Archive
November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Neues Infrastrukturprojekt: Wien bekommt Stadtseilbahn

Wien, 12.11.2017 (BA/gm)

Wien bekommt Stadtseilbahn

Nach London, Barcelona oder Rio de Janeiro soll auch Wien eine Stadtseilbahn bekommen. Initiatoren sind Tourismus-Verantwortliche in Wien und der Steiermark. Bindeglied ist der Verein der Steirer, der alljährlich den Steirerball in der Wiener Hofburg organisiert – der nächste Steirerball findet am 12. Januar 2018 statt.

Nach internationalen Metropolen wie London, Barcelona oder Rio de Janeiro soll schon bald auch in Wien eine Stadtseilbahn rund um den Ring unterwegs sein. Zumindest wenn es nach dem Verein der Steirer in Wien geht: „In Zusammenarbeit mit der steirischen Tourismusregion Haus im Ennstal wollen wir diese Tourismusattraktion im Herzen Wiens verwirklichen“, sagt Andreas Zakostelsky, Obmann des Vereins der Steirer in Wien: „Dabei verbinden wir steirisches Betriebs-Know-how in Sachen Seilbahnen mit den Tourismusattraktionen der Bundeshauptstadt entlang des Rings.“ 

Vorgestellt wurde das Projekt am vergangenen Freitag (10. November 2017) vor der Wiener Hofburg, starten soll es am Samstag, den 11. November 2017 um 11:11 Uhr. Zur Projektpräsentation mit zünftiger steirischer Jause und musikalischer Untermalung kamen neben dem Vereinsobmann, zahlreiche Vorstands- und Vereinsmitglieder, darunter die Obmann-Stellvertreterin Elisabeth Hakel und Gerhard Schütter, Bürgermeister der Marktgemeinde Haus im Ennstal. „Wir freuen uns, dass wir den Verein der Steirer als Know-how- und Finanzierungspartner tatkräftig bei der Umsetzung dieses neuen Infrastrukturprojekts unterstützen können“, sagt Schütter.

Das Bauvorhaben
Ab 2019 sollen die Fahrgäste die Möglichkeit haben, die Bundeshauptstadt aus der Vogelperspektive erleben zu können. Mit rund 25,3 Millionen Euro soll das Bauprojekt in Wien realisiert werden: Haus im Ennstal sieht das Projekt „Stadtseilbahn für Wien“ als strategisches Investment für den Tourismus und plant 30 Prozent der Baukosten zu übernehmen. Um den rund fünf Kilometer langen Ring werden im Abstand von rund 200 Metern 25 Seilbahnstützen aufgestellt. Die Fahrtzeit für eine Ringrunde wird in etwa 25 Minuten betragen, da die Stadtseilbahn beim Durchfahren der Stationen die Geschwindigkeit verringern muss. Ein Ticket für die besondere Tour in luftiger Höhe soll 11,11 Euro kosten. Die geplanten Stationen der Wiener Stadtseilbahn sind Hofburg, Rathaus, Schottenring, Schwedenplatz, Stadtpark, Staatsoper und wieder Hofburg. Für den Verein der Steirer in Wien doppelt praktisch: Veranstaltet der Verein doch seit Jahren sehr erfolgreich den Steirerball in der Wiener Hofburg. „Mit der neuen Stadtseilbahn werden Steirerballgäste in Zukunft mit nur einem Stopp von der Oper in die Hofburg gondeln“, sagt Andreas Zakostelsky.

Steirerball am 12. Januar 2018 in Wien
Der nächste Steirerball findet am 12. Januar 2018 statt. Bei diesem Höhepunkt des Vereinsjahrs der Steirer in Wien wird Haus im Ennstal als Gastregion des Steirerballs kulturelle, kulinarische und musikalische Akzente setzen. Eintrittskarten für den unterhaltsamen Bundesländerball gibt es um 85 Euro auf www.steirerball.com oder im Wiener Ballbüro (KOOP Live-Marketing GmbH & Co KG, Bäckerstraße 20/3.OG, 1010 Wien). Online erhältlich sind auch Tickets für Studierende zum Vorverkaufspreis von 45 Euro. Sitzplätze und Logen können über die Homepage reserviert werden. An der Abendkassa bekommen die Besucher eine Karte um 90 Euro.

Weitere Informationen auf www.steirerball.com und www.steirerinwien.at

Kommentieren ist momentan nicht möglich.