Archive
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Ein anspruchsvolles Jahr für RailAway

Bern, 26.03.2018 (BA/gm)
Die Freizeitanbieterin der SBB hat ein bewegtes Jahr hinter sich: Total nutzten 1,83 Millionen Schweizerinnen und Schweizer die Freizeitangebote von RailAway. Das entspricht einem leichten Rückgang von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders erfolgreich schnitten die Besuche zu Grossveranstaltungen ab. Jedoch haben veränderte Kundenbedürfnisse und zunehmende Konkurrenz RailAway dazu bewogen die bestehende Organisation anzupassen. Ebenfalls wird das Angebot sowie die Vermarktung weiterentwickelt. 

Mit 1,83 Millionen Ausflugsreisen werden die Freizeitangebote von RailAway häufig genutzt. Doch die Entwicklung zeigt: Kunden greifen immer häufiger auf alternative Angebote des Öffentlichen Verkehrs zurück. Die bis anhin erfolgreichen massgeschneiderten Gruppen- und Charterreisen nahmen gegenüber dem Vorjahr um 24,4 Prozent ab. Im Gegensatz dazu konnte der Veranstaltungsbereich 4,3 Prozent gegenüber 2016 zulegen. Dies vor allem dank Grossveranstaltungen wie zum Beispiel dem Eidgenössischen Jodlerfest in Brig. Ebenso erfolgreich waren namhafte Ausstellungen, wie jene von Claude Monet in der Fondation Beyeler in Riehen (BS).

Das Jahr 2018 im Zeichen der Neuausrichtung
RailAway reagiert aktiv auf die Veränderungen des Marktes und hat ihr Portfolio sowie die Vermarktung den neuen Kundenbedürfnissen angepasst. Dementsprechend überarbeitet und erweitert die SBB Tochter ihr Angebot an Freizeitideen und ermässigten Freizeitprodukten. Neu können künftig ermässigte Freizeitleistungen mit allen beliebigen Fahrausweisen kombiniert werden. Die Angebote sind weiterhin an allen bedienten Bahnhöfen sowie grösstenteils auch online unter sbb.ch/freizeit erhältlich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.