Archive
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Bundespolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Hamburg, 10.01.2018 (BA/gm)
Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizeiinspektion Hamburg verspürte ein Triebfahrzeugführer (m.48) am 08.01.2018 gegen 18.13 Uhr an seinem Triebfahrzeug eines RE-Zuges auf der Fahrt von Hamburg nach Ahrensburg auf Höhe der Straßenbrücke Höltigbaum (HH-Rahlstedt) einen Schlag. Umgehend leitete der Triebfahrzeugführer bei ca. 120 km/h eine Schnellbremsung ein; indem Zug befindliche Fahrgäste (ca.200) wurde nach jetzigem Sachstand nicht verletzt. 

Über die DB-Notfallleitstelle wurde die Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg über den Vorfall informiert. Umgehend erreichten mehrere Funkstreifenwagen den Einsatzort. Nach intensiver Absuche des Einsatzortes konnte festgestellt werden, das ein oder mehrere bislang unbekannte Täter Betonstücke (ca. 15×15 cm) auf die Schienenköpfe beider Richtungsgleise gelegt hatten.

Durch das Überfahren der Betonstücke wurde der Schienenräumer am Triebfahrzeug beschädigt. Der Triebfahrzeugführer konnte nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen mit dem entsprechenden Zug die Fahrt fortsetzen. Für die Einsatzmaßnahmen mussten die entsprechenden Gleise von 18.13 Uhr bis 19.28 Uhr gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 040-669 950 5555 (Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg)zu melden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.