Archive
Oktober 2021
M D M D F S S
« Sep    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv für 7. Oktober 2021

Bombenentschärfung in Göttingen

metronom fährt nur bis Northeim

Uelzen, 07.10.2021 (BA/gm)
Die aktuelle Sperrung der Strecke Göttingen-Hannover wegen der Entschärfung einer Bombe in Göttingen wird noch bis in die Nacht vom heutigen Donnerstag auf den morgigen Freitag andauern.

Alle Züge des metronom beginnen und enden daher in Northeim.

Es ist ein SEV zwischen Göttingen – Nörten-Hardenberg – Northeim eingerichtet.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Neue Busverbindung von Ronsdorf nach Remscheid

Wuppertal, 07.10.2021 (BA/gm)
Ab kommenden Sonntag (10. Oktober 2021) gelten einige Änderungen im Busfahrplan der WSW mobil. Sie betreffen vor allem die Verbindungen von Wuppertal nach Remscheid.

Die WSW übernehmen bis auf Weiteres von den Stadtwerken Remscheid den Betrieb der Buslinie 666. Sie verbindet montags bis freitags Ronsdorf mit dem Gewerbegebiet Großhülsberg, Lüttringhausen und Remscheid-Mitte. Die Busse halten in Lüttringhausen auch am S-Bahnhof.

Weitere Fahrplananpassungen gibt es bei den Linien CE61, 603, 615, 620, 621, 641, 645, 669, 670 sowie NE16.

Mit Oberleitung und Akku-Zügen in die Zukunft

Umfassende Studie empfiehlt Ersatz von Dieselzügen durch Batterie-Züge

Dresden, 07.10.2021 (BA/gm)
Im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) und mit Unterstützung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) wurden mögliche neue Antriebstechnologien für Bahnstrecken untersucht, auf denen derzeit Dieseltriebwagen zum Einsatz kommen. Wissenschaftlich wurden die Untersuchungen zum Einsatz von Wasserstoff- oder Akku-Zügen von der TU Dresden sowie der TU Berlin durchgeführt. Sie wurden finanziell vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) unterstützt.

Jetzt wurde in Dresden das Ergebnis vorgestellt, das den Einsatz von Oberleitungs-/ Batterie-Hybrid-Zügen dort empfiehlt, wo langfristig keine Elektrifizierungsperspektive besteht. Dabei wurde die grundsätzliche Bedeutung der im Rahmen der Strukturstärkung geplanten Elektrifizierungen von Bahnstrecken unterstrichen: Sie sind eine Voraussetzung um in der Region künftig batteriebetriebene Züge einzusetzen. Auch für Strecken, die in den nächsten Jahren elektrifiziert werden sollen, bieten Akku-Züge die sinnvollste Zwischenlösung.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mehr Angebote für mehr Fahrgäste zum Fahrplanwechsel

Ab 12. Dezember 2021 neue Sprinter nach Berlin und München • Sieger- und Sauerland erhalten neue direkte Fernverkehrsanbindung • Köln–Berlin und Köln–München in weniger als vier Stunden • Zweistündliche Doppelstock-Intercity z.B. für Siegen und Iserlohn nach Münster/Dortmund und Frankfurt • Mehr schnelle ICE-Direktverbindungen z.B. nach Stuttgart

Düsseldorf, 07.10.2021 (BA/gm)
Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 baut die Deutsche Bahn (DB) ihr Fernverkehrsangebot in NRW deutlich aus. Schnellere und häufigere Direktverbindungen sowie mehr moderne ICE mit noch mehr Sitzplätzen tragen zur Verkehrswende und zu einem erfolgreichen Klimaschutz bei.

„Unsere neuen superschnellen Sprinter-ICE von Bonn über Köln nach Berlin sind ein starkes Signal für die grüne Verkehrswende mit der starken Schiene. Denn sie ersetzen eine der meistgenutzten innerdeutschen Flugstrecken und sind ideal für Geschäftsreisende aus Politik und Wirtschaft. Und endlich erhält auch das Sieger- und Sauerland eine neue IC-Linie mit hochmodernen Doppelstockzügen“, freut sich Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für NRW.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Dezentrale Aktionstage für die Mobilitätswende vom 8. bis 10. Oktober 2021

Zahlreiche Aktionen angekündigt • Bürger machen Lärm für die soziale – und klimagerechte Mobilitäts-wende • Bus und Bahn ausbauen – Autobahnbau stoppen!

Frankfurt a. M., 07.19.2021 (BA/gm)
Bereits im Juni 2021 waren verschiedene Akteure aus der Bewegung für eine Mobilitätswende an mehr als 70 Orten bei den Aktionstagen #MobilitätswendeJetzt! auf der Straße. Nun macht die Bewegung weiter mit dezentralen Aktionstagen vom 8. bis 10. Oktober 2021: für mehr Platz fürs Rad und eine Stärkung des ÖPNV, gegen immer mehr Autos auf den Straßen und den weiteren Bau von Autobahnen und Bundesstraßen.

„Noch ist unklar, wer nach der Bundestagswahl regiert und wie es im Verkehrsbereich weiter geht. Doch eins ist klar: Wir brauchen eine soziale und klimagerechte Mobilitätswende und Druck von der Straße, damit endlich konsequente Schritte eingeleitet werden“, sagt Max Regener vom Aktionsbündnis MobilitätswendeJetzt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

EVG fordert: Keine Zeit verlieren für die Vorfahrt Schiene

Berlin, 07.10.2021 (BA/gm)
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) erwartet, dass die neue Bundesregierung in der Verkehrspolitik „die Weichen schnell und verlässlich Richtung Klimaschutz stellt“.

Es müssten „Zukunftsinvestitionen (…) ermöglicht, die Interessen der Beschäftigten in den Mittelpunkt gestellt und so die Schiene gestärkt werden“, heißt es in einer Resolution, die der EVG-Bundesvorstand am gestrigen Mittwoch in Fulda verabschiedet hat.  Diesen Beitrag weiterlesen »