Archive

Archiv für Mai 2022

Verkehrsministerium und Verbände fordern vom Bund nachhaltige Finanzierung des ÖPNV

Althusmann: Attraktivität des ÖPNV auch nach Auslaufen des 9-Euro-Tickets weiter erhöhen

Hannover, 31.05.2022 (BA/gm)
Gemeinsam mit den Unternehmerverbänden Niedersachsen (UVN) und dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) hat Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann erneut an den Bund appelliert, spätestens nach dem Auslaufen des 9-Euro-Tickets den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nachhaltig zu stärken und seiner Finanzierungsverantwortung für den ÖPNV gerecht zu werden. Die insbesondere durch den Krieg in der Ukraine stark gestiegenen Energie- und Kraftstoffpreise verursachen bereits jetzt hohe Zusatzkosten bei Bus- und Verkehrsunternehmen. Hinzu kommen vor allem laufende Betriebskosten und steigende Kosten für Personal sowie für Fahrzeugbeschaffungen.

Daher erneuert der Minister gemeinsam mit GVN und UVN die einstimmige Forderung der Verkehrsminister der Länder an den Bund, für 2022 einen Mehrkostenausgleich von bundesweit 1,5 Milliarden Euro vorzunehmen, um einen ersten Schritt zur nachhaltigen Finanzierung des ÖPNV einzuschlagen. Althusmann hatte sich im Gesetzgebungsverfahren zum 9-Euro-Ticket bereits vehement für diese dringend benötigte kurzfristige Aufstockung der Regionalisierungsmittel eingesetzt und hierzu auch eine Protokollerklärung des Landes Niedersachsen veranlasst.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundesweite 9-Euro-Ticket-App ab sofort nutzbar

Alle Infos zur App und zum Ticket unter ticket.besserweiter.de

Köln, 31.05.2022 (BA/gm)
Ab sofort können Kundinnen und Kunden das deutschlandweit gültige 9-Euro-Ticket ergänzend auch über eine deutschlandweite App kaufen. Über die Internetseite ticket.besserweiter.de erhalten alle Interessenten die nötigen Infos und gelangen direkt zum Download der App in den App-Stores. Unter „9-Euro-Ticket-App“ ist die Anwendung in den Stores auch direkt zu finden. Damit haben insbesondere jene Neukundinnen und Neukunden ab sofort die Möglichkeit das 9-Euro-Ticket per App zu erwerben, in deren Heimatregion das Ticket bislang nicht per App oder über andere digitale Wege angeboten wird.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Statement DIE GÜTERBAHNEN

DB sollte nicht schon vor den Diskussionen mit weißen Fahnen wedeln

Berlin, 31.05.2022 (BA/gm)
Die DB kündigt an, die Probleme mit dem überlasteten Schienennetz durch eine groß angelegte Korridorsanierung an den besonders belasteten Strecken bis Ende des Jahrzehnts lösen zu wollen. Dies soll in Abstimmung mit der gesamten Branche und im SGV zur Not auch unter Inkaufnahme zeitweiliger Verkehrsverlagerung auf die Straße passieren.

Ludolf Kerkeling, Vorstandsvorsitzender des NEE, kommentiert für DIE GÜTERBAHNEN: „Wer die Wachstumsziele für die Branche und die Klimaschutzziele einhalten will, kann nicht ernsthaft die Verlagerung auf die Straße in die Rechnung aufnehmen. Wir stehen gerne für Diskussionen über die weitere Vorgehensweise zu Verfügung, allerdings werden wir um jeden Verkehr kämpfen, damit er auf der Schiene bleibt. Die DB sollte nicht schon vor den Diskussionen mit weißen Fahnen wedeln.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Verlängert: S-Bahn fährt seit 25 Jahren über Langen nach Darmstadt

