Archive
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

ÖBB laden zum Tag der Offenen Tür in die ÖBB-Werkstätte Linz

Linz, 22.09.2017 (BA/gm)
Am morgigen Samstag (23. September 2017) ist es soweit: Die ÖBB-Werkstätte der Technischen Services (TS) in Linz öffnet ihre Tore und zeigt allen Interessierten, was in einer der größten ÖBB-Werkstätten in Österreich täglich von mehr als 700 Mitarbeitern geleistet wird. Neben Besichtigungen und Führungen gibt es die Möglichkeit, in einer Lok mitzufahren, einen Fahrsimulator zu steuern sowie ein umfangreiches Kinderprogramm und vieles andere mehr. 

Eine der größten ÖBB-Werkstätten in Österreich öffnet einen Tag lang seine Tore: Am 23. September 2017 von 10 bis 17 Uhr lädt die TS-Werkstätte in Linz zum Tag der Offenen Tür. Anlässlich des Jubiläums 180 Jahre Eisenbahn zeigen die ÖBB allen Interessierten, was die 710 Mitarbeiter des Werkes täglich leisten. Neben einem umfassenden Blick hinter die Kulissen der Instandhaltung tonnenschwerer Lokomotiven kann man auch in einer Lok mitfahren, den ÖBB-Cityjet besichtigen oder einen Fahrsimulator steuern. Für die Kleinen gibt es ein umfangreiches Kinderprogramm.

Drehscheibe für Instandhaltung moderner Lokomotiven
Das TS-Werk Linz ist innerhalb der ÖBB Technische Services GmbH für die sichere und professionelle Wartung und Instandhaltung eines Großteils der ÖBB-Lokflotten, darunter 382 Taurus-Lokomotiven, verantwortlich. Darüber hinaus werden im TS-Werk Linz auch wichtige Komponenten, wie etwa Fahrmotoren, Drehgestelle, sowie Antriebseinheiten und Triebradsätze aufgearbeitet. Die TS-Werkstätte in Linz führt die Arbeiten nicht nur für die ÖBB, sondern für Kunden aus ganz Europa durch. So zählen etwa Eisenbahnunternehmen aus Deutschland, Schweden, Polen, der Tschechischen Republik, Ungarn, Slowenien und Italien zu den Kunden der Oberösterreicher. Pro Jahr werden in Linz bis zu 280 Triebfahrzeug-Revisionen durchgeführt sowie 1.800 Fahrmotoren und 2.500 Triebradsätze aufgearbeitet.

Insgesamt verfügen die Hallen im TS-Werk Linz über eine Gesamtfläche von 61.000 Quadratmetern, von denen ein großer Teil von den bis zu 10.000 erwarteten Gästen am Tag der Offenen Tür besichtigt werden kann. Die Linzer TS-Werkstätte blickt auf eine große Tradition zurück: Sie wurde im Jahr 1860 errichtet und hat sich seither von einer Werkstätte für Dampflokomotiven und Personenwagen zu einer unverzichtbaren Drehscheibe für Instandhaltung, Modernisierung und Reparaturen moderner Lokomotiven und deren Komponenten in Europa entwickelt.

Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche
Der Tag der Offenen Tür im TS-Werk Linz erfolgt im Rahmen der derzeit laufenden Europäischen Mobilitätswoche, bei der in Oberösterreich zusammen mit dem Klimabündnis Oberösterreich auch heuer wieder wieder zahlreiche Aktivitäten rund um das Bahnfahren und den öffentlichen Verkehr stattfinden.

Ein wichtiger Fixpunkt neben dem Tag der Offenen Tür ist ist die Teilnahme der ÖBB-Personenverkehr AG an den Mobilitätstagen in Wels (16.9.2017) und Steyr (23.9.2017), wo die Besucherinnen und Besucher umfangreich über die aktuellen ÖBB Angebote sowie über die neue VorteilsCard 66 informiert werden. Die heuer von 16.-22.9.2017 stattfindende Mobilitätswoche der Autofreie Tag am 22.9.2017 sind eine europaweite Initiative mit dem Ziel, die Bürger für umweltfreundliche Mobilität zu sensibilisieren, Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme zu schaffen und umweltverträgliche Lösungen zu suchen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.