Archive
Mai 2022
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für 4. Mai 2022

Bauarbeiten führen zu Fahrplanabweichungen im Netz Chiemgau-Inntal

Vom 11.-13. und 16.-19.05.2022

Holzkirchen, 04.05.2022 (BA/gm)
Bauarbeiten der DB Netz AG bedeuten vom 11. bis 13. und vom 16. bis 19. Mai 2022 auf der Strecke München – Kufstein/Salzburg Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr mit S- und U-Bahn.

Die DB Netz AG führt Bauarbeiten durch, die von Mittwoch, 11., bis Freitag, 13. Mai, und von Montag, 16., bis Donnerstag, 19. Mai 2022, Auswirkungen auf die Zugverbindungen der BRB im Netz Chiemgau-Inntal haben. Auf der Strecke München – Kufstein/Salzburg kommt es in beiden Richtungen nachts zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr mit S- und U-Bahn zwischen München Hauptbahnhof und München Ost. Die S- und U-Bahnen fahren zu anderen Abfahrts- und Ankunftszeiten als die BRB-Züge im Regelfahrplan. Allerdings kommt es auch hier zu Fahrplanabweichungen. Die Fahrgäste können sich unter bauinfos.deutschebahn.com erkundigen. Alle Fahrkarten der BRB werden in den S- und U-Bahnen zwischen München Hauptbahnhof und München Ost anerkannt.

Wie gewohnt finden Fahrgäste auf der Webseite (www.brb.de) Sonderfahrpläne zum Download. Im Sonderfahrplan nicht aufgeführte Zugverbindungen fahren an allen Tagen ohne Abweichung nach dem Regelfahrplan. Zudem gibt es auf der Webseite auch die Möglichkeit zum Abonnieren eines Newsletters mit individueller Streckenauswahl zur aktuellen und zuverlässigen Information über Großstörungen und Baustellen.

Wir sind: Bunt unterwegs!

Ruhrbahn-Offensive für Vielfalt und Respekt

Ruhrbahn-Offensive für Vielfalt und Respekt

Essen/Mülheim, 04.05.2022 (BA/gm)
Mit der Aktion „Bunt unterwegs“ möchte die Ruhrbahn ein positives und starkes Signal für Diversität setzen und aufzeigen, wie wichtig gegenseitiges Verständnis für ein gutes Miteinander ist. Um Vielfalt zu fördern, muss eine offene Arbeitsatmosphäre geschaffen werden, die allen Menschen die gleichen Chancen einräumt, beruflich durchzustarten. Unabhängig von Alter, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Herkunft oder körperlichen und geistigen Fähigkeiten.

Ende letzten Jahres hat die Ruhrbahn zunächst eine interne Vielfalt-Offensive umgesetzt, deren Herzstück Video-Statements sind, in denen Mitarbeitende mit ihren persönlichen Geschichten zu Wort kommen. Eine Aktion, die im Unternehmen sehr positiv ankam.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Fail mit Ansage: Klimaschutz-Sofortprogramm unzureichend

Berlin, 04.05.2022 (BA/gm)
Der bekanntgewordene Entwurf für das gesetzlich notwendige Klimaschutz-Sofortprogramm würde nach Einschätzung der Güterbahnen einer verfassungsrechtlichen Überprüfung nicht standhalten. Im vom Bundesverkehrsministerium verantworteten Güterverkehrssektor sind sowohl die CO2- als auch die Kostenwirkung der Maßnahmen diffus.

„Bereits im Jahr 2021 wurden die erlaubten Werte im Verkehrssektor um rund 3 Mio. Tonnen CO2 verfehlt. Wenn die bis 2030 prognostizierte Klimalücke von 271 Mio. Tonnen CO2, zu der der Güterverkehr mehr als ein Drittel beiträgt, geschlossen werden soll, ist schnelles und entschlossenes Handeln und klare Priorität für die Schiene erforderlich“, sagte Ludolf Kerkeling, Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen, dem der Entwurf bereits vorliegt. „Das Konzept liegt dagegen auf der Linie der bisherigen unentschlossenen Politik. Es fehlt an Maßnahmen, die das Ziel Klimaschutz zielgerichtet verfolgen. Stattdessen baut es darauf auf, den Straßengüterverkehr durch unpräzise Förderversprechen auf dem Papier zum Klimafreund zu erklären.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Digital am Hauptbahnhof einkaufen rund um die Uhr

Hanau bekommt ersten tegut… teo im Rhein-Main-Gebiet

Frankfurt a. M., 04.05.2022 (BA/gm)
Zahlreiche Städte und Gemeinden waren als Standort im Gespräch – am Ende hatte Hanau die Nase vorn: Auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs der Brüder-Grimm-Stadt können Kundinnen und Kunden seit Anfang Mai 2022 rund um die Uhr einkaufen – und das im ersten tegut… teo im Rhein-Main-Gebiet! Im November 2020 ist der erste digitale Kleinstladen in Fulda an den Start gegangen und erobert seitdem immer mehr Regionen. Im Großraum Fulda gibt es mittlerweile acht Standorte, Ende 2021 wurde darüber hinaus der erste tegut… teo außerhalb des Landkreises Fulda in Ulmbach im Main-Kinzig-Kreis eröffnet – nun also Hanau.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bündnis: ÖPNV braucht Zukunft

„ÖPNV braucht Zukunft“: Breites Bündnis appelliert an Verkehrsminister entschlossen voranzugehen

Frankfurt a. M., 04.05.2022 (BA/gm)
Anlässlich der Verkehrsministerkonferenz der Länder (VMK) am heutigen Mittwoch fordert ein breites Bündnis „ÖPNV braucht Zukunft“ eine Strategie für zukunftsfähigen ÖPNV. Die Umweltverbände, sozialen Bewegungen und Gewerkschaften fordern die Mitglieder der VMK auf, endlich den entscheidenden Schritt in Richtung einer sozialökologischen Mobilitätswende zu gehen.

Bund und Länder haben beschlossen, in einem „Ausbau- und Modernisierungspakt“ bis Herbst 2022 konkrete Vorschläge zur Finanzierung des ÖPNV-Ausbaus vorzulegen. Ein breites Bündnis aus Umweltverbänden, sozialen Bewegungen und Gewerkschaften ist sich einig, dass die angestrebte Verdopplung des ÖPNV-Angebots bis 2030 einschließlich des entsprechenden Personals zehn bis zwölf Milliarden Euro jährlich erfordere und somit insgesamt etwa 100 Milliarden Euro. Die Organisationen erwarten, dass diese Mittel zeitnah für den ÖPNV-Ausbau bereitgestellt werden. Auf dieser Grundlage hat das Bündnis auf einem ersten ÖPNV-Gipfel im vergangenen Juni den Dialog mit den Landesverkehrsminister*innen begonnen. Um ihn fortzusetzen, wird eine Delegation am Mittwoch im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz der Vorsitzenden der VMK, der Bremer Verkehrssenatorin Dr. Maike Schäfer, einen offenen Brief mit den gemeinsamen Forderungen überreichen.  Diesen Beitrag weiterlesen »