Jubiläum für die S-Bahn-Linien S3 und S4: Darmstadt und Langen sind seit einem viertel Jahrhundert mit der S-Bahn erreichbar • Am 1. Juni 1997 gingen 25 zusätzliche Streckenkilometer und neun neue S-Bahn-Stationen in Betrieb • Heute täglich 35.000 Fahrgäste

Frankfurt a. M., 31.05.2022 (BA/gm)
Die Geschichte der S-Bahn Rhein-Main begann vor 44 Jahren. Am 28. Mai 1978 gingen die ersten sechs Linien in Betrieb. Sie führten von Wiesbaden, Niedernhausen, Bad Soden, Kronberg, Friedrichsdorf und Friedberg in die Frankfurter City. Der 2,6 Kilometer lange S-Bahn-Tunnel vom Hauptbahnhof ausgehend endete zu dieser Zeit noch an der Hauptwache. Seitdem hat die Deutsche Bahn (DB) das S-Bahn-Netz kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Heute bildet die S-Bahn Rhein-Main mit neun Linien, 111 Stationen und einem Streckennetz von 300 Kilometern das Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs im Rhein-Main-Gebiet. Jeden Tag fahren mehr als eine halbe Million Menschen mit der S-Bahn Rhein-Main. Alle S-Bahnzüge zusammen fahren täglich über 43.000 Kilometer: Das sind 3.000 Kilometer mehr als eine Erdumrundung.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Wissing vernachlässigt die E-Mobilität

Berlin, 30.05.2022 (BA/gm)
DIE GÜTERBAHNEN veröffentlichen am heutigen Montag eine Studie zur Elektrifizierung des klimaneutralen Güterverkehrs auf der Schiene. Die Elektrifizierung weiterer Bahnstrecken in Kombination mit batterieelektrischen Antrieben von Loks sind die technisch und volkwirtschaftlich sinnvollsten Zukunftselemente laut der Analyse für Regierung und Bundestag. Auf 39 Prozent des Netzes müssen Güterzüge derzeit mit Dieselloks fahren. Die Ampel-Regierung spricht zwar gern über E-Mobilität, bewegt aber in diesem Feld zu wenig. Die Zahl der Diesel-Lkw auf den Straßen verringert sich in der Praxis nicht.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Schorfheidebahn“ in Brandenburg soll zwischen Joachimsthal und Templin weiterfahren

Berlin, 30.05.2022 (BA/gm)
Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann: „Es ist das gemeinsame Ziel aller Koalitionsparteien, die Brandenburgerinnen und Brandenburger noch besser an den ÖPNV anzubinden. Hierfür bedarf es auch attraktiver Angebote in der Fläche, wie beispielsweise die Plus-Bus-Linien, deren Umsetzung Brandenburg unterstützt. Eine besondere Bedeutung hat zudem der Schienenpersonennahverkehr (SPNV), der alle Regionen Brandenburgs miteinander verknüpfen und damit schnelle Verbindungen im ganzen Land ermöglichen soll.“ Derartigen Ankündigungen müssen endlich konsequente Taten folgen, ansonsten bleiben dies Lippenbekenntnisse! Diesem Anspruch widerspricht die angekündigte Abbestellung des Personenverkehrs zwischen Joachimsthal und Templin (Landkreise Barnim und Uckermark).  Diesen Beitrag weiterlesen »

Lebensgefährlich! 30-Jähriger in Eile läuft Zug entgegen

Bundespolizei nimmt Bochumer fest

Bochum/Witten/Hagen, 30.05.2022 (BA/gm)
Am vergangenen Samstagabend (28. Mai 2022) soll ein Mann im Hauptbahnhof Bochum in den Streckenbereich gestiegen sein. Er habe es eilig gehabt nach Hagen zu kommen.

