Archive
Februar 2021
M D M D F S S
« Jan    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Archiv für 15. Februar 2021

Maskenverweigerer randaliert im Hbf Gelsenkirchen

Gelsenkirchen, 15.02.2021 (BA/gm)
Am vergangenen Freitagnachmittag (12. Februar 2021) kontrollierten Bundespolizisten einen 23-jährigen Deutschen, da er am U-Bahnsteig rauchte. Dabei beleidigte er die Beamten und Schrie laut „Scheiß Maske“.

Gegen 15:30 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof Gelsenkirchen als Reisende sie auf einen Mann im U-Bahnbereich aufmerksam machten, der keinen Mund-Nasenschutz trug. Beim Erreichen des U-Bahnsteiges konnten sie den Gelsenkirchener antreffen, wie dieser trotz Rauchverbot im U-Bahnbereich eine Zigarette rauchte.  Diesen Beitrag weiterlesen »

S 13: Weitere Arbeiten für den Ausbau der S-Bahnstrecke

Gleis- Kabel- und Vegetationsarbeiten in verschiedenen Abschnitten • Sperrungen zwischen Troisdorf – Bonn-Beuel vom 19. Februar bis zum 1. April 2021

Düsseldorf, 15.02.2021 (BA/gm)
Der Ausbau der S 13 geht weiter voran: In der Zeit vom 19. Februar bis zum 1. April 2021 stehen in diesem Jahr erste größere Bauarbeiten zwischen Troisdorf bis Bonn-Beuel an. Um die Sperrpausen möglichst effektiv zu nutzen, bündelt die Deutsche Bahn (DB) Maßnahmen in allen Abschnitten. Die DB arbeitet unter anderem an Straßen- und Eisenbahnüberführungen sowie dem Rück und Neubau von Gleisen. Zudem stehen Kabeltiefbau, Kampfmittelsondierungen und Vegetationsarbeiten an.

Für die Ausbauarbeiten ist die Strecke zwischen Troisdorf und Bonn-Beuel in der Zeit von Freitag, 19. Februar bis Montag, 1. März 2021, für den Zugverkehr gesperrt. Züge der Linien RE 8 und RB 27 müssen in der Zeit von Freitag, 19. Februar 2021, 20:30 Uhr, bis Montag, 22. Februar 2021, 2 Uhr zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel entfallen. Von Montag, 22. Februar 2021, 4.30 Uhr, bis Donnerstag, 25. Februar 2021, 2.30 Uhr, fallen die Züge zwischen Troisdorf und Niederdollendorf aus. Ab Donnerstag, 25. Februar, 4:30 Uhr, bis Montag, 1. März 2021, 6.30 Uhr, entfallen sie zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel. Als Ersatz verkehren Busse.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Gewerkschaft vida begrüßt Verlängerung der Notvergabe

Weststrecke: Weitere Hilfsgelder sichern Arbeitsplätze

Wien, 15.02.2021 (BA/gm)
„Die Beschäftigten der betroffenen Bahnunternehmen, vor allem jene der Westbahn, mussten in den letzten Tagen nicht nur um ihre Gesundheit, sondern auch um ihre Jobs fürchten, da die Verlängerung der Notvergabe auf der Weststrecke für Finanzminister Blümel bisher offenbar keine Priorität hatte. Umso begrüßenswerter ist es, dass die Finanzierung der Zugverbindungen zwischen Wien und Salzburg auf Druck von Klimaschutzministerin Gewessler und der Gewerkschaft vida nun doch gesichert werden konnte“, freut sich Günter Blumthaler, Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn in der Gewerkschaft vida.

„Nur mit einem vollständigen Zugangebot können die Arbeitsplätze des Zugpersonals gesichert, ein gesundes Pendeln und schlussendlich klimafreundliche Mobilität ermöglicht werden. Das hat jetzt auch endlich der Finanzminister verstanden“, schließt der vida-Gewerkschafter.

Die DB redet zu viel vom Wetter

Winterkapitulation darf sich nicht wiederholen • Dank an Einsatzkräfte und Kritik an Managern

Berlin, 15.02.2021 (BA/gm)
Gut eine Woche lang haben Kälte und zu Beginn starke Schneefälle die Menschen in allen Verkehrsmitteln auf eine harte Probe gestellt – besonders bei der Eisenbahn. Noch immer gibt es Zugausfälle, einzelne Schienenstrecken sind immer noch gesperrt und beladene Güterzüge seit Tagen im Nirgendwo abgestellt sowie Weichen zu Industriegleisen nicht befahrbar. Im Angesicht neuer Niederschläge haben der Fahrgastverband PRO BAHN und das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) e.V. eine Bilanz gezogen und formulieren Forderungen, wie die Verlässlichkeit des systemrelevanten Schienenverkehrs schnell gestärkt werden kann.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Klimaschutzministerium: Notvergabe sichert Zugverkehr in der Krise

Überfällige Zustimmung des Finanzministeriums nun erfolgt • jetzt rasche Umsetzung durch BMK

Wien, 15.02.2021 (BA/gm)
Das Klimaschutzministerium verlängert nach der nun erfolgten Zustimmung durch das Finanzministerium die Notvergabe zur Aufrechterhaltung des Zugverkehrs zwischen Wien und Salzburg. Das Klimaschutzministerium bestellt bis 7. April 2021 weiterhin Züge in einem regelmäßigen Taktfahrplan. Ohne Verlängerung der Notvergabe wären sowohl ÖBB als auch Westbahn gezwungen gewesen, viele Verbindungen zu streichen.  Diesen Beitrag weiterlesen »