Archive
Januar 2023
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für 9. Januar 2023

VDV veröffentlicht personalstrategisches Grundsatzpapier

Branchenumfrage zum Personalbedarf bei Bus und Bahn begonnen

Köln, 09.01.2023 (BA/gm)
Harald Kraus, Vorsitzender des VDV-Personalausschusses und Arbeitsdirektor der Dortmunder Stadtwerke DSW21: „Im ÖPNV in Deutschland werden bis 2030 rund 74.000 Beschäftigte in den Ruhestand gehen. Zudem brauchen wir weitere 110.000 Arbeits- und Fachkräfte, um die quantitativen und qualitativen Anforderungen der Verkehrswende umsetzen zu können. Diese Entwicklung betrifft auch die Güterbahnen. Als Branchenverband erarbeiten wir Lösungen, um den Wandel zu gestalten.“ Der VDV führt begleitend dazu in den nächsten Wochen eine Branchenumfrage zum Personalbedarf im ÖPNV und bei den Eisenbahnen durch – dieses Jahr erweitert um den Aspekt Fachkräfterekrutierung aus dem Ausland. „Gleichzeitig legen wir konzeptionell nach: Neben dem jetzt veröffentlichten personalstrategischen Grundsatzpapier werden wir dieses Jahr VDV-Positionspapiere und Veranstaltungen zum Fach- und Arbeitskräftemangel, zur Arbeitsmigration sowie zur Bildung und Weiterqualifizierung veröffentlichen und organisieren.“ Auch die VDV-Jahrespressekonferenz am 24. Januar 2022 wird einen Personalschwerpunkt haben.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Nachhaltige Stromversorgung für Mariazellerbahn gesichert

LH-Stv. Pernkopf/LR Schleritzko: Sichere und langfristige Bahnstromversorgung aus Wasserkraft – blau-gelber Weg zur Energieunabhängigkeit auf Schiene

St.Pölten, 09.01.2023 (BA/gm)
Die Niederösterreich Bahnen und die EVN Naturkraft haben ein gemeinsames Projekt zur Sicherung der Bahnstromversorgung der Mariazellerbahn besiegelt. „Im Kraftwerk Erlaufboden wird unter Beteiligung der Niederösterreich Bahnen ein neuer Umformer gebaut. Mit der Unterzeichnung des Vertrages gewährleisten wir auch in Zukunft eine sichere und langfristige Bahnstromversorgung aus Wasserkraft für die traditionsreiche Schmalspurbahn“, unterstreicht Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf: „Wir gehen den blau-gelben Weg zur Energieunabhängigkeit, und mit der Mariaziellerbahn befahren wir diesen Weg sogar auf Schienen. Wir setzen auf erneuerbaren Strom aus unserer Heimat, auf Wind- und Sonnenkraft, auf Biomasse und natürlich auch auf die Wasserkraft. Bereits seit 100 Jahren ist das Kleinwasserkraftwerk Erlaufboden in Betrieb und versorgt nicht nur die Mariazellerbahn mit Ökostrom. Durch die Modernisierungen kann zukünftig mehr sauberer Strom produziert werden. Damit verbinden sich der öffentliche Verkehr und die dafür notwendige saubere Energieversorgung zu einem Musterprojekt des Klimaschutzes.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Feuerwerk am Bahnsteig

Bundespolizei ermittelt gegen 44-Jährigen

Essen, 09.01.2023 (BA/gm)
Am vergangenen Samstagabend (7. Januar 2023) soll ein Mann in Essen-Dellwig am Bahnsteig mehrere Feuerwerkskörper gezündet haben. Die Einfahrende S9 musste eine Schnellbremsung einleiten.

Gegen 23 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei in Essen. Sie konnten einen Mann festhalten, der vor einen Einfahrenden Zug brennenden Feuerwerkskörper geworfen haben soll. Der Triebfahrzeugführer der S9 erklärte, bei der Einfahrt das Feuerwerk bemerkt zu haben. Als dann brennende Teile davon in den Gleisbereich, vor den Zug geworfen wurden, habe er eine Gefahrenbremsung eingeleitet. Am Bahnsteig des Haltepunktes Essen-Dellwig Ost stellten die Beamten mehrere vor kurzem abgebrannte pyrotechnische Erzeugnisse fest. Der beschuldigte Essener gab an, sich über mögliche Gefahren keine Gedanken gemacht zu haben.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Schneller mit dem Zug von Wiesbaden zum Frankfurter Flughafen

Planungen für die Wallauer Spange schreiten voran • Bahn reicht Planfeststellungsunterlagen beim Eisenbahnbundesamt ein • Vier Kilometer langer Lückenschluss zwischen Wiesbaden und dem Frankfurter Flughafen geplant • Kürzere Fahrzeiten und attraktive Verbindungen zwischen Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt

Frankfurt a. M., 09.01.2023 (BA/gm)
Auf dem Weg für eine bessere Zugverbindung zwischen Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt ist ein weiterer wichtiger Schritt getan: Mit dem Jahreswechsel hat die Deutsche Bahn (DB) beim Eisenbahn-Bundesamt die Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren für die Wallauer Spange eingereicht. Darin enthalten sind neben einem 108 Seiten umfassenden Erläuterungsbericht weitere Anlagen wie Lagepläne, ein Baulogistikkonzept oder Informationen zum geplanten Haltepunkt bei Wallau/Delkenheim. Interessierte können einen Großteil der Unterlagen bereits jetzt auf der Website zum Projekt (www.wallauer-spange.de) einsehen. Baubeginn ist für das Jahr 2025 geplant. Die Inbetriebnahme der vier Kilometer langen Strecke ist für Ende 2027 vorgesehen.  Diesen Beitrag weiterlesen »

PRO BAHN fordert Nachtzug München – Split anläßlich Euro-Einführung in Kroatien

München, 09.01.2023 (BA/gm)
Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert, dass künftig ein Nachtzug von München nach Split (Kroatien) zumindest im Sommer fährt.

Diese Forderung erhebt der Verband anläßlich der Euro-Einführung in Kroatien, sowie der Aufnahme in das Schengen-Gebiet. „Kroatien war schon immer ein beliebtes Urlaubsziel für Oberbayern. Euro und Schengen-Zone werden den Urlaub dort noch attraktiver machen. Es ist unverständlich, dass man mit der klimafreundlichen Bahn nicht angenehm nach Dalmatien fahren kann“ so kritisiert Andreas Barth, Münchner Sprecher des bundesweiten Verbandes den aktuellen Zustand. Nötig ist hier politisches Handeln, sei es durch den Bund durch bessere Rahmenbedingungen für den Nachtzugverkehr, das Land sowie auch die Stadt München, die sich Klimaneutralität als Ziel gesetzt hat. „Wien hat im Sommer eine gute Nachtzugverbindung nach Split, München ist etwa gleich weit von Split entfernt. Was Wien als Hauptstadt von 9 Millionen Einwohner schafft, sollte für München als Hauptstadt von gut 13 Millionen Einwohner erst recht möglich sein“ so der Verbandssprecher.  Diesen Beitrag weiterlesen »