Archive
Mai 2022
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für 13. Mai 2022

Ohne Maske in der S-Bahn unterwegs: Frau bedroht

Berlin, 13.05.2022 (BA/gm)
Am vergangenen Mittwochabend nahmen Bundespolizisten einen Mann vorläufig fest, der eine Frau bedrohte, als sie ihn auf die Maskentragepflicht in der S-Bahn hinwies.

Kurz vor 21 Uhr fuhren der 34-Jährige und die bisher unbekannt gebliebene Frau in der S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Greifswalder Straße. Da der Mann keine vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung trug, sprach ihn die Frau hierauf an. Daraufhin zeigt er in mit einer Fingergeste in ihre Richtung, die den Anschein erweckte sollte, er würde auf sie zielen und schießen. Ein Zeuge beobachtete das Geschehen und informierte die Bundespolizei.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Eisenbahnbrücke über A5: Reparatur nach Anfahrschaden dauert noch bis September

Für Instandsetzung benötigte Stahlmengen derzeit nicht verfügbar • Einbau des erneuerten Brückenteils am Wochenende vom 23. – 25. September 2022 • S-Bahnen der Linie S5 Richtung Friedrichsdorf weiter nur jede halbe Stunde • Brücke ab 1. Oktober 2022 wieder uneingeschränkt zweigleisig befahrbar

Frankfurt a. M., 13.05.2022 (BA/gm)
Die Reparatur der Eisenbahnbrücke, die zwischen Frankfurt-Rödelheim und Oberursel-Weißkirchen/Steinbachüber über die A5 führt, ist umfangreicher als zunächst angenommen. Dies haben die Analysen des im März ausgebauten Bauteils ergeben. Für die Beseitigung der vermutlich durch einen Lkw verursachten Anfahrschäden benötigen die Experten größere Stahlmengen. Diese sind im erforderlichen Umfang kurzfristig nicht verfügbar. In Abstimmung mit der Autobahn GmbH kann die DB den sanierten Stahlüberbau statt Ende Mai 2022 damit erst zwischen dem 23. und 25. September 2022 wieder einbauen. An dem Wochenende muss der betreffende Autobahnabschnitt gesperrt werden. Anschließend sind noch einige Arbeiten an der Brücke sowie dem Oberbau und der Technik erforderlich. Ab dem 1. Oktober 2022 können die Züge die Eisenbahnbrücke dann wieder uneingeschränkt über zwei Gleise passieren.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Ab Ende Mai 2022 im VVO erhältlich: Das 9-Euro-Ticket

Verkaufsstart nach Bundesratsentscheidung voraussichtlich am 23. Mai 2022 • Abonnenten profitieren von erweiterter Mitnahmeregel • Abo-Neukunden fahren bis zu drei Monate kostenfrei

Dresden, 13.05.2022 (BA/gm)
Die Bundesregierung hat beschlossen, für drei Monate ein Ticket für 9 Euro je Kalendermonat einzuführen. Das sogenannte 9-Euro-Ticket soll deutschlandweit vom 1. Juni bis zum 31. August 2022 gelten. Das Ticket ist Bestandteil des zweiten Energie-Entlastungspaketes, das von der Bundesregierung am 24. März vorgestellt und am 27. April 2022 vom Kabinett beschlossen wurde.

„Mit dem Ticket will die Bundesregierung auch die Pendler entlasten, die mit Bus und Bahn unterwegs sind“, erläutert Sachsens Staatssekretärin für Verkehr, Ines Fröhlich. „Zudem sinkt mit dem Angebot die Nutzungsschwelle, vom Auto in den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen und bietet damit die Chance, noch mehr Menschen von Bus und Bahn zu überzeugen.“ Der endgültige politische Beschluss soll am 18. und 19. Mai im Bundestag und am 20. Mai im Bundesrat erfolgen. Im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) haben die zwölf Unternehmen alle Abstimmungen und Vorbereitungen abgeschlossen und heute vorgestellt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Links blinken, rechts überholen

Dieselsubventionen für Lkw unterminieren Klimaschutzpläne und sind ein Fall für die Wettbewerbshüter der EU-Kommission

Berlin, 13.05.2022 (BA/gm)
Am heutigen Freitag wird der Bundestag in der ersten Lesung über das Energiesteuersenkungsgesetz abstimmen. Dem Gesetzentwurf zufolge sollen Energiesteuersätze für die Kraftstoffe Diesel, Benzin, Erdgas und Flüssiggas für den Zeitraum von drei Monaten gesenkt werden. Für Diesel bedeutet dies eine zusätzliche Steuerentlastung in Höhe von 14,04 ct/Liter – das schließt den Güterverkehr auf der Straße ein. Die Güterbahnen haben die EU-Kommission darüber informiert, dass hier eine massive Verzerrung des Wettbewerbs stattfindet und darum gebeten, den Sachverhalt zu prüfen und gegebenenfalls zu unterbinden.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Schluss mit Papierkram: Die Mobilitätsgarantie NRW wird digital

Köln/Düsseldorf, 13.05.2022 (BA/gm)
Wenn sich Busse und Bahnen in Nordrhein-Westfalen verspäten oder ausfallen, können Fahrgäste dank der Mobilitätsgarantie NRW auf andere Verkehrsmittel umsteigen und sich die Kosten anschließend erstatten lassen. Bisher mussten Erstattungsanträge handschriftlich ausgefüllt und per Post verschickt werden – ein mühseliger Prozess. Jetzt ist damit Schluss: Die Erstattungsanträge lassen sich ab sofort auch einfach und komfortabel digital stellen.

Verkehrsministerin Ina Brandes: „Nordrhein-Westfalen nutzt die Chancen der Digitalisierung, um das Fahren mit Bus und Bahn noch einfacher zu machen. Das zeigen wir mit digital vernetzten On-Demand-Shuttles, die in Stadt und Land unterwegs sind, oder mit dem eTarif für Bus und Bahn. Das Planen, Buchen und Bezahlen ist fast überall schon digital möglich, daher freut es mich, dass nun auch umständlichere Prozesse wie zum Beispiel das Einreichen von Erstattungsanträgen ab sofort auch digital über die Mobilitätsgarantie NRW möglich ist. So wird der Vorgang wird für die Fahrgäste erheblich vereinfacht. Das unterstützen wir gerne.“  Diesen Beitrag weiterlesen »