Archive
Januar 2023
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv für 22. Januar 2023

REWE und Deutsche Bahn starten Einkaufs-Bus für ländliche Gebiete

Supermarkt auf Rädern mit vollem Sortiment • Pilotprojekt in Nordhessen beginnt im Frühjahr 2023 • Präsentation auf Internationaler Grüner Woche in Berlin

Supermarkt auf Rädern mit vollem Sortiment

Frankfurt a. M., 22.01.2023 (BA/gm)
REWE und die Deutsche Bahn (DB) bringen den Supermarkt vor die Haustür. Ab Frühjahr 2023 versorgt der Einkaufs-Bus mehrere Gemeinden in Nordhessen mit frischen und regionalen Lebensmitteln. Mit dem Pilotprojekt sichern REWE und die DB die Nahversorgung in ländlichen Gebieten. Sie leisten einen Beitrag zum Klimaschutz, da weniger Menschen mit dem Auto in den nächsten Supermarkt fahren müssen. Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin stellen beide Unternehmen den 18 Meter langen Bus erstmals vor.

Jürgen Scheider, Vorsitzender Geschäftsleitung REWE Mitte: „Was auf der Schiene begann, findet nun auf der Straße seine Fortsetzung: Ende 2021 tourte der REWE-Supermarktzug durch Hessen. Aus dieser Aktion ist unser neues Projekt entstanden. Der Gedanke dabei ist, neue Wege in der Nahversorgung zu erschließen – mobil, regional und nachhaltig.“  Diesen Beitrag weiterlesen »

Zugbegleiter bedroht: Fahrgäste greifen couragiert ein

Bremen, 22.01.2023 (BA/gm)
Ohne Fahrausweis ist ein junger Mann am gestrigen Samstagabend in einer Nordwestbahn von Bremen Richtung Bad Zwischenahn aufgefallen. Als der 50-jährige Zugbegleiter ihn aufforderte, seine Personalien für die Nachlösung aufzuschreiben, soll ihn der Unbekannte am Revers ergriffen und mit zahlreichen Schimpfworten bedroht haben.  Diesen Beitrag weiterlesen »

Statement zur veröffentlichten Marktberichterstattung Eisenbahnen

Statement DIE GÜTERBAHNEN zur jetzt veröffentlichten Marktberichterstattung Eisenbahnen der Bundesnetzagentur

Berlin, 22.01.2023 (BA/gm)
Auf der Datengrundlage bis zur Mitte des vergangenen Jahres hat die Bundesnetzagentur jetzt Zahlen zur Entwicklung auf den Eisenbahnmärkten veröffentlicht. Im Unterschied zum Personenverkehr hat der Güterverkehr lediglich im Frühjahr 2020 ernsthafte, aber nicht nachhaltige Einbrüche bei der Verkehrsleistung erfahren.

Ich nehme für DIE GÜTERBAHNEN zum Bericht und Konsequenzen für die Politik wie folgt Stellung: „Die GÜTERBAHNEN haben in den multiplen Krisen der vergangenen Jahre Industrie und Handel stabil versorgt und Zusatzaufgaben insbesondere nach dem Kriegsbeginn in der Ukraine geräuschlos bewältigt. Die von der Bundesnetzagentur veröffentlichten detaillierten Zahlen für das vorletzte Jahr geben wichtige Fingerzeige für die Gestaltung der Rahmenbedingungen durch die Regierung und den Handlungsbedarf beim bundeseigenen Schienengüterverkehrsunternehmen DB Cargo.  Diesen Beitrag weiterlesen »