Archive
Dezember 2022
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv für 1. Dezember 2022

Einladung zum Bürgerdialog

Deutsche Bahn informiert über Elektrifizierung und Ausbau der Bahnstrecke Weimar-Gera-Gößnitz • DB lädt zu Bürgerdialogen in Großschwabhausen, Jena-Göschwitz und Gera ein • Elektrifizierung und zweigleisiger Ausbau der Strecke • Züge können schneller, leiser und umweltfreundlicher fahren • Abschluss der Arbeiten bis 2030 geplant

Leipzig, 01.12.2022 (BA/gm)
Die Planungen der Deutschen Bahn (DB) für den Ausbau der Strecke Weimar – Gera – Gößnitz gehen voran. Mit drei Dialogveranstaltung informiert die DB interessierte Bürger über den aktuellen Stand des Projektes in der Region: am 6. Dezember 2022 in Großschwabhausen, am 7. Dezember 2022 in Jena-Göschwitz und am 8. Dezember 2022 in Gera. Der 115 Kilometer lange Abschnitt der sogenannten Mitte-Deutschland-Verbindung wird elektrifiziert und soll zweigleisig ausgebaut werden. Damit kann die bestehende Fernverkehrslinie vom Ruhrgebiet nach Gera künftig durchgehend elektrisch betrieben und bis nach Chemnitz verlängert werden. Die DB bindet die Öffentlichkeit von Anfang an in das Projekt mit ein.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Vorhaltebauwerk Hauptbahnhof und MVG-Leistungsprogramm

Gute Entscheidungen des Stadtrats München

München, 01.12.2022 (BA/gm)
Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Entscheidungen vom gestrigen Mittwoch der Vollversammlung des Stadtrats der Landeshauptstadt für das Vorhaltebauwerk für die U-Bahn am Hauptbahnhof sowie das Fahrplanangebot nächstes Jahr uneingeschränkt aufrecht zu erhalten. „Damit betont der Stadtrat die Bedeutung des Öffentliche Verkehrs für die anstehende Verkehrswende“ so Andreas Barth, Münchner Sprecher des bundesweiten Fahrgastverbandes PRO BAHN.

Das Vorhaltebauwerk der U-Bahn ist eine Konsequenz des Baus des zweiten S-Bahn-Tunnels durch den Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn und muss von der Stadt mit einem dreistelligen Millionenbetrag vorfinanziert werden. Verkehrlich verwendet wird das Vorhaltebauwerk, wenn U29 (Verbindung zur bestehenden Strecke der U2 nach Norden) und/oder U9 (Strecke Implerstraße – Münchner Freiheit) gebaut sind. Der Stadtrat musste aber jetzt die Entscheidung fällen, ob der spätere Bau von U9 und U29 noch möglich bleibt, da sonst Land und DB durch den 2. S-Bahn-Tunnel den U-Bahn-Bau auf Dauer verhindert hätten.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nach RE 8-Ausfall: Gespräche zwischen Stadt Mönchengladbach und DB fortgesetzt

Mönchengladbach, 01.12.2022 (BA/gm)
Viele Pendler haben den wochenlangen Ausfall des RE 8 nach Köln noch nicht vergessen. Diese zentrale Verbindung wurde seitens der Deutschen Bahn aufgrund von Personalmangel bis einschließlich 18. September 2022 eingestellt. Die Beschwerde des Mönchengladbacher Oberbürgermeisters Felix Heinrichs war nun noch einmal Thema in einem persönlichen Gespräch mit dem Konzernbevollmächtigten der DB in NRW, Werner Lübberink.

„An vielen Stellen herrscht mittlerweile ein massiver Arbeitskräftemangel. Das darf aber nicht dazu führen, dass unsere Stadt für Wochen derart massiv eingeschränkt erreichbar ist“, betont Oberbürgermeister Heinrichs. Die Bahn habe im Gespräch auf die eingeleiteten Maßnahmen zur Personalbeschaffung hingewiesen. Durch eine verstärkte Ausbildung und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen soll sich die Situation laut Bahn stabilisieren.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Rollende Adventskalender bei enno, erixx und metronom

Celle/Uelzen, 01.12.2022 (BA/gm)
Schokofans und Trainspotter aufgepasst: Ab dem heutigen Donnerstag sind auf Niedersachsens Schienen wieder rollende Adventskalender unterwegs.

Der Clou: Einige Züge von enno, erixx und metronom sind außen an den Fenstern mit Nummern von 1 bis 24 beklebt. Wer am richtigen Tag auf dem richtigen Platz sitzt oder mit seinem Fahrrad an der richtigen Stelle steht, bekommt – mit etwas Glück – eine kleine, süße Leckerei.

„Dieses Jahr war für unsere Fahrgäste und uns nicht einfach. Mit der Adventsaktion möchten wir uns bei allen für die Treue und Geduld bedanken und ein wenig für weihnachtliche Stimmung sorgen“, so Sprecherin Miriam Fehsenfeld.

Pro Marke sind drei Züge als Adventskalender umgestaltet. Im Laufe des Dezembers 2022 sind sie an unterschiedlichen Tagen auf allen Strecken unterwegs. Ausschau halten lohnt sich!