Gegen 20:15 Uhr alarmierten Reisende die Bundespolizei. Ein junger Mann sei im Bochumer Hauptbahnhof in den Gleisbereich gestiegen und dort in Richtung Osten gelaufen. Sofort informierten Bundespolizisten den zuständigen Fahrdienstleiter in Bochum, der alle in dem Bereich fahrenden Züge in Kenntnis setzte.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB nimmt Elektronisches Stellwerk bei Jocketa in Betrieb

Neue Weichen sorgen für weniger Einschränkungen im Zugverkehr • Wichtiger Meilenstein für die Sanierung der historischen Elstertalbrücke vollbracht • Nächster Bauabschnitt startet planmäßig und fristgerecht

Leipzig, 30.05.2022 (BA/gm)
Seit Januar 2022 saniert die Deutsche Bahn (DB) die historische Elstertalbrücke im Vogtland. Um die Auswirkungen der Bauarbeiten auf den Zugverkehr so gering wie möglich zu halten, hat die DB jetzt ein neues Elektronisches Stellwerk (ESTW) bei Jocketa im Vogtland planmäßig und fristgerecht in Betrieb genommen.

Dieses ESTW wird zukünftig zwei sogenannte Überleitstellen im Abschnitt zwischen Herlasgrün und Plauen (Vogtland) steuern. Dabei handelt es sich um zusätzliche Weichen, die einen Gleiswechsel auf zweispurigen Strecken ermöglichen. Durch die Überleitstellen können wesentlich mehr Züge jene Bauabschnitte passieren, die während der Bauarbeiten von Juni 2022 bis August 2023 nur eingleisig befahrbar sind. Insgesamt kann der betroffene eingleisige Abschnitt so von 15 auf nur 2 Kilometer verkürzt werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nostalgietouren an die Bergstraße: Feuriger Elias dampft wieder

Darmstadt, 29.05.2022 (BA/gm/lsa)

Ausflugstouren mit dem Feurigen Elias

Pure Nostalgie kommt auf, wenn ab 5. Juni 2022 die Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein e.V. die historische Dampfstraßenbahn wieder auf Ausflugstour schickt.

Bis zum 19. Juni 2022 schnauft der „Feurige Elias“ an Sonn- und Feiertagen in beschaulichem Tempo in fünf Fahrten von Darmstadt-Eberstadt an die schöne Bergstraße nach Alsbach.

Die Tour mit der historischen Dampflok aus dem Jahr 1919 bietet ein amüsantes und preisgünstiges Ausflugsvergnügen für die ganze Familie. Am 5. Mai 1886 ging erstmals ein kleines Straßenbahnnetz in Darmstadt in Betrieb. Die Dampflokomotive fuhr damals mit vier bis fünf Personenwagen von der Residenzstadt zum damaligen Truppenübungsplatz in Griesheim und zum beliebten Ausflugsziel nach Eberstadt, bis sie im Jahr 1922 aus dem Stadtbild verschwand.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Speed-Dating für Busfahrer: Weser-Ems Bus sucht Fahrpersonal

Aktionstage in Achim und Osterholz • Interessierte können zu unverbindlichem Gespräch vorbeikommen

Bremen, 29.05.2022 (BA/gm)
Weser-Ems Bus sucht neue Busfahrerinnen und Busfahrer, insbesondere in den Landkreisen Osterholz und Verden. Um potenzielle Bewerberinnen und Bewerber anzusprechen, geht das Unternehmen in die Offensive: An zwei Tagen im Juni ist ein Team von Weser-Ems Bus mit einem Info-Bus in den Städten Achim und Osterholz präsent und steht für Gespräche, Informationen und Fragen rund um das Arbeiten bei Weser-Ems Bus, die Möglichkeit zum Quereinstieg und die Unterstützung bei der Absolvierung des Bus-Führerscheins zur Verfügung. Ganz unverbindlich, wie bei einem Speed-Dating, können Interessierte mit den Mitarbeitenden von Weser-Ems-Bus ins Gespräch kommen, sich informieren und ganz ohne Bewerbungsunterlagen einen ersten Kontakt herstellen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Siemens Mobility schließt Vertrag über Hochgeschwindigkeitssystem in Ägypten ab

