Archive
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einnahmenrekord im öffentlichen Personennahverkehr im Jahr 2016

Wiesbaden, 09.10.2017 (BA/gm)
Die Beförderungseinnahmen aus dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit Eisenbahnen, Straßenbahnen und Omnibussen haben im Jahr 2016 mit 17,50 Milliarden Euro einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, waren dies nach vorläufigen Ergebnissen 2,3 % mehr als im Vorjahr. 

Auf die öffentlichen Unternehmen entfielen Einnahmen von 15,00 Milliarden Euro (Anteil: 86 %), auf die gemischtwirtschaftlichen Unternehmen 0,63 Milliarden Euro und auf die privaten Unternehmen 1,87 Milliarden Euro.

Mit 3,38 Milliarden Euro (+ 1,6 % gegenüber dem Jahr 2015) machten die Einnahmen aus dem Ausbildungsverkehr mit Schülern, Studierenden und anderen Auszubildenden knapp ein Fünftel aus.

Die Beförderungseinnahmen haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht: Im Fünfjahresvergleich mit 2011 sind sie um 1,5 Milliarden oder 9,4 % angestiegen.

Im Jahr 2016 wurden für jeden der 11,4 Milliarden Beförderungsfälle (Fahrgäste) im ÖPNV (+ 1,6 % gegenüber 2015) im Durchschnitt 1,53 Euro Einnahmen erzielt. Je zurückgelegten Personenkilometer beliefen sich die Einnahmen durchschnittlich auf 16 Cent.

Methodischer Hinweis:
Direkte Beförderungseinnahmen sind alle Einnahmen (ohne Umsatzsteuer) im ÖPNV sowie aus dem freigestellten Schülerverkehr mit direktem Bezug zur Personenbeförderung. Hierzu zählen somit nicht nur die Einnahmen aus Fahrkartenverkäufen, sondern auch (Ausgleichs-)Zahlungen der öffentlichen Hand.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.