Archive
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Neue RMV-Zwischenpreisstufe vergünstigt Fahrkarte nach Frankfurt

„Lange gefordert, endlich erreicht!“

Hanau, 31.05.2018 (BA/gm)
„Lange gefordert, endlich erreicht!“ – So kommentiert Stadtrat Thomas Morlock die mit Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 gültigen preisgünstigeren RMV-Preise von Hanau nach Frankfurt. „6,80 statt 8,60 Euro für die Erwachsenen-Einzelfahrt, das ist leicht zu merken“, sagt Morlock. In seiner jüngsten Sitzung hat der RMV-Aufsichtsrat die neuen Zwischenpreisstufen beschlossen. Morlock ist überzeugt: „Von den niedrigeren ÖPNV-Tarifen profitiert der Wohn- und Arbeitsstandort Hanau.“ 

Damit sei ein „substantieller, wahrnehmbarer Schritt zur Attraktivitätssteigerung des ÖPNV im RMV und insbesondere für die Verbindung von Hanau in die Frankfurter Innenstadt gemacht“, meint Morlock. Er mahnt zugleich: „Diese überfällige Tarifreform muss aber, wie von der Geschäftsführung des RMV zu recht betont, mit einer deutlichen Verbesserung der Schienenverkehrsinfrastruktur im Rhein-Main Gebiet unterstützt werden.“

Lange Zeit beklagte Preissprünge zwischen der Brüder-Grimm-Stadt und Frankfurts Zentrum abfedern will der RMV mit dem neuen Tarifgefüge. Aus der bisherigen Preisstufe 5 wird künftig die Zwischenpreisstufe 40 im Nachbarschaftsverkehr in die Frankfurter Innenstadt. Dies gilt auch für Frankfurter Stadtteile außer den westlichen, dort bleibt der bisherige höhere Tarif mit 8,60 Euro bestehen.

Die günstigeren Preise wirken sich auch auf Tages- und Zeitkarten aus. So sind für die Tageskarte für beliebig viele Fahrten ab Dezember 13,25 statt jetzt noch 16,75 Euro zu entrichten. Der Tarif für die Wochenkarte zwischen Hanau und Frankfurt sinkt von 54,70 Euro in der Preisstufe 5 auf 47,70 Euro in der neuen Zwischenpreisstufe 40. Für die Monatskarte sind 162,10 Euro zu zahlen und nicht mehr 185,90 Euro. Dementsprechend werden auch die Jahreskarten preisgünstiger.

Unverändert bei 2,20 Euro bleibt die Einzelfahrt innerhalb Hanaus. „Das ist auch ein kleiner Erfolg, weil der RMV zum Fahrplanwechsel ansonsten die Preise um durchschnittlich 1,5 Prozent anhebt“, sagt Morlock.

„Ein weiteres Plus für die S-Bahn-Fahrgäste“ sieht Hanaus Stadtrat darin, dass Handyticket-Nutzende in begrenzten Zeiträumen im August und Dezember 2018 von 19 bis Uhr bis Mitternacht 40 Prozent günstiger fahren können. Das Modellangebot gilt für die Nächte von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen für Erwachsenen-Tageskarten und Gruppentageskarten. Mit dem allein für das Handy-Ticket geltenden günstigen Tarifen will der RMV seinen vertrieblichen Aufwand so gering wie möglich halten.

Ziel der Kampagne ist das nächtliche Angebot mit S-Bahn-Fahrten bekannter zu machen. So verkehrt die S 8/S 9 von Hanau über Offenbach und Frankfurt nach Wiesbaden mindestens im Stundentakt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.