Siemens Mobility schließt Vertrag über 2.000 km langes Hochgeschwindigkeitssystem in Ägypten ab • Modernes, sicheres und integriertes Bahnsystem verbindet 60 Städte im Land auf einer Länge von rund 2.000 km • Siemens Mobility wird 41 achtteilige Velaro-Hochgeschwindigkeitszüge, 94 vierteilige Desiro-Hochleistungs-Regionalzüge und 41 Vectron-Güterlokomotiven liefern

München, 29.05.2022 (BA/gm)
Siemens Mobility und seine Konsortialpartner Orascom Construction und The Arab Constructors haben mit der ägyptischen Tunnelbehörde National Authority for Tunnels (NAT), einer dem ägyptischen Verkehrsministerium unterstellten Regierungsbehörde, einen Vertrag über den Bau des sechstgrößten Hochgeschwindigkeitssystems der Welt unterzeichnet. Der Siemens Mobility Anteil des kumulierten Auftragswerts beträgt 8,1 Milliarden Euro und beinhaltet den am 1. September 2021 unterzeichneten ursprünglichen Vertrag in Höhe von 2,7 Mrd. Euro für die erste Strecke.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Förderstrategie „5x20x2025“

Neuen Rechtsrahmen nutzen und autonome Verkehrsangebote in die Fläche bringen • 6. VDV-Zukunftskongress zum autonomen Fahren im ÖPNV

Köln, 29.05.2022 (BA/gm)
Anlässlich des 6. VDV-Zukunftskongresses zum autonomen Fahren im ÖPNV, der vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen gemeinsam mit dem Verkehrsforum in München abgehalten wird, betont VDV-Vizepräsident Werner Overkamp: „Mit der jüngsten Verabschiedung der Autonome-Fahrzeuge-Genehmigungs- und Betriebsverordnung (AFGBV) durch den Bundesrat, ist der rechtliche Rahmen für das autonome Fahren nun gesetzt. Wir wollen diesen als Branche nutzen und autonome Verkehrsangebote in die Fläche bringen“. Am Kongress in München nahmen 140 internationale Fachleute und Interessierte aus Branche, Industrie und Politik in Präsenz teil. Im Fokus der zweitätigen Tagung standen neben strategischen Vorträgen der Verkehrsunternehmen und der Industrie, insbesondere die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

DB Netz AG baut im Sommer zwischen Hamburg und Uelzen

Eingeschränkter Zugverkehr und SEV bei metronom

Uelzen, 29.05.2022 (BA/gm)
Fahrgäste auf der Linie RE3/RB31 werden diesen Sommer viel Geduld mitbringen müssen: Bereits ab 11. Juni 2022 werden zwischen Hamburg, Lüneburg und Uelzen deutlich weniger Züge unterwegs sein als sonst. Grund ist eine mehrmonatige Baumaßnahme der DB Netz AG, insbesondere rund um Stelle und Bad Bevensen sind umfassende Gleis- und Weichenarbeiten geplant. Ab August kommen weitere Bauarbeiten im Bereich Hamburg-Harburg hinzu.

Die Baumaßnahmen sind in mehrere zeitliche Abschnitte unterteilt, in denen sich die Baufahrpläne leicht verändern können. Insgesamt werden die Arbeiten aber bis Ende September andauern. Die geänderten Zug- und Schienenersatzfahrpläne für den Zeitraum 11.6.-15.7.2022 stehen bereits fest und sind auf der Website von metronom veröffentlicht. In den nächsten Tagen werden die Details zum SEV auch in den elektronischen Fahrplanauskünften und Apps zur Verfügung stehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Machbarkeitsstudie kommt zu positivem Ergebnis

Wissing: Umsetzung für Innovations- und Technologiezentrum Wasserstoff kann los gehen

Berlin, 28.05.2022 (BA/gm)
Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr: Wasserstoff ist die Chance, weite Teile der Mobilität und der Wirtschaft klimaneutral zu gestalten. Bis wir Wasserstoff als Energieträger optimal nutzen können, müssen wir noch sehr viel in Forschung und Entwicklung investieren. Das tun wir. Die Machbarkeitsstudie für ein Innovations- und Technologiezentrum bestätigt den Ansatz des BMDV. Damit können wir jetzt an die Umsetzung gehen. Als Anschubfinanzierung des BMDV für die insgesamt vier Standorte sind bis zu 290 Millionen Euro vorgesehen und die Länder wollen den Zentren zusätzlich unter die Arme greifen. Im Kampf gegen den Klimawandel setzen wir auf Innovationen, Wissenschaft und Technologieoffenheit.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bahnhof Müllheim: Neue Parkflächen für Reisende

100 dauerhafte und 120 provisorische Parkplätze • Parkplatzsituation normalisiert sich

Stuttgart, 28.05.2022 (BA/gm)
Im Rahmen des viergleisigen Ausbaus der Rheintalbahn gestaltet die Deutsche Bahn (DB) den Bahnhof Müllheim und sein Umfeld komplett neu: Für die Reisenden entsteht ein barrierefreier Bahnhof der Zukunft. Dafür baut die DB östlich und westlich des Bahnhofs auch neue Parkplätze. Auf der östlichen Parkfläche an der Bahnhofstraße stehen ab sofort rund 100 Parkplätze dauerhaft zur Verfügung. Sie bleiben auch nach Ende der Bauarbeiten erhalten. Gleichzeitig wurde an der Weiler Straße, auf einer Grünfläche des Busunternehmens Will, eine weitere provisorische Parkfläche mit rund 120 Parkplätzen eingerichtet. Das Grundstück hat die DB vorübergehend gepachtet. Die Stadt Müllheim hat dort kurzfristig Parkplätze angelegt. Seit letzter Woche stehen sie für Reisende zur Verfügung.

Die beiden neuen Parkflächen befinden sich in Bahnhofsnähe und kompensieren die in der Vergangenheit durch die Baumaßnahmen entfallenen Parkplätze. Die Wege für Reisende zu den Zügen werden dadurch wieder kürzer. Für die zeitweise entstandenen Unannehmlichkeiten bittet die DB um Entschuldigung.

Die Bahnbaubranche trifft sich auf der Internationalen Ausstellung Fahrwegtechnik

iaf in Münster vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022

Frankfurt a. M., 28.05.2022 (BA/gm)
Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet in Münster die Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik – iaf statt. Die iaf gilt als weltgrößte Messe für Gleisbaumaschinen sowie für Geräte und Bauelement für den Bau und die Instandhaltung von Schieneninfrastruktur. Der Veranstaltungsort im Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland bietet ideale Bedingungen durch die an das Messegelände angrenzenden 3.000 m Gleisanlagen der Westfälische Landes-Eisenbahn GmbH (WLE), die für die Ausstellung großer Gleisbaumaschinen zur Verfügung stehen. Auf 10.000 m2 Hallenfläche und 6.000 m2 Freifläche wird dem internationalen Publikum eine Fülle von Innovationen vorgestellt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Alleinreisender Junge im Zug unterwegs

Pasewalk, 28.05.2022 (BA/gm)
Zu einem weiteren bahnpolizeilichen Einsatz kam es kurz nach Mitternacht. Auch hier kam die Information wieder von der Notfallleitstelle der DB AG. Im Regionalexpress 3324 von Berlin nach Stralsund befand sich ein etwa 12-jähriger Alleinreisender Junge.

Nach Eintreffen der Bundespolizeistreife auf dem Bahnhof in Pasewalk wurde der Junge durch die Zugbegleiterin übergeben und zur Inspektion verbracht. Hier gab er an, zu einem Zirkus zu gehören, welcher derzeit in Stralsund gastiert. Eine Telefonnummer zu Eltern bzw. Betreuungspersonen konnte bzw. wollte er nicht nennen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale

Die Deutsche Bahn informiert über den Ausbau des Streckenabschnitts Gaschwitz – Böhlen (b. Leipzig) • Auslage der Planfeststellungsunterlagen bis 10. Juni 2022 • Neues Format und geänderter Ort der Bürgerinformationsveranstaltung am 1. Juni 2022

Leipzig, 28.05.2022 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn (DB) plant Baumaßnahmen auf der Sachsen-Franken-Magistrale zwischen Gaschwitz und Böhlen (b. Leipzig). In einer Bürgerinformationsveranstaltung am 1. Juni 2022 informiert die DB über die nächsten Schritte und den aktuellen Projektstand.

Im Umbaubereich werden unter anderem die Gleise modernisiert und die Oberleitungsanlagen erneuert. Zusätzlich verlängert die DB die Länge des Überholgleises (Bereich Bahnhof Markleeberg West) auf 750 Meter für eine flexiblere Betriebsführung auch für den Güterverkehr. Neben Bauarbeiten am Bahnübergang in der Rathausstraße wird zudem die Straßenüberführung in der Koburger Straße erneuert. Am Bahnhof Markkleeberg Mitte erfolgt der Rückbau des Personentunnels sowie der bestehenden Zuwegung. Lärmvorsorgemaßnahmen sind ebenfalls vorgesehen. Der Ausbau der Infrastruktur hat zum Ziel, vor allem zusätzliche Kapazitäten schaffen, um den langfristigen Anforderungen der regionalen Wirtschaft an das Schienennetz gerecht zu werden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

WSW beim Kinder- und Familienfest in Wuppertal

Wuppertal, 27.05.2022 (BA/gm)
Am kommenden Sonntag (29. Mai 2022) findet auf der Hardt von 12 bis 17 Uhr das Kinder- und Familienfest statt. Die WSW sind mit Bungeetrampolin, Hüpfburg, Entenangeln und dem Tafelwassermobil dabei.

Das Fahrtangebot auf der Buslinie 643 wird verstärkt. Die Busse fahren zwischen 11:30 und 18:00 Uhr alle 15 Minuten.

15 Jahre deutsch-französischer Hochgeschwindigkeitsverkehr

Saarland ist Teil des Angebotserfolgs • Kooperation der größten Bahnen Europas seit 2007 • Knapp zwei Millionen Fahrgäste allein zwischen Saarbrücken und Frankreich• DB ertüchtigt Fernverkehrsstrecken für noch bessere Anbindung des Saarlands

Frankfurt a. M., 27.05.2022 (BA/gm)
Die beiden großen europäischen Bahnen DB und SNCF blicken auf eine erfolgreiche Entwicklung im deutsch-französischen Hochgeschwindigkeitsverkehr zurück. Über 25 Millionen internationale Reisende haben die grenzüberschreitenden ICE und TGV seit Aufnahme der Verkehre 2007 genutzt. Davon sind allein knapp zwei Millionen Fahrgäste zwischen Saarbrücken und Frankreich unterwegs gewesen.

Insgesamt bieten DB und SNCF derzeit täglich zwölf Direktverbindungen pro Tag und Richtung zwischen Deutschland und Frankreich an: Sechsmal geht es von Frankfurt/Main nach Paris und zurück. Vier dieser Verbindungen fahren über Saarbrücken. In unter zwei Stunden gelingt damit die Reise von der Saar an die Seine. Von Stuttgart aus sind es fünf Verbindungen, wovon ein Zug von/nach München fährt. Seit zehn Jahren verbindet außerdem ein Zug täglich direkt Frankfurt/Main und Marseille.  Diesen Beitrag weiterlesen »