbeiten bei mehreren Eisenbahnkreuzungen sowie Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen entlang der gesamten Strecke. Wir haben einen sehr straffen Zeitplan, um die Auswirkungen auf unsere Gäste so gering wie möglich zu halten“, informiert Niederösterreichs Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko.  Diesen Beitrag weiterlesen »

NVR und RSVG investieren in Vernetzung der Busse

Die Mobilfunkrouter sind unter anderem notwendig für die schnelle Übertragung der Daten für die Echtzeit-Fahrgastinformation

Troisdorf/Köln, 06.02.2021 (BA/gm)
Digital aufgerüstet wird die gesamte Busflotte der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG). Bei sämtlichen Fahrzeugen werden als zentraler Kommunikationsknoten im Fahrzeug moderne Mobilfunkrouter eingebaut. Die Gesamtkosten für die Umrüstung belaufen sich auf 572.500 Euro. Davon übernimmt der Nahverkehr Rheinland (NVR) als Fördergeber 515.400 Euro. Dies entspricht 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die Fördergelder stammen aus dem „Sonderprogramm kommunale Verkehrsinfrastruktur ÖPNV“, das vom Land Nordrhein-Westfalen (NRW) im Rahmen der „Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise“ aufgestellt wurde.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Erweiterte Gültigkeit für Fernverkehrstickets

Berlin, 06.02.2021 (BA/gm)
Alle Fahrgäste, die im Zeitraum vom 06.02.2021 bis 07.02.2021 ihre Reise aufgrund des angekündigten Wintereinbruchs in der Nordhälfte Deutschlands verschieben möchten, können ihr bereits gebuchtes Ticket für den Fernverkehr bereits am 05.02.2021 bis einschließlich 7 Tage nach Störungsende entweder flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren.

Auch Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden. Hier findet sich das entsprechende Formular für online gebuchte Tickets.

Weitere Informationen gibt es auf bahn.de/aktuell.