Archive
November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Verbesserungen zum Fahrplanwechsel im Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen

Zusätzliche IC-Halte in Bochum • Neue Direktverbindung zwischen Düsseldorf und Luxemburg • Zusätzliche Direktverbindung von Berlin nach Münster

Düsseldorf, 17.10.2017 (BA/gm)
Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 verbessert die Deutsche Bahn (DB) ihr Angebot im Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen an mehreren Stellen. Dies sind die wichtigsten Änderungen: 

Neue Direktverbindung zwischen Düsseldorf und Luxemburg
Künftig gibt es eine Direktverbindung zwischen Düsseldorf und Luxemburg. Der Zug verkehrt täglich von Luxemburg (6.08 Uhr) über Koblenz (8.41 Uhr) und Köln (9.43 Uhr) nach Düsseldorf (10.08 Uhr) und zurück von Düsseldorf (13.50 Uhr) über Köln (14.18 Uhr) und Koblenz (15.21 Uhr) nach Luxemburg (17.33 Uhr). Auf dem Streckenabschnitt zwischen Luxemburg und Koblenz ist diese Verbindung mit Nahverkehrsfahrkarten nutzbar, auf dem Streckenabschnitt zwischen Koblenz und Düsseldorf verkehrt der Zug nach IC-Tarif. In den eingesetzten Fahrzeugen der CFL (Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois, zu deutsch: Nationale Gesellschaft der Luxemburgischen Eisenbahnen) können Sitzplätze reserviert werden und die Mitnahme von Fahrrädern ist möglich.

Mehr IC-Halte in Bochum
Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 werden in den für Pendler wichtigen Morgen- und Abendstunden sieben IC/EC-Züge zusätzlich in Bochum halten. In Nord-Süd-Richtung aus Hamburg kommend halten die Züge in Bochum um 7.49 Uhr, 9.49 Uhr, 17.49 Uhr und 19.49 Uhr, in der Gegenrichtung aus Stuttgart/Basel kommend um 8.10 Uhr, 18.10 Uhr und 20.10 Uhr. Damit stehen für Bochumer Fahrgäste wieder insgesamt 11 direkte Verbindungen zwischen Hamburg und Stuttgart zur Verfügung.

Zusätzliche schnelle IC-Verbindung von Berlin nach Münster/Köln
Aufgrund des großen Erfolges der zum Fahrplanwechsel 2016 eingeführten zusätzliche IC-Direktverbindung von Köln über Münster nach Berlin wird das Angebot nun um eine Direktverbindung in der Gegenrichtung erweitert. Ab Fahrplanwechsel 2017 verkehrt ein IC von Berlin (8.02 Uhr) über Wolfsburg (9.21 Uhr), Hannover (9.56 Uhr), Osnabrück (11.06 Uhr), Münster (11.30 Uhr), Recklinghausen (12.01 Uhr) nach Köln.

Weitere Verbesserungen
Zum Fahrplanwechsel 2017 gibt es weitere kleinere Neuerungen. Dazu zählt etwa die Verdoppelung des Platzangebotes im ICE 10 zwischen Frankfurt (18.29 Uhr) und Köln (19.39 Uhr) sowie eine zusätzliche Direktverbindung aus Frankfurt (18.16 Uhr) über Köln (19.51 Uhr), Wuppertal (20.16 Uhr) und Hagen (20.34 Uhr) nach Hamm (21.04 Uhr) mit Anschluss nach Berlin.

Buchungsstart 17. Oktober 2017
Der neue Fahrplan wird sukzessive ab 17. Oktober 2017 in allen Auskunfts- und Buchungssystemen veröffentlicht, auch der Vorverkauf für Fahrkarten ab dem 10. Dezember 2017 startet an diesem Tag.

Zum Fahrplanwechsel erhöht die DB die bundesweiten Fernverkehrspreise in Summe um durchschnittlich 0,9 Prozent. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. Buchungsstart für das neue Fahrplanangebot ist der 17. Oktober 2017. Wer bis zum 9. Dezember 2017 seine Reise bucht, fährt noch zu den alten Preisen. Ab 10. Dezember 2017 sind die neuen Preise auf bahn.de, im DB Navigator, und am DB Automaten hinterlegt. Auskünfte geben dann auch die DB Reisezentren, DB Agenturen und der telefonische Reiseservice unter 01806 99 66 33 (20 Cent pro Anruf, Mobilfunk max. 60 Cent).

Kommentieren ist momentan nicht möglich.