Archive
Februar 2021
M D M D F S S
« Jan    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Archiv für 20. Februar 2021

Sabina Jeschke verlässt die DB im Mai 2021

Vorständin für Digitalisierung und Technik geht im „besten freundschaftlichen Einvernehmen“ • Aufsichtsrat und Vorstand danken für die sehr gute Zusammenarbeit

Berlin, 20.02.2021 (BA/gm)
Die Vorständin für Digitalisierung und Technik, Prof. Dr. Sabina Jeschke, verlässt die Deutsche Bahn AG. Sie beabsichtige, ihren Vorstandsvertrag vorzeitig zum 31. Mai 2021 zu beenden und gehe „auf eigenen Wunsch und im besten freundschaftlichen Einvernehmen“, teilte die 52-Jährige am vergangenen Donnerstag in Berlin mit. Die gebürtige Schwedin war im Jahr 2017 zur DB gekommen. Ihre Entscheidung begründete Jeschke unter anderem damit, dass sie sich künftig stärker in die Startup-Szene – vor allem auf internationaler Ebene – und in Hightech-Entwicklungen einbringen wolle.  Diesen Beitrag weiterlesen »

CITYBAHN Themenwoche „Saubere Mobilität und Umwelt“

Diskutieren Sie vom 22.-28. Februar 2021 mit!

Essen, 20.02.2021 (BA/gm)
Die oberirdische CITYBAHN Essen will ab 2025 mit ihrer zeitsparenden Linie noch mehr Menschen für den ÖPNV begeistern und die Innenstadt entlasten. Die Themenwoche „Saubere Mobilität und Umwelt“ stellt vom 22. bis 28. Februar 2021 die Vorzüge des klimaschonenden Verkehrs vor. Höhepunkt der Themenwoche ist eine Live-Diskussion am 25. Februar 2021 mit Ruhrbahn-Geschäftsführer Michael Feller sowie Verkehrs- und Umweltdezernentin Simone Raskob. Bürgerinnen und Bürger können ihre Fragen stellen.

Das Essener Stadtgebiet ist durch Feinstaub und Stickoxide belastet. Die Kapazitäten des Straßennetzes auf den Nord-Süd-Achsen sind ausgeschöpft. Auch der ÖPNV stößt an seine Grenzen, sodass ein Fahrgastzuwachs mit dem bestehenden System vor allem aufgrund der begrenzten Kapazitäten im U- und Straßenbahntunnel am Hauptbahnhof nicht zu bewältigen ist. Die oberirdisch geführte CITYBAHN Essen wird hier für Abhilfe sorgen: Sie verbessert die Verkehrssituation deutlich und sorgt gleichzeitig für frische Luft in der Stadt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

WSW erneuern Schwebebahnschiene an der Kluse und in Wupperfeld

Wuppertal, 20.02.2021 (BA/gm)

WSW erneuern Schwebebahnschiene

Die WSW erneuern die Schwebebahnschiene an der Kluse sowie in Wupperfeld. An beiden Stellen gibt es enge Kurven, die von den fahrenden Bahnen stärker beansprucht werden, als in anderen Streckenabschnitten. Bevor die Stahlschienen ersetzt werden, tauschen die WSW die Gummilager unter den Schienen aus. Damit haben die Stadtwerke in dieser Woche im Abschnitt Landgericht-Kluse begonnen. Die Arbeiten werden durch ein erfahrenes Stahlbauunternehmen ausgeführt.

Der 337 Meter lange Klusebogen zwischen Kluse und Landgericht hat an seiner engsten Stelle einen Radius von 105 Metern. Der 277 Meter lange Bogen am Wupperfeld sogar nur von 88,5 Metern. Insgesamt werden bis zum Sommer 2021 in beiden Bereichen Schienen auf einer Länge von 614 Metern und Gummilager auf einer Länge von 685 Metern pro Fahrtrichtung erneuert.

Essen: Verlängerter Corona-Lockdown

E-Wagen im Schülerverkehr • Gültig vom 19.02.2021 bis 07.03.2021

Essen, 20.02.2021 (BA/gm)
Zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Bund und Länder erneut den Corona-Lockdown bis zum 7. März 2021 verlängert. Ab dem 22. Februar 2021 werden die Schulen wieder schrittweise geöffnet. Die Ruhrbahn setzt morgens dafür wieder Teile ihres E-Wagen-Angebots im Schülerverkehr ein.

Die Ruhrbahn wird auch in der Verlängerung des Lockdowns weiterhin ihrem öffentlichen Auftrag nachkommen, um die Mobilität in Essen und Mülheim aufrecht zu erhalten.

Die Ruhrbahn fährt nach wie vor nach regulärem Fahrplan, damit all diejenigen, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, weiterhin gut zu ihren Zielen kommen. Über das Fahrplanangebot können sich die Fahrgäste in der App ZÄPP und über die elektronische Fahrplanauskunft (Efa) informieren.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Baustart für neue Bahnbrücke über die A 81

DB beginnt ab 22. Februar 2021 mit dem Bau der neuen Eisenbahnbrücke im Bereich Sindelfingen-Ost/Böblingen

Stuttgart, 20.02.2021 (BA/gm)
Mit einem Investitionsvolumen von rund 24 Millionen Euro startet die Deutsche Bahn AG ab 22. Februar 2021 den Neubau der Eisenbahnbrücke über die Bundesautobahn BAB 81. Bis Mitte 2024 soll die Eisenbahnverbindung für die geplante sechsstreifige Erweiterung der A 81 zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen Hulb, den die DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes realisiert, fertig gestellt werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »