Archive
Mai 2022
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für 6. Mai 2022

50 Jahre Interrail: Zum Jubiläum 50 Prozent Rabatt

Europa erfahren zum Flatrate-Preis: Seit 1972 nutzten 10 Millionen Reisende einen Interrail Pass • DB-Chef Richard Lutz: Eine der besten Ideen Europas • Angebot 2022: Grenzenloses Reisen in 33 europäische Länder

50 Jahre Interrail

Berlin, 06.05.2022 (BA/gm)
Ab heute starten die europäischen Eisenbahnen eine gemeinsame Aktion für ein besonderes Ticket: Anlässlich 50 Jahre Interrail gibt es ausgewählte Interrail Global-Pässe bis zum 10. Mai mit 50 Prozent Rabatt günstig wie nie. Der Pass für einen Monat ist damit für kurze Zeit ab 252 Euro erhältlich. An der Aktion beteiligen sich 43 Bahn-Gesellschaften, darunter auch die Deutsche Bahn.

Richard Lutz, DB-Vorstandsvorsitzender: „Der Interrail Pass ist eine der besten Ideen Europas. Das Ticket steht wie kein anderes für besondere Erlebnisse, verbindet es doch Menschen und Kulturen, lässt aus Begegnungen Freundschaften wachsen, bietet so viel mehr als nur die Fahrt oder der Flug zu einem Ziel. Wer einmal als Interrailer:in unterwegs war, kehrt mit übervollem Herzen heim – das Gefühl teile ich mit Millionen Menschen. Heute motiviert viele auch der Wunsch nach aktivem Klimaschutz. Deshalb gehört der Interrail Pass fest in das Angebot unserer europäischen Bahn-Familie.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Mehr Komfort für die Fahrgäste: Hanauer Hauptbahnhof umfassend modernisiert

Komplett erneuerte Bahnsteige und neue Aufzüge • Moderne Sitzmöbel, Info-Vitrinen und Snackautomaten • Umweltfreundliches Beleuchtungssystem • Investitionen von gut 14 Millionen Euro

Frankfurt a. M., 06.05.2022 (BA/gm)
Fahrgäste und Besucher der Stadt Hanau erwartet ab sofort ein moderner, attraktiver Hauptbahnhof. Der Bund, das Land Hessen, die Stadt Hanau, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und die Deutsche Bahn (DB) haben in den barrierefreien Umbau der Station gut 14 Millionen Euro investiert – das Zwischenergebnis kann sich sehen lassen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundespolizei stellt Täterin nach Graffiti

Wuppertal, 06.05.2022 (BA/gm)
Eine Frau (28) wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (05./06. Mai 2022) am Wuppertaler Hauptbahnhof auf frischer Tat betroffen, als sie mit Farbstiften eine Ladentür sowie eine Sitzbank beschmierte. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Auf dem Vorplatz des Wuppertaler Hauptbahnhofs erwischten Bundespolizisten die 28-jährige polnische Staatsangehörige beim Beschmieren einer Glastür eines Bekleidungsgeschäftes. Im Nahbereich befand sich zudem eine Sitzgelegenheit die ebenfalls von der Tatverdächtigen bemalt wurde.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutsche Umwelthilfe fordert 365-Euro-Klimaticket in Köln und bundesweit

Petitionsübergabe für 365-Euro-Ticket: 6.852 Menschen in Köln fordern konsequente Verkehrswende und fairen Nahverkehr mit Bus und Bahn • Oberbürgermeisterin Henriette Reker soll Wahlversprechen für Klimaticket einlösen • DUH-BGF Jürgen Resch: „Ich fordere Verkehrsminister Wissing auf, bereits jetzt ein bundesweit gültiges Klimaticket für den Nahverkehr auf den Weg zu bringen, das nahtlos an das 9-Euro-Ticket ab September 2022 anschließt.“

Berlin, 06.05.2022 (BA/gm)
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert ein bundesweit gültiges 365-Euro-Klimaticket für Bus, Tram und regionale Bahn, das sich nahtlos ab 1. September 2022 an das bereits geplante 9-Euro-Ticket anschließt. Das unterstreicht der Umwelt- und Verbraucherschutzverband anlässlich der Übergabe einer Klimaticket-Petition an die Stadt Köln. Gemeinsam mit der Petitionsstarterin Claudia Levent hat die DUH dort knapp 6.900 Unterschriften für ein 365-Euro-Ticket vor Ort überreicht. Um angesichts der Klima- und Energiekrise einfach vom Auto auf klimafreundliche Verkehrsmittel umsteigen zu können, sei ein solches, finanziell attraktives Ticket zwingend notwendig, so die DUH. Daneben brauche es auch ein verbessertes Angebot bei Bus, Tram und Bahn. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte das 365-Euro-Ticket in ihrem Wahlkampf versprochen, aber bislang nicht eingelöst.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Frau verursacht Schnellbremsung von Güterzug

Bremen, 06.05.2022 (BA/gm)
Eine 46-jährige Frau hat im Stadtteil Bremerhaven-Lehe bei einem lebensgefährlichen „Schienenspaziergang“ die Schnellbremsung eines Güterzuges verursacht. Vom Bahnhof Lehe aus lief sie gegen 12:15 Uhr in Richtung der Beuthener Straße auf den Gleisen.

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei wollte sie ihren Heimweg abkürzen und bemerkte den mit 80 km/h entgegenkommenden Güterzug 68715 zu spät. Dieser konnte gerade noch rechtzeitig anhalten. Aus unklaren Gründen fiel die Deutsche aus Bremerhaven danach jedoch die Bahnböschung hinunter. Mit leichten Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Wegen der Schnellbremsung des Zuges wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.