Archive
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Deutsche Bahn modernisiert Strecke Merseburg – Querfurt

Bahn und Bund investieren rund 5 Millionen Euro • Einschränkungen im Zugverkehr zwischen Braunsbedra und Querfurt

Leipzig, 20.06.2018 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn (DB) modernisiert die Eisenbahnstrecke Merseburg–Querfurt und macht sie für die Zukunft fit. Die DB und der Bund investieren dafür rund 5 Millionen Euro. Nach ersten bauvorbereitenden Arbeiten starten ab 30. Juni 2018 folgende Arbeiten:

Zwischen Braunsbedra und Mücheln werden Gleise und zwischen Nemsdorf und Querfurt Schwellen gewechselt. Am Bahnhof Braunsbedra wird eine Weiche erneuert und eine nicht mehr benötigte Weiche zurückgebaut. 

Im Bereich Mücheln wird durch den Straßenbaulastträger eine Brücke erneuert und eine nicht mehr benötigte Brücke zurückgebaut. Zwischen Mücheln und Querfurt werden neue elektronische Signalanlagen errichtet und im Bereich der Station Langeneichenstädt Weichen und Signale zurückgebaut.

Am Bahnübergang in Langeneichstädt wird eine neue Bahnsicherungsanlage errichtet. Hierfür ist es erforderlich, den Bahnübergang vom 2. Juli bis 6. August 2018 für den Straßenverkehr zu sperren. Es folgen Restarbeiten, Tests und Abnahmen, bevor die neuen Bahnübergangs- und Signalanlagen am 27. Oktober 2018 in Betrieb genommen werden.

Entsprechend des Bauablaufs wird die Strecke Braunsbedra – Querfurt baubedingt vom 30. Juni bis 6. August 2018 für den Zugverkehr gesperrt. In dieser Zeit kommt es zu folgenden Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr:

  • Die Regionalbahnen der Linie RB 78 Merseburg – Querfurt werden zwischen Braunsbedra und Querfurt durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

Die Reisenden beachten bitte diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung, berücksichtigen auch die längeren Fahrzeiten des Ersatzverkehrs und nutzen gegebenenfalls frühere Verbindungen, um Anschlusszüge zu erreichen. Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Trotz Einsatz lärmgedämpfter Arbeitsgeräte und Gleisbaufahrzeuge lassen sich ruhestörende Geräusche nicht vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet Reisende, Anwohner und Straßenverkehrsteilnehmer um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es unter anderem an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33*, beim MDR auf Texttafel 737 und im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft und www.deutschebahn.com/bauinfos

Kommentieren ist momentan nicht möglich.