Archive
September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Bundespolizei nimmt zwei Taschendiebe fest

Berlin-Spandau, 08.06.2018 (BA/gm)
Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen am gestrigen Donnerstagvormittag zwei Taschendiebe beim Diebstahlsversuch fest. Das Opfer hatte die Tat gar nicht bemerkt. 

Am vergangenen Donnerstagmorgen, gegen 8:45 Uhr versuchten zwei Taschendiebe auf dem Bahnhof Spandau einer Reisenden beim Einstieg in den ICE persönliche Gegenstände aus ihrer Umhängetasche zu stehlen. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten den Tatversuch und nahmen die beiden 34 und 52 Jahre alten Polen vorläufig fest. Die Reisende bemerkte vermutlich gar nicht, dass sie bestohlen werden sollte und fuhr mit dem Zug Richtung Amsterdam ab.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des Versuches des besonders schweren Falls des Diebstahls ein. Der bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte 52-Jährige und sein Mittäter wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Die Bundespolizei klärt in diesem Zusammenhang auf:
Taschendiebe nutzen verschiedene Tricks und arbeiten meist in Teams. Auf Bahnhöfen führen sie häufig Gepäckstücke mit und sind so nicht von anderen Reisenden zu unterscheiden. Beim Einsteigen in den Zug nutzen sie das dabei entstehende Gedränge. Während die Reisenden auf den Einsteigevorgang konzentriert sind, stehlen die Diebe Wertsachen aus Umhängetaschen oder Rucksäcken, die sich nicht im unmittelbaren Blickfeld des Opfers befinden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.