Archive
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Mann fährt auf Kupplung eines Zuges von Ahrensburg bis Hamburg

Hamburg, 06.06.2018 (BA/gm)
Am 04.06.2018 gegen 18.10 Uhr gingen in der Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg mehrere Zeugenhinweise über einen Mann ein, der offensichtlich auf der Kupplungseinrichtung (Puffer) außerhalb eines Zuges auf der Strecke Ahrensburg – Hamburg mitfuhr. 

Zwischenzeitlich wurde auch der Triebfahrzeugführer (m.45) über den Vorfall informiert und stoppte den Zug (RE 21327) im Bahnhof Hamburg-Tonndorf. Den jungen Mann (m.21) konnte der Lokführer auf der Kupplungseinrichtung zwischen dem Triebfahrzeug und dem ersten Personenwagen feststellen und sicher auf den Bahnsteig verbringen.

Eine zwischenzeitlich eingetroffene Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei überprüfte die Personalien des Betroffenen und belehrte den 21-Jährigen eingehend über sein lebensgefährliches Verhalten. Der deutsche Staatsangehörige äußerte sich nicht zum Sachverhalt.

Gegen den Mann wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet; nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der 21-Jährige mit einem Platzverweis vor Ort entlassen.

„Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg wiederholt vor den Gefahren an Bahnanlagen. Der Aufenthalt im Außenbereich von fahrenden Zügen ist verboten und lebensgefährlich; Regionalzüge auf der Bahnstrecke Ahrensburg-Hamburg können bis zu 140 km/h fahren. Leichtsinniges Verhalten an Bahnanlagen und Zügen kann zu schweren Unfällen führen. Dabei gefährden sich die Personen durch ihr Handeln nicht nur selbst, sondern oftmals auch Helfer und Reisende.“

Kommentieren ist momentan nicht möglich.