Archive
Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

ÖBB – Nächster Halt: Schladming

ÖBB sind Mobilitätspartner der FIS Alpinen Ski WM Schladming 2013 – 300.000 Fans reisen entspannt und staufrei mit der Bahn an – Waschechte steirische Kampagne im Hörfunk – Green Event: Umweltfreundlich nur mit der Bahn

Wien, 01.01.2013 (BA/gm)
Die ÖBB sind offizieller Mobilitätspartner der FIS Alpinen Ski WM Schladming 2013, die vom 4. bis 17. Februar 2013 stattfindet. Gemeinsam mit dem ÖSV und den lokalem Organisationsteam in Schladming haben die ÖBB ein Mobilitätskonzept entwickelt, damit rund 300.000 Fans aus ganz Österreich entspannt und ohne Stau mit der Bahn an- und abreisen können.

„Die ÖBB sorgen täglich für umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität – und das tun wir bei einem Großevent wie der Ski WM in Schladming natürlich besonders gerne“, so ÖBB-Vorstandsvorsitzender Christian Kern. „Als österreichisches Unternehmen unterstützen die ÖBB die österreichischen Ski-Stars und die nationalen Heroes. Gemeinsam mit dem ÖSV sorgen wir für eine grüne, saubere Veranstaltung“. Das Mobilitätskonzept der ÖBB ist ein mehrstufiges Programm, das die unterschiedlichen Bedürfnisse der Fans berücksichtigt – egal ob sie von nah oder fern anreisen. So kommen Ski-Fans bequem und unkompliziert zum Ski-Stadion und von dort auch wieder zurück.

Die ÖBB bringen Sie mitten ins WM Geschehen
Die Mobilitätspartnerschaft zwischen ÖBB und der FIS Alpinen Ski WM Schladming 2013 wird ab Jänner 2013 mit einer mehrstufigen Kampagne der breiten Öffentlichkeit kommuniziert. „Die Botschaft der Kampagne ist klar: Damit Österreich als Ski-Nation ganz oben am Stockerl steht, brauchen unsere Ski-Stars die volle Unterstützung aus ganz Österreich. Daher bringen die ÖBB alle Österreicherinnen und Österreicher mitten ins WM Geschehen“, so Manfred Oschounig, Geschäftsführer der ÖBB Werbung. Das Ziel ist es, die Marke ÖBB mit den Attributen der Ski WM in Verbindung zu bringen – Sport und Spaß, Stolz und Sympathie sind die vier S, die alle Emotionen der WM widerspiegeln.

Bahnhof Schladming
Die Kampagne mit Trägermedium Radio startet in den ersten zwei Januar Wochen voll durch: In einem witzigen Hörfunk-Spot mit den beiden bekannten ÖBB-Testimonials wird sogar der gebürtige Italiener Ciro De Luca zum Steirer. Per Telefon fragt Ciro den ein bisschen verdutzten Christoph, wann er denn nach Schladming nach komme – es sei dort „voll supa!“ Er solle am besten mit dem Zug „noch kumma“ und er hole ihn dann „vom Bauhnhof o“. Christoph versteht nur Bahnhof, doch damit liegt er ausnahmsweise richtig.

Der Bahnhof in Schladming liegt mitten im WM Geschehen, dort wo das Auto nicht hinkommt. Entspannt, staufrei und günstig mit der Bahn anreisen ist das Motto. Begleitet wird die Hörfunk Kampagne online und mit einer österreichweiten Plakatserie auf Bahnhöfen und in Zügen. Ebenfalls in den Bahnhöfen wird auf den Mediawalls das Plakat animiert zu sehen sein. „Ein weiterer Höhepunkt dieser Kampagne ist der ‚Ski Patronanz‘ Spot, der speziell platziert im TV für Aufmerksamkeit sorgt“, freut sich Manfred Oschounig. Vor Weltcup- und WM Ski-Rennen zeigt Ciro De Luca im 10-sekündigen „Helmspot“ wie er im railjet vorbei an Christoph, vor dem Ziel die letzte Rechtskurve nehmend, als erster in Schladming ankommt. Gefilmt wurde mit einer Helmkamera und der Soundeffect lässt einen meinen, man wäre bereits mitten im WM Fieber.

Als besonderer Botschafter dieser Kooperation fährt ab 1. Januar 2013 der patriotische, rot-weiß-rot gebrandete railjet im winterlichen Ski Design durch Österreich. Zusätzlich wird das Ski WM Logo auf allen ÖBB-Inseraten und auf der Homepage begleitend eingesetzt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.