Archive
Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

DB und Siemens Mobility unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zum Ideenzug

Ideenzug als Entwicklungsplattform für innovative Konzepte im Regionalverkehr • Mit Siemens Mobility erstmalig ein Fahrzeughersteller Partner des Ideenzugs • Gemeinsam Besteller für neue Ideen und digitale Technologien im Regionalverkehr überzeugen

Ideenzug

Berlin, 23.09.2018 (BA/gm)
Die Deutsche Bahn und Siemens Mobility haben am vergangenen Donnerstag auf der Innotrans, der führenden Leitmesse für Schienen- und Verkehrstechnik, eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit beim Ideenzug von DB Regio beschlossen. Eine entsprechende Vereinbarung haben Prof. Dr. Sabina Jeschke, DB-Vorstand Digitalisierung und Technik, Dr. Jörg Sandvoß, Vorstandsvorsitzender der DB Regio AG und Sabrina Soussan, Chief Executive Officer (CEO) der Siemens Mobility in Berlin unterzeichnet.

Auf der weltweit größten Messe für Schienenverkehrstechnik können die Besucher in den Themenwelten des Ideenzuges derzeit das Reisen im Regionalverkehr der Zukunft in einem 1:1-Modell eines Doppelstockwagens erleben. Innovationen bei der Raumgestaltung und bisher einzigartige Reiseerlebnisse unter Einsatz digitaler Technologien werden so anfassbar. 

Der Ideenzug besteht aus unterschiedlichen Themenwelten – vom Sportstudio über Premiumkabinen zum Arbeiten bis hin zu Public-Viewing-Bereichen und Power-Nappingkabinen zum Entspannen. Zudem werden über verschiedene Screens Fahrgäste mit den neuesten Nachrichten versorgt.

Im Rahmen der heute geschlossenen Vereinbarung wird der Ideenzug als Entwicklungsträger für die Erprobung von Komponenten und Prototypen für Partner aus der Fahrzeugindustrie geöffnet. Siemens Mobility ist der erste Systemhersteller, der sich an dieser Kooperation beteiligt.

Ziel ist es, die Kompetenzen beider Unternehmen in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zusam-menzuführen und die Trägerplattform Ideenzug weiterzuentwickeln. Das Reiseerlebnis soll zielgruppen-gerecht gestaltet und mit digitalen Features verbunden werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.