Archive
Februar 2021
M D M D F S S
« Jan    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Archiv für 18. Februar 2021

DB testet bundesweit einmaliges 24/7-Konzept am Zukunftsbahnhof Renningen

Rund um die Uhr einkaufen im ersten digitalen Bahnhofslebensmittelmarkt Deutschlands • Mit neuer DB App Rad+ Fahrradkilometer sammeln und gegen Rabatte bei lokalen Partnern tauschen • Bienenwiese und Insektenhotel für mehr Artenschutz

Stuttgart, 18.02.2021 (BA/gm)
Am Zukunftsbahnhof Renningen können sich Besucher und Reisende auf neue innovative Angebote und nachhaltigen Service freuen. Am 23. Februar 2021 eröffnen Deutsche Bahn (DB) und EDEKA Südwest den ersten digitalen Lebensmittelmarkt E 24/7 an einem Bahnhof. Kunden können Einkäufe und Reiseproviant entweder bequem per App vorbestellen oder ihre Einkäufe direkt am Automaten tätigen – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Das neue Konzept hat die DB gemeinsam mit dem Stuttgarter Start-up Smark entwickelt und mit EDEKA Südwest realisiert. Der Mini-Lebensmittelmarkt beinhaltet ein umfangreiches Supermarkt-Sortiment, das von Grundnahrungsmitteln inklusive gekühlter Produkte bis hin zu Drogeriewaren reicht und künftig bis zu 800 Produkte umfassen wird, viele davon in Bioqualität. Direkt nebenan im Backshop gibt es frische Backwaren.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wuppertal: Ab Montag wieder Einsatzwagen für Schüler

Wuppertal, 18.02.2021 (BA/gm)
Ab dem kommenden Montag (22. Februar 2021) setzt die WSW mobil in Absprache mit der Stadt Wuppertal wieder Einsatzwagen im Schülerverkehr ein. Grund ist die Rückkehr der Grundschulkinder sowie der Schülerinnen und Schüler in Abschlussklassen an weiterführenden Schulen in den Präsenzunterricht.

Die WSW bieten Fahrten gemäß dem vor dem Lockdown gültigen Fahrplan für die E-Wagen an. Dabei werden auch die zusätzlichen Busse eingesetzt, die während der Weihnachtferien angemietet worden sind.

Tarifeinheitsgesetz: DB ruft Gewerkschaften zur Zusammenarbeit auf

Künftig gilt nur noch ein Tarifvertrag pro Betrieb • Martin Seiler: „Wollen ein transparentes und faires Verfahren“ • DB will notarielles Verfahren zur Feststellung der Mehrheitsgewerkschaft • DB weiterhin offen für Gespräche über eine geordnete Koexistenz

Berlin, 18.02.2021 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn (DB) ruft die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) dazu auf, bei der Feststellung ihrer Mitgliedszahlen in den Betrieben der DB konstruktiv mitzuwirken. Auf diese Weise will das Unternehmen sicherstellen, dass die Mehrheitsverhältnisse in seinen Wahlbetrieben in einem transparenten und fairen Verfahren festgestellt werden. Erstmalig in Deutschland setzt die DB das Tarifeinheitsgesetz (TEG) um. Damit gelten künftig in den Betrieben der DB, in denen sowohl die GDL als auch die EVG Tarifverträge schließen, ausschließlich die Abschlüsse jener Gewerkschaft, die dort die meisten Mitglieder hat.

DB-Personalvorstand Martin Seiler: „Der Gesetzgeber hat uns das TEG vorgegeben, und wir müssen dieses nun umsetzen. Deshalb bieten wir den Gewerkschaften ein gemeinsames Verfahren zur Feststellung der Mehrheitsverhältnisse an. Wir wollen aber weiterhin mit beiden Gewerkschaften eine einvernehmliche Regelung zu einer geordneten Koexistenz finden.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Auggen: Überführung Kleinfeldele geht Ende März 2021 in Betrieb

Verkehrsfreigabe verzögert sich witterungsbedingt • Asphalt- und Restarbeiten werden schnellstmöglich wieder aufgenommen

Stuttgart, 18.02.2021 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn baut die Rheintalbahn auf vier Gleise aus. Das schafft mehr Kapazitäten für den Nah- und Fernverkehr. Teil des Projekts ist auch die neue Straßenüberführung Kleinfeldele in Auggen, die an den Kleinmattweg angebunden wird. Witterungsbedingt verschiebt sich die Fertigstellung. Die Bahn plant, die Überführung bis zum 26. März 2021 für den Verkehr freizugeben.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Steine fallen vom Chemnitztalviadukt

Schlimmeres durch Bürgerhinweis verhindert

Chemnitz, 18.02.20212 (BA/gm)
Am 16.02.2021 um 12.30 Uhr erhielten die Kollegen der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Chemnitz einen Bürgerhinweis. Es wurde mittgeteilt, dass vom Chemnitztalviadukt in der Nähe, der Blankenburger Straße/Fischweg, Steine auf den daruntergelegenen Radweg gefallen sind. Eine Streife des Bundespolizeireviers Chemnitz-Hauptbahnhof begab sich sofort zum Ereignisort.  Diesen Beitrag weiterlesen »