Archive
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

DB, SNCF und FS Italiane legen Grundstein für interoperable Ticketingsysteme

Gründung einer langfristigen Governancestruktur für TAP TSI

Berlin, 21.09.2016 (BA/gm)
Die Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn, der französischen Staatsbahn SNCF und der FS Italiane haben am gestrigen Dienstag in Berlin eine Erklärung zur Gründung einer ständigen Governancestruktur unterzeichnet. Damit soll der Austausch von Fahrplan- und Tarifdaten im europäischen Bahnsektor erleichtert werden. 

Die neue TAP TSI Services Governance Association (TSGA) stellt einen der wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zur vollständigen Umsetzung der Verordnung dar, indem sie den Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung ermöglicht. Durch die Sicherstellung einer weitreichenden Verfügbarkeit von grundlegenden Ticketinginformationen für die Akteure des europäischen Bahnsektors wird die TSGA den Kundennutzen für europäische Bahnreisende stärken.

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc: „Die Gründung der TSGA ist ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung der TAP TSI. Sie trägt ihren Teil dazu bei, den durchgängigen Fahrscheinverkauf und das Planen von Bahnreisen in Europa einfacher zu gestalten.“

Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der DB: „TAP TSI ist die erste und bisher einzige europäische Initiative, bei der alle relevanten Akteure im Ticketing in vertrauensvoller Kooperation zusammenkommen. Sie wird ausschlaggebend verdeutlichen, wie dringend eine schnelle Digitalisierung im Ticketing ebenso wie im Betrieb erfolgen muss.“ SNCF, FS Italiane und die Deutsche Bahn leisten einen großen Beitrag zu der Vorbereitung einer langfristigen TAP TSI-Governancestruktur, „denn für die erfolgreiche Umsetzung dieser regulatorischen Aufgabe für den gesamten Sektor werden starke Partner und Vorreiter gebraucht.“

Renato Mazzoncini, CEO der FS Italiane: „Durch diese Zusammenarbeit werden wir künftig die Leistungen wie Ticketing, die unter der TAP TSI-Verordnung angeboten werden, besser straffen können. Diese Erklärung zeigt, dass die europäischen Eisenbahnen und die Europäische Kommission Hand in Hand daran arbeiten, Bahnreisen zu einem wirklich europäischen Erlebnis zu machen, das seinen Nutzen aus dem digitalen Fortschritt zieht.“

Guillaume Pepy, CEO der SNCF, sagte: „Die Digitalisierung der Bahn und die Förderung der Interoperabilität der Schiene in ganz Europa gehören zu den obersten Prioritäten der SNCF. Die TSGA wird es den Unternehmen ermöglichen, hier weiter Fortschritte zu machen. Wir rufen alle EVUs und die entsprechenden Stakeholder auf, der Vereinigung beizutreten.“

Die TAP TSI setzt gemeinsame technische Standards für den EU-weiten Austausch von Schienenverkehrsdaten. Die Verordnung befindet sich in der Umsetzung durch den Bahnsektor, wobei die Gründung der TSGA von fundamentaler Bedeutung für die langfristige Governance ist. Sie erfolgte als Reaktion auf die gesetzlichen Bestimmungen der TAP TSI und benötigt für die Betriebsaufnahme noch die Freigabe durch die Wettbewerbsbehörden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.