Archive
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Mariazellerbahn: Saisonstart für Nostalgiegarnitur Ötscherbär

LR Schleritzko: „Ab sofort bieten wir den Fahrgästen wieder dieses nostalgische Erlebnis der Extraklasse“

St. Pölten, 28.05.2018 (BA/gm)
Ab 2. Juni 2018 kommen Nostalgiefans der Mariazellerbahn wieder auf ihre Kosten. „Seit mehr als 100 Jahren ist die Nostalgiegarnitur Ötscherbär auf der Strecke der Mariazellerbahn unterwegs und ist somit ein wichtiger Bestandteil der Geschichte und der Gegenwart der Schmalspurbahn. Ab sofort bieten wir den Fahrgästen wieder dieses nostalgische Erlebnis der Extraklasse“, erklärt der für den öffentlichen Verkehr zuständige Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko. 

Der Nostalgiezug Ötscherbär wird abwechselnd von der historischen Elektrolok und der Dampflokomotive Mh. 6 gezogen. Mit der E-Lok verkehrt die Garnitur an Samstagen von 2. Juni bis 29. September 2018. Start ist um 9.07 Uhr in St. Pölten beziehungsweise um 15.27 Uhr in Mariazell. Die geschichtsträchtigen Elektrolokomotiven der Baureihe E zählen zu den ersten Wechselstrom-Gebirgslokomotiven der Welt. Nach der Ankunft in Mariazell haben interessierte Fahrgäste die Möglichkeit, den Führerstand der E-Lok zu besichtigen und das Personal der Mariazellerbahn steht für Fragen zur Verfügung. Besitzerinnen und Besitzer einer Niederösterreich-Card erhalten im Ötscherbär eine Fahrtstrecke kostenlos.

Die Dampflok Mh. 6 verkehrt an den Sonntagen 10. Juni, 8. Juli, 12. August, 9. September und 14. Oktober sowie am Samstag, 8. Dezember 2018. „Immer mit dabei ist der Speisewagen mit regionalen Köstlichkeiten und Getränken. Besonders komfortabel reist man im Salonwagen erster Klasse mit großzügiger Verglasung und elegantem Interieur“, erklärt NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl.

In den vergangenen Wochen wurde die Mariazellerbahn einer umfangreichen Modernisierung unterzogen. Ab sofort steht wieder die gesamte Strecke von St. Pölten nach Mariazell für die Fahrgäste zur Verfügung.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.